flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 28. Dezember 2012
Nun ist er endlich da der Wireless Router von TP Link.
Ich öffne das Paket und ... zu meinem Erstaunen sieht er schon mal anders aus als im Angebot abgebildet.
Ein weisser Kasten mit schwarzem Display und schwarzen Antennen und nicht das schicke weisse "Designmodell".
Naja, erstmal auspacken und Beschreibung genauer lesen. Ok klingt alles ganz einfach.
Los geht's. Deutsche Anleitung ist zum Glück dabei und recht ausführlich.
So alles gemacht wie beschrieben und, tatatata, es geht nicht. Hmmm, was vergessen ?
Eigentlich nicht aber es gibt ja noch die Möglichkeit mit CD Installation.
Also CD eingelegt und weg ist sie !!! Komplett im Laufwerk verschwunden. Es handelt sich um eine Minidisk und ich hab ein senkrecht stehendes Laufwerk.
Super, nach ewigem gemehre hab ich sie wieder raus. Rechner hinlegen, soweit es bei den ganzen kurzen Kabeln die dran stecken möglich ist, und neuer Versuch.
Jupp es geht, sie wird gelesen, und nächste Enttäuschung, es ist nur ein Userguide in Englisch drauf! Hä, wo sind die Installationsdaten?
Ich habe die Nase voll und packe das Ding wieder ein. Ich muss dazu noch sagen in der Beschreibung steht mit Extra-Schalter für Wlan an-und-ausschalten.
Den habe ich auch nicht gefunden, er steht auch nicht in der Beschreibung
Zum Glück habe ich noch einen Router von Netgear mitbestellt.
Um es kurz zu machen. Den von Netgear hab ich blos angesteckt, Windows hat Ihn erkannt und er funktioniert.
Danke Netgear ;)
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 4. Juni 2013
die Verbindungsabbrüche häufen sich immer mehr, in den letzten Tagen bereits nach ein paar Minuten. Mal ist das Internet weg (disconnected) mal ist das Ganze Gerät per WLAN nicht erreichbar, mal sucht das Gerät den Webstick, Über die Web-Oberfläche ist nach der Anmeldung mit admin gar kein Text mehr zu sehen. Ich habe es satt das Gerät dauernd aus- und wieder einzuschalten. Ein Update hat auch nichts gebracht. Ich schmeiß das Gerät nun in den Müll und habe mir eines von Netgear bestellt.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. November 2012
der Router lief 5 Tage ohne Probleme, seit dem bricht die Verbindung nach jeweils 30 Minuten ab, die Einwahl dauert gefühlte Stunden, eine Antwort vom Support steht seit mehr als 3 Wochen aus und wird wohl nie kommen, ich hoffe jeden Tag auf einen Anschluß per richtigem Kabel, dann fliegt dieser Schrott in den Müll
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. Dezember 2012
Ich hab das Ding jetzt einige Monate getestet:

- Surfstick wird erkannt auch wenns etwas dauert
- Surfen kann man damit
- Übertragung von Dateien im Wlan unter aller Sau mit 300-500 kbytes, bei ner 300er MB viiiiel zu lahm
da war mein 54er Speedport ja schneller. Hab ALLES probiert mit den Settings; Channel Wlan Typ umgestellt usw.
nix hat geholfen! Das war der Hauptgrund für die miese Bewertung. Hab sicher kein Schildkröten-Wlan gewollt.
- Der Router stürzt regelmäßig ab. Alle paar Tage blockt das Ding alle Wlan Sticks/ Handys und "freezt"
Nur Neustart hilft. Danach funzt das Ding zwar wieder aber nerven tuts schon tierisch.
Wer jetzt glaubt ich hätte ein Firmware Update machen sollen der irrt. Hab sogar mehrere Versionen probiert.
An alle Nerds: Kaufts euch NICHT !

Ich hab die Schnauze voll und bestell mir nen Netgear oder sowas! Nie wieder TP-Link
|22 Kommentare|Missbrauch melden
am 5. Juni 2012
Ich habe den Router mit einem ZTE MF190 mit BOB ohne Probleme im Einsatz.
Einziger Mangel der mir bisher aufgefallen ist: Man kann nirgends das übertragene Datenvolumen pro Tag/Monat betrachten.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|55 Kommentare|Missbrauch melden
am 27. Mai 2015
1. Die Antennen sind verschraubt, das heißt man kann ohne Probleme andere Antennen oder auch Antennenverlängerungen anschließen.
2. Das Konfigurationsmenü ist übersichtlich und klar gegliedert.
3. Ich kann die Kompatibilitätsliste um den XS-Stick P14 und den Huawei E1750 erweitern, lauft ohne Probleme mit Lidl-Mobil.
Ich habe als erstes die Aktuelle Firmware (V2) vom 19.03.2015 aufgespielt.
Dann die IP entsprechend meines Netzwerke geändert, nen Passwort eingerichtet und nen Neustart gemacht.
Als nächstes mit dem Laptop über WLan verbunden und den XS-Stick angesteckt (vorher Pinabfrage der Sim abgestellt).
Dann die APN eingestellt und das wars auch schon. Schwup hatte ich 3g/4g über Wlan.
Einfacher gehts nicht.
Allerdings gibts einen Stern Abzug für die fehlende Sprachauswahl der Box. Ist nur in Englisch, was mir persönlich nichts ausmacht, aber Firmware in Landessprachen (zumindest die wichtigsten) wäre schon gut.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. Februar 2014
Habe das Teil vor 4 Monaten gekauft um eine Kamera (IP-Camera) per Internet, über einen UMTS-Stick (Aldi-Talk) und dynDNS forwarding (no-ip.com) anzusprechen.

Die Konstellation Internet - dynDNS - TL-MR3420 - IP-Cam FUNKTIONIERT NICHT!

Grund: die Weiterleitung über dynDNS benötigt im TP-Link ein Port Forwarding, das nicht nur eplus (Aldi-Talk) sondern auch viele andere Netzprovider (ISPs) für Ihre UMTS-Netze nicht zulassen.

Zum tecnischen Service von TP-Link: reagiert sehr schnell und ist vollkommen nutzlos! Auf keine detaillierte Frage wird Bezug genommen, geantwortete Einzeiler werden auf Nachfrage korrigiert weil falsch und obwohl das Problem detailliert geschildert wurde, weiß TP-Link "Support" nicht um der obigen Probleme. Ich habe zwei eigene Experten zum Thema verschlissen um rauszufinden, dass es nicht geht.
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Januar 2013
dem sei hier ein wirklich brauchbares Gerät angeraten, leicht zu installieren, Stick in den USB Steckplatz, mit einer verlängerung habe ich den Stick ans Fenster geklebt.wenn man im Funkloch lebt, weis man dann wo die Stelle mit dem Empfang ist. damals musste ich noch vor dem Fenster hocken. Tja und jetzt ganz entspannt am Schreibtisch via WLan. kann ich nur empfehlen..
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. April 2012
the router however officially compatible with most umts USB modems, but not all firmwares, i had to try many firmware versions of my Huawei to get it working, it was recognized but you can't connect (mobileFormatCmd error) appears in the router log, and you have to read forum and stuff, it was a headache.
unless you are sure the your usb/firmware is 100% compatible, by a better modem.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. August 2015
Also erst mal vor weg ich habe noch nicht alle Funktionen getestet, die wichtigste die Anbindung über den Stick konnte ich noch nicht testen.
Geplanter Einsatzbereich ist für die Fernsteuerung einer automatisch arbeitenden Amateurfunkstation (Relais / Repeater)

Die hier angesprochenen WLAN Probleme sollten mich nicht stören falls sie mal auftreten da ich am Standort nicht mit WLAN arbeiten möchte. Mir geht es beim Router halt nur darum übers Internet über Mobilfunk auf ein LAN basierendes Gerät zuzugreifen bzw umgekehrt.

Zum Gerät gibt es keine deutsche Bedienungsanleitung, ich kann zwar englisch aber meiner Meinung nach gehört eine deutsche Anleitung dazu.
Die Nutzeroberfläche ist auch auf englisch, ich habe zumindest noch keinen Punkt gefunden wo man das umstellen könnte.

Interessant ist auch die Funktionsweise der LEDs, als Beispiel
SYS
--> Flashing --> The Router is working properly
--> On --> The Router is initializing.
--> Off --> The Router has a system error.
warum muss der Router durch blinken nerven wenn alles OK ist ?

Wie gesagt mir soll das da egal sein, da wo der steht sieht den niemand nur wer den im Wohnzimmer hat dem wird die Blinkerei irgendwann auf den Keks gehen denn WLAN blinkt auch wenn es an ist.

Momentan nutze ich den Router zu Testzwecken als WDS Bridge was auch funktioniert.

Als "Hauptrouter" nutze ich eine FritzBox 7390, an die kommt der MR3420 bei weiten nicht ran aber das ist ja auch ne andere Preisklasse.

Die Einstellung der Zeit über den NTP Server geht nicht, evtl liegts am Bridge Modus aber es sollte auch dort gehen.

EDIT 14.08.2015
Habe heute mal die Aldi Talk Karte im Stick probiert, den Stick findet der Router nach einer weile, wenn man unter Network 3G/4G die PIN eingeben will muss man aufpassen wann man das tut denn der Router aktualisiert die Seite automatisch, man muss also schnell sein ^^

OK eine Verbindung kam auch zu stande, Signalstärke wurde mit 0% angezeigt, aber wir haben hier auch sehr schlechten Empfang (nicht da wo der mal stehen soll)

OK erste Freude war groß, also mal den Router vom Strom getrennt und nach einer Weile kam die Meldung das die PIN Protection active ist und man den PIN eingeben soll, der Link auf der Statusseite führt dann nur zur Anmeldemaske, PIN an der richtigen Stelle wieder eingegeben, wurde auch akzeptiert aber so wie es ausschaut vergisst der Router den PIN wenn er dann kein Netz findet.

Wie es ausschaut muss man wohl den PIN ausschalten
Bewertung erst einmal von 3 Sterne auf 1 Stern geändert da es so für mich nicht nutzbar ist.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 179 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken