Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17



am 21. Mai 2011
Ich nutze den Reflektor mit einem Speedlite 430 EXII v.a. im Bereich Portrait- und Objektphotographie in Innenräumen.

VERARBEITUNG & FIXIERUNG
Die Verarbeitung des "FlashBenders" ist sehr sorgfältig ausgeführt. Beim kleinen Reflektor kann man den Schirm mit zwei diametral vom Blitz abzweigenden Formstäben dauerhaft verbiegen. Fixiert wird das ganze mit einem Klettverschluss, der zum Teil dehnbar ist und ansonsten mit einer zusätzlichen Gummierung das Verrustschen am Blitz verhindert. Am Speedlite 430EX II von Canon hält der Reflektor einwandfrei und ohne Wackeln.

Die Marke Rogue besteht (derzeit) in Deutschland ausschließlich aus diesem Produkt in verschiedenen Größen (Update Juli 2011: nun gibt es auch einen Honeycomb Filter aus dieser Serie) und man schien es sehr eilig gehabt zu haben, das Produkt auf den Markt zu bringen. "Patent Pending" hat man jedenfalls unter den Markennamen schreiben lassen, hergestellt wird es übrigens in Mexico, nicht in Asien.

Man kann den kleinen Reflektor so zusammenlegen, dass er in etwa die Fläche von 2 1/2 Tempotaschentuchpackungen einnimmt. Mit nicht einmal 100g kann man ihn auch zu den "immer-dabei" Ausrüstungsgegenständen zählen.

EINSATZ
Ausprobieren und entdecken lautet die Devise. Die schönsten Lichtstimmungen erhält man, wenn man den Reflektor konisch zur Röhre formt (Snoot) und das Licht so zentral auf einen vordefinierten Kreis lenken kann. In Verbindung mit einer nierdrigen Empfindlichkeit (ISO 200) kann man so auch bei Tageslicht sehr "dramatische" Lichtstimmungen erzeugen, insbesondere wenn im Hintergrund des Motivs genügend Tiefe geboten ist.

Aber auch das Begrenzen (Bending) des Leuchtkegels eines Blitzes lädt zum kreativen Spielen ein - so kann man z.B. diffus eine Gruppe ausleuchten, aber verhindern, dass Decke und Hintergrund ebenfalls in helles Blitzlicht getaucht werden.

Vor allem beim Einsatz als Lichtkegel empfiehlt es sich entweder kabellos oder mit Blitzkabel zu blitzen - so kann man das Maximum ein Freiheit beim Steuern des Blitzlichts rausholen. (für Canon z.B. Canon Externes Blitzkabel OC-E3)

FAZIT
Die Qualität lässt auf einen treuen Begleiter für die kommenden Jahre hoffen, der Preis ist vor diesem Hintergrund gerechtfertigt. Wenn man den Preis mit dem für einen Lightsphere vergleicht, hat man mit dem Rogue deutlich mehr Freiheitsgrade und spart auch noch Platz in der Kameratasche. Ich kann den Reflektor jedem ans Herz legen - ideal auch für Anfänger, die nach dem Kauf eines Blitzgeräts konstaniert feststellen müssen, dass direktes Blitzlicht ohne Hilfsmittel den wenigsten Motiven im Nahbereich gut tut.
55 Kommentare| 67 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Juli 2012
Ich habe mir den Rogue FlashBender Reflektor mal zugelegt, weil ich ihn unbedingt ausprobieren wollte.
Nach einigen Versuchen mit verschiedenen Aufsätzen für meine Systemblitze, die mich alle nicht besonders zufrieden stellten, kommt der Flashbender schon nahe an das dran, was ich bewirken will. Nämlich das Licht möglichst weich und breit zu streuen, und diverse Schlagschatten zu minimieren. Da war sogar der beliebte "Joghurtbecher" (Soft-Bounse Plastik) eher ungenügend.
Doch der Rogue Flashbender ist für meine Zwecke im mobilen Einsatz wirklich gut.
Da indirekt gegen diesen Reflektor geblitzt wird, erreicht man weiches Licht und eine hohe Streuung, die man mit der flexiblen verformungsfunktion auch noch gut steuern kann. Ich habe damit Sportmannschaften in Gruppen perfekt weich und gleichmäßig ausgeleuchtet.
Der Flashbender ist gut durchdacht und besteht aus professionellem Material, der ihn auch für "harte" Fotoeinsätze tauglich macht. In meinem Fall für Sportturniere.
Man kann ihn auch für Portraits gut nutzen, wenn man mit entfesselten Blitzen auf Stativen arbeitet.

Eine tolle und preiswerte Sache!
Ich werde mir sicherlich noch einen zweiten Flashbender zulegen!
22 Kommentare| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. April 2012
Habe den Reflektor gleich mal ausprobiert.
Also die Verarbeitung ist wirklich sehr gut. Der Halt auf dem Blitz kann kaum einfacher, schneller und sicherer sein.
Die Ausleuchtung ist sehr gut und flexibel. Keine unerwünschte Schattenbildung.
Der Preis ist gesalzen, aber man hat das Gefühl was langlebiges und hochwertiges zu besitzen.
Ich werde ihn für Makrofotografie nutzen und da wird er seine Arbeit leisten. Das haben schon meine ersten Tests gezeigt.

Warum 1 Punkt abzug?
Ich hätte mir einen kleinen Beutel zum Verstauen und dem Schutz vor Staub gewünscht.
Ein Cent-Artikel, der hier drin sein muss!

Kurzum: Für das Produkt 5 Punkte. Für den fehlenden Schutzbeutel 1 Punkt Abzug.

Unbedingte Kaufempfehlung!
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Februar 2014
Bouncen: Wer an die Decke blitzt, bekommt hier noch deutlich mehr Licht auch nach Vorne. Dadurch werden die Sachen, die sonst in den Schattenhöhlen liegen, insbesondere die Augen, auch viel besser aufgehellt und klarer dargestellt - erspart einem durchaus die EBV. Da man den FlashBender auch noch verformen kann, kann man die Streuung des Lichtes ein klein wenig beeinflussen.

Snoot: Mal eben aus einer kleinen Katze nen Batman machen? Durch den Snoot wird das Licht nur in einen kleinen Kegel nach vorne gelenkt, es entstehen dramatische, sehr harte Schatten durch das gerichtete Licht. Ein netter Effekt. Lässt sich natürlich, je nach Winkel und je nach Aufnahmeposition auch so gestalten, dass eine Art Vignette Effekt entsteht. Oder man beleuchtet bspw. nur ein Gesicht und lässt die Umgebung dunkel. Sehr vielfältiges Werkzeug, und so einfach aufgebaut!

Kurzum, ein nützliches, leichtes Werkzeug für den Fotorucksack, sofort einsatzbereit, wertig verarbeitet.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. August 2015
Super labbriges Teil.
Ich habe es mir mal gekauft, weil ich selber schon oft die Idee hatte, so ein Ding zu verwenden.
An sich ist es auch super von der Verarbeitung und funktioniert auch, wie es soll.
Das Ding ist nur, dass das Licht davon viel zu hart ist.
Die Innenseite ist nur LKW/PVC Plane, das Licht vom Blitz wird also nur geringfügig diffus.
Ich habe noch kein so richtig gutes Einsatzgebiet dafür gefunden, aber zum zurückschicken hat es dann doch nicht gereicht.
Es ist einfach kein Vergleich mit gegen die Decke blitzen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. April 2015
ich kenne diese Videos vom Flashbender.
Allerdings ist das Handling ziemlich GaGa, weil das Material ist wirklich stabil, aber die Gefahr das der Blitzschuh abreisst ist wirklich groß. Man sollte sehr vorsichtig mit dem FlashBender arbeiten. Der Blitzkopf wird zu sehr belastet. Im Hochformat kein Problem, aber sobald 20-45 Winkel vom Blitzkopf eingestellt sind ...kippt der FlashBender nach unten ...durch den FlashBender und ein Eigengewicht.

fazit:
Funktioniert wirklich gute, aber mit der Einschränkung, des Eigengewichts vom FlashBender
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. November 2013
Bisher sah es beim Blitzen so aus. Direkt ins Gesicht - knallharte Schatten.
Diffus gegen die Decke - dunkle Augenhöhlen.
Mit Flashbender Blitz nach oben, Schirm etwa senkrecht und flächig gestellt - Gesicht weich mit leichtem Glanz, wie nicht geblitzt ausgeleuchtet mit harmonischen Schatten im Hintergrund.
Die Augen bekommen ein lebendiges Glanzlicht. Die Verarbeitung des Flashbender ist sehr gut. Nichts riecht. Sichere Befestigung am Speedlight Canon 580, auch nicht zu schwer. Passt flach in jede Fototasche.

Für jeden der ein Systemblitz etwa der 580ger Klasse hat, sehr empfehlenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Juli 2012
Ein tolles Teil! super flexibel und formstabil. Gerade wenn man es auf einem Slaveblitz klemmt kommt es hilfreich wenn man eine Seite leicht einklapen kann, damit der Lichtstrahl nicht direkt in die Linse kommt um eine Fehlbelichtung zu vermeiden. Einzigster Makel sind die 2 Klattverschlüsse um die Außenkanten miteinander zu verbinden für die Snootfunktion, diese sind recht schwach aber halten gerade noch so. Ein durchgehender Klettstreifen anstatt der 2 kleinen oben und unten und es wäre perfekt.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. April 2013
Durch die große Refletionsfläche, die der Rogue Flashbender RG040011 bietet, wird eine große Fläche relativ weich ausgeleuchtet, sodass der Eindruck entsteht, dass gar kein Blitz zum Einsatz kam. Besonders zu erwähnen seien hier die vielen Möglichkeiten mit denen man das vom Blitz erzeugte Licht formen kann. Ob als Spot oder Flagg, off camera, oder direkt; der Rogue Flashbender machts möglich. Die Verarbeitungsqualität garantiert jahrelangen Dauereinsatz.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. August 2013
Ein hervorragendes Zubehörteil! Ich habe lange gezögert mir den FlashBender zu kaufen da ich diesen doch für arg teuer hielt und ich mir nicht vorstellen konnte, das ein so relativ simpel aufgebauter Reflektor sonderlich effizient sein kann. Wie falsch ich lag...

Der FlashBender ist sehr einfach in der Anwendung und verbessert sofort die Blitzergebnisse und das ohne sonderlich viel Licht zu schlucken. Die Klett/Druckknopf/Gummiband Befestigung ist erstaunlich stabil und beschädigt bzw. beschmiert (im Gegensatz zu manchen Konkurrenzprodukten) den Blitz nicht mit Kleberresten.

Allerdings ist es prinzipbedingt nicht möglich den FlashBender an jedem Blitz anzubringen, ich habe z.B. noch alte Metz Blitze (40 MZ-II), bei denen aufgrund der ungewöhnlichen Form nicht genügend Platz für das Gummiband ist. Das dürfte aber eine seltene Ausnahme sein.

Fazit: Mein absolutes Lieblings-Blitzzubehör und trotz des stolzen Preises uneingeschränkt Empfehlenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)