Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
1
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Juni 2011
Seit 200 Jahren besteht ein Pakt zwischen den Menschen am Berrywine River und den Faeries, der die Grenzen ihrer Länder vor Übergriffen und Grausamkeiten schützen soll. Dafür bringen die Menschen jedes Jahr am Erntemond den siebten Teil der Ernte als Gabe dar. Die Brüder Jak und Brand, die letzten Überlebenden des Clans Rabing, machen sich mit den Abgaben ihres Clans auf den Weg flußabwärts. Seltsame Zeichen wie das wiederholte Auftauchen eines Schattenmannes nehmen sie zunächst nicht weiter ernst. Erst als sich herausstellt, daß der Clanlose Myrridin, der das Ritual zur Erneuerung des Paktes durchführen soll, verschwunden ist, kommen ihnen erste Zweifel, ob dieses Jahr alles mit rechten Dingen zugeht...

Von Anfang an liest sich die Geschichte, als würde man sich im vertrauten Werk eines Fantasy-Autors wiederfinden; vor allem die ersten Kapitel erinnern in ihrer ländlich-idyllischen Beschaulichkeit sehr an das Auenland in "Herr der Ringe". Mit Elfen, Goblins, Zwergen und Juwelen der Macht bewegt sich die Handlung ebenfalls auf vertraut wirkendem Terrain, das Tempo wird weiter gedrosselt durch Rückblicke in die Vergangenheit des Paktes, die von einer Bardin - Gudrin Talespinner - eingebracht werden.

Gerade wenn man sich zu fragen beginnt, ob es wohl noch lange so weitergeht, nimmt die Handlung an Fahrt auf. Die Stimmung verdüstert sich mit dramatischer Geschwindigkeit, die scheinbar wohlgesonnenen Elfen und anderen Wesen zeigen sich von einer überaus bedrohlichen Seite, und bis die ahnungslosen und zum Teil in ihren alltäglichen Kleinigkeiten verhafteten Menschen die Bedrohung ernstnehmen, ist der Krieg längst ausgebrochen und scheint der Ausgang unwiderbringlich festzustehen. Das ist erzählerisch glänzend gemacht und auf einer kompakten Seitenzahl brilliant umgesetzt.

Obwohl von der Form her an klassische epische Fantasy erinnernd, kommt damit eine neue Komponente ins Spiel, die der Autor (laut Internet) bewußt gewählt hat. Die Serie ist auf 5 sehr kurze eBooks ausgelegt, bei denen jeweils für das Genre ungewöhnlich die Handlung sehr schnell voranschreitet und deren Stärke vor der Charakterisierung in der überwältigend dichten Atmosphäre liegt.
Teil 1 wird bewußt sehr günstig vermarktet mit der Absicht, vielen Lesern eine Kostprobe der Serie zu geben. Wenn man die Möglichkeit hat, sollte man dies nutzen; von dem Autor, der auch SF schreibt, dürfte man noch mehr hören.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken