Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
1
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:74,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. September 2010
Es ist schon faszinierend, wenn fast 5 Jahrzehnte nach dem Tod von Monteux mehrere bislang unveröffentlichte Stereokonzerte auftauchen. In den Jahren 1958 und 1959 strahlten die amerikanischen Radiosender noch in Mono aus, so dass es außergewöhnlich war, dass diese Konzerte überwiegend bereits in Stereo aufgezeichnet wurden. Allerdings lässt sich nicht überhören, dass es frühe Versuche mit Stereo-Livemitschnitten waren. Die Klangqualität kann naturgemäß nicht mit heutigen, 50 Jahre später entstandenen Liveaufnahmen mithalten; die Balance ist teilweise missglückt. Dennoch zeigt gerade der Vergleich mit den 2 oder 3 Monokonzerten in dieser Box den klanglichen Fortschritt. Unter allen in den letzten Jahren erschienenen Sammlungen mit Livekonzerten Monteux' ist dies insgesamt sicherlich die am besten klingende. Sie enthält auch einige Werke, von denen bisher keine Einspielung unter Monteux erhältlich war. Dazu gehören die Manfred-Ouvertüre von Schumann, die Große Fuge von Beethoven im Arrangement Weingartners, einige Wagnerstücke, Les eumenides von Milhaud, 11 Choralpräludien von Brahms. Besonders hervorzuheben ist das erste Klavierkonzert von Mendelssohn mit Rudolf Serkin, der wohl d e r herausragende Interpret dieses Werkes war und es auch hier wunderschön und aufregend spielt. Er ist zudem in einer Aufnahme von Schumanns Introduction und Allegro appassionato zu hören. Hörens- und vergleichenswert sind auch die Alternativeinspielungen zu in der Diskographie Monteux' bereits existierenden Werken wie Beethovens 5. und 6. Sinfonie, Mendelssohns 4.Sinfonie, Strauss' Don Quixote, Brahms' 1.Klavierkonzert (hier mit Leon Fleisher) oder Brahms' Violinkonzert (hier mit Isaac Stern). Reizvoll ist zudem die Symphony on a French Mountain Air von D'Indy (mit Nicole Henriot-Schweitzer). Insgesamt eine sehr lohnenswerte Box mit wunderschönen Interpretationen von Monteux und dem Boston Symphony Orchestra. Kleines Manko: zumindest bei meinem Exemplar fehlt der Auftakt von Glinkas Ruslan und Ludmilla-Ouvertüre (ein Pressfehler?).
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken