Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
194
4,7 von 5 Sternen
Beyond Hell/Above Heaven
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 30. Oktober 2010
Ich bin sehr zufrieden mit dem Produkt und auch sehr zufrieden mit dem Versand,schnell und ohne Probleme,immer wieder gerne :D
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2014
Es war ein günstiges Angebot mit einigen guten Lieder. Für lange Autofahrten wenn mal nichts im Radio läuft sehr zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 18. September 2010
Nun liegt es also vor, das vierte Studioalbum der Dänenrocker und ich muss sagen, es hat bei mir einen zwiespältigen Eindruck hinterlassen!
Vorausschicken möchte ich, damit sich der Leser dieser Rezension ein passendes Bild von meinem "Volbeatgeschmack" machen kann, meine Lieblingslieder von Volbeat: Radio Girl, Maybellene, Soulweeper #2...
Ich mag also die mehr melodiösen Songs der Band, auch wenn ich an Härte an sich nichts auszusetzen habe.

1) The Mirror and the Ripper
Dieser Song setzt die Geschichte des "Cadillac Blood" vom letzten Album fort.
Sehr druckvoller Rock'n'Metal-Song, der durchaus auf "Rock the Rebel/Metal the Devil" Platz gefunden hätte.
Viel Doublebass und immer tüchtig vorwärts mit treibenden Riffs und wenig Erholungsphasen!
8/10 Punkten

2) Heaven nor Hell
Toller Song - einer meiner Liebsten!
Typischer Volbeatsong mit gewohntem Riffing und sogar eine Mundharmonika, die die Melodie unterstützt, kommt drin vor.
Dazu Michael Poulsens schöne Vocallines!
10/10 Punkten

3) Who they are
Ein erster Schwachpunkt auf der CD.
Im Prinzip ein "normaler" Metalsong, ohne die typischen Volbeat Trademarks.
Vergleiche fallen mir schwer, da ich im Metalbereich nicht so zu Hause bin, aber das Lied hatte wohl den Arbeitstitel "The Slayer-Song".
Das sollte dem geneigten Metalhead als Hinweis genügen.
Lediglich zwischendurch kommt man auf die Idee, es hier mit einem Volbeatsong zu tun zu haben.
5/10 Punkten

4) Fallen
Ein Lied mit Ohrwurmcharakter. Popigger Song mit tre8ibenden Gitarren und wiederum typischen Volbeat-Vocallines.
Der könnte einem fast auch mal im "normalen" Radio begegnen!
7/10 Punkten

5) A better Believer
Typisches Volbeatslied mit Rock'n'Roll-/Punkattitüde, dazu tolle Vocallines und gesunder Härte!
So gefällt mir das!
8/10 Punkten

6) 7 Shots
Zweiter Teil der "Cadillac Blood"-Geschichte auf diesem Album.
Der Banjoeinstieg lässt direkt an "Sad Man's Tongue" denken, dann geht's wieder direkt vorwärts mit reichlich Doublebass, guten Gitarren und Poulsen-typischem Gesang. Mittendrin sogar mal ein längeres Gitarrensolo.
Gastauftritte gibt's auch und zwar u.a. Mille Petrozza (Kreator) oder Michael Denner (King Diamond)
7/10 Punkten

7) A new day
"Still counting" (Guitar Gangsters & Cadillac Blood) lässt grüßen!
Ziemlich straighter Rocksong mit kurzem Break im Mittelteil. Gesangslinie gefällt mir sehr gut!
8/10 Punkten

8) 16 Dollars
Würde Elvis heute noch Musik machen, würde es vielleicht so klingen.
Richtiger Rockabilly-Song mit einem Touch Punk, passend dazu Poulsens Gesang, der einen direkt an die 50er-Jahre denken lässt.
Mir gefällt das gut, ergo
9/10 Punkten

9) A warrior's call
Einmarschlied des dänischen Boxers Mikkel Kessler und daher vielleicht dem einen oder anderen schon bekannt.
War auch öls kostenloser Download auf der Volbeat-Homepage erhältlich.
Harter, straighter Rocksong, der inhaltlich wahrscheinlich am besten auf's Debut ("The Strength, the Sound, the Songs") gepasst hätte!
Insgesamt fehlt mir aber das gewisse Etwas!
7/10 Punkten

10) Magic Zone
Solider, typischer Volbeat-Rocker mit schönem Riffing. Hinterlässt aber bei mir keinen dauerhaften Eindruck.
6/10 Punkten

11) Evelyn
Wer auf Thrashmetal steht, wird voll bedient. als Gast"sänger" Barney von Napalm Death. Naja, mit Gesang hat das nix zu. Barney growlt sich durch den Song, der auch musikalisch nicht viel zu bieten hat. Poulsen darf auch ab und an mal ran und wird dabei von der Gitarre unterstützt.
Schlechtester Song auf dem Album und so gar nicht mein Fall!
1/10 Punkten

12) Being 1
Recht eingängiger Rock-/Rockabilly-Song mit angenehmer Gesangsmelodie und sogar die Akkustikklampfe darf mal ran!
Naja...
5/10 Punkten

13) Thanx
Volbeats "Danke schön" an die Fans im Rock-/Punk-Stil.
Kann man sich irgendwie gut in einem Pub vortsllen das Lied. Insgesamt aber auch zu beliebig.
6/10 Punkten

Man kann den Jungs nicht vorwerfen, dass sie nicht versucht haben sich musikalisch weiterzuentwickeln, leider allerdings entegen meiner Geschmacksrichtung (Thrash-Metal ist einfach nicht mein Ding), von daher komme ich zur vorliegenden Bewertung.
Wer's musikalisch gerne etwas härter mag, darf gerne einen Stern dazu addieren.
Ausserdem fehlt mir irgendwie die musiklische "Geschlossenheit" des Albums. Hier präsentieren sich wirklich zwölf Einzelsongs, die in viele verschieden Richtungen abdriften und auch das Gefühl das eine oder andere schon mal besser von Volbeat gehört zu haben. lässt mich nicht los.

Zum Rest der Ltd. Special Edition:

Die DVD:
Konzertmitschnitt aus Tilburg (NL), wo Michael Poulsen beim letzten Gig ohmächstig zusammenbrach und von der Bühne getragen wurde. Schöner Gag: diesmal wird er auf die Bühne getragen!

Setlist:

Intro
A warrior's call
Mary Ann's place
Sad man's tongue
Hellelujah goat
Angelfuck (Misfit-Cover)
Another Day, another way
Still counting
Outro
Insgesamt schöner Mitschnitt, den man nicht unbedingt haben muss, aber für das Geld geht das in Ordnung.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2011
Die Platte selbst ist sehr zu empfehlen. Einfach nur gute Musik
Leider fehlte bei der Platte der Angegebene Downloadcode. Auch ein Umtausch brachte hier keine Besserung, er fehlte auch beim zweiten Mal.
Nach langem hin und her mit Amazon habe ich dann direkt das Label angeschrieben und dann direkt den Code bekommen.
Sonst hätte es auch fünf Sterne gegeben
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2014
Alles bestens. Tolles Album, guter Preis. Was will man mehr. Ist zu empfehlen und für Volbeat Fans ein absolutes Muss.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2013
Tolle Musik die mir schon immer gefallen hat..schön das ich sie nun endlich auch für unterwegs auf meinem Handy habe
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2013
die CD ist in Ordnung, die Hülle ebenfalls; -was will man mehr! Keine Fehler und der Inhalt ist wie erwartet-rockig!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2013
super band, super album - gute laune zwischen rock and roll und 60s - sänger echt genial - so sollte musik sein
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2013
die stimme des sängers ist halt der hit - einmalig und extremer wiedererkennungswert - cd und cover sind gut -
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2010
finde das album auch absolut top...es ist ein echtes Meisterwerk...davon bekommt man gleich super Laune ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden