Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longSSs17



am 14. Juni 2017
I compared it to the nikon and the lens is as sharp as the Nikon.
Jpeg files turns a little green as all SIgma lens I owned, it is rectified with the 'derawtizer' (Lightroom, Rawtherapee) when processing the RAW files.
The con : really big and heavy !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2016
Nach mehreren Monaten im Einsatz kann ich nur für das Sigma sprechen.
Ich als Hobbyfotograf, der wenig bis gar kein Geld für seine Bilder bekommt bin ich sehr auf Preisleistung angewiesen.
Ein 70-200 mm mit durchgehender Blende von 2.8 ist kein Leichtpacket, aber ich glaube jeder der sich für dieses Objektiv entscheidet ist sich sehr wohl bewusst das der Rucksack ab nun an nicht mehr so leicht sein wird. :)
Ich verwende dieses Objektiv für Sport und Wildlifefotografie.
Die Bilder werden auf jeder Brennweite und jeder Blendenstufe super scharf.
Auch das Bokeh ist ein Traum.
Ich kann dieser Objektiv nur weiterempfehlen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2014
Anfangs habe ich dieses Objektiv wegen des sehr guten Preises gekauft. Ich war jedoch gleich bei der ersten Aufnahme in Puncto Schärfe und Autofocus begeistert. Der Autofocus sitz einfach.
Dann dachte ich mir, was ist nun an dem 1000 Euro teureren Nikkor 70-200 2,8 VR II besser? Da ich das Optimum aus meiner D800 rausholen wollte, bestellte ich das Nikkor und war bereit 1000 Euro mehr zu bezahlen.
Die Ernüchterung kam dann, der Autofocus traf nie den Punkt. Bei Brennweite 200 saß der Focus ca. 1,5 Meter hinter dem Punkt. Ich habe es nicht geschafft den Autofocus richtig einzustellen. Die Schärfe der Nikkor Aufnahmen konnte mit dem Sigma nicht mithalten. Wie gesagt, ich habe es nur an der D800 getestet. Wie es mit Crop Kameras ist, kann ich leider nicht sagen.

Der Bildstabi ist super gut so das auch sogar mit der D800 Sportaufnahmen sehr gut möglich sind.
Selbst 5 Megapixel Bildausschnitte haben eine fantastische Qualität. Ich stelle mal ein paar Bilder (Katze, Flugzeug mit Ballon und Schmetterling in die Galerie.
Für mich als Hobby Fotograf ist das Objektiv super. Ich denke auch für den kleinen Fotografen der das Objektiv beruflich benötigt, ist das Objektiv ausreichend. Aber was ich hier so gelesen habe, sollte das Objektiv doch an einer Vollformat Kamera hängen.

Was ist nun nicht so toll an dem Objektiv? Das hohe Gewicht? Der etwas höhere Stromverbrauch? Aber das sind ja alles Dinge die für so ein Objektiv normal sind.
review image review image review image review image review image
22 Kommentare| 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2016
Ich muss zugeben, ich war anfangs etwas skeptisch. Aber das Objektiv ist wirklich super und vergleichbar mit dem von Canon. Ich benutze es bei Trauung in Kirchen und für Portraits und ich liebe es. Tolles Licht und Bokeh. Chromatische Aberrationen hatte ich so gut wie keine bis jetzt und wenn nur ganz minimal.
Ich persönlich, kann das Objektiv wirklich weiter empfehlen. Für den Preis einfach gut. An das Gewicht habe ich mich schnell gewöhnt. Eine gute Alternative zu dem von Canon.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2016
Lieferung natürlich wieder blitzschnell.
Verarbeitung und Ausstattung gut.
Gewicht sehr hoch.
Kosten-nutzen Faktor aber letztendlich nicht gegeben, da ich mit dem Teil nie offenblendig arbeiten würde. Erst ab Blende 4 richtig scharf.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2016
Hab das Objektiv für eine Canon EOS 30D hauptsächlich für Sportaufnahmen gekauft. Draußen ist alles prima. Bei Innenaufnahmen braucht man einen sehr starken Blitz. Das ist aber eher auf meine Kamera zurückzuführen. Daher 5 Sterne für das Objektiv. Eine echte alternative zum original Canon-Objektiv, was etwa das doppelte kostet.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2017
Das Objektiv ist sauber verarbeitet und fühlt sich hochwertig an. Die optische Leistung ist gut und für den Preis sehr in Ordnung. Der AF ist leise, aber nicht flüsterleise. Generell ein sehr gute Objektiv. Bei mir allerdings in Verbindung mit dem Sigma MC-11 and einer Sony Alpha 6xxx leider nicht immer ganz treffsicher was den AF angeht, das stört bei offener Blende dann doch sehr. Für langsame Objekte gut nutzbar mit dem Sigma MC-11, allerdings nur schwer für bewegende Objekte die eine kontinuierliche Focusnachführung benötigen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2013
... oder auch: „More pain, more fun!" Tja, zusammen mit dem Body wollen rund vier Pfund geballte Technik durch Wald und Wiese getragen werden. Da bekommt das Fotografieren auch noch eine gewisse Fitnesskomponente.

Ich besitze das Objektiv jetzt ein gutes Jahr und in dieser Zeit ist es mir richtig ans Herz gewachsen. Angesetzt an der guten alten D50 läuft das Gespann zu wahrer Hochform auf. Bei der Sichtung der Beute nach einem Shooting gibt es immer noch Momente, wo mir die faszinierende Schärfe der Optik, das butterweiche Bokeh und die leuchtenden Farben die Nackenhaare hochtreiben – das sind halt die Momente, die sich einem Nicht-Fotografen schwer vermitteln lassen.

Auch haptisch ist das EX-Objektiv ein Genuss. Für mich spielt der im Vergleich zum Nikon-Pendant günstigere Materialmix nur eine untergeordnete Rolle. Alles fühlt sich ausgesprochen hochwertig an, der Zoomring läuft seidig auf der angenehm strammen Seite und die Stativschelle lässt sich fein dosiert bis zum sicheren Halt auf Spannung bringen.
Die mitgelieferte Streulicht-Blende ist zweigeteilt und in der für Crop-Kameras verlängerten Variante ein wenig fummelig. Ich benutze die Verlängerung nicht und hatte trotzdem mit Flares oder flauen Kontrasten bisher keine Probleme.

Der OS arbeitet nicht ganz so effizient wie der des Tamron AF 70-300mm, das ich auch einmal kurz getestet habe, 2-3 Blendenschritte sind im Alltag trotzdem möglich und es ist schon verblüffend, welch scharfe Aufnahmen sich noch bei gewagt langen Belichtungszeiten frei aus der Hand machen lassen. Der Autofokus ist dank HSM rasend schnell und trifft in 98% aller Fälle präzise im ersten Anlauf.

Der größte Nachteil des Sigma ist wohl der, dass meine anderen Objektive jetzt nicht mehr den Stellenwert genießen, den sie vor dem Einzug dieser „Wuchtbrumme“ in meine Fototasche genossen haben.
review image review image review image review image review image review image review image review image
11 Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2017
Ich war ein bisschen hin und her gerissen ob ich 2 oder 3 Sterne gebe. Also irgendwie bin ich mit meiner Meinung so knapp in der Mitte.

Meine Bewertung bezieht sich auf das Sigma für Sony-Bajonett.
Als ich das Objektiv bekam war ich doch sehr erstaunt über die Qualität und die Verarbeitung. Es war sehr schwer aber das habe ich erwartet. Aber direkt beim ersten Test wurde ich leider enttäuscht. Da ich Hundefotografin bin, habe ich mir das Objektiv überwiegend für Aktionfotos gekauft. Allerdings muss ich sagen, jeder der dies in Verbindung mit der Sony vor hat, kann scharfe Bilder vergessen. Der Autofokus kommt bei schnellen Aufnahmen, die auf einen zugerannt kommen, nicht hinterher. Ich hatte von knapp 300 Fotos und bei verschiedenen Bedingungen nicht ein scharfes Bild!!!!
Für Portraits ist das Objektiv ok. Das Bokeh ist schön aber bei 2.8er Blende verliert das Bild doch etwas an Schärfe und wirkt weich.
Eventuell sieht das Zusammenspiel bei einer Nikon und Canon anders aus aber leider kann ich da bei Sony keine positiven Erfahrungen berichten.
Die 3 Sterne gebe ich, da ich die Qualität Bzw die Verarbeitung und die Nutzung für Portraits für den Preis gut finde und ich nicht weiß ob es nur ein Sonyproblem ist. Möchte das Objektiv generell nicht schlecht reden nur weil es mit Sony nicht klappt.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2016
Hallo,
nach langem hin und her habe ich mir nun doch wieder ein 70-200 f2,8 für meine Nikon D750 zugelegt
Kurz zur Vorgeschichte. Ich habe mir vor ein paar Jahren das Nikon 70-200 VRII gekauft. Damit habe ich viel Reitsport fotografiert. Nachdem ich das aber nicht mehr gemacht habe, und das Objektiv fast 1 Jahr nur herumlag, habe ich es im Mai 2015 verkauft.
Im Anschluss habe ich mir (als leichtes, immer dabei Tele) ein Tamron 70-300 VC USD 4-5,6 gekauft.
Das Objektiv habe ich auch gerne verwendet, allerdings hat sich die Zeit wieder geändert und der Wunsch nach einem 70-200 f2,8 kam wieder auf :-)

Zur Auswahl standen in meinem Fall das Nikon 70-200 VRI und VRII, Tamron 70-200 VC USD und das Sigma 70-200 OS
Das VR I ist nur noch gebraucht zu bekommen. Unter Umständen ist das Objektiv dann 7-13 Jahre alt – was mir dann doch etwas Sorgen wegen eines Defekts gemacht hat.

Das VR II hatte ich ja schon. Die Linse war gut. Ist sie mir aber 2000 Euro wert? – Nein….

Über das Tamron liest man sehr viel gutes. Es ist schnell, abgedichtet und scharf. Der Preis moderat. Allerdings hat dieses Objektiv einen großen Nachteil (für mich zumindest) Ich hätte gerne 300mm (an FX) und würde gerne einen Konverter verwenden können. Leider funktioniert das beim Tamron nicht, sodass der AF noch einigermaßen brauchbar ist. Sprich das Tamron ist nicht Konverter tauglich und somit leider auch aus dem Rennen.

Zum Schluss ist dann das Sigma übrig geblieben. Man liest über das Objektiv auch viel gutes, allerdings wird oft gemeckert, dass es bei 200mm und Offenblende unbrauchbar sei bzw. relativ weich ist und man muss auf f4 abblenden – was auch nicht unbedingt der Sinn eines 2,8er ist.

Ich war ehrlichgesagt hin und hergerissen.

Allerdings waren dann im Warehouse Deal die Sigmas für 740 Euro (gebraucht, sehr gut) zu haben und ich musste zuschlagen. Zur Not, so habe ich mir gedacht, schicke ich es zu Sigma zur Justage. Wenn es eine komplette Gurke wäre, hätte ich Amazon mit der Rücksendung bemühen müssen.

Das Objektiv wurde wie gewohnt, 1 Tag später geliefert. (So wie es verpackt war, würde ich aber kein Objektiv verschicken!!, Das bisschen Papier im Karton hätte man sich auch komplett sparen können) aber gut, es ist ja noch in einem Köcher.
Das gelieferte Objektiv war jedoch in einem absolut perfekten Zustand, hier gibt es nichts zu bemängeln. Im Anschluss habe ich es an meine D750 angesetzt und den AF und den OS getestet. Auch alles ok.

Als nächstes habe ich (grob) geschaut ob das Objektiv einen Front/Backfokus hat oder ob es dezentriert ist. Dies war aber nicht der Fall.
Am nächsten Tag habe ich mit dem Objektiv dann einige Bilder gemacht, hauptsächlich bei 200mm und Offenblende. Als ich die Bilder dann abends auf dem Rechner hatte, war ich doch schon etwas erstaunt. Allerdings im positiven Sinn :-)
Die Bilder bei 200mm und Offenblende sind Knackscharf. Es fehlt vielleicht etwas an Kontrast, aber das lässt sich mit einem Klick korrigieren. Die Schärfe im Zentrum und auch am Rand ist meiner Meinung nach sehr gut. Ich habe damals ähnliche Bilder mit dem Nikon 70-200 VR II gemacht und konnte vergleichen.

Ich habe dann auch noch eine Art Blendenreihe bei 200mm mit einem Schild gemacht.
f2,8 ist sehr scharf (nichts zu bemängeln)
f4 ist sehr scharf, wenn man die Bilder direkt vergleicht sieht man nur einen Unterschied wenn man ihn sehen will :-)

Am Wochenende konnte ich auf einem Reitturnier fotografieren. Auch bei bewegten Motiven passt die Schärfe und der AF führt sauber nach. Hier konnte ich auch keinen Unterschied zu meinen „alten“ Bildern mit dem VR II erkennen.

Das Sigma ist nicht abgedichtet und der Zommring dreht in die andere Richtung. Beide Punkte wusste ich aber vorher und stören mich nicht. Dafür bietet es gegenüber dem Nikon 3 Jahre Garantie (nach Registrierung) was aber trotz Warehouse Deal kein Problem war.

Ich bin begeistert von der Linse und würde sie immer wieder kaufen. Wie die teilweise recht schlechte Schärfeleistung in den Tests oder Reviews bei 200 zustande kommt ist mir nicht klar. Entweder es gibt große Qualitätsschwankungen und ich habe einfach ein wirklich sehr gutes Glas erwischt. Vom gesparten Geld habe ich mir jetzt noch den Sigma 1,4x Telekonverter gekauft.

Was mir in Bezug auf die Reviews auch noch auffällt ist die Tatsache, dass die meisten Reviews von 2010 sind. Hier wurde z.B. noch der samtartige Zoom und Fokusring von der Vorgängerversion verwendet. Im Prinzip handelt sich zwar nur um das Finish aber wer weiß was da sonst noch gemacht wurde ;-) Die Umstellung auf den aktuellen Zoom und Fokusring kam 2012. Ab diesem Zeitpunkt wurde auch eine andere Schraube an der Stativschelle verwendet.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 69 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)