Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
10
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. September 2013
Wer die Slideguitar mag muss diese Band gehört haben. Neben dem zu erwartenden Blues kommen immer wieder auch lateiamerikanische und fernöstliche Klänge dazu. Teilweise sollte man sich die Lieder 2 oder 3 mal anhören.

Mir gefällt es!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Endlich lässt er uns teilhaben an seiner exzellenten Klasse. Bisher konnte ich mich nie so richtig erwärmen an Dereks Studioplatten, was er allerdings hier präsentiert, ist genau das, was seiner würdig ist und er bei den Allmans so vorzüglich zeigte. Alle Livestücke sind seinen Sudioversionen eindeutig überlegen. Die Band und Derek sind in Höchstform und bieten ihre Musik mit einer ungeheuren Spielfreude dar, in die auch die Bläser hervorragend involviert werden, was uns Zuhörern sehr viel Spannung und Abwechslung bietet. Durch die Stimme von Sänger Mike Mattison erinnern viele Stücke an Joe Cocker in seiner besten Zeit incl. super Gitarrensolos von Derek . Seine Version von John Coltranes Stück Afro Blue bietet nicht nur eine interessante Variante sondern eine überragende dazu, mit einem göttlichen Gitarrenspiel, das jeden Moment an Carlos Santanas beste Zeiten seiner jazzigen Phase erinnert. Sensationell! Wer auch immer wieder postiv auffällt ist Kofi Burbridge an der Flöte mit seinem einfühlsamen Sound, unter anderem beim Bob Marley Sück Rastaman Chant.
Ein weiterer Höhepunkt ist das Doppelstück Get Out My Life Woman/Who Knows, ersteres von Allan Toussaint ist ein schwerer Funk in bester siebziger Jahre Tradition und fantastischer, geradezu süchtig machender Jam-Session ( oh Gott ist das heiss! )welches langsam mit leisem, nachdenklichen Gitarrenspiel von Derek Luft holt und dann in ein nicht weniger atemberaubendes Finish übergeht, das dich vor Freude fast explodieren lässt. Das hätte endlos weitergehen können.
Den Abschluss bildet die zweite Clapton Komposition nach Key To The Highway ( auch eine tolle Version ) Anyday mit denselben Ingredenzien wie alle anderen Stücke dieser ganz, ganz tollen Live Cd. Klasse Derek, so wollen wir dich hören, so gehörst du zu den besten. Aber nicht nur Derek alleine soll hier gennant werden, denn auch alle seine Mitstreiter verdienen ein extra Lob, denn die Band spielt wie aus einem Guss. Das spielt sich auf einem Niveau ab, das nicht mehr weit entfernt ist von Fillmore East ( ihr wisst schon ).
Die ganze CD hört sich an, als ob jemand das Beste aus den Siebzigern in einen Cocktailshaker geworfen hat und Derek hat es heraus geholt, das Ganze mit seinem persönlichen Stempel versehen und 14 heisse, köstliche Cocktails veröffentlicht. So einfach ist das manchmal.
55 Kommentare| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2014
... was diese Band drauf hatte ... muss man ja leider jetzt sagen, auch wenn Kofi Burbridge und Mike Mattison heute bei der Tedeschi Trucks Band mitspielen.

Aber zurück zu diesem Live Erlebnis der Extraklasse..
Was die Band im ganzen hier abliefert ist Musik in all seiner Bandbreite und unglaublich abwechslungreich, sauber gespielt und voller Energie und Freude.
Alleine die Version von Mongo Santamaria's "Afro Blue" ist das (kleine) Geld schon wert. An diesem Song hätte Miles Davis und seine Mitstreiter der Zeit um "In A Silent Way" und "Bitches Brew" wohl auch ihre Freude gehabt. Unglaubliches Timing und präzises setzen von, manchmal nur kleinen, Akzenten. Dieser Song ist in meinen Augen vergleichbar mit Songs aus der oben genannten Miles Davis Ära ... nur eben moderner und mit einer unglaublichen Spielfreude (super das Basspiel von Todd Smalie) vorgetragen.

Key To The Highway und Anyday sind auch Klassiker den man hier neu entdecken kann und sich dann einfach nur mittreiben lassen sollte. Der kurze Sprenkler von Hendrix's "Who Knows" lockert das ganze dann auch noch in neuem Gewand auf.

Nicht vergessen darf man natürlich diese wunderbare Stimme von Mike Mattison, die etwas an Joe Cocker erinnert, aber viel ausdrucksstärker ist.

Alles in allem eine wunderschöne DoppelCD und wenn die Tedeschi Trucks Band im April diesen Jahres in D Konzerte gibt werde ich bei einem dabei sein ... 100%ig!!
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2010
ich liebe ihn einfach!! dieser Gitarrenton, diese Mischung aus World, Blues und anderen Einflüssen ist einfach traumhaft anzuhören!! man wird in eine andere Welt versetzt! die Gitarrenarbeit von Derek Trucks braucht man nicht mehr kommentieren, sein Ton ist einer der besten überhaupt! Gibson SG in den Fender, keine Pedale und dann kommen seine Finger (auschließlich) zum Einsatz!! die Kombination aus Slide und normalem Spiel in meist Open Tuning E ist einfach der Hammer!
Reinhören lohnt sich, wenn man einmal etwas anderes kennenlernen möchte! volle Punkte!!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2010
Diese Band ist aus einem Guss! Die Bandbreite der der Musikstücke erstreckt sich von Jazz über Blues bis hin zum Rock. Interessant ist die, bei dieser Musik eher seltenen Brasssection, die mit ihren Flilingins zu noch mehr Lebendigkeit beisteuert. "Schön" ist, dass der geniale Bandleader seinen Mitspielern Raum läßt sich musikalisch zu entfalten. Kaufen!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2014
Irgendwo zwischen Ohrenschmeichler und dem 'Rhytmus wo man mit muss'... Diese Band ist Live genauso Grandios wie im Studio! Ist ja nicht immer so.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2016
Thank you for the music, Derek. It touches me :-) it's an amazing work. Try out the Derek&Tedeschi Band too folks
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2012
Derek Trucks zählt ja - berechtigter Weise - mit zu den besten (Slide-) Gitarristen der Welt. Ich bin durch die drei Crossroad-Guitar-Festivals (von Eric Clapton initiiert bzw. organisiert) auf Derek Trucks aufmerksam geworden. Bei diesen Konzerten spielt er ja immer eine ganz maßgebliche Rolle, z. B. durch gemeinsame Auftritte mit Warren Haynes oder Johnny Winter. Meines Wissens nach hat die Derke Trucks Band für das Album "Already Free" mehrere Preise bekommen. Bei Roadsongs handelt es sich im Prinzip um die Live-Version von Already Free. Ein virtuoser Gitarrist! Uneingeschränkt empfehlenswert.
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2010
Tolle CD!

Unglaublich, mit welcher Präszision die Musiker spielen, und mit welcher Leichtigkeit sie die Groove aufnehmen und halten. Tolle Songs, tolle Stimmung, eignet sich zum Autofahren besonders gut - insofern ist auch der Titel perfekt gewählt. Sehr empfehlenswert.

halsterlo
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2010
und nicht leadsänger !
überhaupt, was will einer am erscheinungstag rezensieren, das gemeine volk hat noch zu warten bis es das neue werk des allman brothers band slide-gitarristen in händen halten darf.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken