Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17



am 4. September 2017
Die Serie ist insgesamt sehr unterhaltsam, lässt allerdings einiges an Potenzial ungenutzt liegen.

- Fazit und Empfehlung
Mal vorneweg: ich empfehle die Serie niemandem, der viel Wert auf ne gut durchdachte Story hat, denn das hat TVD nicht. Die ist eher seicht, auf Romanze und Unterhaltung ausgelegt. Aber das erfüllt dann auch seinen Zweck völlig, wenn man sich durch Romanze, Abenteuer und Humor unterhalten lassen möchte. Einige der Charaktere tragen die Serie über die Staffeln hinweg und da rührt in meinen Augen auch der Suchtfaktor, weil man eben wissen will, wie es mit ihnen am Ende ausgehen wird. Daraus schöpft die Serie ihr Potenzial. Man sollte sich fragen, was man von der Serie erwartet und worüber man hinwegsehen kann, damit man am Ende nicht enttäuscht ist.

- Story (2 Sterne)
Die Story spinnt sich vor allem am Anfang ein bisschen zu sehr um das Love-Triangle und (dann) die eine bzw. andere Beziehung und für wen sie sich letztlich entscheidet. Da wird einiges an Potenzial nicht genutzt, gerade mit zB Klaus und den Hybriden oder sämtlichen verkorksten Familiengeschichten. Auch die Travellers fallen eher mau aus, obwohl sie viel mehr hätten bieten können.

- Charaktere (3 Sterne)
Einige nerven, andere sind sehr überzeugend. Vielleicht ist das auch zT dem schauspielerischen Können geschuldet. So wenig ich Elena mag, aber auch sie macht eine gewisse Charakterentwicklung durch vom naiven Girly zum halbwegs erwachsenen Menschen (was auch okay ist, es ist ja ne Highschool-Serie zu Beginn)
Stefan wird auch irgendwann sehr viel erträglicher. Wirklich überzeugt haben mich insbesondere Damon und Enzo, die von Anfang an konsequent egoistisch sind und das nur in Ausnahmefällen ablegen (und trotzdem eine Charakterentwicklung an den Tag lehnen über die Staffeln hinweg). Das bleiben sie auch über die 6 Staffeln, die ich bisher gesehen hab, wobei ich in der 6. Staffel den Familien-Arc der Salvatores bisher nicht so gelungen finde. Und auch das Ripper-Konzept ist spätestens nach dem 3. der seine Menschlichkeit abstellt ziemlich ausgelutscht und langweilig.

Was mich bei den Charakteren am allermeisten stört ist dieses "ich würde jederzeit für dich sterben, aber wehe du würdest das gleiche für mich tun!!! das kann ich niemals zulassen!!" Jeder will sich für jeden Opfern, aber wenn's dann doch mal ein anderer tut, dann ist das überhaupt nicht okay. Ich verstehe das Freundschaftsprinzip, aber wenn's in jeder Staffel drölf mal vorkommt, dann kommt man irgendwann an den Punkt, an dem man sich denkt: ja, lasse sterben und tot sein!!
Auch scheint in 90% der Fällen allein die Liebe der Antrieb für Gutes und Böses zu sein. Bei den einen, weil sie zu viel geliebt werden, bei den anderen, weil man sie zu wenig liebt. Ich vermisse fast schon ein bisschen die Motive wie Macht und Gerechtigkeit oder Geld. Oder irgendwas anderes.

(Fetter Minuspunkt aber: die Schauspieler sind fast alle einfach ZU alt, um ihnen das Alter der Charaktere abzukaufen - vor allem, weil Vampire ja nicht mehr altern!)

- Erzählart (2 Sterne)
Ich weiß nicht, ob das nur daran liegt, dass ich gerade Binge-Watching mach, aber ich hab das Gefühl, es wird so viel Fokus auf die einzelnen Momente in der Beziehung gelegt, dass es keine Zeit hat, sich wirklich auch zu so einer zu entwickeln - im Sinne von Person X und Y sind jetzt auch wirklich mal 2 Monate zusammen und glücklich, sodass ich ihnen abnehmen kann, dass es die Liebe des Lebens ist.

- Humor (5 Sterne)
Ja, ich hatte häufig etwas zu lachen und das ist einer der wesentlichen Punkte, die die Serie für mich so unterhaltsam macht. Insbesondere weil ich Sarkasmus mag.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. August 2017
Ich war anfangs etwas skeptisch, weil ich mich die Vampir-Thematik doch etwas abgeschreckt hat, aber wenn man erst einmal damit angefangen hat, kann man gar nicht mehr aufhören.
Zugegeben gerade am Anfang gibt es schon ziemlich viele Parallelen zu Twilight: der neue mysteriöse, allwissende und gut aussehende Schüler, die Highschool, Mystic Falls' Kleinstadt-Idylle und die einsamen Wälder, selbst das kühle Licht in den ersten Folgen erinnert sehr stark an Bella und Edward. Trotzdem merkt man dann doch sehr schnell, dass die Geschichte hier in eine ganz andere Richtung geht. Für mich ist TVD viel erwachsener und vor allem um einiges spannender (!!) als die Bis(s)-Reihe. Ich habe auch vor Vampire Diaries schon einige Serien exzessiv geschaut, aber hier MUSSTE man einfach weitergucken. Eigentlich endet jede Folge so, dass man die nächste gar nicht abwarten kann.
Abgesehen von der Handlung finde ich auch die Besetzung unglaublich gut, gerade wenn man in den weiteren Staffeln beobachtet, wie sich Charaktere wie Damon und Caroline noch weiterentwickeln. Auch sehr Soundtrack ist sehr gelungen.
Insgesamt kann ich die Serie jedem empfehlen, der spannende Serien mag, sich für Geschichten in der Vergangenheit interessiert und eine ordentliche Portion Drama und Liebe gehört natürlich auch dazu. Von der Vampir/Fantasy-Komponente sollte man sich wirklich nicht beirren lassen (ich mag das normalerweise auch eher nicht, aber man gewöhnt sich schnell daran).
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Februar 2017
Die Vampire Diaries Serie wurde bei ihrem Start mit den Twillight Filmen verglichen,dabei sind das zwei völlig verschiedene Geschichten.
Wegen des Vergleiches habe ich sie nähmlich nicht schauen wollen.Gott sei Dank war der erste Klatsch und Tratsch verflogen als ich sie mir dann doch anschaute.Die erste Folge geschaut konnte ich nicht mehr aufhören.
Zu Anfang werden die Hauptpersonen vorgestellt die in der Kleinen Stadt Mystic Falls leben,und die die wieder Heim gekommen sind.
Auffallend ist das alle Personen besonders gutaussehend sind.
Elena Gillbert will nach dem tragischen Tod ihrer Eltern einen Neustart machen.Am ersten Schultag taucht ein neuer Schüler auf,der ihr nicht mehr aus dem Kopf gehen wird.Was Elena nicht weiß Steffen ist ein Vampir.
Eine Liebesgeschichte beginnt und wird begleitet von mysteriösen Todesfällen die sich keiner erklären kann.
Welche Rolle die Rückkehr von Damon,Steffens Bruder hier spielt ist noch ungewiss.Steffen scheint sich jedoch nicht über die Rückkehr zu freuen.
Elena mit ihren Freundinnen Bonnie und Caroline versuchen dem auf den Grund zu gehen und geraten zunehmend in Gefahr.
Schaut selber wie es weiter geht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. November 2017
Ich habe Vampire Diaries vor einigen Jahren im Free-TV gesehen und wollte nun die DVD. Dass man die erste Staffel in fünf Discs (mit Bonus-Disc) bekommt so günstig bekommt, hat mich wirklich gefreut und auch die Serie finde ich, wie ich sie in Erinnerung hatte, sehr toll. Einige Szenen sind sehr amüsant, andere eher erotisch und großteils wirklich spannend. Außerdem ist Vampire Diaries auch nicht vorhersehbar, was einem langen Serienspaß garantiert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Februar 2016
Wer die Bücher kennt, sollte unbedingt diese vergessen und die Serie ohne "Vorwissen" anschauen!
Die Serie basiert zwar irgendwie auf den Büchern ist aber zu 95% eigenständig. Es gibt neue / andere Figuren. Die Hauptdarsteller sehen anders aus und haben andere Charaktere und Hintergründe! Also einen Vergleich gibt es nicht ;)

Die Serie alleinstehend gesehen ist ziemlich gut. Gut das "Liebes-Teenie-Drama" nervt etwas und zieht sich wie ein schlechter Kaugummi durch die Staffeln. Über Elenas Logik und Gefühle kann man nur den Kopfschütteln.
Achtung leichter Spoiler : Auch darüber das sie sich in einen Vampir verliebt der ihren Bruder getötet hat, ihre Bestefreundin benutzt und manipuliert hat, andere Freunde getötet und verletzt hat usw. aber anderen vampiren und Menschen die kleinsten Fehltritte als unverzeihlich vorhält :)
naja typische Filmlogik...

Trotzdem liefern die Schauspieler Bestleistung ab, es ist spannend und im Grunde hat alles irgendwie einen Zusammenhang und Sinn. (Soweit das bei Geschichten rund um Vampire möglich ist)

Staffel 1-2 ist ganz gut und steigert sich von Folge zu Folge, Staffel 3-4 teilweise ermüdend hat aber seine lustigen Folgen dabei, Staffel 5 lässt nach hat aber neue gute Höhepunkte, Staffel 6 ist meiner Meinung nach die Beste. Ich hoffe auf eine super 7. Staffel ohne Teeniedrama :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Januar 2018
ich habe früher nie Serien geguckt aber seid dem ich angefangen hab Vampire Diaries zu gucken kann ich damit nicht mehr aufhören es ist einfach dieses Zusammenspiel von Vampiren; der Liebe und des High School Lebens das diese Serie so verdammt genial macht man fühlt diese Leidenschaft bei allem was sie tun und ich finde dass das mindestens 5 Sterne verdient ich bin jetzt mit der 1. Staffel fertig und ich bin so "verrückt" nach dieser Serie das ich innerhalb von 4 Tagen 22 Folgen gesehen hab und gerade bin ich bei der 2. Staffel 3. Folge und es wird von Folge zu Folge besser.

Fazit: Diese Serie ist einfach genial

PS: Die Schauspieler sind alle mehr als heiß
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. November 2017
Ich habe mit die erste Staffel einfach mal so bestellt, weil ich schon viel gutes von der Serie gehört habe und neugierig geworden bin. Und ich wurde nicht enttäuscht. Die Serie hat so wie viele andere auch einen hohen Suchtfaktor, was ich persönlich wichtig für eine gute Serie finde. Man möchte immer wissen wie es weitergeht, denn die Folgen sind alle sehr spannend. Ich weiß nicht richtig wie ich es beschreiben soll, aber es lohnt sich wirklich sich die Serie mal anzuschauen. Mag sein, dass es nicht für jedermann was ist, da nicht jeder Fantasy mag, aber ich liebe diese Serie einfach. Sie gehört mit zu meinen Lieblingsserien.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Juni 2014
Es war Langeweile und Zufall, welcher mich zum Kauf dieser ersten Staffel von Vampire Diaries brachte.
Heute würde ich sagen, es war ein glücklicher Zufall das ich auf diese Serie aufmerksam wurde.
Es ist eine tolle Mischung aus True Blood und Twilight würde ich sagen.
Wobei ich damit genau meine, das Vampire Diaries nicht der seichten Jugendunterhaltung alla Twilight gleicht, in welcher sich die Figuren doch hauptsächlich mit Schmachten und Händchen halten zufrieden geben. Es ist aber auch nicht diese doch teilweise sehr blutrünstige Art, mit welcher True Blood aufzuwarten hat.
Es geht in Vampire Dieries zwar hauptsächlich um Jugendliche, jedoch sind diese nicht mehr ganz so jugendfrei veranlagt wie etwa Edward oder seine Bella es waren. Zudem sind die verschiedenen Charaktere in Vampire Diaries so ausgelegt, das für jeden Zuschauergeschmack sicher etwas dabei ist.
Egal ob man auf gestandene Vampierjäger, schmachtende Knuddelvampiere oder doch lieber düstere Anti-Helden steht, sie alle haben in dieser Serie ihren Platz gefunden. Ebenso wie natürlich die heiß umschwärmten Damen von unterschiedlichem Kaliber.

Wer Vampirserien mag und sich für etwa Twilight, True Blood oder auch Moonlight begeistern konnte, der sollte sich in jedem Fall The Vampire Diaries nicht entgehen lassen. Eine wirlich gelungene Serie mit Spannung, Humor und Liebe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Oktober 2017
Die DVDs sind völlig in Ordnung und von guter Qualität. Zur Serie selbst: absoluter Suchtfaktor. Die ersten paar Folgen sind vom Inhalt her etwas oberflächlich, aber bald entsteht eine sehr spannende Geschichte!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. August 2015
Ich liebe diese Serie! Nachdem ich die Dvs als Geschenk gekauft hatte und es Leid war, diese mir von ihr ausleihen zu müssen, habe ich sie erneut gekauft. Das Geld war/ist es, für mich, wert! Erst recht, wenn man die ersten vier Staffel zu einem Preis von 10€ pro "Box" bekommt.

Bei Vampire Diaries bin ich zwar bereits auf dem neustem Stand, habe mich jedoch dazu entschlossen die Serie wieder von vorn, im Originalton, anzufangen.
Leicht zu verstehen, wunderbar zum darin versinken. Einfach nur hammer Serie!
Ein wunderbarer Schatz in meiner kleinen Sammlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden