Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
109
3,8 von 5 Sternen
Auftrag Rache [Blu-ray]
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:7,57 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 8. Februar 2016
Solider Film, wenn man keine dauerballerei und 80er Jahre Action Filme Sprüche erwartet. Die Story an sich ist glaubhaft und könnte in den meisten Ländern so stattfinden, die Umsetzung durch den Regisseur teilweise nicht optimal.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2014
Ein solider Actionthriller in dem mir Mel Gibson wieder richtig gut gefällt.

Bild in 2.35:1 ANAMORPH Widescreen
Ton in DD 5.1

Laufzeit ohne Abspann 1.44.31.min. und mit 1.51.43.min. FSK 16

Bonus : entfallene Szenen , trailer , Auftrag Rache von der Serie zum Film , Musik zum Film .....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2017
mel gibson hat nur einen nachteil, er trauert immer gleich ob in braveheart, der patriot oder halt in diesem film. der film ist schon ok und hat einen brisanten hintergrund.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2012
Der Film ist super. Ich war im Kino und ich muss sagen der Film hat mich überrascht, ich hatte keine große Erwartungen aber danach wollte ich diesen Film auf jedenfall haben. ;-)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2015
Ich mag den Film. Vor allen der Schluss teil ist sehr gelungen. Vor allen kann man da mit fühlen und sich hinterher überlegen wie man selber reagieren würde wenn einen so ein großer Verlust passieren würde
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2011
Der Film fängt überraschend und stark an, erklärt somit sofort den Grund des Rachefeldzuges, ist ein solider Actionfilm, das finale Ende, dann aus meiner Sicht etwas zu schwach.
Gibson spielt die Rolle des Vaters überzeugend, Action Szenen entsprechen den Erwartungen jedoch kommt der Film nie an das Niveau von Payback - Zahltag (inkl. Kinoversion & Director's Cut) [Blu-ray] [Special Edition] heran.

Für alle Mel Gibson Fans sicher eine gute Wahl, für alle anderen solide Action und Zeitvertreib.

Eine ähnliche Story, die mir besser Gefallen hat gibt es bei 96 Hours [Blu-ray]
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2017
Ganz gute Story mit wenig Überraschungen und wenig Höhepunkten. Mel Gibson wieder einmal der harte Hund. Hätte mir gern noch mehr Vielschichtigkeit gewünscht
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2016
Der Film ist erstklassig und Mel Gibson einer der besten Schauspieler aller Zeiten. Hat mich sehr berührt und nachdenklich gemacht.
Sehr empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2015
Auch wenn hier einige anderer Meinung sind,
fand ich Mel Gibson in seiner Rolle überzeugend.
Am besten haben mir die Szenen gefallen wo seine Tochter erschossen wird und wo
das eine Mädel auf der Straße umgefahren wird.

Die knappen 2 Stunden Laufzeit vergehen eigentlich recht gut ohne Längen.

Bild und Ton sind auch top.
Die Extras bringen es auf knappe 45 Minuten.

Story: 4/5
Bild: 5/5
Ton: 5/5
Extras: 2/5
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2010
Das ist eine Frage, die sich in Martin Campbells Film -Auftrag Rache- mehrfach stellen wird. In erster Linie ist es der Polizist Tom Craven, der den Schmerz des Verlustes spüren muss. Seine Tochter Emma(Bojana Novakovic) besucht ihn seit längerer Zeit einmal wieder. Tom muss feststellen, dass er seine Tochter über alles liebt und doch nur sehr wenig über sie weiß. Emma scheint bedrückt und krank zu sein. Tom bemerkt das. Aber ehe sich die Tochter dem Vater mitteilen kann, wird sie erschossen. Der unbekannte Schütze flieht und Tom, der direkt neben Emma stand, hält seine tote Tochter im Arm.

Die Polizei von Boston geht davon aus, dass der Anschlag Tom galt, aber der hat seine Zweifel; vor allem, als er eine Waffe in Emmas Zimmer findet. Von diesem Moment an, arbeitet sich Tom durch Emmas Leben. Er findet ihren letzten Freund, und der berichtet ihm von Emmas Arbeit in einem nuklearen Forschungszentrum. Als Tom den Chef des Zentrums, Jack Bennett(Danny Huston) zu Emma befragt, ahnt er sofort, dass etwas nicht stimmt. Später wird er feststellen, dass Emmas Kleidung radioaktiv verstrahlt war. Tom lässt nicht locker. Ein paar Tage später sitzt der mysteriöse Jedburgh(Ray Winstone) in Toms Garten. Jedburgh arbeitet für die Innere Sicherheit. Sein Auftrag ist zwiespältig, so wie Jedburgh selbst. Als er Tom Informationen gibt, scheint sich das Puzzle um Emmas Tod zu einem Ganzen zu fügen, aber gleichzeitig sorgen die Informationen dafür, dass Tom seines Lebens nicht mehr sicher ist...

Man muss wohl eindeutig unterscheiden. Es gibt den Mel Gibson in der Boulevardpresse, über den man in den letzten Jahren mehr als einmal die Hände über dem Kopf zusammenschlagen musste. Und es gibt den Schauspieler Mel Gibson, der mit seiner Präsenz einen Mad Max unsterblich machte und auch Tom Craven mit sattem Filmleben füllt. Gibson als Craven und Winestone als Jedburgh sind die Charaktere, die Campbells Film wie zwei Felsen in der Brandung halten. Dazu gibt es eine gut durchstrukturierte, hochspannende Story, die keine Wünsche offen lässt.

Campbells Kunstkniff, Craven immer wieder in den Dialog mit seiner toten Tochter zu schicken ist dabei so ergreifend wie gewagt. Das sind die ganz starken Momente der Produktion. Aber es fällt ohnehin schwer, Schwächen bei -Auftrag Rache- zu entdecken. In klassicher Thriller-Machart marschiert die Story voran und wenn Craven, auf seine Ermittlungen angesprochen, sagt: "Ich werde niemanden verhaften!" dann fühlen wir uns schon fast wieder in die "gute, alte Mad-Max-Zeit" zurückversetzt. Für diese kreative, extrem kurzweilige Geschichte benötigte Campbell nicht einmal einen Soundtrack.

Versuchen sie einfach, was ich ausprobiert habe. Gehen sie ohne jede Erwartung und unter Ausblendung aller Schlagzeilen, die sie in den letzten Jahren von Mel Gibson gelesen oder gehört haben, an den Film heran. Wenn sie -Auftrag Rache- dann nicht überzeugt...okay. Bei mir blieb allerdings ein völlig anderer Eindruck zurück. Der bestand aus 112 Minuten atemberaubender Unterhaltung und dem guten Gefühl einen "alten Bekannten" mal wieder in einer hervorragenden Rolle auf dem Bildschirm zu sehen. Wer weiß, vielleicht geht es ihnen auch so. Probieren sie es aus. Von mir bekommt -Auftrag Rache- die absolute Empfehlung zum anschauen!
0Kommentar| 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden