Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17

Driver: San Francisco
Plattform: PC|Version: Standard|Ändern
Preis:29,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 23. August 2015
Die Installation des Spiels ist schwierig und gelang auf nur einem von drei Computern. Auf der XBOX läuft die entsprechende Version problemlos. Warum kann das bei der PC Version nicht auch so sein?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Januar 2016
Durch die Registrierung auf ein Konto auf den Vorbesitzer ist das Produkt nicht benutzbar - hatte es gebraucht erworben. Dieses Verhalten finde ich so schlecht, dass ich nur zwei Sterne geben mag. Eine neue Version läuft einigermaßen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Mai 2012
Hallo Freunde des gepflegten Action-Rennspiels!!!

Sehr vieles ist ja hier schon von den anderen Kollegen geschrieben worden. Weil ich von diesem Spiel so begeistert bin möchte ich hier doch mal kurz posten, was mir persönlich darüber hinaus noch so gut daran gefällt.

Habe direkt bei Amazon bestellt und die Lieferung kam sogar einige Tage eher als ursprünglich vorhergesagt.

Kaufmotive: Mir persönlich waren bei einem neuen Spiel ein paar Dinge wichtig und die sind von DRIVER SF absolut erfüllt worden. Bislang habe ich Arcade-lastige Spiele wie NFS aber auch Simulations-lastige Spiele wie GRID gespielt. Aber auch Actionkracher wie FLATOUT2, die ja hauptsächlich mit dem fachgerechten Zerlegen von Fahrzeugen zu tun haben... ;-) Allen Spielen gemeinsam war das sehr hohe Spieltempo, das mich absolut begeistert. GRID und FLATOUT2 haben darüber hinaus ja beide tolle Schadensmodelle. In einem neuen Spiel sollte auf jeden Fall mein geliebtes Logitech Rumblepad 2 gamepad zu verwenden sein und es sollte auf meinem "alten" MEDION-Notebook von 2009 laufen. Idealerweise sollte es ein tolles Schadensmodell haben, schnell sein, eine tolle Grafik haben, die Steuerung realistisch und das Ganze nicht zu Arcade-lastig sein. Dann hab ich DRIVER SF entdeckt. Ich war echt gespannt, ob meine Hardware das mitmacht. Zum Glück macht sie das...

Zu den Hardwareanforderungen: Sicherheitshalber würde ich jedem raten, sich an die Mindest-Hardwareanforderungen zu halten. Ich für mich kann nur feststellen, dass ich das Rumblepad 2 mit dem im web erhältlichen Patch (Suchmaschine befragen) auch hier zum Laufen bekommen habe. Was leider nicht geht ist, dass ich den linken Analogstick für Gas/Bremse und den rechten Analogstick für die Lenkung zuordne. Ich muss zwingend einen Analogstick für diese Funktionen verwenden, weil die Lenkung dem Stick zugesprochen wird, der auch für Gas/Bremse zuständig ist. Das finde ich in der Praxis etwas fummelig aber ich hab mich dran gewöhnt. Ausserdem wird bei meinem Gamepad das Force Feedback nicht unterstützt, was für mich aber nicht weiter schlimm ist. Das Ansprechverhalten von Lenkung, Gas und Bremse geht absolut in Ordnung. Individuelle Tastenzuweisungen waren bei mir möglich.

Zum Spielablauf: Beim ersten Spielstart konnte ich mich gar nicht lösen von diesem herrlichen Burnout-Qualm. So was hab ich bislang noch nicht gesehen!!! Also erst mal einen Kringel nach dem anderen gefahren ,-))) Dann die verschiedenen Automodelle mit traumhaft schönem Rendering! Auch die Stadt San Francisco ist mit viel Liebe zum Detail gestaltet worden. In der Stadt laufen Menschen durch die Gegend, im Spiel gibt es witzige Kommentare und Dialoge und die Musik ist auch ganz nett. Natürlich wäre es noch die Krönung gewesen, hätten die Macher hier noch die echten cable cars fahren lassen. Gibt's nicht, macht aber auch nix. Mit qualmenden Reifen die Lombard Street zu befahren ist ja auch nett... Man kann spannende Aufgaben im Storymodus lösen, sich Herausforderungen stellen oder einfach nur in einem wirklich klasse gestalteten San Francisco durch die Gegend cruisen und Unfug anstellen.

Der Shift-Modus. Andere finden ihn ja nicht so gut. Ich finde Idee und Umsetzung klasse. Beim Cruisen durch die Stadt schnappt man sich da gerne mal den einen oder anderen Klassiker. Und wenn man ihn aus Versehen zerlegt wartet sicher woanders wieder ein neuer ;-) Bin gespannt, wie es noch weitergeht, hab das Spiel ja erst eine Woche.

Fazit: Wenn Du in die von mir beschriebene Zielgruppe gehörst und Deine Hardware passt: Klare Empfehlung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. September 2012
Ich hatte mir dieses Spiel zugelegt, da Driver 1 damals mein Einstieg in die Faszination einer frei befahrbaren Stadt war. Man versuchte hier einen alten Klassiker wieder aufzuleben. Die Geschichte schließt hier aber gewissermaßen an den 3. Teil von Driver an, dessen Ende für Tanner und seinen Erzfeind Jericho offen war.

Auf dem Weg zu seiner Verurteilung entflieht Jericho. Tanner ist ihm auf den Fersen. Aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls zwischen den beiden wird Tanner ins Koma geschickt. Ab hier beginnt quasi die Geschichte, indem er die Jagd nach Jericho in seinem komatösen Zustand erlebt. Er besitzt übernatürliche Fähigkeiten, die es ihm z. B. erlauben, in ein anderes Auto zu warpen, um den Gegner abzufangen bzw. dessen Auto zu schrotten. Man versetzt sich buchstäblich in die Lage einer anderen Person. So beeindruckend und hilfreich das auch sein mag, so ist es wohl Geschmackssache, ob es wirklich zu dem klassischen Driver Image passt.

Normalerweise sollte man annehmen, dass die Missionen aufgrund Tanners neuer Fähigkeiten einfacher werden. Allerdings stellt man im Verlauf des Spiels fest, dass der Frustfaktor in den Missionen sich proportional zu Tanners Fähigkeiten entwickelt. Der Schwierigkeitsgrad steigert sich im Laufe der Zeit. Besonders die knappen Zeitbemessungen bereiten einem hier Sorgen. So schön es auch ist, extravagante Fahrstile und Stunts in den legendären Muscle Cars zu machen, verliert man aber dadurch wertvolle Zeit, die für eine erfolgreiche Absolvierung der Aufgabe nötig ist. Ungezwungenen Spaß kann man meist nur in der Freien Fahrt genießen. Auch die Polizei wird zunehmend aggressiver. Sollte man ein z. B. mal einen Lamborghini bei einem Stadtrennen fahren, so reicht ein kleiner Anschubser aus, um sich wie ein Brummkreisel zu drehen. Komischerweise ist hinterher plötzlich so viel Verkehr da, dass man kaum noch aus den Blechlawinen herauskommt. Die anderen wieder einzuholen ist dann schon Glückssache. Gut ist aber, dass man die Rennen auch mit einem zweiten Platz abschließen kann.

Fazit:
Das Spiel hat durchaus seinen Reiz und spiegelt wesentliche klassische Elemente wider. Sound und Musik sind sehr gut umgesetzt worden. Allerdings kann ich hier trotzdem nur 2 Sterne vergeben, da viele Missionen eher Frust statt Lust hervorbringen. Ich habe zumindest keinen großen Spaß, eine Mission wegen 5 Sekunden Zeitübertritt zigmal zu wiederholen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Dezember 2012
sehr geil das macht spaß trotzdem ich nicht so ein multitalent mit der tastatur bin wegen
dem ghostmodus im spiel. aber macht superlaune und süchtig wegen sound und fahrgefühl!
und hey entlich darf ich meinen geliebten 78 trance am firebird ( bandit ) fahren! mit sound und original dashbord!
bin glücklich wer zurück in die zukunft fan ist der darf delorean fahren auch mein ding! überhaupt wird euch das in dem spiel so vorkommen als ob ihr in verschiedenen filmen mitmacht. wie gesagt zurück in die zukunft, auf dem highway ist die hölle los und naja mehr halt spielt das spiel einfach und seit mittendrin statt nur dabei!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. September 2013
Ich habe die Downloadversion gekauft.
Der Download lief einwandfrei und schnall ab. Die 8.4GB haben keine 3 Stunden gebraucht.

Das Spiel:
Installation geht in Ordnung allerdings ist eine Utility Software notwendig für das "Nach Hause Telefonieren" des Spiels.
Die Grafik ist gut, das Fahren ist mehr Arcade als Simulation, die Fahrzeuge lassen sich aber gut Steruern nach gewisser Gewöhnung. Die Story ist nicht sehr außergewöhnlich lässt aber ein Teil der Missionen etwas Interessanter erscheinen.
Fazit: Lustiger Zeitvertreib vor allem für Fans von Crashs und Action Rennspielen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. November 2012
aber kommt an das Original Driver Spiel nicht wirklich heran.
Spaß macht das spielen aber trotzdem.
Hatte gehofft, das Driver San Francisco den Vorgänger noch topen würde, was natürlich schwer ist, aber leider hat Ubisoft es nicht so genial hinbekommen wie damals.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Oktober 2017
Das Spiel ist leider unter Win10 sehr umständlich zu installieren. Hat erst nach mehreren Versuchen mit verschiedenen Kompatibilitätseinstellungen funktioniert. Ansonsten ist das Spiel ganz nett...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. August 2013
Endlich wieder ein echtes Driver-Game indem man nicht mehr das Fahrzeug verlassen und zu Fuß latschen und blöd rumballern und GTA kopieren muss, sondern einfach nur fahren!

Autos: Gut ist der große Fuhrpark, sogar ein Pacer und ein VW Bulli sind dabei! Ein Minus sind die viel zu dunklen Cockpits, sie sind nicht so schön ausgeleuchtet wie bei Test Drive Unlimited, so dass es keinen Spaß macht in der Cockpit-View zu fahren.

Replays: Negativ ist die Replay-Funktion, diese anzugucken geht nur umständlich über den Regisseurmodus, man kann nicht einfach schnell ein Replay angucken wie im Driver1. Wenn man dann im Regisseurmodus eine Verfolgungsjagd bearbeitet und abgespeichert hat, kann das ganz gut aussehen, allerdings sind die voreingestellten Kameraperspektiven nicht mehr so cool auf 70er Jahre eingestellt wie im Driver1, sondern müssen erst mühsam editiert werden. Die Animation / Federung der Fahrzeuge ist auch nicht so schön schaukelnd wie im Driver1.

Grafik: Die Gebäude der Stadt haben nicht so schöne und farbenfrohe Texturen wie Driver1, sind aber nicht so trist wie im Driver3. Sehr schlecht sind die übertrieben dunkel eingestellten Schatten, sowohl in den Straßenschluchten, als auch auf dem Cockpit und auch in der Verfolgerperspektive, wo das Heck der Fahrzeuge von der Renderengine schlecht ausgeleuchtet wird. Auch Einstellungen am Monitor helfen da nichts, das war bei Driver3 schon schlecht.

Story und Charaktere: Die Story hat nicht die dichte und coole Atmosphäre wie im Driver3 und die Charaktere wirken eher hölzern und versuchen krampfhaft hart zu sein; ganz schlechtes Kino. Allerdings sind die Sprüche lustig, die die Beifahrer während des Fahrens abgeben!
Im Film-Herausforderungsmodus kann man die Autos aus berühmten Filmen fahren (z.B. Blues Brothers, Bullitt, Driver, Ein ausgekochtes Schlitzohr, Ein Duke kommt selten allein, Fluchtpunkt San Francisco / Grenzpunkt Null, Starsky & Hutch).

Der Zwang zur Uplay-Anmeldung gibt gleich noch einen kompletten Stern Abzug. (Da ohne Uplay das Spiel nicht spielbar ist, muss diese Tatsache negativ in die Spiele-Bewertung einfließen!)

Fazit: Der Spaßfaktor ist nicht so hoch wie im Driver1. Da Driver San Francisco in der Gegenwart spielt und überwiegend moderne Autos auf den Straßen sind, ist die schöne 70er Jahre Stimmung dahin. Grafisch und spieletechnisch ist es eher die Fortsetzung von Driver Parallel Lines. In Driver 5 macht es Spaß durch die Stadt zu cruisen, ein paar freche Drifts hinzulegen und in den Gegenverkehr zu brettern. Das ist gut als etwas besseres Pausenspiel für Zwischendurch: 4 Sterne minus 1 Uplay-Abzug.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. November 2013
Das Spiel ist genial! Ich liebe es! Kauft es euch, es lohnt sich sowas von! Es macht riesen Spaß, die Storie zu Spielen, und den Film zu gucken (die Story ist wie ein Film aufgebaut, mit einzelnen Film-Sequenzen). Singelplayer macht richtig fun, und wenn man erstmal alles freigeschaltet hat, dann machen Verfolgungen mit der Polizei noch mehr Spaß! Außerdem könnt ihr selber in ein Polizei-Auto shiften und dann die Verbrecher jegen. Außerdem könnt ihr in jedes Fahrzeug shiften, welches ihr auf der Straße seht. Egal ob Taxi, Bus, Tanker oder Lam

Im Multiplayer macht es auch riesen Spaß! Zusammen um die Wette fahren, den anderen fangen und so weiter!

Das Spiel ist für diesen kleinen Preis super! Mich wundert's das man das für so wenig Geld verkaufen kann, weil an der Qualität des Spiels wurde definitiv nicht gespart!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken