Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17



am 22. August 2015
Seit zwei Jahren im sehr regelmäßigen Gebrauch. Über Sommer leicht überdacht gegen direkten Regen, im Winter steht er hinter einer Plane. Natürlich, wenn man ihn mit einer Folie abdeckt und draußen stehen lässt rostet er. Feuchtigkeit dringt vom Boden her ein, kondensiert an der Folieninnenseite und so weiter... Also am besten trocken unterstellen. Ich nutze ihn als Smoker (Glut kleine Kammer) und Grill (Glut große Kammer). Preis-Leistung top. Aufbau mit etwas Geschick kein großes Problem. Natürlich kein Vergleich mit Profismokern für 1000€ und mehr. Temperatur hält sich recht gut bei 120 Grad mit einem Anzündkamin Briketts für bis zu zwei stunden, je nach Außentemperatur. Regelmäßig etwas Pflege, nach jedem Gebrauch die Asche raus, Roste spülen... Einmal jährlich bei Sonnenschein alles raus, mit Bürste und Spachtel den dicken Ruß raus. Mit Hochdruckreiniger oder zur Not einfach Schlauch alles ausspritzen. Trocknen lassen, innen und außen mit Leinöl einreiben und neu einbrennen. Alle zwei Jahre Sidefirebox (Kleine Kammer) entrosten und nachlackieren.
Ich habe damit schon sehr viel gemacht (ähnlich wie bei Noah: Zwei von jeder Tierart! ;-) ) und bin echt zufrieden.
Nachtrag:
Mittlerweile übersteht der Smoker den dritten Winter und jede Menge Einsätze.
Was die ganzen Rezensionen angeht in denen die undichte Garkammer mit Nachbessern mit Ofensilikon, Dichtbändern etc. abgedichtet wird:
Im Deckel der Garkammer ist beidseitig eine kleine Öffnung für einen Grillspieß, da raucht es eh etwas raus. und bei normalem smoken/räuchern (Glut und ein Stück Holz für den Rauch) ist die Garkammer so gut angefüllt mit Rauch das die undichten Stellen völlig egal sind.
Hey, bei dem Preis... Etwas Pflege und er hält seine 10 Jahre bei wirklich häufigem Gebrauch.
review imagereview imagereview image
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Mai 2016
Da der alte lowbudget-Kugelgrill seine Dienste mehr als anständig erfüllt hat, aber dann doch der Kombination aus hohem Alter, starker Arbeitsbelastung und nicht immer optimaler Pflege Tribut zollen musste, war ich auf der Suche nach was Neuem. Nach langem hin und her sollte es ein Grill werden, mit dem ich sowohl grillen auch smoken kann. Pro und Contra zu den verfügbaren Grillversionen -/methoden muss sich jeder selbst verdeutlichen, das führt hier zu weit.

Ich versuche die Punkte herauszustellen, die noch nicht in den Bewertungen mit 4-5 Sternen stehen – Doppelnennungen lassen sich aber kaum vermeiden:

Versand verlief ziemlich flink und problemlos. Der Selbstbausatz wiegt über 60kg, daher kommt's per Spedition. Der Spediteur hat zunächst per SMS ein grobes Zeitfenster avisiert, der Fahrer hat dann eine Stunde vorher angerufen und sich angemeldet. Top! Dann wurde das Paket noch bis zum Aufbauort gebracht - TopTop!!

Aufbau: grundsätzlich ok, man sollte aber zu zweit sein. Manches Anstecken und Verschrauben geht besser, wenn einer die Waage hält und der andere einfädeln kann. Dauer für einen höchstens durchschnittlich handwerklich Begabten (wie z.B. mich) 1,5 - 2 Stunden konzentrierte Arbeit. Die Schrauben sind eingeschweißt im Blister - einfach wüst aufreißen und dann neu sortieren empfiehlt sich definitiv nicht, insbesondere, da die Aufbauanleitung noch Luft nach oben hat mit Blick darauf, wann wo welche Schraube zu nehmen ist. Finde die Anleitung aber grundsätzlich brauchbar und hilfreich. Sollte eine Schraube nicht passen, nimmt man halt eine größere / kleinere. Trial and Error…
Alles in allem mit Aufbau und Einbrennen (hier das Netz als Informationsquelle heranziehen) empfiehlt sich ein sonniger Samstag mit 4-5 Std Zeit. Wer mag, kann sich zum Abschluss dann anständig entlohnen und das erste Grillgut vom neuen Grill genießen. Ein Hinweis zum Einbrennen dann doch noch: das Einölen ist schon etwas Sauerei, insbesondere, wenn der Grill dann wieder heiß wird und das Öl anfangen kann zu fließen & tropfen. Wer Fettflecken auf der Terrasse vermeiden möchte, sollte dringend an ein Glas im Ölauffang denken und den Boden abdecken oder den Grill auf die Wiese stellen.

Kommen wir zu den Abmessungen:
Maße: 157 x 126 x 76 cm (BxHxT), Grillfläche: 99 x 46 cm – das ist schon groß! Vorteil: passt viel drauf, Nachteil: braucht relativ viel Platz. Der Grill lässt sich dank der Räder aber ganz gut bewegen. Wer ebenerdig von Schuppen / Garage zum Grillplatz kommt, hat’s gut. Je mehr Treppen dazwischen sind, desto sportlicher wird es. Was ich ganz brauchbar finde: die Grillroste sind 2-teilig (Feuerbox) bzw. 3-teilig. Erleichtert die Reinigung und die Entnahme immens.
Ein Thema, das man bedenke sollte, sind die bereits angesprochenen Spaltmaße. Der Grill atmet durch zahlreiche Öffnungen, wo man im ersten Moment nicht so recht sicher ist, ob das so sein sollte. Für das Smoken bedeutet das, dass der Grill rundum raucht – bis hin zu rund um das Thermometer. Vieles davon, insbesondere die langen Seiten der Garkammer, kann man aber mit hitzefestem Dichtband und Kleber abdichten. Die Aufnahmen für einen Spieß links und rechts im Deckel sind da schon spannender. Stand heute bleiben die bei mir als zusätzliche Abluft offen. Es hindert den Grill auf jeden Fall nicht daran, eine Temperatur von 120-150° in der Garkammer zu erreichen, wenn man einen Blick aufs Feuer hält.

Erster Einsatz (nach dem Einbrennen): Grillen über Kohle: geht gut. Testsmoken eines Nürnbergers und eines StücksBaguette mit der Resthitze vom Grillen: geht gut. Man hat für's Grillen über Kohle sogar die Wahl: in der Feuerbox oder in der großen Garkammer. Für beides gibt es Roste und Kohlegitter. Hab beides versucht und werde bei direktem Grillen in der Garkammer bleiben. Einmal wegen der Arbeitshöhe & Zugänglichkeit: in der Feuerbox ist mir das Grillen zu viel Frickelei am Bratgerät. Und einmal wegen der Reinigung => höhenverstellbare Kohleschiene heraus heben, abkippen in den Ascheeimer, nachfegen - fertig. In der Feuerbox ist es etwas umständlicher, aber auch vertretbar. Erfahrungen zum indirekten Grillen müssen noch gesammelt werden.

Fazit: Preis-Leistung des Grills für jemanden, der sich neu mit der Materie des Smokens beschäftigen will, stimmt. Sollte man feststellen, dass Smoken doch nicht das Wahre ist, hat man dann noch einen ansprechend großen Kohlegrill, um über direkter Hitze zu arbeiten.

Was an zusätzlichem Equipment bedacht werden sollte:
Wer den Grill nicht nach jedem Einsatz in Garage oder Schuppen schieben kann oder will: Haube / Abdeckung. Gibt aber leider nichts, das 100% passt.
Handschuhe / Topflappen
„Kaminbesteck“ mit Besen, Ascheschieber, Schürhaken und Schüppe, um das Gerät gescheit reinigen zu können
Küchenthermometer

14.08.2016 - Ergänzung zum indirekten Zubereiten:
Ich nehme es vorweg: ich hab es mir einfacher vorgestellt. Habe versucht, ausschließlich über gut getrocknetes Holz ein kleines Höllenfeuer in der Feuerbox zu bekommen, um Fisch zuzubereiten. Hat nicht so ganz geklappt. Habe dann Kohle im Anzündkamin separat angefacht, beim Holz beigekippt und siehe da: klappt! Temperatur war stets im gewünschten Fenster ohne, dass ich die ganze Zeit am Thermometer gestanden habe, der Fisch nach Zeit x gut durch und sehr lecker. Den nächsten Versuch werde ich gewiss andersherum aufziehen: Kohle in die Feuerbox, Holz auflegen und dann los. Ich bin heute schon gespannt, wie es wird...

Bis jetzt bin ich mit der Kaufentscheidung sehr zufrieden - insbesondere auch, weil man dank der großen Grillfläche viel auf einmal zubereiten kann. Ein Stern Abzug bleibt aber stehen wegen der oben genannten Spaltmaße.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Juni 2017
Mega - ich liebe meinen Smoker! Lange musste ich mich gedulden, bis ich Ihn aufbauen konnte. Nun wird er regelmäßig genutzt.
Für den Aufbau werden zwei Leute benötigt, da man sonst ein Problem beim anschrauben der Feuerbox bekommt. Auch sollte man eigenes Werkzeig haben um sich die Arbeit zu erleichtern. Die Aufbauanleitung ist super aufgebaut und bebildert, so dass jeder einzelne Arbeisschritt ohne Probleme durchgeführt werden kann. Für den Aufbau haben wir ca. 1,5-2 Stunden benötigt.
Natürlich schliesst der Smoker nicht zu 100% dicht - das ist aber in diesem Preissegment nicht zu erwarten. Auch ist die Dicke der Wandung ist völlig in Ordnung. Damit sich die Wärme besser und konstanter hält, habe ich in die Feuerbox sowie in die Garkammer zusätzlich Backsteine gelegt. Damit habe ich für mich eine gute Lösung gefunden. Beim Smoken selber dann noch eine Schale mit Wasser und dem Vergnügen steht nichts mehr im Weg.
Das eingebaute Thermometer gibt eher grobe Richtwerte an - auch sollte der Sensor nach dem smoken ab und an gereinigt werden. Hier empfehle ich ein separates Thermometer.
Die Rollen an dem Smoker sind zwar eine gute Idee - aufgrund des doch recht hohen Gewichts, habe ich sie jedoch nur einmal genutz - um dem Smoker an seinen Platz zu fahren.
Die Ablagfläche und die Garkammer bieten erstaunlich viel Platz. Nur den Sinn von dem Getränkehalter habe ich nicht so verstanden - da man vor Beginn des eigentlichen smokens ja auf Temperatur vorheizt - wird das Getränk, wenn man richtig startet so dicht am Smoker recht schnell warm. Nicht praktisch - aber eine nette Spielerei.
Damit er vor Wind und Wetter geschützt ist, habe ich mir eine Mottoradabdeckung in den entsprechenden Abmaßen gekauft - dies ist deutlich günstiger als Smokerabdekungen und erfüllt ihren Zweck ebenso gut.
Definitiv zu empfehlen und nicht nur für Einsteiger eine große Freude. Kaufen, kaufen, kaufen - Meiner Meinung nach top Preis- Leisungsverhältnis.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. August 2017
Neue Dachterrasse braucht auch neuen Grill ^^

Da Ich wegen meines neuen WPC Bodens mir leider keinen Schwenkgrill aufstellen konnte, musste ich mich für etwas anderes entscheiden.
Gas und Elektro wollte ich nicht und Kugelgrills waren noch nie meine Freunde. Also blieb nur noch ein Smoker. Der Gedanke daran war schon immer gut doch leider waren mir diese Dinger doch immer zu teuer. Dann kam der Prime- Day und es war um mich geschehen.

Dieser wirklich sehr preiswerte Smoker von El Fuego macht optisch schon mal einen sehr guten Eindruck.

Die Lieferung war super schnell wie immer bei Prime.

Der Aufbau war leider nicht ganz so kinderleicht wie erhofft aber das teil kommt immerhin in einem ca. 10 mal so kleinem Paket zu dir nach Hause ^^. Wiegt auch dementsprechend viel! Bitte nicht alleine tragen!

Nach Aufbau un Begutachtung des Ganzen, musste ich leider den nicht ganz so kleinen Mangel entdecken.
Das mitgelieferte Thermometer mag ja vielleicht funktionieren aber es hat maximal gefühlte 5 Cent in der Herstellung gekostet und sieht auch dementsprechend aus! Es lässt sich auch nicht richtig in der dafür vorgesehenen Öffnung befestigen! Sehr wackelige Angelegenheit.

Ansonsten kann ich bisher nur gutes über das Teil sagen. Ich hab schon mehrere Long- Cooks darin angegrillt und auf Niedrig- Temperatur gesmoket. Alle waren ein echter Renner und da das Teil sehr Pflegeleicht ist und keinen Dreck abwirft, außer in das Tropfglas ^^, kann ich es echt nur weiterempfehlen.

Für den gelegentlichen Gebrauch ab und zu, ist dieser Grill sein Geld echt wert.

Ich denk ich muss hier nichts über die weitere Beschaffenheit des Grills sagen. Für diesen Preis gibt es kein VA und kein Guss. Wer das Teil nach den ersten Benutzungen draußen im Regen stehen lässt, der wird natürlich Rost ernten.

Für diese Preisklasse wirklich top. Der fünfte Stern vergebe ich nur nicht wegen dem billigen nicht haltenden Thermometer.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Januar 2017
Hatte ihn drei Saisonen, dann mußte er weg! Das Problem ist dabei das dünne Blech. Durch die Hitze verbrennt die Farbe an der Außenseite, nach und nach setzt Rost an. Hauptsächlich ist davon sie Sidefirebox betroffen aber auch der Grillbereich rostet dahin. Anfangs habe ich ständig ausgebessert und nachlackiert aber das gab ich irgendwann auf. Man will ja nicht nach jedem Mal Grillen herumlackieren. Das Deckelthermometer hat nach den ersten Monaten den Geist aufgegeben (Wasser und Rauch dringt ein)! Für den Preis absolut nicht ok, da bekommt man schon günstige und gute Griller. Wer allerdings einen Smoker möchte dem kann ich nur raten...unter 1000€ wird das nichts Vernünftiges!
review image
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Juli 2016
Ganz tolles Teil. Bin wirklich begeistert. Klar ist das kein HighEnd Grill, aber für den "Geschmackstest", wie einem denn so ein Smoker liegt, ist das genau das richtige Preisleistungsverhältnis. Wenn der Grill viel nass wird, dann rostet er natürlich (das machen auch die teuren). Trocken aufgestellt, oder mit einer Abdeckplane lässt sich das aber in Grenzen halten. Ich bin sehr zufrieden. Der Aufbau war zwar nicht ganz trivial, weil ich es alleine durchgeführt hatte, ging am Ende aber doch recht flott und gut von der Hand. Bei mir hat auch alles gepasst. Keine Falschbohrungen oder zuviel/zu wenig Material. Alles gut. Lieferung war auch genau im Rahmen
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. August 2015
Artikel wurde per Spedition auch an abweichende Lieferanschrift pünktlich geliefert;
Aufbau des Smokers problemlos und zügig gelungen;
Smoker entspricht meinen Ansprüchen und Erwartungen in vollem Umfang;
alle Gerichte sind gut gelungen,(auch das Fische räuchern geht super);
Pflege des Smokers außen erfolgt mit Rapsöl oder äquivalentem Öl, somit läßt sich auftretender Rost sehr gut bekämpfen;
wer kein professionelles Gerät für mehrere hundert Euro und 5mm Wanddicke benötigt ist mit diesem Smoker sehr gut bedient !
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Juni 2016
Habe den Smoker als Angebot des Tages erhalten. Aufbau mit einer Person geht auch sehr gut, zeitansatz etwa zwei Stunden. Zu zweit wird es nicht viel schneller gehen.
Die Verarbeitung ist absolut okay für den Preis. Das Problem mit dem dünnen Blech habe ich mit zwei schamottsteinen gelöst die unter dem glutblech in der garkammer liegen und die Wärme gut speichern. Bekommt man für ein paar Euro im Baumarkt bei den kaminartikeln.
Dicht ist der Smoker zwangsläufig nicht, aber das ist auch nicht wichtig für gutes smoken.
Mit den vielen Rosten ist der Smoker sehr flexibel einsetzbar. Ich selber habe auf den Einbau des warmhalterosts verzichtet um keine Einschränkung bei der Größe des garguts zu haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Juni 2016
Der smoker kam vorgestern an. Die Lieferung ging zügig von statten, einziges Manko, die Spedition hat vorher keinen Termin mit mir vereinbart obwohl es so angegeben war und rief mich so während der Arbeit an, das sie in 40 Minuten da wären. Aber da es geklappt hat und ich mir kurze Zeit Arbeitsfrei nehmen konnte und der Dienstwagen zur Verfügung stand,sehe ich mal davon ab das mit einem Stern weniger zu beurteilen. Nun zum smoker. Der Zustand der Verpackung ließ darauf schließen, das der smoker das eine oder andere mal mehr bewegt wurde, so bekam ich es beim auspacken mit der Angst zu tun das etwas beschädigt ist. Dem war nicht so. Ausser der Anschlag für den Deckel der brenn Kammer, der Stark verbogen war,war alles inklusive dem Lack unbeschädigt und separat verpackt. Die Schrauben waren eingeschweißt sortiert und nicht lose in einem Beutel, was wohl für beide Seiten von Vorteil ist. Ich weiß sofort wieviele schrauben da sind und habe alle im Überblick. Und der Hersteller hat Dank der Form die Sicherheit, das keine schraube fehlt. Beim Zusammenbau kann ich nur wie viele Vorgänger bestätigen, das die Aufbau Anleitung eher spärlich belegt ist. Trotzdem ist es mit etwas Anstrengung der gehirnzellen, genauerem anschauen der Bohrlöcher und technischem Verständnis möglich die Schrauben beim ersten Versuch an ihre vorgesehene stelle zu bekommen. Ich habe mit Werkzeug suchen, auspacken, zusammen bauen und anschließendem bewundern (Zigaretten pausen mit inbegriffen) knapp 2 Stunden gebraucht. Beim anschrauben der brenn Kammer ist es ratsam eine zweite Person dazu zu holen. Alleine ist aber auch machbar. Heute habe ich den smoker eingebrannt und ich kann als Fazit nur noch sagen. Für den Preis ist der smoker unschlagbar. Mit der schieblehre habe ich 2 mm Stahl gemessen und die Stabilität zeigt es könnten auch mehr sein. Es ist Kein wackeln feststellbar. Auch ist die Größe des smokers für den preis beeindruckend. Ich hatte das große Glück den smoker an einer Rabatt Aktion für 100 Euro günstiger zu bekommen und stand vorhin vor einem baumarkt smoker der maximal 1/3 der Größe hatte nur 50 Euro weniger kostete als den Preis den ich bezahlt hatte und von der Qualität schien als wären es Welten Unterschied zu dem enola. Ich werde trotz des Missgeschickes der Spedition, dem Zustand der Verpackung und dem verbogenem Anschlags Blech 5 Sterne geben, da ich weiß das ich bei allen anderen smokern in der Preisklasse wahrscheinlich nicht alle 30 Minuten raus gehen würde um zu schauen ob er da noch steht. Noch als Nachtrag, die als Flaschenhalter betitelte seitliche Halterung, ist meines Erachtens nach eher eine halterung für ein kleines Gefäß, welches das abtropfende Fett auffängt. Direkt über der Halterung ist ein Loch, welches in der garkammer endet, sodass eine bierflasche nicht nur schnell warm sondern auch schnell mit fett gefüllt würde. Also eher ein sinnvolles gadget als eine sinnlose Erfindung. Als kleiner Tipp, ein Senf glas eignet sich super dafür. Einfach in die Halterung stellen und schon bleibt der Boden sauber und das fett ist aus dem Garraum.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Juli 2013
Die Lieferung erfolgte komplett auf Palette per Spedition.
Alle Teile waren vorhanden, und mit etwas technischem Geschick ist der Grill auch gut zu montieren.
Wie schon von Anderen beschrieben halte ich den Grill zum reinen Smoken ( Räuchrn ) nicht geeignet, da er nicht dicht abschliest, was zuletzt auch an den Aussparungen für einen optionalen Grillspieß liegt.
Auf alle Fälle kann man beim indirekten Grillen durch zugabe von Rächermehl bzw. Räucherchips oder ähnlichem ein wunderbares Raucharoma erzielen.
Klar ist das Material nicht extrem stark, wodurch die Temperatur mit normaler Holzkohle beim indirekten Grillen schwer zu erreichen bzw. zu halten ist.
Ich benutze dazu "Restaurantholzkohle" welche viel gröber wie normale Holzkohle ist und länger und heißer brennt.
Damit kann ich eine Gartemperatur von 120 - 180 Grad ( je nach einstellung der Luftzu- und -abfuhr )über einige Stunden
konstant halten. Bei einer 5 - 6 Stündigen Garzeit muß ich dazu nur einmal Kohle nachlegen.
Die Ergebnisse sind absolut lecker.
Ich halte diesen Grill für Einsteiger absolut geeignet, um das indirekte Grillen mit einem Smoker zu probieren.
Es ist nicht jedermanns Sache so lange auf sein Gegrilltes zu warten, wie es beim Smoker erforderlich ist. Dafür wird man mit einem unvergleichlichen Geschmack belohnt.
Wer Gefallen an dieser Grillart gewinnt, wird sicher irgendwann auf ein höherwertiges Gerät umsteigen. Da die Preise für solche Profigeräte ab ca. 1000 Euro aufwärts gehen, ist dieser Grill mit Sicherheit eine gute Alternative zum einsteigen in die Welt der Smoker.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 30 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)