Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



am 5. Februar 2011
Ridley Scott ist einer, der wirklich großes Kino mit Leidenschaft machen kann - oder aber großes Kino, das die Leidenschaft nur industriell als Künstlichkeit fabriziert. ROBIN HOOD ist so ein Film: Groß gefilmt, viel Dreck, Kämpfe und Kernigkeit - aber dabei bleibt alles irgendwie seelenlos und leer. Es wirkt alles, als sei es ein Spin-Off von GLADIATOR, denn der Wald, in dem ROBIN HOOD gedreht worden ist, ist tatsächlich der gleiche Wald wie in der Eröffnungssequenz von GLADIATOR. Obwohl alles groß in Szene gesetzt worden ist, gelingt es dem Film nicht, den Zuschauer zu erreichen. Nach 15 Minuten war die Luft raus, es blieb einfach langatmig, langweilig und uninspiriert. Definitv ein schwacher Film von Ridley Scott.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2010
Also ich bin heilfroh, mir hier die Blu gekauft zu haben und dass ich mich schon wie immer NICHT von irgendwelchen Bewertungen hier beeinflussen lasse.
Uns gefiel der Film insgesamt ganz ordentlich. Das HD-Bild ist auf jeden Fall sehr gut, der Ton ist leider nur normal - kein HD-Format (deswegen auch ein Stern weniger)
Die Story ist keine altbekannte Geschichte, sonder hier muss man nur wissen, dass der Film da endet, wo die anderen bisher anfingen.
Es wird die Zeit davor gezeigt, und das nach bester Gladiator-Machart von Ridley Scott.
Ich habe grad viele miesmacher-Bewertungen quergelesen, ich frage mich da ob diejenigen eine ernste Doku erwarten oder Popkorn-Kino? Na dann lieber letzteres!
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2010
Diese Geschichte ist nun ja schon mehrere Male inzeniert oder verfilmt worden.
Bei diesem Film ist es allerdings völlig anders. Man lernt den Mann kennen, der
Robin Hood war, bevor er zu dem wurde, wofür er in die Geschichte einging.
Die Geschichte ist glaubwürdig und immer wieder abwechslungsreich gestaltet.
Action, Spannung und auch Romantik wird man hier nicht vermissen.
Mich hat der Film auf jeden Fall begeistert. Die Director's Cut Version
ist zwar ein gutes Stück länger als die Kino Version, aber bietet doch auch,
meiner Ansicht nach, wichtigen Inhalt, der einen tiefer in die Geschichte
eintauchen lässt.
Kurzum, von meiner Seite absolute Kaufempfehlung für alle Robin Hood Fans.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2010
Schon viel zu oft wurde das komplett verklärte Bild von Robin Hood in Bild und Film verarbeitet, bis von dieser romantisierten Figur nichts mehr übrig blieb, als eine kitschige Gute-Nacht-Geschichte. In diesem Film jedoch setzt sich der Regisseur auch mal mit dem Thema "Realismus" auseinander. Egal, ob es Robin Hood nun gab, oder er eine mythologische Figur ist - diese Verfilmung zeigt, wie es gewesen sein könnte. Schmutzig, blutig, grob, durchdacht, reiner Überlebensdrang - großartig besetzt und klasse inszeniert. 5 Sterne für diesen tollen, mitreißenden und ehrlichen Film!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2012
Über den Film und dessen Inhalt möchte ich nicht schreiben, meine Vorgänger haben zutreffend den Film beschrieben-vielleicht eines doch: Errol Flynn und Kevin Kostner sind die definitiv besseren Robin Hoods...
Das Bild ist eine einzige Katastrophe, mal gutes DVD-Niveau, mal schlechtes VHS-Material. Ich weiß nicht, woran das liegt, aber das Bild ist sehr häufig grobkörnig, rasterhaft "grießelig", für eine Bluray völlig inakzeptabel.
Ich habe den Film einmal auf DVD gesehen, diese Umsetzung ist mindestens genau so gut..
Sehr schade.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2010
Ich kann dieses ganze Gemecker auch nicht nachvollziehen! Immer diese ewigen Vergleiche mit Gladiator und den alten Robin Hood Verfilmungen. Hätten Sie die herkömmliche Robin Hood Story erzählt, wäre es vermutlich auch nicht recht... Ich freue mich jetzt erstmal riesig den Director's Cut zu sehen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2012
"Gladiator" im Sherwood Forest - so lautet die Kurzzusammenfassung des Films.
Und warum?
Er wurde u.a. genau im gleichen Wald gedreht wie bei der Anfangsszene von "Gladiator" und viele erinnert die Spielweise von Russell Crowe an den früheren Part. Naja. Und wie es momentan "In" ist, erzählt der Film die Vorgeschichte eines Helden. Zumindest hat er wieder schön gefilmte Szenen, einiges an Action und noch ein wenig mehr Story zu bieten.
Technisch ist die Scheibe auf relativ hohem Niveau anzusiedeln.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2010
Der Soundtrack zieht den Film nach unten. Die Stimmung des Films wird überhaupt nicht gestützt. Die Musik erzeugt keinerlei Spannung und ist aus meiner Sicht gänzlich unpassend. Hätte man Hans Zimmer dran lassen sollen. Auch sonst war der Film eine Enttäuschung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2010
Der film an sich ist sehr gelungen und authentisch allerdings habe ich mir mehr vorgestellt . Nicht unbedingt die Art von Film den man 2-3 mal gucken muss , weil er auch einfach viel zu lang ist .Trotzdem lautet mein Fazit: sehr überzeugend , zeitgenössisch und actionreich ! Ein Durchaus sehenswerter Film für den man allerdings viel zeit und geduld mitbringen muss ,denn die Story baut sich sehr schleppend auf
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2014
Eigentlich stimmte alles... Austattung, Kostüme, Bauten, Schauspieler: Alles okay! Nur die Story war schlicht und einfach langweilig! Da grüßte eher Uwe Boll als Ridley Scott. Crowe war ein guter Hood, die Fime mit Flynn oder Castner waren tausendmal besser. Selbst Walt Disneys Zeichentrick hatte ein besseres Drehbuch!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden