Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive BundesligaLive

Kundenrezensionen

3,2 von 5 Sternen
13
3,2 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:7,27 €+ 5,00 € Versandkosten


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Juni 2017
Eines der besten japansplatter filme aller Zeiten. Die Story ist leicht zu verstehen , zwei Mädchen sind in den gleichen Jungen verliebt und kämpfen um seine liebe. Eine der besten szenen ist Monamis blutregen tanz einfach nur geil. Diesen Film sollte sich jeder japansplatter fan natürlich uncut kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2013
Als eingefleischter Cinema-Asia-Fan musste ich diese DVD unbedingt haben.

Der Inhalt ist leicht zusammengefasst:
Zwei Mädchen, ein Junge und die „üblichen“ Konflikte. Das Besondere ist jedoch die Umsetzung der Story.

Trash-Fans kommen voll auf ihre Kosten! Egal ob lebendige Wurm-Nägel oder ein Hand-Helikopter á la Frankenstein. Dieser Film bietet viele „interessante Neuheiten“.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2016
wer auf trashige vor Blut triffende Filme steht so wie ich, der wird diesen Film einfach nur lieben.
Trailer anschauen lohnt sich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2016
STORY:
Keiko Furano, die zickige Tochter des Konrektors, ist in den süßen Jyugon verliebt. Dasselbe gilt für die stille aber niedliche Monami Alucadu.
Monami ist ein Vampir, und Keikos Vater schraubt als Doktor Frankensteins Nachfolger heimlich im Keller Leichen zusammen.
Keine der beiden liebestollen Mädchen will im Kampf um Jyugon klein bei geben, und so kommt es zum titelgebenden Duell...
ANMERKUNGEN:
Sowas kriegt man auch nicht alle Tage zu sehen. Vampire und ähnliche Gestalten an der Schule mögen ein alter Hut sein, aber wer hat schonmal den Konrektor im Kabuki-Outfit in seinen geheimen Re-Animator-Labor zwischen missglückten Leichenexperimenten Luftgitarre auf Wirbelsäulen spielen sehen? ^^
Mit langen Vorreden hält sich der Film nicht auf. Da werden direkt in der ersten Szene Gesichter vom Schädel gezogen, und das Blut spritzt fröhlich in alle Richtungen.
Auch im weiteren Verlauf wird geköpft, gesägt, geschlitzt und abgehackt, dass es eine wahre Freude ist. Natürlich immer begleitet von den japantypischen Blutföntänen.
Die entsprechenden Szenen sind aber mega-übertrieben, und dadurch eher witzig als zum Grausen. Überhaupt ist der Film ganz klar als Komödie gedacht.
Die Liebesgeschichte ist süß, die Darsteller prima, und die Musik fand ich auch sehr gut. Gilt im Übrigen auch für die deutsche Synchro.
Nebenbei werden noch zahlreiche japanische Eigenarten durch den Kakao gezogen, und vielen Genregrößen Referenz erwiesen.
Leider hat das deutsche Label einfach mal 4 Minuten des Spaßes rausgeschnitten. Obwohl ich mir ziemlich sicher bin, dass VG vs FG aufgrund der extrem comichaften und slapstickartigen Machart auch ungekürzt eine Freigabe bekommen hätte.
Jedenfalls sollte man von der geschnittenen deutschen FSK-18-DVD die Finger lassen.
Also aufpassen, dass man eine der ungeprüften Uncut-Fassungen aus Österreich erhält. (Länge: 84:28 Min.)
FAZIT:
Eine herrlich durchgeknallte Sauerei unserer japanischen Freunde. Wer mit dieser Art Filmen etwas anfangen kann, wird hier großes Vergnügen haben. :)
1818 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2013
Absolut köstliches, schräges, durchgeknalltes und kurzweilig, unterhaltendes Teil! Man darf auf keinen Fall einen anspruchsvollen Film erwarten mit Story und "High-Performance" Darstellern! Einfach nur ein verrückter Partykracher mit Unterhaltungswert nach asiatischer Manier! :-)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2013
Dieser Film habe ich aus einer laune heraus ausgeliehen und mir dann angesehen. Der film ist billig, gestört, und hat eine unüberschaubare handlung die während des films verschiedene themen anfängt aber nicht wirklich zu ende bringt (nicht so in dem stil von Scary Movie, sondern in einem einfach nur seltsamen stil). Die Filmmusik ist gift für die Ohren und die synchronisation schrecklich billig. Insgesamt ein schrecklich billiger film.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2012
Jeder müsste wissen wie Filme aus Japan sind, bei einem einzigen Schlag oder Biss spritzen an die 200 Liter Blut aus der Wunde und genau das bekommt man hier auch wieder zu sehen, doch das ist auch alles mit Spaß verbunden, solche Filme kann man nicht ernst nehmen da diese Filme immer eine Mischung aus Real und Comic sind.
Die Effekte die die Japaner immer hin bekommen sind wirklich köstlich alleine schon was alles aus den Händen kommen kann, wie viele unterschiedliche Waffen aus den Körperteilen kommen ist wirklich genial und ein richtiger Leckerbissen.
Die Story ist zwar nicht Spannend aber auf jeden Fall unterhaltend, die deutsche Synchro ist vielleicht auch nicht die beste, doch wir sollten lieber froh sein das der Film überhaupt auf Deutsch Synchronisiert wurde.
Die Effekte im Film sind meist recht lustig und Bluttriefend, wie gesagt, ein Schnitt 200 Liter Blut :-D
Die Mädels im Film sind einfach Top, diese haben mir persönlich wirklich gut gefallen.
Die Darsteller an sich sind größtenteils Ok, wie sie eben Schauspielern die Japaner, nicht Perfekt aber Unterhaltend ...
Die Musik geht auch gut ins Ohr und ist somit passend Komponiert.

Im Endeffekt handelt es sich hier um einen schön unterhaltenden Film der für einen Filmabend richtig gut geeignet ist.
Er ist sogar was für "Nicht Splatter" Fans, weil er nicht grauenhaft rüber kommt sonder Lustig ...

5 Sterne von mir für die Uncut Fassung von Dragon
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2010
Der Film ist um 5 Schnitte = ca. 3:42 Minuten gekürzt....

Hoffe es kommt bald eine Uncut Version raus
11 Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2011
Meine Rezension bezieht sich auf die ungeschnittene UK-Version.

Nach Machine Girl und Tokyo Gore Police lag die Messlatte ziemlich weit oben und ja, Vampire Girl vs. Frankenstein Girl bietet gewohnt beknackte und blutige Szenen, aber leider zum Großteil am Anfang und am Ende. Dazwischen passiert nur wenig erwähnenswertes. Wer mit japanischem Humor nichts anfangen kann, sollte einen weiten Bogen um diesen Film machen. Sogar als Fan dieser Filme war ich etwas gelangweilt und hätte mir mehr Tempo gewünscht. Das Finale entschädigt zwar, mit vielen verrückten Einfällen und es gibt da eine wirklich vollkommen übertriebene Splatterszene mit dem Vampiregirl, über die ich einfach lachen musste, aber ansonsten plätschert die Handlung nur so vor sich hin. Die Schauspieler sind nicht gerade das Gelbe vom Ei, das Blut stammt stellenweise aus dem Computer (Wie sonst ist die Krankenschwester so sauber geblieben, als sie den einen Schüler zerhackt?), aber so etwas ist man von diesen Filmen gewohnt. Es sind einfach Trashgranaten, auf welche die Fans immer gerne warten. Aber eben nur in der ungeschnittenen Version zu genießen. Leider hat diese bei Vampire Girl vs... auch nicht voll überzeugen können.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2010
Obwohl FSK 18 ist der Film ziemlich geschnitten worden. Meiner Meinung nach sind einige der besten Szenen einfach rausgeschnitten worden und lassen den Film nun ziemlich lahm stehen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden