Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
963
4,2 von 5 Sternen
Inception [Blu-ray]
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:7,98 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 11. Dezember 2011
Film 5/5
Ton 5/5
Bild 5/5
Aber das ist ja subjektiv.

Das Bonusmaterial dagegen ist gigantisch!
Auf den 2 BD sind viele Stunden Material: Making of, Was passiert beim "Träumen" etc.
Persönlich gefreut habe ich mich sehr über den 5.1 OST, dem Meisterwerk von Hans Zimmer.

Definitiv 5/5 für diese Blu-Ray!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2011
C. Nolan hatte es mir wirklich angetan: Memento als geniale Fingerübung eines hochtalentierten Filemmachers, Batmen Begins als bester, vielschichtigster und differenziertester "B-Movie" überhaupt und Prestige als ein komplex-magisches Meisterwerk. Und nun dies. Leider kann und muss ich fast allen 1-Punkte-Kritikern (außer jenen die hier hundertfach über Bildqualität, etc. jammern) Recht geben: Interessante Story völlig zusammmenhanglos und hanebüchend umgesetzt sowie vor lauter Actionszenen den völlig ratlosen Beobachter vergessen. Hoffentlich war das nur ein einmaliger Ausrutscher...
44 Kommentare| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2010
Eigentlich ist hier ja schon alles Gute über den Film gesagt worden und ich schließe mich dem völlig an.

Extra erwähnenswert ist - trotz meiner Vorurteile und Antipathie ihm gegenüber - die überzeugende schauspielerische Leistung DiCaprios, die ich hier nochmals besonders loben möchte.
Das Gegenstück dazu ist allerdings die komplett fehlbesetzte Rolle der Ariadne durch Ellen Page. Das "Babyface" passt einfach nicht in die Welt erwachsener Akteure und macht die Rolle der eigenwilligen Architektin komplexer Traumwelten höchst unglaubwürdig.
Ein Kniefall vor dem Mainstream? Anbiederei an das unreife junge Publikum? Wer weiß....

Hervorzuheben - und über alle Kritik erhaben - ist mal wieder die einmalig gute Filmmusik Hans Zimmers, auch wenn das Schlußstück IMHO starke Bezüge zu "Journey to the Line" aus Der schmale Grat erkennen lässt.

Fazit: kleine Schwächen in der Besetzung, trotzdem gutes und modernes Kopfkino, unbedingt empfehlenswert!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2011
Wer diesen Film mit weniger als 4 Sternen bewertet fehlt entweder das Gehirn, oder man muss Augenkrebs haben. Die Qualität des Films (DVD) ist einwandfrei und inhaltlich ist es meiner Meinung nach einer der brilliantesten Filme der letzten 10 Jahre. Was hier einige Leute schreiben grenzt an Realitätsverzerrung.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2010
Ein Film, den man mehrfach schauen kann, bis man alle (wirklich alle?) Details kennt. Jedenfalls ist die Handlung hochkomplex. Trotzdem ist sie wirklich gut zu verstehen, man muss dafür aber sicher stellen, dass man auch den kompletten Film sieht. Also mal kurz einen Wein aufmachen oder P-Pause während der Film läuft - das geht nicht. Denn sonst kann es passieren, dass man der Handlung nicht mehr folgen kann.
Das einzige Manko aus meiner ganz persönlichen Sicht ist, dass es ganz am Ende doch nicht klar wird, ob der Kreisel fällt oder nicht. Ein so psychologisch komplexer Film sollte zumindest ein eindeutiges Ende haben. Dies ist jedoch nur meine ganz persönliche Meinung. Ich gebe trotzdem 5 Sterne, weil dieser Film der beste ist, den ich seit langer Zeit gesehen habe (und ich schaue schon recht viele Filme).
44 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2010
Schade, ich wurde enttäuscht.
Der Film soll ja sehr teuer gewesen sein. Ich frage mich, warum? Die phantasierten Gebäude und Landschaften sind ja nun für 2010 wirklich nichts besonders gewesen.
Der Film war sehr verwirrend. Das passiert nun mal, wenn man vier Bewusstseinsebenen ineinander schachtelt. Jemand träumt im Traum, dass er in einem Traum einen Traum träumt.
Sorry, das klingt auf dem Papier besser als die Umsetzung im Film.
Ich war nicht in der Lage die Erklärungen, wer was wie in den Träumen machen darf oder nicht, zu verfolgen und habe mich einfach dem Erzählfluss ergeben. Denn sonst hätte ich mich nur auf die Logikfehler konzentriert, die sich bei der Konstruktion solcher metaphysischen Erzähluniversen und Paradoxien immer auftun.
Es gab einfach zu viele Erzählstränge, die am Ende ungelöst blieben.
Die einzige Szene, die mir nennenswert im Gedächtnis geblieben ist, ist der Kampf in dem Hotelflur, wenn sich alles in der Schwerelosigkeit dreht. Das sah wirklich gut aus.
Da gucke ich lieber noch einmal The Prestige, ein Film von Nolan in dem er sein Könnertum sehr viel besser unter Beweis gestellt hat.
33 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2011
Wer diesen Film schlecht bewertet, hat ihn einfach nicht verstanden!
Man muss sich natürlich darauf einlassen. Mich hat er absolut umgehauen.
Positives wurde genug geschrieben. Ich schliesse mich an!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2011
ich hab den film vor ein paar tagen gesehn, dachte auch es wäre so ein super film wegen dem hype wohl.... ich mag di caprio meist nicht sehn in filmen....und ja hat eben seinen grund... wie auch in diesem film. er und kein anderer schauspieler dort war in der lage gefühle wie z.b trauer wirklich intensiv zu spielen find ich... also mich lies es vollkommen kalt!
ja ok, das sollte wohl auch nicht das beste an diesem film sein...die geschichte ist ziemlich neu , bzw. sieht man nich all zu oft im film...auch ein guter ansatz und gut gemacht teils.... dennoch glaube ich kaum das die summe die der film kostete es wert war, man sieht es war teuer aber wert war es das meiner meinung nach nicht....
anfangs ist der film auch sehr verwirrend und dann erstmal etwas einschläfernd denke ich.

die idee ist also spitze, aber die umsetzung , die story und vor allem die schauspieler könnten viel besser sein!
55 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2013
Ein ziemlich schräger film, der meinen Geschmack einfach nicht trifft. Es gibt sicher Leute, denen abstraktes Kino gefällt, meine Sache ist der Film einfach nicht!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2011
... zu Weihnachten z.B.
Die Idee, die dem Film zugrunde liegt, ist interessant. Die Story selbst ist recht dünn und läßt in einem Satz schnell erzählen. Wer auf Schießereien steht, mag hier auf seine Kosten kommen. Diese sind ohne Bezug zur übrigen Handlung in regelmäßigen Abständen sinnfrei eingeflochten. Bleiben die Spezialeffekte, die einen gewissen Reiz ausüben.
11 Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden