Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longSSs17



am 3. Oktober 2010
Aufgrund der vielen positiven Bewertungen in der Fachpresse habe ich mir kürzlich das Nokia 5230 zugelegt. Hauptgrund für den Kauf war die Nutzbarkeit des Handys als Navigationsgerät. Also wenn das Handy GPS Empfang hat funktioniert die Navigation relativ gut... Und da liegt das Hauptproblem.... Bis das Handy GPS Empfang bekommt kann schon einiges an Zeit vergehen... Wenn man sämtliche unterstützenden Funktionen wie A-GPS aktiviert ist es nicht mehr ganz so schlimm, allerdings kann man dann auch nicht mehr von kostenloser Navigation sprechen... Der Kartendownload (alle Karten und Sprachen ca. 6 GB) dauert lange, funktioniert aber... Die Tatsache dass man die Karten umsonst bekommt lässt mich auch über die oben angesprochenen Mängel hinwegsehen... Bei "Bezahlkarten" hätte ich allerdings die oben angesprochenen Mängel des Handys nicht akzeptiert... Wo kostenlose Navigation draufsteht, sollte sie auch drin sein... Grundsätzlich hilft es, wenn man sich einen externen Bluetooth GPS Empfänger zulegt oder alternativ... viiiiel Zeit und Ruhe mitbringt damit das Handy GPS reinbekommen kann. Ein weiterer Kritikpunkt ist die Menüstruktur... Zwar kommt man damit zurecht, allerdings landet man das ein oder andere Mal in einem Wust aus Menüs und Unter- Unter- Untermenüs die teilweise sehr unlogisch angelegt sind. Man gewöhnt sich zwar an alles und die Bedienbarkeit ist auch gegeben aber ich hätte einfach mehr erwartet. Das Handy ist mein erstes Nokiahandy, deswegen weiß ich nicht wie das bei anderen Modellen ist, aber beim 5230 gibt es Verbesserungspotential. Was ich auch nicht verstehe ist, dass man dem Handy noch einen extra Ein-Aus-Schalter spendiert hat... Wer braucht so etwas? vor allem wenn der Kopf so blöde platziert ist... Ich muss jedes Mal beim einschalten drauf achten dass mit das Handy nicht aus der Hand fällt weil es zwar schön kurvig, aber ziemlich glatt ist. Bei allen meinen bisherigen Handys war entweder der Knopf für die Anrufannahme oder fürs Auflegen gleichzeitig An- und Ausschalter... Warum Nokia einen anderen Weg geht erschließt sich mir nicht. Vom Design her ist das Handy keine Besonderheit... Das Gehäuse ist aus Plastik und ... da gibt es natürlich besseres... Aber dafür ist der Touchscreen nett anzuschauen und vor allem funktioniert der so wie man es erwarten würde. Manchmal brauchen Programme übrigens etwas länger um zu starten, aber das kommt eher selten vor. In diesem Zusammenhang sei erwähnt dass das Nokia 5230 oft Programme die man geöffnet hat im Hintergrund aktiv lässt. Um sicher alle Programme zu beenden muss man jedes Mal unter Optionen den Punkt "Schließen" wählen... Das ist noch so ein Punkt wo ich mich frage was sich Nokia dabei gedacht hat.. aber naja... Wer das Nokia als Telefon mit der Option aufs Navigieren haben will kann es sich getrost kaufen... Es ersetzt aber in keinem Fall ein vollwertiges Navi.. Dafür sind einige Komponenten wohl zu günstig gewesen. Als Organizer ist es gut zu gebrauchen, auch wenn manchmal der Bildschirm etwas klein für große Finger ist... Die Musik aus den Lautsprechern klingt ganz gut.. wenn sie nicht zu laut aufgedreht wird. Top ist der Sendersuchlauf des eingebauten Radios welches aber nur nach Anschluss der Kopfhörers (dient gleichzeitig als Antenne) funktioniert. Grundsätzlich glaube ich nicht dass man das Radio in "lauterer" Umgebung benutzen kann weil die maximale Lautstärke im Radiomodus extrem zu wünschen übrig lässt... Kurz und Gut, das Nokia 5230 ist ein Mini Smartphone mit Navi Funktionalität und man kann sogar damit telefonieren. Für den Preis sollte man allerdings nicht allzu viel erwarten.
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2010
Diese Rezension richtet sich an Interessierte, die jedoch KEIN Interesse an einem Datentarif haben.

Aktualisiert Jan.11:
Leider wird das Telefon mit aktiviertem A-GPS ausgeliefert. Hiermit soll die Ortsbestimmung beschleunigt werden, was nachvollziehbar ist, sinnvoll sein kann, leider aber aber bei Nutzung des Telefons als Navi im Hintergrund selbständig und periodisch Datenverkehr erzeugt.
Obgleich nur wenige KB transferiert werden, rechnen Provider ohne einen Datentarif jeweils eine teure Internetverbindung von in meinem Fall (Vodafone) für jeweils pauschal 5 min ab. Dies kann Stunden von Datenverbindungen bedeuten und recht teuer werden, bevor man durch die erste Rechnung darauf aufmerksam wird.

Zu korrigieren ist dies unter Menu>Programme>Standort>Standortinfo>Standortbestimmungsmethode: Hier statt "unterstütztes GPS" "integriertes GPS" markieren.

Ich bewerte das Gerät nur mit zwei Stern, weil werkseitig eingestellte, kostenpflichtige Einstellungen vom Kunden geändert werden müssen und Ärger & viel Zeit in den Hotlineschleifen der Provider verbracht wird.
Nokia geht auf A-GPS erst auf Seite 68 ein ohne auf die Notwendigkeit der Kopplung mit einem Datentarif hinzuweisen.
44 Kommentare| 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2011
Positiv:
- praktisches Smartphone mit kostenlosem Navi (Hauptgrund für den Kauf)
- kostenloses Kartenmaterial über Ovi Suite
- viele Einsatzmöglichkeiten
- Kamera gut bis befriedigend bei Tageseinsatz
- schönes Design

Negativ:
- schwacher Akku
- Kamera schwach bei Nachtaufnahmen
- zum Teil umständliche Bedienfunktionen;
z.B.beim Navi: Zielverlaufsadressen lassen sich nur durch komplettes
Formatieren des Handys löschen-bisher keine einfachere Löschfunktion gefunden!
- beiliegende Bedienungsanleitung lückenhaft (hat mich anfangs einige Euros gekostet,bis der Durchblick beim Handy da war)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2010
Hallo,
mit dem Handy ist meine Frau sehr zufrieden. Touchscreen sehr gut, Funktionen reichlich (für Normaluser aber schon zu "überfrachtet"). Mp3 Player sehr gut, leider aber keine Ordnernavigation. Playlisten müssen erstellt werden oder eben ID3Tag gepflegt nach Interpret / Album navigieren. Lauthören hat eine wirklich ordentliche Qualität.

Sehr gute Sprachqualität. Standby ok. Handy ist aber sehr schwer. Sollte man wissen, wenn man vom "Normalhandy" auf
das Touchscreen umsteigt. Ich empfehle zum Schutz die Gummihülle. Diese ist wirklich passgenau und ein super Schutz.

Knackpunkt war das Navi! Wie ich lese haben sehr viele Nokia 5230 - Besitzer hier Probleme. Auf der Nokia Seite wird für das 5230 der Mapinstaller 3.04 UND 3.03 empfohlen. Ich hatte zuerst 3.04 installiert. Das übertragen der Sprach und Navigationspakete ist mit der Ovi - Suite ein Kinderspiel. Das ist meiner Meinung nach wirklich sehr ausgereift und intuitiv. Das Navi braucht fürs erste Fixing zwar lange (ca. 10 Minuten bei mir) aber dann findet es die Satelliten wesentlich schneller. Jedoch: das Navi bricht nach ca. 1 Minute ab, wenn man nicht (online) ins Netz verbindet. Da ich Prepaid benutze wollte ich die Onlinekosten vermeiden. Im Navimenü habe ich unter Verbindungen das A-GPS und Internet - Onlie gehen unterbunden / abgewählt.

Der Nokia - Service konnte auch nicht weiter helfen. Sie haben mir (nach 3 Mails) den Mapinstaller 3.03 empfohlen. Diesen hatte ich dann auch installiert. Jedoch blieb das Problem.

Lösung nach einer Verzweiflungstat: ich habe die Firmware des Handys (vers.12.xxx) auf Version 20.xxx (mit der Ovisuite geht das sehr easy - upgedatet. Jetzt geht jetzt das Navi OHNE Abbruch wenn man nicht online geht !!! Auch wurde die Navigationsoberfläche STARK verbessert mit der neuen Firmware!!!

Also; bei Problemen: Handy voll laden und dann Handy - Firmwareupdate über die Ovisuite machen! Allerdings hatte das für mein 5230 eine Größe von 137MB. Also nix für Leute mit analogem oder ISDN Anschluss.

Und: meine Kritik an Nokia: wieso weiss der Service bei euch nicht, dass nur ein Firmwareupdate des Handys das Problem behebt?! Ich selbst hatte mehrere Mails an den Nokia - Service geschrieben und habe bis auf den Rat mit dem Mapinstaller 3.03 keinerlei sachdienliche Hinweise bekommen.

Aber jetzt is ja Ruhe und das Navi funktioniert auch Offline ohne Mucken. Gott seis Gedankt. Aber auch nur dank meiner Hartnäckigkeit...

Hoffe die neuen Handys werden dann irgendwann mit der neuen Firmware ausgeliefert, sonst wird das Handy ein Rohrkrepierer. Kann mir nämlich nicht vorstellen, dass alle Neukunden so hartnäckig dranbleiben, wie ich es gemacht habe...

Gruß aus Franken - Micha
99 Kommentare| 412 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2011
Mit folgender Einstellung lässt sich die online- Freigabe sperren:
Menü aufrufen
>> "Internet" >>"Onl.-Freig." >> Taste "Optonen" >> "Einstellungen" >> "Erweitert" >> ""Netz verwenden" deaktivieren.

Habe diese Einstellung ohne SIM im Gerät vorgenommen.

- ebenfalls prüfen:

Menü aufrufen
>> "Internet" >> "Internet" >>Taste "Optionen" >> "Einstellungen" >>"Allgemein" >> "Zugangspunkt" auf Option "Immer fragen" setzen.

- ebenfalls prüfen:

Menü aufrufen
>> "Einstellungen" >> "Telefon" >> "Programmeinstellungen" >>Standortinfo" >>

"Bestimmungsmethoden" >> "Unterstütztes GPS" und "Netzbasiert" deaktivieren und
"Standortbest-server" >> "Serverzugriff" auf "immer fragen" setzen.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2010
Auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk für mich selbst fiel meine Wahl auf das Nokia 5230 Navigation Edition. Der Grund war eindeutig die Möglichkeit, immer und überall kostenlos eine GPS-Navigation dabei haben zu können, ohne dafür auf mein Auto-Navigationsgerät (mit der viel zu mageren Akku-Leistung) zurückgreifen zu müssen. Da bot sich das Nokia 5230 Navigation Edition mit seinen kostenlosen Ovi-Karten natürlich an, denn der Kampfpreis inkl. Auto-Navi-Halterung ist für ein Smartphone wirklich günstig. Und dazu noch ein smartes Navigationsgerät mit weltweiten, immer aktuellen kostenlosen Karten zu erhalten, das erschien mir als Schnäppchen (bei meinem NAVIGON Navigationsgerät kostet eine Kartenaktualisierung für Europa glattweg die Hälfte von dem, was das ganze Nokia-Smartphone kostet und bringt das Ergebnis, dass man auf der Fahrt in den Urlaub an die Adria 40 km durchs Nichts fährt, weil auf der aktuell erworbenen Italienkarte die vor einem halben Jahr fertig gestellte Autobahn noch nicht drauf ist!!).

Zurück zum Nokia: Die Inbetriebnahme war kein Problem, vor der wenig bis gar nicht intuitiven Menüführung war ich gewarnt und so wollte ich auch zunächst meine "Killerapplikation", die GPS-Navigation ausprobieren. Ich war auch vorgewarnt, dass das mit der kostenlosen Navigation nur dann funktioniert, wenn man dem Smartphone verbietet, zusätzlich zum eingebauten GPS-Empfänger noch auf Internet- oder GSM-Daten zuzugreifen. So schaltete ich auch brav - nach längerem Suchen - den automatischen Internetzugriff ab. Zur Sicherheit hatte ich ohnehin nur eine Prepaid-Karte mit begrenztem Guthaben drin). Wie zu erwarten, war eine GPS-Standortbestimmung im geschlossenen Gebäude nicht möglich. Nach einiger Probezeit nach draußen verlagert hatte das Gerät nach ca. 10 min. eine stabile Verbindung zu 5 Satelliten aufgebaut und konnte so die aktuelle Position bis auf ca.20 m genau bestimmen. Das war in Ordnung, das kann mein Navigon an der Stelle zuhause auch nicht besser.

Nun ging es dran, mit der frisch heruntergeladenen und auf einem aktuellen Windows 7-Rechner installierten Ovi-Suite-Software die Karten, Kontakte, Musik etc. zu synchronisieren bzw. zu aktualisieren. Und jetzt begann die Qual: Verbunden mit einem von Amazon empfohlenen original Nokia-USB-Kabel (liegt nämlich keines bei!), erkannte die Ovi-Suite das Handy rasch, aber das war es dann auch mit Problemlosigkeit. Es wurde noch erkannt, dass für die vorinstallierten Deutschland/Österreich/Schweiz-Karten Aktualisierungen vorliegen. Für eine aktualisierte Aufspielung wollte die Software die vorhandenen Karten erst entfernen. Ja klar, warum nicht! Entfernt wurden sie dann auch, allerdings klappte es nicht, die aktuellen Karten aufzuspielen. Ständig brach die Verbindung ab (Internet / Datenverbindung über USB), der Server konnte nicht kontaktiert werden oder die SD-Speicherkarte sollte voll sein (was definitiv falsch war!). Auch mit dem nachinstallierten Nokia Maps-Loader war das Ergebnis nicht besser, der blieb einfach hängen, genauso wie das Handy, das sich dann nur noch durch Entfernen des Akkus ausschalten ließ. Ein Total-Reset auf die Werkseinstellungen inkl. einem Austausch der Speicherkarte bewirkte nichts (außer weiterer verbratener Lebenszeit!).

Nach zwei Tagen Verzweiflung, Wiederholung der ganzen Prozedur auf einem Windows XP-Rechner und Durchforsten von ungefähr 50 einschlägigen Forenseiten ging das Nokia 5230 an Amazon zurück mit dem Vermerk "USB Verbindung defekt". Eine Chance wollte ich dem an und für sich beispiellosen Gerät noch geben und - ganz toll - innerhalb von drei Werktagen war das Ersatzgerät von Amazon bereits da!

Doch nach anfänglichen schnell anwachsenden Ladebalken für Software- und Kartenaktualisierungen wieder dasselbe Bild: Nichts ging mehr, es wurde von der Ovi-Suite nicht einmal mehr erkannt, dass überhaupt eine Speicherkarte im Phone war. Also wieder Internetforen durchforstet (sehr empfehlenswert: [...] schließlich, nach wer weiß nicht wie vielen Stunden die Erleuchtung: Mehrere User berichteten davon, dass die Verbindungsprobleme mit einem Schlag gelöst waren, als sie ihr USB-Kabel vom Smartphone nicht in einen der vorderen, sondern in einen hinteren USB-Anschluss am PC gestöpselt hatten. Und siehe da: Das war es! Ab diesem Moment - Kabel hinten rein in den PC - liefen alle Verbindungen und Downloads einwandfrei. Unglaublich! So etwas war mir in 25 Jahren PC-Arbeit noch nie passiert!

Um jetzt auch rasch zum Ende zu kommen: Seit diesem Aha-Erlebnis freue ich mich über das Nokia 5230. Ich habe zwar noch längst nicht alles ausprobiert, auch haben meine ersten Navigationsversuche meine Prepaid-Karte nahezu entleert (weil man nämlich auch noch "Unterstütztes GPS" und "Netzbasiert" ausschalten muss (Programme / Standort / Standortinfo / Bestimmungsmethoden)!!!), aber die Navigation ist toll und flott, die Karten scheinen mir wirklich recht aktuell zu sein und der Touchscreen funktioniert mit meinen Durchschnittsfingern gut. Wer mehr über die ganzen Multimediafunktionen und die Internetanbindung erfahren möchte, sollte bei anderen Rezensionen nachschauen.

Ich behalte das Smartphone auf jeden Fall (auch wenn noch gar nicht Weihnachten ist), aber für die katastrophale fehlende Unterstützung durch Nokia (keine Ahnung, auf wie vielen Nokia-Supportseiten ich rumgeklickt habe), die kostenintensiven Voreinstellungen im Gerät (für Leute ohne Datenflatrate) und diesen Mega-USB-Bug gibt es trotzdem nur drei Sterne.

Nokia ist wohl einfach zu groß, genauso wie die Produktpalette, dass man einen ordentlichen Service und Support noch gewährleisten kann. Wenn da mal nicht die Konkurrenten mit besseren Angeboten das Wasser abgraben...
0Kommentar| 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2011
Mein altes TomTom Navi war hin und mein Handy war auch nur eins mit monochrome Display von 2001...folglich suchte ich ein neues Handy samt Navi in einem. Die Navifunktion des 5230 ist schlichtweg gut. Ich wüsste nicht, was da fehlen könnte. Allein die kostenfreien Karten sind ein extrem starkes Kaufargument. Hier und da sind die Sprachanweisungen mal nicht ganz präzise, die Displayansicht stimmt aber immer. Man kommt gut an. Man kann auch nachträglich eine deutsche Stimme samt Strassenansage laden. Ebenfalls kostenfrei. Ich habe viel davon gelesen, dass es bei manchen Leuten zu extrem hohen Handyrechnungen gekommen ist. Ich habe nur eine congstar Prepaidkarte mit einem wirklich ungünstigen Surftarif (1mb = 35 Cent). Hier entstehen keine nennenswerten Kosten. Eine Flat wäre für mich nicht notwendig. Und ich habe eben nicht alle Internetfunktionen des 5230 ausgeschaltet! Ich nutze A-GPS, was kaum Traffic erzeugt und somit fast nichts kostet. Sollte man auch, da dies den GPS Start enorm beschleunigt. Und wenn ich mal in einer Stadt bin und eine Adresse übers Netz suchen lasse, macht das auch kaum was aus. Es wäre also völlig unnnötig auf solche nützlichen Funktionen zu verzichten. Gerade hier kommt der Mehrwert zu einem Standardnavi zur Geltung! Selbst Verkehrsmeldungen lade ich bei Bedarf manuell während der Fahrt. Ich denke mal, dass viele dieser hohen Rechnungen ihren Grund im Laden der Strassenkarten über das Funknetz im direkten Fahrbetrieb haben. Oder dass man diese vorab über das Funknetz geladen hat und damit natürlich auch extrem viel MB bezahlen muss. Das alles mache ich nur über die Ovi Suite am DSL-PC und lade es dann per USB aufs Handy. Klassisch "rumsurfen" im Internet übers Handy mache ich faktisch gar nicht. Das 5230 bietet daneben noch den üblichen Handyschnickschnack wie Foto (schlecht!), Video (brauchbar) und MP3 (recht gut). Einen guten MP3 Player ersetzt es mir nicht, wobei die Klangqualität vielen sicher ausreichen wird. Das Gesamtpaket ist für den Preis wirklich top. Die Bedienung des Handys ist ok, das Design ist schön dezent. Ich finde das etwas höhere Gewicht als angenehm und die Größe insoweit ideal, dass es für die Navifunktion wirklich ok ist und noch in die Hosentasche passt. Der Akku fällt mir auch nicht negativ auf. Allerdings nutze ich für längere Fahrten die Stromversorgung über den Zigarettenanzünder per Ladekabel und habe das Handy daheim nachts am Strom hängen. Tipp: im Ovi Store gibt es eine App mit einer Digitaluhr (DA Clock), die das 5230 zu einem tollen Nachttischwecker macht. Super dimmbar. Ich habe sonst keine App gekauft, aber die ist das Geld wert und erhöht den Nutzwert des Handys nochmal nennenswert. Gut überlegen würde ich mir, ob man diese ganzen als "gratis" bezeichneten Apps lädt. Die schalten nämlich gerne Werbung zu und das führt dann wieder zu Onlinekosten, da diese Werbung übers Funknetz geholt wird.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2010
Mein Fazit nach den ersten paar intensiven Nutzungstagen. Da mich selbst auch immer erst das negative interessiert weil ich das Produkt noch nicht gekauft habe, hier meine Punktabzüge in der gesamtwertung:
- Kein Stift dabei
- Kein Datenkabel dabei

Mehr negative Dinge sind mir nicht aufgefallen. Das Menü ist leicht zu verstehen und man kommt ohne Anleitung Prima damit aus. Klar muss man doppelklicken um Programme zu starten. Aber ich denke wen das stört orientiert sich zu stark am Marktführer Apple. Das 5230 haut kein IPhone um, und darum geht es eben auch gar nicht. Das Gerät ist ausgereift und reagiert schnell. Wer Schon vorher Nokia Fan war wird dieses Handy lieben. Vorallem in die kostenlose Navigation. Sie dauert beim ersten Start ca. 3 Min und dann gehts innerhalb von Sekunden und ihr seid am Ziel. Es ist tatsächlich sehr gut für Fußgängernavigation geeignet und zeigt auch Dinge wie Kinos und Post Arzt etc. kostenlos an.

Und ganz ehrlich. Für diesen Preis ist es geschenkt. Das was bemängelt wird hat das Handy nie versprochen. Denn das was es verspricht hält es zu 100%.

Viel Spaß damit ;)
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2016
Das Gerät ist zwar gebraucht, funktioniert aber gut. Die Gebrauchtspuren habe ich mit einer Hülle gelöst. Eine Klarsichtfolie schützt das Glas, die ich zusätzlich gekauft habe. Preis Top.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2010
Ich habe nun das Handy bereits zwei Wochen lang und kann sagen, dass ich es für gut befunden habe. Vorher hatte ich einen XDA Orbit als Navigationshandy und das 5230, das einen viel viel niedrigeren Anschaffungspreis hat als damals der XDA Orbit, vertritt ihn würdig. Der XDA Orbit war damals eins der ersten Handys mit integriertem GPS-Chip und hätte ohne Vertrag über 600€ gekostet.

Das Nokia 5230 wird mittlerweile mit der aktuellsten Firmware ausgeliefert (Stand Dez.2010) FW Version 21.xx muss noch mal nachschauen. Bei der offensichtlich Bugs der Navigationssoftware und Performanceprobleme gefixt worden sind, denn die Navigation klappt gut und das Handy reagiert zeitnah auf Tastenbefehle.

Die Navigation ist auf 5-10m präzise. Es kann also passieren, dass das Handy noch 5m bis zur Kreuzung anzeigt obwohl man schon an der Haltelinie steht, aber das ist ok für mich. Die TomTom Navigationssoftware auf dem XDA war da präziser, aber(!) Updates haben dafür viel Geld gekostet! Im Gegensatz dazu kosten die Updates für die Ovi-Karten gar nichts und sie werden auch immer kostenlos bleiben. Wer nicht möchte, dass das Navigationsprogramm auf mobiles Internet zugreift, um beispielsweise Stauinfos abzufragen, der muss lediglich einstellen, dass offline navigiert werden soll. Man hat also die Auswahl offline nur über GPS sich navigieren zulassen, oder online per A-GPS (Assisted-GPS) das zusätzliche Streckeninfos online runterläd. Per A-GPS können auf Wunsch sogar Satellitenbilder, wie man sie von GoogleMaps kennt, zur Navigation genutzt werden. Der Hybridmodus zeigt also Geländebilder an und gleichzeitig die Straßen und Straßennamen. Wichtig: in Grenzgebieten wird man von der Software gewarnt bevor das Handy zu einem ausländischen Netzbetreiber wechselt und so vielleicht höhere Kosten durch Nutzung von mobilem Internet via Roaming anfallen. Die Navigationssoftware bietet sehr viele Funktionen. Zum Beispiel: Ob wegen Stau umgeleitet werden soll, ob an die zulässige Höchstgeschwindigkeit erinnert werden soll, wenn man bei unter 80km/h 10km/h zuschnell ist und bei über 80km/h 20km/h zuschnell ist, schnellste oder kürzeste Route, Mautstraßen ja/nein, Fähre meiden, Tunnel meiden, Autobahn meiden,zu Fuß oder per Fahrzeug unterwegs..uvm.

Es wird eine Handyhalterung zur Besfestigung an der Frontscheibe mitgeliefert, jedoch kein Ladegerät für an den Zigarettenanzünder. Das ist total am falschen Ende gespart, weil so ein Ladegerät für den Handyhersteller nur ein paar Cent kostet, sich aber jeder Kunde darüber negativ äußert, dass es nun fehlt. Genauso verhält es sich mit dem USB Datenkabel, welches noch billiger ist und ebenfalls nicht im Lieferumfang dabei ist. Das sind unnötige Minuspunkte! So etwas sollte serienmäßig dabei sein, egal wie günstig das Handy ist. Diese Teile fehlen wohl nur deshalb um den Lieferumfang gegenüber teueren Nokias etwas abzuspecken. Total unnötig. Der Anschluss für das Ladekabel befindet sich an der Oberseite! So ein Quatsch! Das is sehr schlecht beim Aufladen im Auto, wenn es gleichzeitig zum Navigieren an der Scheibe hängt, denn meist sind die Ladekabel kurz und der Zigarettenanzünder weit unten.

Ich bin Hobbyfotograf und werde die eingebaute Kamera, außer in Notfällen, nicht benutzen. Deshalb von mir keine Einschätzung.

Der Akku schlägt sich erstaunlich gut! Als ich den kleinen Akku sah hatte ich bedenken bezüglich der Laufzeit, aber war unbegründet. Mein Handy frägt täglich 24h alle 15 Minuten E-mails ab. Ich schreibe meist ellenlange Mails an die Absender zurück und trotzdem hält der Akku mindestens 2 Tage, i.d.R. 4 Tage. Ich habe mal gelesen und ich habe das Gefühl es stimmt, dass ein neuer Akku seine Kapazität erst nach dem zweiten oder dritten Ladevorgang voll entfaltet hat.

Das Handy kann natürlich auch Youtube-Videos anzeigen, aber mir ist es schon passiert, dass es beim abspielen abgestürtzt ist. Ich denke der Arbeitsspeicher ist für manche Videos zu klein. Zum Glück gibt es die Möglichkeit dieses Handy als mobilen Accesspoint zu nutzen. Z.B. für alle Endgeräte die zwar von sich aus kein mobiles Internet haben sich aber per Bluetooth mit Handys verbinden können die mobiles Internet aktiviert haben. Fallbeispiel: Ich kann mit meinem iPod Touch über das 5230 mobil surfen. Wer sich dafür interessiert wie ich das gemacht hab, welche app man da verwenden muss, kann mir einen Kommentar schreiben.

Die Antenne ist gut. Ich habe mit dem Nokia definitiv besseren Empfang, als mit dem XDA.

Die OVI Suite und die OVI Webanwendung finde ich gut. Die OVI Suite ist zur lokalen Installation auf dem PC gedacht, damit lassen sich Kontakte am PC erstellen, bearbeiten oder von Outlook importieren und anschließend natürlich mit dem Handy syncronisieren. OVI Suite überwacht auf Wunsch Order die sich auf dem PC befinden, wie Eigene Dateien, Eigene Bilder, Eigene Musik und syncronisiert inkrementell deren Inhalt aufs Handy. Firmware-Updates oder Karten-Upates sind mit der Suite ebenfalls komfortabel durchführbar. Jetzt aber nicht denken die Suite sei auf einer CD im Lieferumfang enthalten. Nein, das bekommt man vielleicht bei einem teuereren Handy. Wir 5230 Käufer dürfen sie herunterladen.

Die OVI Anwendung auf [...] erreicht man, oh Wunder, immer und überall wo es einen Internetzugang gibt. Man muss bei OVI natürlich ein Benutzerprofil anlegen. Hat man die Kontakte der OVI Suite oder des Handys mit der Webanwendung syncronisiert, kann man also alle Kontaktdaten auch online nachschauen oder aktualisieren.

Fazit: Das Handy hat ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Es ist für das Multitasking mit bestimmten Programmen vielleicht etwas zu schwach auf der Brust, dafür hält der Akku aber relativ lange. Dank des GPS-Chips kann es auch ohne verfügbares mobiles Internet navigieren, ich empfehle aber jedem zumindest eine kleine, billige Daten-Flatrate zu zubuchen, denn anders machts mit dem Handy keinen Spaß. Es hat kein WLAN und man könnte damit nicht mal E-Mails abrufen oder surfen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 7 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)