flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



TOP 1000 REZENSENTam 24. März 2013
Bei der Twilight Filmreihe ist es ähnlich wie bei Harry Potter. Zum einen gibt es diejenigen, die das Thema grundsätzlich ablehnen und zum anderen die Buch-Fans, die mit den Filmen nix anfangen können. Doch es gibt auch noch die Fans der Filmreihe, die unvoreingenommen an das Thema herangehen und (vielleicht auch) das Buch nicht gelesen haben.
Im Vergleich zu den beiden vorigen Filmen präsentiert sich Eclipse - Bis(s) zum Abendrot deutlich düsterer und auch brutaler, wenn man es so nennen mag, wobei auch hier wieder Parallelen zu Harry Potter bestehen. Selbstverständlich werden ware Vampir Fans hier dennoch die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, aber schließlich will man sich hier auch nicht auf Horrorpfaden bewegen, sondern eher im Bereich des Fantasy und dramatischen Liebesfilmgenre, auch wenn Mann sich hin und wieder fragt, wer so ein Hin und Her Gerissensein von Bella wirklich erdulden würde. Aber ganz nach Mario Barth "Das verstehst du nicht, du bist ja auch ein Mann" drückt man hier halt ein Auge zu und erfreut sich an der ansonsten spannenden Rahmenhandlung.
Technisch befindet sich die Blu-ray auf oberem Niveau, wobei es zur Referenz noch ein wenig Platz bietet. Das Bild im Format 2:40:1 und in VC-1 codiert bietet eine sehr gute Schärfe mit sehr guten Kontrasten und auch in dunklen Szenen bleibt ein guter Farbübergang bestehen. Lediglich in manchen Szenen kann man einige Unschärfen erkennen, was den ansonsten sehr guten Gesamteindruck etwas schmälert.
Im Ton schaut es ähnlich aus: Klar verständliche Dialoge, kräftiger Bass sowie ein ordentliches Surroundfeeling lassen kaum Wünsche offen.
Puristen dürfen sich indes über eine verlustfreie DTS-HD MA 5.1 Tonspur erfreuen.
Bei den Extras schaut es auch nicht schlechter aus, denn hier wird wirklich einiges geboten. 2 Audiokommentare, ein 6-teiliges, informatives Making-of, 2 entfernte und 6 erweiterte Szenen mit Audiokommentar von Regisseur David Slade, eine Fotogalerie (wohl nur für Die-Hard Fans, für mich unnütz), 2 Musikvideos sowie BD Live und Trailer zum Film runden das postive Gesamtbild ab.
Wer romantischen Fantasy Romanen bzw Geschichten aufgeschlossen ist und sich mal wieder eine qualitativ sehr gute Filmreihen antun will, kann hier mit der Twilight Reihe nicht viel falsch machen, wobei man aber verständnishalber schon beim ersten Teil anfangen sollte, Quereinsteiger dürften es ansonsten schon schwer haben. Die Blu-ray ist auf alle Fälle ihr Geld wert!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. Juli 2015
Also ich bin Männlich 35 gehöhre also nicht umbedingt zur übliche Twilight seherschaft.
Nichtsdestotrotz habe ich mitlerweile auch die bücher Verschlungen, Ein großer Pluspunkt des Films ist das man mehr von Riley sieht, darum kann seine Beweggründe viel besser Verstehen und man hat ganz Allgemein vielmehr bezug zu ihm was den film in meinen Augen etwas Runder macht.
Aber da was den Film wirklich zu etwas besonderen macht sind seine Drei Hauptdarsteller Kristen Steward, Robert Pattison und Taylor Lautner. Ob es um die Liebe zwischen Edward und Bella geht oder die auseinadersetzungen zwischen Edward und Jacob oder auch die schwierige Freundschaft zwischen Bella und Jacob, in jeder situation spielen sie Einwandfei.
Aber wie immer spielt auch der restliche Cast sehr gut und ergänzt das Gesamtbild.
Auch die Musikalische untermahlung muss man wieder Positiv erwänen Score und Soundtrack sind wie immer Erstklassig.
Alles im allem wird man auch mit Eclipse wieder Bestens Unterhalten und jeder solte sich diesen Film zumindes einmal ansehen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. November 2017
Wie der Minititel schonsagt: Hier kommt etwas weniger Romantik zum Zuge, sondern mehr die Probleme der alten Feinde und zukünftigen Neuen. Daneben geht es mehr um die Problematik zwischen Wölfen, Vampiren und auch etwas um die Volturi. Kurz um: Actionlastiger, wenngleich noch immer gut, toppt es für mich nicht die zwei ersten Teile.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. April 2018
Da sehe ich lieber Vampire Diaries oder True Blood. Der Film ist langweilig und Edward mit seinen fetten Augenbrauen sieht einfach lächerlich aus. Im Grunde immer das selbe, Vampire gegen Werwölfe wo die Vampire immer die Guten sind
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Dezember 2011
Der dritte Teil der Saga, ist der bisher beste Teil den man auf DVD kaufen kann. In diesem Teil ist die Beziehung der beiden gefestigt und es kommen auch keine Zweifel mehr auf, ob Bella bei Edward sicher ist. Und auch das hin und her, sollen wir zusammen sein oder nicht hat endlich ein Ende. Außerdem ist dieser Teil auch der mit den meisten Spannungseffekten. Schon der Aufbau der Neugeborenenarmee fesselt. Auch findet die Jagd nach Victoria ein Ende. Man erfährt auch einige Hintergründe von der sonst so ernsten Rosalie. Und auch Jasper erzählt, wie er zum Vampir wurde. Die Beziehung zwischen Vampiren und Wölfen kann sich auch ein ganz kleines Bisschen entspannen.

Kurz zur Story:
Edward uns Bella haben sich wie gesagt, endlich ganz auf einander eingelassen. Die Beziehung ist nun gefestigt und beide wollen nun endgültig nicht mehr ohne einander sein. Zunächst möchte Bella Ihren Edward trotz allem nicht heiraten. Besteht aber beharrlich, dass er sie verwandelt. Es kommen einige Unruhen auf, die durch unbekannte Vampire verursacht werden. Eine Armee wird von Victoria geschaffen um Bella zu vernichten. Ein umfangreicher Plan wird geschmiedet, um Bella zu schützen. Jedoch lässt es sich nicht vermeiden, die Wölfe darin mit einzuplanen. Auch Edward kann dagegen nicht tun. Obwohl er das ganze alles andere als gut findet. Jacob der Bella noch immer liebt startet noch den ein oder anderen Versuch sie um zu stimmen und für sich zu gewinnen. Jedoch vergebens. Die Lage spitzt sich zu, nachdem er von den Verwandlungsplänen erfährt. Er ist außer sich und kann Bella nicht verstehen. Doch trotz allem will auch er Sie vor Viktoria beschützen. Alles ist soweit geplant, und doch kann sich Viktoria an Bella heran schleichen. Edward weiß seine Bella jedoch zu verteidigen. Und er schafft es dann auch endlich Viktoria zu töten. Alles könnte endlich schön sein, wären da nicht die Volturi, die vorbei kommen und sehen dass Bella noch immer ein Mensch ist. Sie verabschieden sich mit einer aller letzten Chance. Sollte Bella nicht verwandelt werden, muss sie sterben. Außerdem willigt Bella dann doch noch ein Edward zu heiraten, mit der Bedingung, dass er sie verwandeln soll. Wird er es machen...???

Fazit:
Den bisher besten Teil sollten sich Twilight-Liebhaber definitiv ansehen. Und wer Teil 1 und 2 kennt den muss man davon eh nicht mehr überzeugen. Ein gelungener Teil 3 würde ich sagen!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. April 2011
Da ich ein großer Fan der Biss-Reihe bin, habe ich mir natürlich auch diesen Teil mehr als einmal angesehen. Ich finde den Film genau wie seine zwei Vorgänger wirklich ansprechend. Er ist flüssig und ohne große Sprünge. Auch das Hintergrundgeschehen, außerhalb der Handlung von Edward, Bella und Co. ist ansprechend und führt zu einer besseren Verständnis. Dennoch sehe ich mich darin bestätigt das es für die Filme besser gewesen wäre, wenn sie ähnlich wie Herr der Ringe Trilogie an einem Band gefilmt worden wären. Nicht nur die wechselnde Besetzung der Victoria, sondern auch die auffälligen Veränderungen der Hauptcharaktere führen zu einem Widerspruch mit der unveränderlichen Natur der Vampire um die es in diesen Filmen nun einmal geht.
Trotz kleiner Kritikpunkte ein gelungener Film für Fans der Biss-Reihe und den ein oder anderen Fan von Vampirfilmen. Eine schöne Art das Genre der Vampirfilme und -Bücher mit neuem Leben und neuen Inspirationen zu füllen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. Januar 2014
Ich habe alle Bücher der Reihe gelesen und bin der Meinung, dass die Filme eindeutig besser sind als das Buch, was vorallem am zu detaillierten und langatmigen Stil der Autorin liegt. Meiner Meinung nach hat Stephenie Meyer einfach kein Talent.

Zum Film: Ein eher mittelmäßiger Film. Der gesamte Film dreht sich nur um die beabsichtigte Ermordung Bellas und darum, wie ihre Schwiegereltern, Schwägerinnen und Schwäger in spe dies verhindern wollen. Gegen Ende kommen dann noch einige Kampfszenen, die nicht so actionreich sind wie sie sein sollten. Die bösen Blutsauger werden, wer hätte das gedacht, besiegt und die guten planen Bellas Hochzeit mit Edward. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

Für pubertäre Mädchen durchaus geeignet, für älteres und anspruchsvolleres Publikum teils zum Schmunzeln, teils zum Gähnen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. Mai 2018
Mit diesem Artikel bin ich richtig zufrieden.
Er hält was er verspricht, funktioniert einwandfrei
und macht genau das, was er soll, ...was will man mehr?
Sehr zu empfehlen, ...jederzeit wieder :-)
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. Dezember 2011
Entweder man mag Twilight oder nicht. Ich liebe Twilight!!!! Ich persönlich finde zwar den ersten Teil einfach am besten, aber auch New Moon oder eben der hier bewertete Teil "Eclipse" sind so spannend, irgendwie lustig und natürlich durch und durch romantisch und zum dahinschmelzen. Robert Pattinson ist als Edward Cullen unglaublich geheimnisvoll, herrlich romantisch und beschützt Kristen Stewart alias Bella Swan immer wieder aufs Neue. Da wünscht man sich doch auch einen Vampir als Freund :-). Aber auch Taylor Lautner hat sich mittlerweile zu einem Augenschmaus entwickelt.
Auch der Kauf der Blu Ray lohnt sich, die Bildqualität im Vergleich zur normalen DVD ist einfach deutlich besser.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Juni 2015
hab ihn schon tausend mal gesehen und hatte danach jedes mal guten sex mit meiner freundin!Also nehmt die gut 2 stunden in kauf die der film dauert und jeder wird glücklich sein!Alternativ dazu könnt ihr aber auch "magic mike" anschauen!!!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden