Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos yuneec Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
5
3,8 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Preis:95,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Mai 2015
... und ist zudem handlich und intuitiv bedienbar.

Ich benutze die Skyports mit Elinchrom RX1/2/4 (mit eingebautem Empfaenger da funktioniert auch die eingebaute Ferneinstellung fuer die Leistung der Blitzkoepfe), alten Elinchrom 23-Kopfen und einigen Godox Xenergizer-Monolights (fuer die letzteren beiden benoetigt man den Empfaenger im Satz)

I ch habe insgesamt zwei Universl Speed Sets - ein Sender an der Kamera, einer am Sekonic L-758DR, zwei Empfaenger entweder an Elinchrom 23-Koepfen oder an Godox ES400P/ES600P - die RX1/2/4-Studioblitze haben einen eingebauten, kompatiblem Emfpaenger.

Reichweite ist gut, im Speed mode funktioniert die Synchronisation an Sony A99V und A7 bis 1/250s, bei meinen Zentralverschluss-Objektiven bei allen Zeiten und an A7R bzw. NEX-7 bis 1/160s (limitiert durch den Verschluss). Die Kanalzahl ist ausreichend, Bedienung intuitiv.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2012
ich war erst auch sehr skeptisch, vor dem Kauf, da der Skyport hier ja keine guten Rezensionen bekommen hat. Auch ich hatte am Anfang Probleme mit dem Skyport, aber wenn man einmal die Bedienungsanleitung gelesen hat, weiss man auch warum der Sender ab und zu Aussetzer hat. Es gibt einen Normalen Modus und einen Speed Modus. Speed für Studio und Normal für Reichweiten. Seitdem habe ich keine Probleme mehr mit dem Skyport, sprich keine Aussetzer mehr. Super Produkt.
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2012
Ich arbeite seit sehr vielen Jahren mit Blitzanlagen div. Hersteller im Studiobereich, auch unter anderen mit Blitzköpfen von Elinchrom, die ich als sehr gut bewerten kann. Daher habe ich mir auch vor einiger Zeit für Elinchrom ein Universal Skyport Blitzauslösesystem zugelegt, da dieses auch für andere Blitzköpfe zur Auslösung verwendbar ist. Der für mich ausschlaggebende Grund war auch das dieses System klein und handlich bzw. easy in der Bedingung ist. Leider musste ich nach einigen Monaten feststellen das sich der Empfänger des Skyport nicht mehr einschalten lies, sogar auch nicht mit den mitgelieferten Lade/Netzteil. Da ich aber noch Garantie auf diesen Auslöser/Empfänger hatte brachte ich es zum Händler zurück, auch der scheiterte beim Versuch eine Verbindung zwischen Senders und Empfänger herzustellen. Ich bekam dort ein neues Gerät das am Anfang wieder gut funktionierte aber nach einen Jahr hatte ich das gleiche Problem wieder. Abschließend sei zu sagen die Blitzköpfe sind sehr gut, die Leistung und Abbrennzeit passt, aber die Auslöser sind nur bedingt verwendbar. Ich Fotografiere mit Canon 5D MarkII und hab mir die Pocket Wizard Auslöser zugelegt die sind zwar teurer, aber ich bin schwer damit zufrieden.
33 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2011
funktioniert fast! immer. manchmal unerklärbare aussetzer. peinlich bei kunden, die fotografieren sowieso schon doof finden, wenn man noch dreimal sagen muss, dass es das jetzt noch nicht wahr.

an der reichweite gibt es nach meinen erfahrungen mit funksystemen nichts zu meckern.

schade, dass es immer noch einer battery im sender bedarf. hier sind andere hersteller schon weiter. man sieht auch nicht, wieviel saft die battery noch hat. so weiß ich bis heute nicht recht, wie lange man mit einer battery auskommt, weil ich der sicherheit wegen fast für jeden job einen neue einlege. trotzdem immer mal wieder aussetzer (siehe oben).

nicht optimal: plastik-haptik. schalter sind knibbelig und rasten nicht knackig ein.

fazit: solide teile, empfehlenswert für leute, die elinchrom-blitzequipment haben, wegen der eingebauten empfänger z.b. beim quadra. auch prima geeignet zum auslösen von systemblitzen für strobisten.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2013
Wenn man keine Elinchrom Generatoren hat, ist man mit dem Set falsch beraten. Da gibt es m.E. bessere und/oder günstigere Trigger (z.B. Besseres von PocketWizzard oder der Phottix Odin; gut und viel günstiger ist z.B. der Yongnuo 603 RF Tranceiver; und auch das Pixelking Trigger-Set ist etwas günstiger).
Insbesondere, da man ohne Elinchrom-Blitze das Set nicht richtig ausnutzen kann: die Leistungsverstellung des Senders wird vom Universal-Empfänger nicht unterstützt - auf den ersten Blick passt das Set also gar nicht zusammen.

Trotzdem ist das Set meine Kaufempfehlung - jedoch nur für Leute, die bereits Elinchrom Blitze mit integriertem Skyport haben (z.B. Elinchrom Ranger Quadra Hybrid)! Der Sender kann diese Blitze komplett steuern - mit Leistungs-Regelung und Einstellicht. Nur wenn man dieses Szenario mit weiteren Blitzen kombinieren möchte, ist der Elinchrom Universal-Empfänger optimal. Und da man (wenn man etwas professioneller fotografiert) einen Ersatz-Sender haben sollte, bietet sich tatsächlich dieses Set an, in dem man einen einen Empfänger (für Blitze von Drittherstellern) und einen Sender (als Ersatz für einen mit dem Quadra Hybrid mitgelieferten Sender) mit deutlichem Preisvorteil gegenüber dem Einzelkauf erhält.
Nur für diesen Anwendungsfall gilt meine Kaufempfehlung - und ich würde 5 Sterne vergeben, wenn nicht viele Details verbesserbar wären - dafür einen Punkt Abzug.

Dabei möchte ich von umfangreicheren Verbesserungen wie Rückkanal (um Blitzbereitschaft zu signalisieren oder für die Leistungsanzeige der Hersteller-eigenen Blitzköpfe wie bei PRIOLITE, TTL-Unterstützung), USB-Anschluss für Firmwareupdates, HSS, Hyper-Sync wie bei Pocketwizzard u.ä. hier gar nicht reden.

Mir geht es hier um die Details, die eindeutig und leicht verbesserbar wären:
* das propriätere Ladegerät; warum nicht Micro-USB zum laden der Akkus benutzen? Dann könnte neben dem beiliegenden Ladegerät z.B. auch vom Zigarettenanzünder oder Powertank geladen werden.
* Dass der Akku nicht wechselbar ist, ist ökonomisch und ökologisch eine Sauerei.
* Einen Hotshoe an den Empfänger zu bauen wäre doch ein Leichtes gewesen, und würde bei der Nutzung von Speedlights die Sache einfacher und kompakter machen, als mit entsprechenden Adaptern von Drittherstellern zu hantieren
* Eine Batterie bzw. Akku-Ladestandsanzeige wäre hilfreich

Die Tasten ohne klaren Druckpunkt sehe ich zwiespältig: einerseits hätte ich Anfangs Mikroschalter mit klaren Druckpunkten gegenüber den wackelig wirkenden Tasten klar bevorzugt. Andererseits weiß ich nicht, ob ich nicht bei Druckpunkt-Tasten geflucht hätte, wenn man mal eben die Blitzleistung um 3 Blendenstufen verstellen möchte, und dafür (in der Default-Einstellung mit 1/10 Blendenstufen) 30x auf eine Druckpunkt-Taste klicken müsste.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)