Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton festival 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Juli 2011
Wenn man überlegt,wer früher alles für Opernaufnahmen zur Verfügung stand? 1959- das waren ganz andere Zeiten.

Auch wenn es gelegentlich Einwände gegen diese Aufnahme gibt, für die Tebaldi zu spät, die Nilsson zu kalt ( passt doch eigentlich sehr gut zu der Rolle), ist überwiegend diese Aufnahme doch bestens im Gedächtnis.

Sie gehört,auch nach Jahrzehnten zu den grossen Aufnahmen dieses Werks.

Nur eine Stimme zu dieser Aufnahmen:
"Die "Turandot"-Einspielung von 1959 unter Erich Leinsdorf mit Birgit Nillson als Turandot, Jussi Bjoerling als Calaf und Renata Tebalsi als Liu ist eine Aufnahme, wie sie es nur wenige in der ganzen Schallplattenlandschaft gibt.
Birgit Nilsson als Turandot findet in dieser Rolle zu einer stimmlichen Ausdrucks- und gestaltungskraft, die man oft bei ihrer Isolde vermisst. Renata Tebaldi als Liu fasziniert durch differenzierte Stimmführung und grandiose Farbgestaltung, ein Sopran mit Gänsehautfaktor. Giorgio Tozzi als Timur ist sehr überzeugend, sein Bass kennt keine Anstrengung und überzeugt durch ein warm-schimmerndes Timbre. Die Krünung des Sängerensembles ist meiner meinung nach die Besetzung des Calaf. Bjoerling zeigt hier seine volle Bandbreite seines Könnens. Er schafft mit seiner Stimme eine nahezu auratische Wirkung. Die Stimmführung, die gestaltung, die Phrasierung.... alles ist einfach überzeugend. Damit stellt er alles in den Schatten, was vor und nach ihm in dieser Rolle ist und war. Auch die weiteren Rollen sind mehr als hervorragend besetzt.
Die Orchesterführung von Erich Leinsdorf ist nicht nur straff und durch schnelle tempi gekennzeichnet, sie verfehlt auch nie ihre dramatische Wirkung. Sie ist fern von einfältigem Klangfetisch, nein, sie verbindet Klang mit Dramatik, was oft genug dazu führt, dass man mit Gänsehaut dieser Aufnahme zuhört.
Ich muss sagen, ich habe nicht geglaubt, dass die ansonsten immer sehr statische Turandot so spannend und dennoch schön musiziert werden kann. Ein MUST in jeder Schallplattensammlung."

Deswegen ist dies nichts anderes als ein Schnäppchen.

Zugreifen, was kann man mehr schreiben?
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2015
Gute Aufnahe (Tonqualität), Sänger gefallen mir auch. Das Werk ist allerdings nicht in einzelne Titel sondern nur in Akte unterteilt. Aber was will man bei den paar Euro schon sagen....
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,19 €
2,97 €
3,96 €
5,94 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken