flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive



am 8. Juni 2016
Der Film ist als Hommage an den Nobelpreisträger Ernest Hemingway gedacht, der angeblich mit Agnes von Kurowsky seine "große Liebe" erfuhr. Die Story aber kann nur radikal ernüchtern. Das Bild, das er hier abgibt - und es dürfte weitgehend das Produkt seines Geistes sein - zeugt von einem Ausmaß an Unreife, dass es einen innerlich zerreißen möchte. Ich kenne mich als einen, der mit Verachtung und Empörung reagiert, wenn er auf die negative Differenz zwischen eigenem Anspruch und der gelebten Wirklichkeit trifft. Genau dieser wunde Punkt wurde durch den Film massiv in mir getroffen. Schon der Brief an Jimmy's Eltern, den er Agnes diktiert, ist das eitle, unechte Gewäsch eines Möchtegernschriftstellers, der schöne Worte für das Publikum aufbläst, ohne auch nur in Betracht zu ziehen, dass Jimmy eben anders gestrickt war und seine Eltern ihn in diesem Machwerk nicht wiedererkennen würden. Mag man dem Zweiundzwanzigjährigen die Feuchtigkeit hinter seinen Ohren noch verzeihen, muss dem eigenen Verständnis sein Verhalten bei Agnes' letztem Besuch am See den Todesstoß versetzen. Es ist ja zu verstehen, dass Agnes' erste Entscheidung, statt seiner den Dr. Caracciolo zu heiraten, ihn tief verletzt hat. Doch wie er sie dann unversöhnlich im Regen stehen und zurückgewiesen davonziehen ließ, als sie nach der relativ kurzen Zeit von nur acht Monaten reuig zu ihm zurückkehrte, zeugt von seinem kindischen Stolz und straft seine Behauptung, durch diese Erfahrung erwachsen geworden zu sein, auf stehendem Fuße Lügen. Seine Liebe war eine Einbildung seines Egos. Sie war an Bedingungen geknüpft und verpuffte sofort in ein verbissenes Nein, als Mami dem Bubi nicht geben wollte, was er von ihr zu ertrotzen versucht hatte. Es geschah ihm Fug und Recht, dass er für den Rest seines Lebens an diesem fundamentalen Irrtum gelitten hat. Er spürte nur, was er ihr angetan hatte. Sie aber hätte sich glücklich schätzen dürfen, diesem eingebildeten Egoisten mit Neigung zu rabiater Aggressivität entkommen zu sein. Das konnte nun wohl sie nicht sehen, denn sie hatte anscheinend echt geliebt. Ein geradezu klassisches Beispiel, wie wir Alle unser Schicksal schmieden und in den allermeisten Fällen in Enttäuschung und Unglück enden. Regisseur Attenborough ist Garantie dafür, dass diese Geschichte erzählerisch und filmtechnisch erstklassig vor der Kamera umgesetzt wurde. Die Darstellercrew hat gute Arbeit geleistet. So hübsch die Bullock auch war, konnte die Rolle ihr doch ihr ganzes Können nicht abverlangen. Sie bleibt seltsam blass, was aber auch ein Ausfluss der besonderen Verhältnisse jener Zeit gewesen sein könnte. Es bleiben zwiespältige Gefühle.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. April 2018
Ist ein super schöner und dennoch trauriger Film!
Die Lieferung war pünktlich und der Film läuft bei mir einwandfrei. Bin zufrieden!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. August 2016
... aber immer noch sehr schön anzusehen. Geschichte handelt von Ernest Hemingway, der sich in die Krankenschwester verliebt. Grandios und traurig zugleich.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. August 2013
Einer meiner Lieblingsfilme, zumal ich Schnulzen sonst nicht so mag: schöne Geschichte, gute Schauspieler. Ausserdem geschichtlich interessant sowie das Gesellschaftsbild Italiens zur WWI-Zeit zeigend.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Oktober 2017
würde ich keinem empfehlen , langweilig , die Kostüme ein Grauen in einem Lazarrett des ersten Weltkriegs alles sauber vom feinsten , Lachnummer made in Hollywood
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Januar 2013
Mein absoluter Lieblingsfilm. Ich würde nie im Leben diesen Film verkaufen wollen.
Eine sehr schöne Geschichte zwischen zwei völlig verschiedene Personen. Jeder von denen hat eine andere sicht des Lebens.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. April 2014
so richtig prickelnd ist dieser Film wirklich nicht. Ziemlich hölzern und blutarm. Der Plot wäre gut - die Umsetzung ist aber alles andere als gelungen....Hat keine emotionale Tiefe - leider...
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Januar 2011
Film wurde als Geschenk gekauft, deshalb ist keine inhaltliche Rezension möglich. Die Lieferung erfolgte aber wie gewohnt schell und tadellos.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. Juli 2010
Eine Liebesgeschichte die tief unter die Haut geht, verköpern hier Sandra Bullock als Krankenschwester Agnes und Chris O`Donell als Ernest Hemingway.
Der wahrlich junge Draufgänger Ernest wird schwer verletzt in ein Feldlazarett von der älteren Krankenschwester Agnes gesund gepflegt. Zwischen den beiden entfacht sich eine liebevolle Romanze mit tiefer Leidenschaft und ganz viel Herzschmerz. Doch der Krieg geht unbarmherzig weiter und schon bald müssen die Zwei mehr als nur eine harte Entscheidung treffen.
Ich will nicht zuviel verraten, denn das Ende dieses Films ist sehr ergreifend und nachdenklich. Wie verletzt doch manchmal eine Seele sein kann! Für mich ganz großes Kino und bis Heute einer meiner Lieblingsfilme!!!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. Juli 2002
Also, ich weiß, daß dieser Film von Kritikern in aller Welt zerrissen wurde, aber ich habe gänzlich anderes zu berichten.
Dieser Film hat mir den Atem geraubt. Chris o'Donnell schafft es zugegebenerweise nicht wirklich den Charakter des großen Ernest Hemingway auszufüllen aber er liefert trotzdem eine solide Leistung ab. Sandra Bullock jedoch hat mich aus meinem Sitz geschleudert. Sie spielt eine Frau die still ist, zurückhaltend und doch sehr willensstark. Man leidet und bangt und trauert mit ihr. Ich kann die Leistung von ihr in diesem Film gar nicht genug loben.
Der Film selber ist sehr emotional und kraftvoll. Und am Ende muß man schon ein Herz aus Stein haben um nicht wenigstens eine Träne aus den Augenwinkeln zu wischen.
20 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Sphere
29,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken