Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More Alles für die Schule Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
43
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-10 von 34 Rezensionen werden angezeigt(5 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
am 4. April 2011
Nach reichlichen Überlegungen, dass mein altes PC Gehäuse für 6 Festplatten zzgl. SSD einfach etwas knapp bemessen war, fiel meine Wahl auf das NZXT Phantom Tower Gehäuse.
Die Verarbeitung ist tadellos, perfekte Lackierung keine Schramme, abgeplatztes Teil o.ä.
Das Gehäuse sieht live noch besser aus als auf den Fotos, was auch nicht ganz unwichtig ist.
Die Anleitung verbuche ich mal unter "netter Versuch" ,ist aber für halbwegs intelligente PC Bastler auf keinen Fall notwendig. Was Schrauben etc. angeht liegt weit mehr bei als man je brauchen wird.
Platz gibt fast wie in einem Server, 5 x 5,25" und 7 x 3,5" stehen zur Verfügung.
Grafikarten passen bis zu einer Länge von 36 cm rein, wem das nicht genug ist, dem kann man nicht mehr helfen ^^

Netzteileinbau war sehr einfach, da es unten Gumminoppen gibt auf die man es legt (daher ist es entkoppelt) und kann es entweder mit dem Lüfter des NT nach oben oder nach unten einbauen, ganz nach Geschmack oder Erfordernissen (bzw. kühlungstechnischen Aspekten).

Mainboard Einbau war ebenfalls sehr schnell erledigt, es gibt auf dem Blech Prägungen, die eindeutig zeigen welches "Loch" man für die Abstandhalter entweder für Micro-ATX, Standard-ATX oder E-ATX braucht. Einfacher gehts nicht mehr.
Man sollte aber evtl. darauf achten, dass man den 4/8 Port 12V MB Stecker vorher mit oben links in der Ecke durchzieht (nicht unten oder mittig), so kann man ihn besser hinter der Platte versteckt verlegen und die Kabellänge reicht auch generell ohne Verlängerung.
Das 24pol. Kabel für das Mainboard sollte auch bei so ziemlich jedem Netzteil ausreichend sein.
Eine Aussparung für spätere CPU Kühlermontagen ohne Mainboard Ausbau ist natürlich möglich.

Die Festplatten waren auch im nu eingebaut, einfach in die Plasteeinschübe klicken (die sind mit Gummis entkoppelt) und reinstecken, fertig. Allerdings ist beim einklinken in den Plaste-Festplatten-Käfig etwas Kraft erforderlich. Meine 2,5" SSD konnte ich einfach auf so einen Rahmen festschrauben und fertig.
Einbau der 5,25" Laufwerke a'la DVD/BD Brenner ist mit nur einem Klick erledigt.
Nun an die Verkabelung.
Bis auf die 6/8Pin PCI-E Grafikkarten Stecker kann bequem ALLE Kabel hinter dem Mainboard verlegen. So aufgeräumt war es in noch keinem PC wie ich meine.
Auf der Rückseite ist genügend Platz für alle Kabel zum verlegen vorhanden.
Die Kabel für die USB Anschlüsse, Audio etc. sind beschriftet und auch leicht anzuschließen.

Von den Lüftern ist der obere (blau beleuchtete) 200mm und der hintere 120mm Lüfter bereits angeschlossen, man muss nur den 4 Pin Molex Stecker des Gehäuses mit ans Netzteil anschließen.
(irgendwo muss dafür ja die Versorgungsspannung herkommen^^)
Die Montage des Lüfters vorn im Gehäuse (nur optional!) hätte man sich sparen können, da er dort eigentlich nirgends sinnvoll belüftet. Ich habe ihn dennoch montiert, damit dort ein blau beleuchteter Lüfter der "Vollständigkeit halber" leuchtet.
Für die beiden Seitenlüfter (bereits drin) und den großen (nicht installierten) Lüfter sind die Kabel gut beschriftet, so dass man nichts falsch anschließt.
Die Festplattenlüfter kühlen auch in der unteren Stufe sehr gut, so dass man bedenkenlos alle HDA Schächte voll machen kann. Da der ganz obere nicht so perfekt belüftet ist sollte man den für eine SSD benutzen.
Noch etwas: Meine recht lauten Hitachi Platten (waren halt sehr preiswert^^) konnte ich endlich wieder im "lauten" u. schnellen Modus laufen lassen, weil die Entkopplung wirklich sehr gut ist und ich die lautesten HDAs nun quasi fast nicht mehr hören kann.

Die restliche Belüftung des Gehäuses ist wirklich sehr gut. Sollte man aber eine 125W CPU und eine High-End Grafikkarte drin haben, welche auch mit 200-300 W "heizt", dann sollte man den zweiten Lüfter im Deckel montieren. Besonders bei Grafikkarten, welche das meiste nicht aus dem Slot raus pusten, sondern ins Gehäuse rein. Bisher ist aber alles im grünen Bereich. (habe GTX 285)
Zu zocken sollte man die Lüfter entsprechend auf Maximum stellen.
Habe derzeit mit einer 125W CPU und einer 200W Grafikkarte aber auch ohne den zweiten 200mm Lüfter im Decken keine Wärmeprobleme.

Bei aller Euphorie gibt auch einen Kritikpunkt:
Wenn man einen 16cm CPU Kühler montiert hat (was die meisten Gamer ja machen) kann man in der linken Seitenwand den 200mm/230mm Lüfter nicht mehr montieren, weil er am CPU Kühler anstößt.
Leider passen da auch die 20mm dicken nicht mehr. (ich habe den Scythe Yasya drin)
Warum macht man das Gehäuse da nicht 1-2 cm breiter ???

Fazit:
Ich kann dieses Gehäuse jedem Gamer nur ans Herz legen. Es ist massig Platz, das Konzept ist endlich mal durchdacht (bis auf die 16cm CPU Kühler Kritik). Das verlegen der Kabel hinter dem Mainboard ist wirklich genial. Es passen die längsten Grafikkarten der Welt rein und die Belüftung ist vorbildlich(und sehr leise).
Das Teil ist so groß, wirkt fast wie ein Obelisk. ^^
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2011
Zu meinem System:

Phenom II X4 955BE @ 3.5Ghz @ AC Freezer XTreme Rev.2
2x Sapphire 6850 Vapor
4x 2GB OCZ XTC Platinum
5x Festplatten
dazu noch 3 Laufwerke in Form von DVD, DVD Brenner, BluRay
750W Thermaltake Toughpower mit Kabelmanagement

Besitze das Gehäuse seit dem 03.10.2010

Positv:

Wie von vielen schon bereits berichtet, ist sehr viel Platz vorhanden. Nichts surrt, quietscht, vibriert.
Mein System ist nur durch das Crossfire bei Volllast zu hören, ansonsten sehr ruhig.
Die größe der Kabeldurchfürhungen sind für Otto-Normal-User ausreichend. Der Einbau von Festplatten und Laufwerken gestaltete sich als sehr einfach.
In meinen Augen sehr stabil im Gegensatz zu meinem alten Midi-Tower (MS-Tech für 39€)
Die Temperatur des ganzen Systems sank um etwa 10-15 Grad, bei der CPU waren es sage und schreibe 20!!! Wahnsinn!!!
Die Beleuchtung des 200mm Lüfters ist abschaltbar.
Es blättert nichts ab, gleichmäßig lackiert.

Neutral:

Wenn die Lüftersteuerung auf Anschlag aufgedreht sind, sind die Lüfter deutlich hörbar.
Es hätten mehr Staubfilter eingebaut sein können.

Negativ:

Die Rückwand biegt sich leicht durch, da dort so gut wie alle Kabel versteckt wurden, fällt bei mir jedoch nicht auf dieser Seite der PC-Tisch ist.

Würde mir das Gehäuse jederzeit wieder kaufen.

lg

Update: Nach nun fast 2 Jahren kann ich nichts negatives über das Gehäuse berichten. Es funktioniert noch alles wie am ersten Tag.

Momentan verbaut: I5 3570k @ 4,3 GHz / AsRock Z77 Extreme6 / 2x Sapphire 6950 2GB Vapor der Rest des übrigen Systems wurde übernommen (bis auf die alten DVD Laufwerke).
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2015
Wir haben den NZXT Phantom für den Rechner meiner Frau gekauft weil sie den grauen Kasten nicht mehr haben wollte.
Der Umbau war sehr einfach weil man in dem Big-Tower viel Platz zum hantieren hat. Das Konzept ist auch gut durchdacht und die beiliegenden Lüfter arbeiten leise und ohne Probleme. Meine Frau ist begeistert über ihren "Stormtrooper"-Tower der da jetzt eindrucksvoll neben dem Schreibtisch steht. ^^
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2012
Habe das Gehäuse 2 Tage nach Bestellung erhalten. Gleich Ausgepackt und ein Innenleben gegeben :)
Alle meine PC Komponenten haben sich leicht einbauen lassen. Im lieferumfang sind genügend schrauben und Kabelbinder dabei.
Anhand dieses Artikel sieht man, dass die Entwickler sehr viele und gute Ideen in das Gehäuse eingebaut haben.
Die Lüfter sind ideal platziert und haben eine sehr gute Kühlleistung. Wem das noch nicht genug ist hat sogar noch die Möglichkeit eine Wasserkühlung einzubauen.
Klare Kaufempfehlung vor mit
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2014
Macht was es soll. Und man kann es durchaus weiter empfehlen für den preis . Die Lieferung und Verpackung ist auch ok. viele teile waren schon dabei das fand ich super. Sehr stabil aber man kan auf den ausschalter kommen wen man die Kopfhörer raus zieht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2012
Einige würden das Case vielleicht teuer empfinden aber für die Qualität ist es echt gut investiert denke ich. Ich habe es seid über einem Jahr in betrieb und bin voll zufrieden. Der einbau meiner Teile war auch super easy und nicht kompliziert. Das einzige was etwas nervt ist man den Staub gut sieht, aber das ist jetzt nur halb so schlimm wie es klingt.
44 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2016
Das Gehäuse von NZXT hat meine erwartungen etwas übertroffen.
Ich hatte zuvor auch ein Gehäuse von NZXT, das ich leider selber kaputt gemacht habe!

Ich bin dadurch, bereits zum Glück sehr zufrieden mit der Verarbeitung und dem Aufbau. Der Einbau geht super schnell und ist alles andere als kompliziert. Da die Kabel gut makiert worden sind die zum verbinden mit dem Motherboard nötig sind.

Ansonsten stimmt der Rest auch mit den Angaben des Verkäufers überein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2016
Das Gehäuse ist richtig groß und bringt so seinen Stolz mit!
Die Seitenwände kann man gut abbauen und wieder einsetzen. Die Qualität der Plastikteile ist vorbildlich.
Jedoch ist bei mir leider einer der Lüftercontroller leichter zu verstellen als die anderen.
Platz für ordentliches CM ist auch da.
Auch wenn das nur eine Kurze Rezension war kann ich nur meine Kaufempfehlung aussprechen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2015
Vorneweg: klasse Teil, für jegliche Art der Nutzung ist es geeignet - einzig, es ist groß! Aber das erwartet man von einem Full-Tower schließlich.

Was ich allerdings nicht bedacht habe, ist die Tatsache das das Laufwerk hinter der Klappe ist und man diese eben erst öffnen muss, um am das Laufwerk zu kommen, gut, wann braucht man schonmal eine CD? Immer wenn ich es benötige, muss ich mein Tower halt ein wenig zur Seite schieben, zwar nervig aber damit kann man echt Leben.

Da ich von einem Standardgehäuse gewechselt bin, war ich überwältigt wie viel Platz man hat! Da ich auch einen sehr großen CPU Lüfter habe, den Magen 4, sind mir teilweise die Finger abgefallen, bis ich diesen an das Mainboard bekommen habe - wenn man aber so viel Platz hat: Geht das wunderbar.

Des Weiteren hat man oben einen 200er, hinten einen 140er, und zwei 120er Lüfter an der Seite; ohne weitere Lüfter hat es meinen FX 8320 auf lachhafte 30grad gekühlt, bei 27 Grad Raumtemperatur --- im "Netflix" Zustand. Auch meine Grafikkarte unter Last von 77 auf 69; ich habe sogar nachgefragt anscheinend ist die R9 290X wirklich bis 95 Grad Celsius ausgelegt, und davon war ich eben vorher auch schon weit, weit entfernt.

Der Tower sieht klasse aus, als Fan einer Mannschaft dessen Farben Schwarz-Weiss sind, habe ich mich eben für diese Farbgebung entschieden, die anderen sehen allerdings auch seht chic aus.

Nun zum Negativen: Die Lüfter sind nicht standardisiert. Meinen 200er Lüfter oben könnte ich im Leben nicht anbringen, also habe ich ihn nur geklemmt, was übrigens wunderbar funktioniert. Nach einer gefühlten Ewigkeit habe ich es eben mal gegoogelt. Tatsächlich, die Lüfter sind nicht standardisiert; gut, da das Klemmen funktioniert, hat es mich weniger aufgeregt, sonst hätte ich einen Stern abgezogen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2016
Ein sehr gutes Gehäuse welches ich nun über 3 jahre am nutzen bin.

Schön viel platzt, schnelles ein und ausbauen von Hardware möglich.

Gute Verarbeitung des Gehäuses welches massiv und schwer ist.

Negative Erfahrungen:

Die Lüfter die mitgeliefert kommen werden nach ca. 2 jahren zu hören sein, sind aber kein Kritikpunkt am Gehäuse selber.

Bei weißen Exemplare muss man oftmals sie von Staub befreien, aber ansonsten Super Gehäuse !!

Ich werde es sicherlich noch viel länger als 3 jahre nutzen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 16 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)