Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17



am 29. November 2015
Die Anwendung war sehr einfach und effektiv. Bilder sagen ja bekanntlich mehr als Worte.
Leider kann man die Bilder hier nicht in eine Reihenfolge sortieren oder ich weiß nicht wie, aber man sieht einmal den Zustand vorher Anwendung, dann die Einwirkphase und dann dass Endergebnis, Unterschiede sind aber deutlich erkennbar.

Angewendet habe ich das ganze an einer Tankstelle die einen Hochdruckreiniger hat, dort konnte ich das ganze Rad dann ohne Problem & Umwelt sorgen abspritzen. Bin sehr zufrieden.
review imagereview imagereview imagereview image
11 Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Mai 2014
Vorab, der Kettenreiniger sollte nur auf versiegelten Flächen benutzt werden, damit es nicht direkt in die Umwelt gelangt, da es umweltschädlich ist.

Ansonsten bin ich von der Reinigungsleistung mehr als zufrieden, den Kettenreiniger nach Anleitung aufgetragen, auch ein wenig auf dem Zahnkranz und den Umwerfer, dann muss man etwas warten und mit Wasser abspülen.
Die Wirkung ist groß, die ganzen Fette mit Staub und Dreck werden einfach runtergespült.

Wenn man dann noch mit einem Tuch die Kette abputzt holt man nochmal jede Menge gelösten Dreck raus, ich kann den Kettenreiniger nur empfehlen, was ihn allerdings nochmal etwas verbessern würde wäre ein kleine Röhrchen, damit man ihn besser an etwas schwer zugänglichen Stellen sprühen kann.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. April 2017
Als vorbereitende Tätigkeit habe ich eine Einkaufstüte in das Rad zwischen die Speichen gefummelt, um die Bremsscheibe nicht allzu sehr einzusauen.
Ich habe mit dem F100 Kette, Laufröllchen und Kassette eingesprüht. Die Düse gibt einen relativ dünnen Strahl ab und es lässt sich gut damit zielen. Danach einwirken lassen. Ich habe etwa 5 Minuten gewartet und habe dann mit einer ausrangierten Zahnbürste etwas nachgeholfen. Laut Beschreibung soll man dann mit einem festen Strahl Wasser spülen. Also quasi Gartenschlauch, denn Kärchern verbietet sich wegen möglicher Beschädigungen der Lager. Nun hat nicht jeder die Möglichkeit einen Gartenschlauch benutzen zu können. Hier hat mir der Pumpsprüher von Gloria (der hier bei Amazon ja auch angeboten wird) sehr gute Dienste geleistet.
Danach nochmals mit F100 eingesprüht und nach knapp 10 Minuten wieder mit Wasser gespült. Insgesamt habe ich mit dem Gloria-Sprüher knapp 3 Liter Wasser verwendet.
Ergebnis ist aus meiner Sicht tiptop. (siehe auch Fotos) Leider habe ich versäumt "Vorherbilder" zu machen. Aber ich kann sagen, die Antriebskomponenten waren sehr verschmiert und dreckig.
review imagereview imagereview image
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 9. August 2017
Ich fahre seit einigen Monaten viel aktiver Fahrrad (Crossrad/Rennrad). Da hierbei vor allem die Schaltung immer zuverlässig sein muss, reinige ich diese regelmäßig und öle diese dann auch neu ein. Oft höre ich gerade in Bezug auf Rennräder, dass die F100-Produkte hierfür so ziemlich das Beste sein sollen. Überlegt hatte ich hierbei auch oft, ob ich den Kettenreiniger und das Kettenöl kaufe, aber ehrlich gesagt war mir der Preis immer zu teuer, doch am PrimeDay waren dann beide Produkte als Blitzangebot zu einem akzeptablen Preis verfügbar, also schlug ich doch einmal zu.

Am Folgetag wurde dann auch schon geliefert. Da die Neugier groß war, probierte ich natürlich sofort aus, wie gut die Kette wirklich gereinigt wird.

Zuerst las ich mir die aufgedruckte Anleitung durch. Dose gut schütteln, aufsprühen, einwirken lassen, nochmal einsprühen und mit einem starken Wasserstrahl abspülen. Mhh, wo spült man am besten ab wenn man kein Grundstück mit Wasserschlauch hat? Hier bleibt jetzt eigentlich nur die Badewanne oder eine Pumpsprühflasche mit der man im Freien auf der Straße arbeiten kann. (Da ich weis, was Chemikalien/Reinigungsmittel mit Grünflächen anstellen können, kam eine Reinigung auf Grünflächen nicht in Frage). Die Beste Fläche zum Reinigen wäre optimalerweise die Selbstwaschanlage für Autos, dort können alle chemischen Stoffe am besten aufgefangen werden.

Durch den Sprühkopf mit dem kurzen Rohr lässt sich recht Punktgenau die Kette sowie die Kassette und die Schaltaugen einsprühen ohne das hierbei die Bremsscheiben oder andere Flächen direkt besprüht werden (vom Sprühnebel einmal abgesehen). Während des Aufsprühens merkt man schon fast zeitnah, wie sich der Dreck auf der Kette und den Ritzeln löst und mit der Flüssigkeit Richtung Boden fließt. Nach der ersten Einwirkphase, dem zweiten Aufsprühen und dem Abspülen kann ich nur positives berichten. Die Kette glänzte wieder (auch wenn es auf dem Bild vielleicht nicht so wirkt). Ein noch besseres und schnelleres Ergebnis hatte ich bisher nur mit Bremsenreiniger eines großen Werkzeugherstellers (Wobei ich bisher auch noch nicht WD-40 für die Reinigung ausprobiert habe).
Im Anschluss erfolgte dann noch die neue Schmierung mit dem passenden Kettenöl von F100. Bei den folgenden Ausfahrten glitt die Kette sauber und ruhig über alle Ritzel (auch wenn die Kette und die Ritzel nach der ersten längeren Ausfahrt schon wieder schwarz waren)

Nach mittlerweile knapp 800 KM Radfahren und insgesamt 3 Reinigungsprozeduren hier mein derzeitiges Fazit: Eigentlich hat sich der Kettenreiniger F100 von Dr. Wack aufgrund des Ergebnisses die volle Punktzahl verdient, wäre da nicht der hohe Preis. Aufgrund des bisherigen Verbrauches für die 3 Reinigungsprozesse komme ich schätzungsweise auf 6-7 Reinigungen insgesamt, das wird bei meiner Fahrleistung auf Dauer doch recht kostenintensiv (Vor allem da Radsport eh schon ein recht kostspieliges Hobby sein kann).
review imagereview imagereview imagereview imagereview imagereview imagereview image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 31. August 2017
Dieser Kettenreiniger funktioniert sehr gut. ich sprühe erst den Kettenreiniger auf die Kette und Ritzel auf. Mein Fahrrad hängt dazu in einem Montageständer, damit ich die Kurbel und damit die Kette frei bewegen kann. Danach halte ich eine Zahnbürste leicht auf die Kette und drehe wiederum an der Kurbel. Somit wird der Kettenreiniger gut auf der Kette verteilt und grober Schmutz gleich entfernt. Die Ritzel und Zahnkränze reinige ich ebenfalls leicht mit der Zahnbürste. Danach einwirken lassen und mit dem Wasserschlauch abspülen. Wenn ich jedoch lese, dass manche dazu einen Hochdruckreiniger oder starken Wasserstrahl verwenden, sträuben sich mir die Nackenhaare. Da befinden sich Lager und Dichtungen. Mit dem Hochdruckreiniger bzw harten Wasserstrahl drücke ich den Dreck ins und das Lagerfett aus dem Lager. Es reicht ein normaler Wasserschlauch bzw leichter Wasserstrahl. Die Kette wird sehr sauber. evtl muss man die ganze Prozedere nochmals wiederholen. Je nachdem wie die Kette eingesaut war. Rad trocknen lassen und danach unbedingt die Kette wieder mit Kettenöl behandeln. Der einzig negative Aspekt ist, dass man den Reiniger und das Kettenfett ja in die Kanalisation spült. Nicht gerade ein Pluspunkt für das Umweltbewusstsein. Es wird auch noch der Preis bemängelt. Ich reinige damit mein über 2000 Euro teures Mountainbike. wenn ich dann über ein paar Mark für Reinigungsmittel jamere und so oft soll man das fahrrad bzw kette nicht reinigen bzw entfetten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. September 2017
Ich benutze die komplette Reihe von Dr. Wack für 2 MTB in Matten Lack und 2 Kinderfahrräder. Und alle Räder schauen wie neu aus.
Die MTB's wurden mit dem Fahrradreiniger und einem Schwam gründlich gereinigt. Danach kam die Kette und das Schaltwerk dran. Dafür wurde der Kettenreiniger und das Kettenöl benutzt. Dabei ist zu achten das man etwas unterlegt damit die Umwelt nicht gefährdet wird.
Anschließend noch die Mattpflege aufgetragen und man könnte es als neues Fahrad in den Laden stellen.
Die Kinderfahrräder habe ich anstatt der Mattpflege zum Schutz mit einer herkömmlichen Autopolitur behandelt.
Das alles ist zwar sehr Zeitaufwendig, aber nun langt es die Räder mit dem Gartenschlauch ab zu spritzen und Rahmen und Kette trocken zu reiben. Danach noch Kettenöl auftragen und fertig.
So intensiv putze ich die Fahrräder 1-2 mal im Jahr.
Der Fahrradreiniger hat einen gut einstellbaren Sprühkopf und das Mittel bleibt gut haften.
Der Kettenreiniger lässt mit Hilfe einer Bürste und der vorgegebenen Einwirkzeit die Kette und die Ritzel glänzen wie am ersten Tag.
Das Kettenöl tut was es soll, und die Mattpflege schützt gut gegen Verschmutzung. Es lässt sich ganz leicht auftragen und nach kurzer Einwirkzeit auspolieren.
Der Schmutz geht definitiv leichter weg bzw. bleibt erst gar nicht haften.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 25. Mai 2015
Der Reiniger ist sehr wirkungsvoll: Man benötigt lediglich einen starken Wasserstrahl (Hochdruckreiniger geht wunderbar) und event. einen Lappen. Ritzel und Kette werden ohne große Mühe in wenigen Minuten blitzsauber. Das hat natürlich seinen Grund: Gemäß Datenblatt sind die eingesetzten hochwirksamen Substantzen "reizend, ätzend, gesundheitsgefährdend, brennbar, umweltgiftig". Eben auch Haut und Hände werden entfettet und bei Kontakt mit den Augen besteht die Gefahr ernster Schäden. Nun wird man nur selten damit arbeiten und bei sachgemäßer Anwendung ist das auch sicher nicht dramatisch; aber in Kinderhände gehört das Zeug sicher nicht. Was noch fehlt ist m.E. ein Röhrchen zur Punkt-genauen Anwendung und deutlichere Anwendungs- und Warnhinweise. Ansonsten ein tolles Produkt, welches macht was es verspricht. Dirk.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Juni 2017
Der Reiniger ist einfach aufzutragen, dennoch sollte man aufpassen, dass das Produkt z.B. nicht auf die Bremsscheibe/-Beläge gesprüht wird. Die Reinigungskraft konnte ich bisher nur an normal verschmutzen Ketten testen, dabei ist es jedoch perfekt wirksam. Alle Rückstände sind ohne großere Mühe beseitigt. Die Umweltbelastung durch die lösenden Schmierstoffe sollte man natürlich beachten und nur Anwenden, wenn entsprechende Einrichtungen wie z.B. Ölabscheider vorhanden sind.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. April 2017
Gerade erst am Sonntag habe ich damit meine Rennrad-Kette bearbeit: Einfach einsprühen, 10 Minuten einwirken lassen, nochmal einsprühen kräftig absprühen und die Kette sieht aus wie neu, wirklich! Nach dem Trocknen kommt neues Trockenschmiermittel drauf und das System schnurrt wie ein Kätzchen. Leider habe ich keine Anteile an dem Unternehmen, denn dieses Produkt funktioniert wirklich. Ich kaufe es wieder.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. September 2016
F100 ist ja nichts neues in der MTB Szene, finde das Produkt gut und der Preis ist auch wirklich super.
Reinigt Ketten, Ritzel, Schaltung .... etc.
Rahmenfarbe wird nicht angegriffen.

Man sollte nicht vergessen nach dem reinigen auch wieder zu fetten ;)

Versand war sehr gut und schnell.

Würde bei Ölquelle wieder bestellen ( ausgewählter Verkäufer)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 11 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)