Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle BundesligaLive AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. März 2017
Der Drucker war drei Jahre ausschließlich mit Originalkartuschen im Einsatz und Anlass für permanente Probleme, die sich erst nach einigen Wochen, dann aber aber kontinuierlich zeigten:

1. bereits bei 50% Tonerinhalt versagt der Drucker seinen Dienst (500-600 Seiten bei 5%)
2. bei angeblich austauschbedürftiger Trommel versagt der Drucker seinen Dienst
3. bei vollem Tonerstaubbehälter versagt der Drucker seinen Dienst
4. bereits bei geringem Staubanfall im Gerät versagt der Drucker seinen Dienst.
5. ab etwa 40 Ausdrucken starke Ausdünstigungen - Gesundheitsgefahr
6. die enorm teuren Farbkartuschen liefern bereits nach zwei Monaten ohne Benutzung ganz blasse, kaum noch erkennbare Ausdrucke - als Farbdrucker völlig unbrauchbar.
7. Plötzliche Verschmutzung durch Tonerkartusche - alle Ausdrucke rot, enorme Verschmutzung im Gerät und dann im Büro. Gerät entsorgt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2013
kostet ein Satz Toner dann mehr als der Drucker.

Zudem hatten wir Pech mit einem "Montagsgerät", das wieder und wieder mit unangenehmen Papierstaus auf sich aufmerksam machte.
Da Problem wurde aber seitens Samsung als Garantiefall beseitigt. Kann passieren, wollen wir dem Drucker nicht generell anlasten.

Erstaunlich ist, das das Druckerchen tatsächlich Ausdrucke in passabler Bildqualität ausspuckt. Die Kehrseite sind natürlich die nicht unerheblichen Tonerpreise und die Tatsache das es sich um einen Plastikdrucker handelt. Das aber wiederum ist nun mal die Auslegung, und dem Drucker auch nicht wirklich anzulasten. Natürlich gibt es bessere Geräte, die einen viel geringeren Seitenpreis haben, die viel länger halten und dabei noch viel schneller drucken. Die sind aber auch viel viel teurer in der Anschaffung. Drucken ist und bleibt halt eine kleine Dreisatzaufgabe, bei der man sein Druckvolumen kennen muss.

Also:

Fazit: Für das Geld! Top!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2012
Schnell wie gewohnt von Amazon kam der Drucker an. Leider waren meine Kinder schon weg und ich musste mich um die WLAN Installation an meinem MacBook Pro selbst kümmern. Die ersten 4 Versuche schlugen schon mal fehl, weil ich manche Angaben einfach nicht verstand. Dann kam ich auf die Idee, bei Samsung die Bedienungsanleitung herunter zu laden und schwupps, es funktionierte alles. Dort wird alles ganz einfach und klar erklärt. So hab ich, "Oma und Laie" die Installation tatsächlich geschafft. Das USB Kabel war übrigens mit im Paket, entgegen der Beschreibungen anderer, die darauf hinweisen, dass man das unbedingt extra mitbestellen muss. Richtig ist, dass der Drucker ziemlich giftig riecht und an der Oberfläche auch sehr warm wird.
Ob sich das noch bessert, kann ich jetzt noch nicht sagen. Ich schalte ihn nur bei Bedarf ein. Der Druck bei Bildern ist hervorragend. Die Druckgeschwindigkeit ist nicht die schnellste, aber das muss bei mir zuhause auch nicht sein. Für einen Bürodrucker wär er mir zu langsam. Alles in Allem ist er für private Zwecke bestens geeignet und das Preis- Leistungsverhältnis ist super.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2011
Ich habe sehr lange überlegt, ob sich die Anschaffung eines Farblaserdruckers für zuhause lohnt. Nun kann ich sagen: Ja, es lohnt sich. Die Drukqualität ist super und völlig ausreichend für den Hausgebrauch. Bei den ersten paar Seiten hat der Drucker zwar noch etwas nach Plastik gerochen. Diese Gerüche sind nun aber alle verflogen nach ein paar Tagen der Benutzung.

Ich habe in den letzen 10 Jahren bestimmt 6 oder 7 Tinten-Farbdrucker "verbraucht". Grund: Wenn man nicht so oft druckt, trocknen immer wieder die Patronen ein. Und bei Patronenpreisen um die 20 EUR (pro Farbe), lohnt sich schon eher der Kauf eines neuen Druckers für 60 EUR. Insgesamt sind diese Tintenstrahl-Drucker eher fehleranfällig - soweit ich das beurteilen kann.

Doch diese Probleme mit eingetrockneten Tintenpatronen gehört nun der Vergangenheit an!

Kurz zusammengefasst:
POSITIV:
- kompakte Abmessungen
- sehr leise
- gute Druckergebnisse (habe verglichen mit Profi-Farblaserdrucker im Geschäft)
- einigermaßen humane Preise bei Nachkauf-Tonern
- kurze Aufheizzeit, bis die erste Seite gedruckt wird.
- problemlose Installation der mitgelieferten Drucker-Software (Software ist übersichtlich)
(- schönes Design, auch wenn das natürlich im Auge des Betrachters liegt)

NEGATIV:
Füllt man A4-Papier in die Kassette, so steht diese ein paar Zentimeter vorne raus. Das ist auf keinem der Bilder ersichtlich. Man benötigt also doch etwas mehr Platz, als zunächst angenommen.
66 Kommentare| 164 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2013
nach ca max 55 drucken verklemmte der papiereinzug,,nach langem hin u her ,landete der drucker auf der müllhalde...schade !!! gr uwe l
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2010
Ich habe mir letztens diesen Drucker gekauft und aufgrund der Probleme mit dem Vorgängermodell muss ich sagen, dass mir da schon ein bißchen mulmig zumute war. Bei diesem Preis konnte ich einfach nicht "nein" sagen :)! Nachdem ich ihn jetzt aber bei mir stehen habe kann ich eigentlich nur sagen, dass ich mit diesem Gerät vollends zufrieden bin. OK, zugegeben, ich habe das Gerät noch nicht besonders lange, aber bis jetzt gibt es absolut gar nichts, worüber ich mich beschweren könnte.

Ausgepackt, angeschlossen (BEACHTET: ein USB-Kabel ist nicht im Lieferumfang enthalten), Treiber von der Homepage installiert und.....TADAAAAA, er lief. Dabei muss ich auch gleich einem meiner Vorredner widersprechen. Das Problem des Vorgängermodells (CLP 310) mit dem bestialischen Geruch beim Drucken besteht keineswegs mehr. Ich habe ehrlich gesagt gar keinen unangenehmen Geruch wahrgenommen. Ich hatte vorher einen HP Laserjet 1100 und dieser hat deutlich mehr "gestunken".... und jeder der den LJ 1100 ebenfalls mal hatte weiß, dass auch da nichts Unangenehmes war. Dieser Eindruck von mir wurde auch durch einen Test einer PC-Zeitschrift bestätigt: Wurde der CLP 310 noch mit mangelhaft bewertet, weil es beim Druck zu extrem hohen Feinstaubbelastungen und anderen Emmissionen kam, hat der neue CLP 320 nun ein deutlich besseres Ergebnis eingefahren, u.a. gerade weil der Ausstoß von Schadstoffen überdurchschnittlich gering war. Außerdem hat er die Auszeichnung "Der blaue Engel" erhalten.

Vom Druckergebnis bin ich für einen Drucker in dieser Preiskategorie mehr als beeindruckt. Texte werden gestochen scharf gedruckt und selbst die kleinsten Schriftgrößen werden noch gut leserlich ausgedruckt. Allerdings ist hierbei zu erwähnen, dass ein paar kleine Änderungen der Einstellungen über die Drucker-Software vorgenommen werden sollte. Denn benutzt man die Werkseinstellungen, so ist das Druckbild doch ziemlich "satt". Ich hatte zumindest das Gefühl, dass mehr Toner benutzt wird als notwendig. Ich habe dann alles ein bißchen reduziert und das Druckbild ist trotzdem noch (oder gerade deshalb?!) exzellent. Ich glaube ich verrate Euch kein Geheimnis wenn ich sage, dass dadurch auch einiges an Toner gespart werden kann ;)
(das Verändern der Einstellungen ist wirklich kinderleicht!)

Auch vom Erscheinungsbild von Farbdrucken bin ich positiv überrascht gewesen. Die Bilder waren sehr ordentlich und größere Mängel sind nicht wirklich festzustellen. Mein alter Tinten-Farbdrucker war wesentlich schlechter. Die Qualität von Bildern ist also okay, bunte Word-Dokumente u.ä. sind absolut einwandfrei!
Für alle die sich bei diesem Drucker darüber beschweren, dass ganzseitige Fotos nicht perfekt aussehen und dass gelegentlich "Druckstreifen" zu erkennen sind (aber selbst das war bei mir nicht der Fall): Ihr solltet Euch nochmal den Preis anschauen!!!
Wer sich einen VW Golf kauft und sich dann darüber beschwert, dass er auf der Autobahn von einem Porsche überholt wird........... na gut!

Das Einzige was ich bis jetzt zu bemängeln habe ist Folgendes:
Wenn ich ein Schwarz-Weiß-Textscan ausdrucken möchte sind unter den Buchstaben marginal rote Linien zu erkennen. Ich erkläre mir das damit, dass der Drucker anscheinend denkt, da es sich bei dem Scan um eine Bilddatei handelt, er auch ein Farbbild ausdruckt und deshalb alle vier Toner "einsatzbereit" sind.... ich bin aber fest davon überzeugt, dass auch dieses "Problem" durch richtige Einstellungen über die Software zu beheben ist.

Fazit:
Alles in allem bin ich mit dem Drucker mehr als zufrieden. Ich benötige ihn hauptsächlich zum Ausdrucken von Texten und nur gelegentlich benötige ich Farbe. Aber für diese Sachen ist der CLP-320 einfach nur ideal!

pro:
+ Preis
+ Geschwindigkeit
+ Druckqualität
+ Größe
+ sehr leise

contra:
- kein USB-Kabel im Lieferumfang
- Kosten für Farbdrucke ziemlich hoch

Wer also ein Grafikdesign-Studium absolviert oder sonst darauf angewiesen ist, gestochen scharfe Farbbilder auszudrucken, dem sei wirklich angeraten die Finger von diesem Gerät zu lassen, da dafür dieser Drucker bestimmt nicht ausreichen wird.
Allen anderen kann ich nur sagen: TOP! Zu diesem Preis werdet ihr wohl keinen besseren Farblaser-Drucker finden.

Trotz der kleinen Mängel (s.o.) vergebe ich deshalb aufgrund der genannenten Vorzüge - insb. des Preis-Leistungs-Verhältnisses - 5 Sterne!
99 Kommentare| 159 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2011
Ich habe mich durch sehr sehr viele Testberichte gewälzt, um einen geeigneten Farblaserdrucker für mich zu finden und bin schließlich beim Samsung CLP-320 hängen geblieben. Was für mich ausschlaggebend war sind zum einen der unschlagbare Preis sowie die geringe Schadstoffemission (die leider bei vielen Laserdruckern vergleichsweise hoch ist), die Energieeffizienz, die leise Arbeitsweise und der geringe Seitenpreis (s/w-Kopie ca. 2,4 Cent pro Seite).
Da mir der Farbdruck nicht ganz so wichtig ist (benötige den Drucker hauptsächlich für Schrift-Dokumente), haben mich die teilweise schlechten Rezensionen zum Farbdruck nicht abgeschreckt (die mittlerweile für mich nicht nachvollziehbar sind!)
Nach dem ersten Testdruck war ich begeistert!!! Die Ränder der Buchstaben waren klar, es waren keinerlei Farbspritzer etc zu erkennen und selbst der Farbdruck ist in meinen Augen einwandfrei und sehr satt. Ich hätte gar nicht mit einer so guten Qualität gerechnet.
Selbst Dokumente, die als Entwurf ausgedruckt werden, haben eine gute Qualität (nur im Vergleich zu einem normal ausgedruckten erkennbar).
Ich würde mir diesen Drucker jederzeit wieder kaufen und kann ihn für den Privatgebrauch absolut weiter empfehlen.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2010
Ich habe den Samsung CLP-325W nun seit gut einem Monat nahezu täglich in Gebrauch. Zuerst zum Positiven:
+ Die Qualitätsanmutung des Geräts ist hoch
+ Ausdrucke sind qualitativ sauber und gestochen scharf
+ Das Gerät ist gegenüber meinem Vorgängermodell (Konika-Minolta) geradezu winzig
+ Der Drucker ist wirklich leise
Folgende Schwächen sehe ich dennoch:
- Das Einrichten des W-LANs ist nicht trivial, wenn man WPS nicht nutzen kann. Ich musste die Installation bei zwei PCs jeweils wiederholen und das ist wirklich kein Spaß, weil es sehr langwierig ist. Beim dritten PC s. unten.
- Ich habe 3 Notebooks an das Gerät angeschlossen und beim Gerät mit Windows XP funktioniert die W-LAN-Funktion nicht (Windows Vista und Windows 7 sind ok)
- Nach längerer Stand-by-Zeit "findet" das Gerät das W-LAN nicht. Nach Aus- und wieder Einschalten des Druckers funktioniert das wieder, was aber nicht Sinn der Sache sein sollte
- Der Papierschacht fasst relativ wenig Papier
Ich möchte den CLP-325W dennoch nicht mehr missen. Ich kann mit den Schwächen leben.
0Kommentar| 144 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2011
Als Hobbyfotograf habe ich in der Vergangenheit verschiedene Tintenstrahldrucker namhafter Hersteller versucht und bin mit keinem richtig glücklich geworden. Einen exzellenten Fotodruck zu erstellen war zwar teilweise möglich, aber durchaus zeitintensiv, aufwendig (Farbkalibrierung, etc.) und teuer.

Nachdem professionelle Abzüge mittlerweile so günstig und gut online zu bestellen sind, habe ich deswegen selber so gut wie keine Fotos mehr gedruckt.

Als sonstiger Wenigdrucker, ist es mir aber mehrmals passiert, dass ich ein wichtiges Dokument erstellen musste und der Drucker sich weigerte einen S/W Brief zu drucken, weil er z.B. keine Hellcyan-Tinte mehr fand.
Der letzte Vorfall dieser Art veranlasst mich dann, keine 40 Euro für ein Set neuer Tintenpatronen auszugeben, sondern den Kompromiss beim Fotodruck einzugehen und mir einen Laserdrucker anzuschaffen.

Nach längerem Suchen und Abwägen (S/W oder Farbe) habe ich mich für den Samsung entschieden und bin bis dato sehr zufrieden.

Am meisten Sorge hatte ich wegen der beschriebenen Geruchsbelästigung, aber wie bei meinem Vorrezensenten ist diese nur leicht in den ersten Betriebsstunden aufgetreten.

Das Gerät an sich nimmt nicht viel Platz weg und wirkt fuer diese Preisklasse stabil und wertig.

Die Installation unter Windows XP verlief ohne jegliche Probleme. Bei Windows 7 hat das System automatisch neue Treiber aus dem Internet installiert, was aber auch reibungslos funktionierte.

Die Qualität des Textdrucks ist sehr gut und wird ausserdem schnell und leise ausgeführt.

Die Qualität von Fotoausdrucken auf Normalpapier ist gut, wird höheren Ansprüchen aber (wie erwartet) nicht gerecht. Spezialpapier habe ich noch nicht ausprobiert.

Dafür kann ich jetzt wunderbar einfach und schnell mal ein Foto drucken, um einen guten ersten Eindruck zu bekommen. Die Farbwiedergabe ist in Ordnung, für meinen Geschmack regele ich in die Intensität etwas runter.
Die grössten Fans des neuen Druckers sind meine Kinder, die jetzt ihre Zimmer mit Minipostern von ihren Zeichentrickhelden zuflastern können.
0Kommentar| 77 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2011
Zur Qualität ist soweit alles gesagt: Text sehr gut, Fotos farblich flau, Druck etwas langsam, nicht zu laut, (anfangs) leichte Streifen der Andruckrollen auf dem Papier usw., Preis / Leistungsverhältnis: ausgezeichnet. -

Nicht gefunden habe ich nachfolgende (mac-spezifischen) Informationen:

- der Drucker läuft auch unter dem aktuellen Mac OS 10.7 (Lion), an meinem MacBook unter 10.7.1. Der Treiber wurde vom Betriebssystem automatisch nachgeladen und installiert

- der Mac-Treiber bietet auch die Möglichkeit des reinen Graustufenausdruckes

- auf CD wird ein Programm namens "Smart Panel" geliefert, nur hierüber sieht man die Tonerfüllstände (leider nicht über die Systemeinstellungen -> Drucken und Scannen -> Optionen und Füllstände ... , nebenbei: Treiberversion: 1.07.01), also: "Smart Panel" installieren

- anschließend habe ich den Drucker an Airport Express angeschlossen, läuft prima, nur werden hierüber - auch via Samsungs "Smart Panel" - keine Tonerfüllstände angezeigt.

- Regaltiefe sollte mindestens sein: 38,0 cm (wegen des hinten angebrachten Stromkabels), dann steht der "Würfel" soweit bündig im Regal und es ragen nur noch die 9 cm der Papierschublade aus dem Regal ...

- es gibt keinen klassischen Netzschalter (und schon gar nicht hinten!), der Ein-/Ausschalter ist von oben zugänglich (ausgeschaltet lt. Hersteller: < 0,45 W; zudem: "Blauer Engel" und "Energy Star")
33 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)