find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
11
4,1 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Juni 2017
Ja so ist das franz. Kino. Vom anfänglichen was?, wird mann immer mehr in den Sog gezogen. Am Ende ist mann mittäter und fühlt sich nicht mal schlecht dabei.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2010
Schon wieder ein spektakulärer französicher gegenwartsfilm. Und nahe dran an der realität.
Keine schnörkel oder wehleidiges getue bei der kompromißlosen darstellung des "milieus". Auch der wandel unserer westlichen gesellschaftsstrukturen läßt sich anhand der machtverschiebung im knast nachvollziehen.
Schon in GHETTOGANGZ 2 war zu sehen, zu welchen filmischen leistungen unsere französischen nachbarn fähig sind.
Umgesetzt wurde der plot durch überzeugende akteure, vor und hinter der kamera.
Empehlenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2013
"Der Prophet" erinnert mich an "Die Verrohung des Franz Blum", Deutschland 1973, Regie: Reinhard Hauff, mit Jürgen Prochnow (damals hat er noch gute Rollen gespielt).
Nur als Tip, wenn wer was ähnliches sucht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2010
Der dokumentarische Stil macht diesen spannenden Film sehr realistisch und von daher sehr hart. Mit Actionszenen wird hier nicht gerade um sich geworfen, wenn sie dann aber kommen, sind sie ebenso hart, kurz und brutal.
Das Bild kann sich nicht entscheiden, ob es nun HD oder SD sein will. Sagen wir es anders, in hellen Szenen spielt es absolut in der oberen HD-Liga mit. In eher dunklen Szenen macht es schlapp.
Der Ton geht hier in Ordnung.
Fazit:
Ein sehr guter Mafia-Film, den man sich öfters ansehen kann. Nur nicht in allzu kurzen Abständen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2010
Auf den Film bin ich durch einen Freund aufmerksam geworden. Dieser erwähnte, dass der Film für einen Oscar nominiert wurde und eine interessante Handlung aufweise. Ich fackelte nicht lang und schaute mir den Streifen im Programm-Kino an (DVD o Bluray kann ich leider nicht bewerten). Was ich nicht wusste war, dass der Film fast 3 Stunden dauert. Ganz entgegen meinen Erwartungen aber, hat sich der Streifen keinen einzigen Moment lang "gezogen" angefühlt. Was mich besonders an dem "Propheten begeistert, ist der Einblick in den Gefängnissalltag, den die Handlung gewährt. Die erstklassigen Darsteller vermitteln dem Zuschauer einen sehr authentischen Eindruck vom Leben im Knast. Es kommt einem so vor, als ob man es hier einfach mit erstklassigen Laien-Darstellern zu tun hat (trifft vlt für den einen oder anderen Schauspieler sogar zu - ich weiss es nicht). Das für mich herausragende an dem Film ist einfach die Tatsache, dass der Plot hier und da Aspekte eines spannenden Thrillers oder Gangter/Krimi Dramas aufweist (als Malik im Knast landet, wird er gleich zu Anfang erpresst - er soll einen Mithäflting umbringen, oder er wird selbst sterben) aber gleichzeitig auch immer irgendwie den Charakter einer ernstzunehmende Milieustudie bewahrt.

Also mein Tip ganz klar - Kaufen!
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2013
Ein Prophet, ein gesellschaftkritisches Gefängnisdrama, gehört für mich zu einem echten Geheimtipp. Der Film zeigt die düstere Geschichte des 19 jährigen Malik (Tahar Rahim), welcher erst durch den Aufenthalt im Gefängnis zum Schwerkriminellen wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2010
Die Handlung erzählt von einem jungen Mann arabischer Herkunft namens Malik (Tahar Rahim), der nach einem Auftragsmord unter die Fittiche eines korsischen Mafioso gerät und bestrebt ist, in der Knasthierarchie aufzusteigen.

Der Film ist ungeschminkt, authentisch und stellenweise intensiv. Die Darsteller verkörpern ihre Rollen glaubwürdig, es ist typisch französisches Kino. Wenn man den Film im Gesamten betrachtet, hat er jedoch einige Überlängen. Eine halbe Stunde weniger hätte es auch getan. Mit Gangsterfilmen wie "Der Pate", "Good Fellas" oder "Scarface" kann er meiner Meinung nach nicht mithalten. Allerdings ist "Ein Prophet" auch mehr ein Mix aus Sozialdrama und Gangsterfilm.

Die Bildqualität der Blu-ray ist durchschnittlich. Das liegt neben dem halbdokumentarischen Stil des Films auch daran, dass die meisten Szenen im Gefängnis spielen und der Film somit seinen Schwerpunkt bei den Innenaufnahmen hat. Die Tonqualität hingegen ist sehr gut.
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2010
Der 19-jährige Araber Malik muss für sechs Jahre in ein französisches Gefängnis. Hier herrschen zwei Gruppierungen, die Muslime und die Korsemafia. Eigentlich bleibt Malik keine Wahl, als er in die Fänge der Mafia gerät und für die einen Mord verüben soll. Dafür erntet er die Verachtung seiner Glaubensbrüder. Unter den Korse geniest er Schutz, behält aber zunächst den Status eines Laufburschen. Mit der Zeit gewinnt Malik das Vertrauen des Paten Caesar und erhält im Gegenzug Vergünstigungen. Malik steigt in der Hierarchie auf, bekommt sogar Freigang, um draußen Aufträge für Caesar zu erledigen. Gemeinsam mit seinem Bruder nutzt Malik die Freigänge, um sein eigenes Drogengeschäft aufzubauen. Dabei kommt er anderen Gangstern in die Quere, die seinen Bruder entführen. Malik braucht Hilfe im Knast und knüpft Kontakte zu den Muslimen.

Die Geschichte einer Knastkarriere ist nicht sonderlich neu. Die beteiligten Figuren werden filigran beschrieben und gewinnen so an Profil. Asketische Szenenbilder lenken nicht von den Handelnden ab und verstärken die Gefängnisatmosphäre. Eine unspektakuläre Kameraführung bleibt akribisch streng bei den Geschehnissen und wagt keine Schwenker um etwas mehr zu erfassen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2013
Ist am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig.
Auf diese Art von Filmen muss man stehen.
Spielt fast komplett im Knast.
Wie gesagt, nicht schlecht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2012
die Szenen im Film, in denen korsisch oder arabisch gesprochen wird - und das sind nicht wenige -, sind nicht separat untertitelt. Wenn man also dieser Sprachen nicht mächtig ist, ist man gezwungen, sich den ganzen Film untertitelt anzuschauen. Und das halte ich für unzumutbar. Es ist mir ein Rätsel, wie man den Film in dieser Form auf den Markt bringen kann.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken