Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
6
Misfits
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 30. Mai 2014
Titelsong, das fantastische 'Rock'n'Roll Fantasy' und durchgehend höchste Qualität der Songs, macht 'Misfits' zu einer der besten Platten aus der zweiten Hochphase der Kinks.
Dazu kommen vier Bonustitel (drei Single- Mixes und ein 'fetziges' Weihnachtslied),
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Oktober 2013
auch zu einer zeit, als punk gerade in war, erschienen gute alben. ein letztes mal zeigte ray davies seine genialität in sachen musik und texte. später verschwanden die kinks in der bedeutungslosigkeit, wie auch andere bands dieser phase, z. b. the who.

aber hier auf misfits gab es noch vielseitigkeit, die sich aber trotzdem zu einem großen ganzen fügte. "black messiah" brachte reggae-feeling, "live life" rockte und es gab auch noch "a rock n roll fantasie". die anderen songs waren auf ähnlichem niveau.

klare empfehlung für die anspruchsvolle sammlung..
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. August 2015
Habe diese Kinks-Platte schon seit ihrem Erscheinen .Typisch Kinks-kein einschlägiger Hit der zum Dudeln in Einkaufsmeilen taugt, dafür durchgängig gute Musik.Bissig wie immer , aber trotzdem Erholsam.
Und nun hatte ich Gelegenheit , sie als mfsl Pressung zu bekommen. Ganz kurz : es toppt alles bisher meinen Ohren Zugemutetes. Selbst normale japanese Pressungen sehen gegen diesen Sound alt aus.Wer Musik als Genussmittel braucht, sollte ein paar Eus mehr als Gegenwert für 40 Minuten Entspannung eintauschen !!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. März 2017
... don't want to waste my life, hiding away anymore." Kein Song hat mich Ende der 1970-er Jahre mehr bewegt als "Rock 'n' Roll Fantasy". Neben "Muswell Hillbillies" gehört "Misfits" zu meinen absoluten Lieblingsalben der Kinks, das nachfolgende "Low Budget" war mir wieder zu schroff und musikalisch zu unausgeglichen. "Misfits" ist halt irgendwie zeitlos.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Mai 2015
Bei dem Plattenlabel Arista erlebten The Kinks zwischen 1977 und 1984 ihre zweite musikalische Hochphase. "Misfits" aus dem Jahr 1978 ist eines der besten Alben aus dieser Zeit, wenn nicht sogar das Beste. Raymond Douglas Davies wird von seinen Fans vor allem auch dafür geschätzt, dass er nicht den aktuell angesagten musikalischen Trends nacheifert, sondern in seiner Musik die Stilrichtungen verwendet die ihm selbst am besten gefallen. Das sind neben Rock and Roll vor allem Country und Blues. Gegen Ende der 1970er Jahre erfreute sich jamaikanische Reggae-Musik, wie sie so vorbildlich von Bob Marley und seinen Wailers produziert wurde, sehr großer Beliebtheit. Mit "Black Messiah" findet sich nun etwas überraschend eine Reggae-Nummer auf dem Album, was beweist, dass Ray Davies als Musiker sehr wohl auch dazu in der Lage war die Zeichen der Zeit zu erkennen und musikalisch intelligent zu verarbeiten. Das Lied verfügt über eine sehr eingängige Melodie und wirft textlich die wie ich finde äußerst interessante Frage auf, was geschehen würde wenn sich herausstellte, dass Jesus Christus in Wirklichkeit schwarz war. Ein weiteres erwähnenswertes Lied ist der Bonustrack "Father Christmas" über Kommerzialisierung des Weihnachtsfestes und soziale Ungleichheit. Auch die drei optimistischen motivationalen Songs "Live Life" (der stilmäßig schon in Richtung Hard Rock geht), "Trust Your Heart" (der Dave Davies anfänglich von seiner verträumt-sanften Seite zeigt und dann mit einem gigantisch-lauten E-Gitarren Crescendo abschließt) und "Get Up" (der durch seine filigranen Rhythmuswechsel und das fröhlich-leichte Keyboard- und Synthesizer-Spiel von John Gosling besticht) fallen positiv auf und bilden den Mittelpunkt eines Albums, in dem es konzeptuell um die Außenseiter und Unangepassten geht. Mein Lieblingslied vom Album ist dementsprechend auch das titelgebende Eröffnungslied "Misfits" , weil ich die Songlyrics einfach sehr gerne mag. Andere Lieder vom Album scheinen autobiographisch inspiriert zu sein, z.B. "In a Foreign Land" über den Erfolg der Kinks in den USA nach dem vierjährigen Konzertverbot in den 1960ern oder "Out of the Wardrobe" als eine inhaltlich thematische Fortsetzung zu ihrem Welthit "Lola". Die Kinks-Alben aus der Zeit bei Arista klingen instrumental voller und ausgereifter als ihre Musik aus den Sixties, während die Texte extravertierter geworden sind und sich noch direkter an die Hörerschaft richten. "Misfits" ist für mich das beste Album aus dieser Zeit und ich kann es allen, die sich für die Musik der Kinks aus ihrer zweiten erfolgreichen Hochphase interessieren, uneingeschränkt als Einstiegsalbum empfehlen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Dezember 2012
Geniales Konzeptalbum der Kinks. Sehr empfehlenswert ! The Kinks, einer der besten und im Vergleich z.B. zu den Beatles am meisten unterschätzten Gruppen. Unbedingt kaufen !
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Sleepwalker
6,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken