Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
9
4,4 von 5 Sternen
Berge in Flammen - Luis Trenker Edition
Format: DVD|Ändern
Preis:14,95 €+ 3,00 € Versandkosten


am 12. Dezember 2015
Lange habe ich gezögert die beiden Trenker Filme "Berge in Flammen" und "Der Berg ruft" in Blu-Ray zu bestellen.
Als ich dann beide doch kaufte,ging ich davon aus, daß die Extras, so wie sie in den DVD Ausgaben von 2003
enthalten waren, selbstverständlich auch in diesen neuen Ausgabenzu finden wären! Besonders der Film über das
Matterhorn von 1998, der der DVD Ausgabe von "Der Berg ruft" damals beigefügt war fehlt mir doch sehr!
Auf den Blu-Ray Scheiben wäre dafür viel Platz gewesen!
Vor allen Dingen wenn man die stolzen Kaufpreise zugrunde legt hätte ich dies von 101 Film erwartete!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMETOP 50 REZENSENTam 4. November 2015
Berge in Flammen - Luis Trenker Edition (HD-Remastered) [Blu-ray]

Leider lässt sich Amazon nicht davon abbringen, die Rezensionen zu verschiedenen Fassungen und Veröffentlichungen eines Titels in einer Gruppe zu listen. Daher von mir hier gleich zu Beginn der Hinweis, dass sich meine Rezension auf die von "Film101 und "101 pixel" verlegte Blu ray von "Berge in Flammen" innerhalb der Luis Trenker Edition bezieht.

Für mich stellte sich vor dem Kauf die Frage, ob es überhaupt einen Sinn macht, einen derart betagten Filmklassiker wie "Berge in Flammen", der vor inzwischen mehr als acht Jahrzehnten, am 28. September 1931, um genau zu sein, seine Uraufführung erlebte, auf Blu ray zu verlegen?

Es ist natürlich von vornherein klar, dass selbst eine noch so sorgfältige Bearbeitung des über achtzig Jahre alten Filmmaterials (Stand 2015) nun kein Hochglanzbild wie beim neuesten Hollywood-Blockbuster erzielen wird. Aber was hier geschafft wurde, ist wirklich beachtlich und kann sich, auch wenn es im Endeffekt nur eine Bearbeitung als "HD-Remastered" ist, wie auf dem Cover steht, durchaus sehen lassen.

Luis Trenker (1892- 1990) verarbeitete als Co-Autor bei dem von Karl Hartl (1899-1978) niedergeschriebenen Drehbuch seine persönlichen Erlebnisse aus dem Ersten Weltkrieg. Gemeinsam mit Hartl führte Luis Trenker dann auch die Regie und war als Hauptdarsteller in dem Film zu erleben. Der Lohn für die Mühen war sein internationaler Durchbruch.

Interessante Details am Rande sind im Übrigen, dass beinahe zeitgleich auch eine französische Fassung der Geschichte gedreht wurde und sich Luis Trenker gegen die "Ufa" durchgesetzt hatte, die zuvor verlangte, dass es in der Filmgeschichte eine große Liebesromanze geben sollte.

Obwohl der Film zu Zeiten des erstarkenden Nationalsozialismus in Deutschland gedreht wurde und in die Kinos kam, ist seine Botschaft die für eine friedliche Verständigung der Völker und gegen den Krieg. Dabei gefällt mir der hohe Symbolwert der in der langjährigen Freundschaft von dem österreichischen Bergführer "Florian Dimai" (Louis Trenker) und dem Italiener "Arthur Franchini" (Luigi Serventi) liegt, die zu Beginn des Films den Gipfel des Col Alto am 01. August 1914 besteigen und dort vom Beginn des Ersten Weltkrieges erfahren.

Wenig später stehen sich die Freunde als Kriegsgegner gegenüber. Dimai wurde an die Dolomitenfront auf dem Gipfel des Col Alto beordert, den Arthur Franchini nach dem Kriegseintritt Italiens erobern soll. Dafür unterhöhlen die Italiener den Berg und wollen ihn mittels großer Mengen Sprengstoff in die Luft jagen. Dimai soll auszukundschaften, für wann die Sprengung geplant ist, um die österreichischen Truppen in Sicherheit bringen zu können und die wichtige Stellung möglichst zu halten.

Der Schwarz-Weiß-Film findet sich auf einer BD-25 GB, die zur Aufbewahrung in ein HD-Keep Case mit Wendecover kommt, das den FSK-Hinweis von der Coverfront schnell und einfach verschwinden lässt. Gegenüber der seit einiger Zeit bereits erhältlichen DVD-Veröffentlichung ist das laut Cover von der Blu ray im 4:3 (1080p) Format zur Ansicht kommende Bild in seiner Qualität um einiges besser. So wurden fast alle Verschmutzungen und viele mechanische Beschädigungen und Laufspuren entfernt. Trotz einiger Bildsprünge und dem Alter des Filmmaterials und der damaligen Aufnahmetechnik zuzuschreibender Unschärfen und zum Teil verstärkt zu bemerkendem Filmkorn wirkt das Bild auch Dank des gut gesetzten Kontrastes, trotz der vielen vergangenen Jahre seit seiner Uraufführung am 28. September 1931, insgesamt doch recht frisch und lebendig.

Aus dem nur mit einem Foto schlicht gestalteten Menü lässt sich über "Film Starten" mit der Wiedergabe beginnen. Es wird weder ein separat aufrufbares Kapitelmenü noch zumindest einige gesetzte Kapitelmarker in dem nicht ganz 94 Minuten laufenden Film von der Blu ray geboten. Sehr schade finde ich, dass sich auf der Blu ray keinerlei Extras finden.

Tonbewertung:

Auch hier kann der Blu ray gegenüber der DVD-Veröffentlichung eine deutliche Verbesserung bescheinigt werden. Der deutsche DTS-HD Master 2.0 Ton knistert und knackst zwar ab und an mal, überzeugt aber sonst mit einem relativ konstanten Volumen. Das Rauschen hält sich in dem vom Klang her für sein Alter stimmig abgemischten Ton meist im erträglichen Rahmen. Dennoch hätte ich mich über die Möglichkeit, auf Wunsch Untertitel zuschalten zu können, sehr gefreut. Das nicht nur für Hörgeschädigte und Gehörlose, sondern auch für Filmszenen, wo dann doch schon recht stark Dialekt gesprochen wird. Ein Teil der Szenen im Film, in denen italienisch gesprochen wird, sind deutsch untertitelt.

Gesamteindruck:

Ich hatte sehr hohe Erwartungen an die Veröffentlichung der hier von "Film101 und "101 pixel" innerhalb der Luis Trenker Edition verlegten Blu ray von "Berge in Flammen". So ganz wurden die nicht erfüllt. Schaffte es die technische Umsetzung im Bezug auf Bild und Ton noch einige Pluspunkte bei mir zu sammeln, empfinde ich das komplette Fehlen von Extras und auch zuschaltbaren Untertiteln als schon sehr bedauerlich. Im Übrigen wurde mit der hier von mir vorgestellten Blu ray auch der Filmtitel "Der Berg ruft" in der Luis Trenker Edition auf Blu ray verlegt.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2016
Trotz des Alters des Filmes ein eindrücklicher Einblick in die mörderischen und unmenschlichen Verhältnisse während des Dolomitenkrieges.
Vor allem aus historischer Sicht sehr zu empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2015
Wenn man bedenkt wann der Film gedreht wurde, dann kann man nur sagen er ist gut gemacht.
Ich kann ihn nur empfelen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Gelunger Antikriegsfilm von Luis Trenker, der die Sinnlosigkeit dieses Krieges verdeutlicht.
Als Kriegsteilnehmer wusste L.T. natürlich bestens über die Grausamkeit dieses Stellungskrieges Bescheid und schildert diese gekonnt in seinem Film, desweiteren nette Freundschsftsgeschichte zwischen einem Cortineser und Uritaliener.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2010
Ich habe mir diesen Film bestellt um mir doch einmal die bildliche Darstellung von Trenkers Berge in Flammen zu verinnerlichen.
Mir war die Geschichte schon bekannt, da ich das zugehörige Buch schon Jahre vorher gelesen hatte.
Zum Film selbst kann man nur sagen, dass die bildliche Umsetzung sehr gut gelungen ist. Dass nicht alle Aspekte des Buches im Film berücksichtigt wurden, ist natürlich logisch, da der Film ja sonst um einiges länger sein müsste.
Man muss jedoch sagen, dass die Schlüsselszenen gut umgesetzt wurden, und die Handlung klar nachvollziehbar ist. Auch die beiliegende Dokumentation ist für Interessierte sehenswert, jedoch ist es auch dort von Vorteil, Trenkers Buch "Rocca Alta" gelesen zu haben, um sich ein noch besseres Bild machen zu können.
Das einzige was vielen wohl etwas störend erscheinen mag, ist die Klangqualität und die, meiner Meinung nach zu geringe Lautstärke der Sprache im Film.
Ansonsten sollte jeder, der sich mit der Thematik des Krieges im Hochgebirge auseinandersetzt, diesen Film einmal gesehen haben.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2009
Nach unserer Wanderung auf dem Friedensweg wollte ich mich noch einmal mit der Thematik Krieg in den Dolomiten auseinandersetzen. Der Film schildert in Eindrucksvoller Weise den ganzen Wahnsinn des Krieges. Die Dokumentation mit L.Trenker als Zeitzeugen vertieft das gesehene und bei der Wanderung erlebte noch einmal. Auf dem Hintergrund der Kriegsereignisse ist es ein Wunder - oder wenigstens ein unbeschreiblich - , dass wir heute miteinander in Frieden leben.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2010
Sehr interessant, die alten Aufnahmen der Dolomiten!
Grässlich, was da im I. WK oft auch zwischen ehemaligen Nachbarn passierte.
Der FIlm gibt eine Vorstellung davon
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2013
Berge ist für die jenigen die etwas ältere Filme mögen genau das richtige. Ich habe die Bestellung sehr schnell nach bezahlung per Vorkasse erhalten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken