Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
49
4,0 von 5 Sternen
Crysis 2
Plattform: PC|Version: Standard|Ändern
Preis:6,72 € - 79,99 €


am 22. August 2011
Grafisch war der erste Teil von Crysis eine kleine Sensation, aber wegen Schwächen bei Gameplay und Balancing war ich beim Kauf von Crysis 2 etwas zögerlich. Als ich es aber vor kurzem bei den "Blitzangeboten" entdeckt habe, konnte ich nicht widerstehen und habe sofort zugeschlagen. Nachdem ich nun mit der Singleplayer-Kampagne durch bin, stelle ich beruhigt fest: Der Kauf hat sich auf jeden Fall gelohnt!

---OPTIK---

Crysis war ein Meilenstein, nicht nur in Hinblick auf die grafische Pracht sondern auch auf die Hardwareanforderungen und war auf kaum einem Rechner in voller Pracht spielbar. Crysis 2 bietet keine grafische Revolution, sieht aber trotzdem extrem gut aus und ist vor allem auf höchsten Einstellungen flüssig spielbar - sogar in 3D.
Die Levels sind erstaunlich abwechslungsreich gestaltet, durch das Setting des Spiels (New York) hätte ich weit weniger erwartet. Aber die detaillierten Levels mit manchen Alienstrukturen und teils extremen Spuren der Zerstörung haben mich einige Male dazu gebracht einfach kurz stehen zu bleiben und die beeindruckenden Umgebungen zu bestaunen. In Verbindung mit den ausgezeichneten Zwischensequenzen und geskripteten Ereignissen ist Crysis 2 für mich ein visuelles Highlight.
Für die Optik gibt es von mir volle Punktezahl.

---GAMEPLAY---

Der Ortswechsel vom Dschungel in die Großstadt New York ist vielen Fans der Vorgänger ein Dorn im Auge. Die Levels sind schlauchartiger und der Spielablauf linearer, die große Freiheit fehlt - ja, das stimmt - aber ich empfinde das überhaupt nicht störend, weil die abwechslungs- und detailreichen Umgebungen optisch sehr ansprechend sind und durch die guten Zwischensequenzen und packenden Skriptereignisse die Spannung von Anfang bis Ende auf einem sehr hohen Niveau gehalten wird. Der Spielablauf wirkt nicht ganz so monoton wie im Vorgänger (Patrouille töten, Lager säubern, Patrouille töten etc. etc.) und die KI agiert ganz zufriedenstellend.

Die vereinfachte Nanosuit-Steuerung gefällt mir sehr gut. Statt des Anzugmenüs werden etwa Panzer- oder Stealthmodus direkt per Tastendruck aktiviert. Die Idee, den Anzug per Upgrades aufwerten zu können finde ich prinzipiell gut, die vorhandenen Möglichkeiten sind mir aber insgesamt zu wenig und unterschiedlich eingesetzte Upgrades verändern das Gameplay nur unwesentlich. Ähnlich verhält es sich bei den freischaltbaren Geheimnissen wie Dog-Tags, Souvenirs oder Autoschlüsseln. Die Idee ist sehr gut aber das Freigeschaltete eigentlich uninteressant, was meine Motivation weitere Extras freizuspielen sehr schnell verschwinden ließ.

Großer Kritikpunkt am Gameplay sind die automatischen Speicherpunkte. Freies Speichern ist nicht mehr möglich und die Checkpoints liegen teilweise für meinen Geschmack zu weit auseinander. Wenn man so manche Passage nach seinem Ableben komplett von vorne beginnen muss besteht erhöhte Frustgefahr, wie ich am eigenen Leib erfahren musste - dafür gibt es auch einen Stern Abzug in der Spielspaßwertung.

---TECHNISCHES---

Die Installation verlief reibungslos, nach ca. 20 Minuten Installationsdauer und anschließender Onlineaktivierung, die nur wenige Sekunden dauert, kann das Spiel ohne DVD im Laufwerk gestartet werden. Ich habe auch unmittelbar Patch 1.9, das DX11-Paket und die HD-Texturen installiert.
Ich spiele Crysis 2 in einer Auflösung von 1920x1080 und in 3D. Das erfreuliche zuerst: das Spiel läuft in höchsten Einstellung auf meinem System (i5-750, 4 GB RAM, GTX 470, W7-64 bit) absolut flüssig, auch in 3D. Die schlechte Nachricht: Offensichtlich verträgt sich der 3D-Modus nicht mit den DX11-Effekten, bei aktiviertem DX11 funktioniert 3D bei mir nicht ordnungsgemäß, die HD Texturen können aber aktiviert werden. Ich persönlich verzichte lieber auf DX11, die 3D Unterstützung ist wirklich hervorragend. Toller Tiefeneffekt, nur leichtes kaum störendes Ghosting und nur sehr wenige in der falschen Ebene liegende Objekte sorgen für ein beeindruckendes Spielerlebnis.
Ich hatte in den ca. 11-12 Stunden Spielzeit, die ich für die SP-Kampagne gebraucht habe keinen einzigen Absturz, nur in zwei Levels gab es Grafikprobleme, die Texturen der getragenen Waffe blieben ständig hängen und wurden teilweise von den Umgebungstexturen überlagert.

---FAZIT---

Crysis 2 ist keine grafische Sensation wie der erste Teil, läuft aber absolut flüssig, sieht trotzdem extrem gut aus und punktet mit packender Atmosphäre und hervorragender 3D Unterstützung. Ein solider Shooter, der nicht perfekt ist, aber trotzdem viel Spaß macht und zu unterhalten weiß. Trotz kleiner Schwächen gibt es gerade noch volle Punktzahl und eine uneingeschränkte Empfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2012
... doch machen einfach zu viele Kleinigkeiten diese Grafikpracht "nur" zu einem guten Spiel.
Vorweg: Crysis 2 ist grafisch (für mich) neben Battlefield 3 (vor allem mit dem HD Texture Pack) zu den Grafisch bestem auf dem Videospielmarkt. Unumstritten.

Doch Grafik ist nicht alles. Dies weis zumindest jeder oldschool Final Fantasy 7 Spieler. Doch Crysis 2 überzeugt auch mit hervorragender Grafik. Action bombastisch, Steuerung problemlos, keine Bugs (vielleicht schon, bemerkte ich vielleicht nur nicht)und das in einer Story die schlechter ausfallen hätte können. Doch was stört mich dann so?

Ganz einfach! All die positiven Dinge besitzen immer eine kleine Prise Negatives.

Grafik: Also wenn ich alles auf überkrass Ultra hoch stelle, darf ich bei einem solchen gehypteten Titel nicht ab und an vor Türen etc. stehen und es ist so verpixelt, dass ich dachte "wtf"?

Steuerung: Ist natürlich vollkommen Shootertypisch, und das mit dem Anzug ist nicht viel anders als im ersten Teil, doch ruckartige Bewegungen lassen die Optik immer verwaschen. In einem hastigen Gefecht wirkt so alles ünübersichtlich.

Action: Ich hatte meinen Spaß. Gleich ganze 4 mal. Doch betrachte ich es mal genau, dann stelle ich fest, dass das Spiel weder offen, noch die Gegner eine wirkliche KI aufweisen und man immer wieder das selbe spielt.

Story: Zwar nichts besonderes (ist man ja aus dem Shootergenre auch gewöhnt) doch was soll denn dieser Übergang vom ersten Teil? Also mal ehrlich, wer da den Hebel für die Story hatte spielte den ersten Teil wohl nicht :p. Über die Story war ich sehr enttäuscht.

Daher leider kein grandioses (außer grafisch) Shootergame, welches sich auf jeden Fall lohnt zu spielen.

PS.: Aktivierung des Games hatte ich nicht, da ich den Multiplayer nicht zocke. Wer den Multiplayer zocken will muss das Spiel registrieren. Insgesamt schaffte ich bisher das GAme auf über 10 Rechnern mit meiner Serial zu installieren und zu zocken.
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2012
Vor 4 Jahren veröffentlichte Crytek die Grafikoffenbarung Crysis. Realistische Umgebungen, tolles Leveldesign und freies Gameplay. Nun erschien Crysis 2, diesmal sogar auch als Konsolenversion. Lest weiter um unsere Meinung zum neuen Crysis 2 zu erfahren, das auf der neuen Cryengine 3 basiert.

New York in der nahen Zukunft

Die Aliens, die hier Ceph genannt werden setzen ein tödliches Virus in New York frei. Mit Hilfe des Nanosuits soll nun der Soldat und unser neuer Protagonist Alcatraz die Ceph aufhalten und den Virus unschädlich machen. Der Anzug spielt auch hier wieder eine wichtige Rolle, es wird erzählt wie der Nanosuit dabei mitgewirkt hat und man erfährt sogar was zwischen Crysis und Crysis 2 passierte. Auch wenn Crysis 2 ein paar Jahre nach dem ersten Teil spielt hat es wenig damit zu tun. Crysis 2 könnte daher auch einen komplett anderen Titel tragen.

Der verbesserte Nanosuit

Der Anzug hat bei Crysis 2 eine ganz neue Funktion erhalten: Die Taktik-Übersicht. Dadurch werden alle taktischen Wege oder Alternativrouten eines Gebiets angezeigt. Wählen kann man dann selbst ob man z.B. die Konfrontation auf der Straße sucht oder lieber den Weg durch die Kanäle geht. Neu ist auch dass man sich an Kanten hinaufziehen oder im Kampf über den Boden rutschen kann, so lässt sich unser Held erstaunlich flink und specktakulär durch die Levels steuern. Der Anzug kann im Laufe des Spiels sogar mit neuen Fähigkeiten ausgerüstet werden. Dazu müssen wir Nano-Katalysatoren von besiegten Aliens einsammeln. Altbewährt können wir uns auf Knopfdruck unsichtbar oder widerstandsfähiger machen. Bei Aktivierung dieser Fähigkeiten sinkt die Energieanzeige des Anzugs, daher sind diese nur begrenzt einsetzbar. Dennoch hat man mehr Zeit als bei Crysis 1.

Linearer Standard-Shooter?

Nicht ganz. Crysis 2 läuft sehr viel linearer ab als sein Vorgänger, das liegt aber hauptsächlich an dem engeren Leveldesign. Entschädigt wird man dafür von den coolen Skriptsequenzen: Wenn Wolkenkratzer und Brücken einstürzen oder man von einem Soldaten aus einem Hochhausfenster gekickt wird, dann entsteht Hollywood-Atmospäre. Ansonsten spielt sich der neuste Crytek-Titel nach dem bekannten Shooter-Schema: Neues Areal betreten, Gegner erledigen im offenen Gefecht oder per Stealth-Kill oder vorbeischleichen. Auch wenn Spielablauf und Gegnerauswahl nur wenig Abwechslung bieten, bleiben die Kämpfe bis zum Schluss unterhaltsam. Meist reagieren die Feinde clever: sie gehen in Deckung, schwärmen in Suchtrupps aus und setzen Alcatraz auch auf Distanz kräftig zu. Aliens können zusätzlich enorm hoch und weit springen oder Wände hinaufklettern, das macht sie unberechenbar und gefährlich. Richtige End-Fights gibt es bei Crysis 2 aber nicht. Selbst die mächtigsten Ceph lassen sich mit ein paar Raketen schnell erledigen. Die Waffen lassen sich mit Upgrades wie Zielfernrohren und Schalldämpfern ausrüsten. Nur ein Kaliber sticht aus dem Waffenarsenal heraus: Die Mikrowellenkanone mit der man Aliens kochen kann. Fahrzeuge können oder müssen beim neuen Ableger auch verwendet werden. Crysis 2 erscheint hierzulande komplett ungeschnitten und ab 18, das liegt wohl daran dass es kaum „Splatter-Szenen“ gibt.

Die Cryengine 3

Das neue Crysis überzeugt durch flüssige Animationen, eine hohe Weitsicht, geniale Licht- und Explosionseffekte sowie einen hohen Detailgrad bei der Darstellung der Charaktere. Auf dem PC ist Crysis 2 somit der bestaussehende Shotter derzeit. Und hier kommt das Aber: Die Konsolenversionen können grafisch nicht ganz überzeugen. Der Detailgrad ist hier deutlich niedriger und es kommt oft vor, dass einige Schatten in der Gegend herumzucken und sich neu aufbauen. Die Texturen sehen dagegen sehr gut aus, trotzdem sehen neue Shooter wie beispielsweise CoD: Black Ops fast noch besser aus wie Crysis 2 auf der Konsole. Aber es kommt ja nicht nur auf eine sehr gute Grafik an, sonder auf ein gutes Videospiel.

Multiplayer

Der neueste Crytek-Shooter hat aber noch ein Ass im Ärmel: der Mehrspielermodus, der mit vielen freispielbaren Extras, schönen Maps und coolen Nanosuit-Taktiken eine Menge Potenzial mitbringt. Leider kann sich dieser nicht mit Größen wie BF: Bad Company 2 messen, denn der Spielablauf ist hier langsamer und einfach nicht so spannend und zugänglich.

Fazit

Sieht man auf den vier Jahre alten Vorgänger zurück enttäuscht Crysis 2 etwas. Die Grafik ist zwar wieder auf hohem Niveau, aber das nur auf dem PC. Das Leveldesign ist deutlich enger und die Missionen linearer. Nichts desto trotz ist Crysis 2 ein erstklassiger Shooter mit tollen neuen Ideen. Endlich wieder etwas Innovation im Ego-Shooter-Genre, daher kann ich dieses Spiel besonders denen empfehlen, die wie wir die Schnauze voll haben von Shootern die sich seit Jahren nicht weiterentwickelt haben. Vor allem die Kampagne bleibt durchgehend spannend und kann sich mit einer sehr langen Spielzeit sehen lassen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2013
Was war das denn Crytek? Mir kommt es so vor, als ob es nur noch um Verkaufszahlen geht. Nichts ist geblieben vom Flair des ersten Teils. Kein Open World Game. Die Computergegner sind so dumm wie Playmobilsoldaten. Die Level sind geschickt begrenzt durch die Hochhäuser, damit es dem ein oder anderen nicht so auffallen mag. Crytek versucht mit Grafik und Sound alles zu retuschieren, aber wer Crysis 1 kennt, wird sofort merken, das Spiel wurde abgespeckt auf Konsolenniveau. Schnell auf den Markt bringen und so viel wie nur möglich verkaufen, bevor es der Crysis 1 Fan merkt. Oh Crytek, ich glaube da habt ihr euch selbst ein faules Ei gelegt. Ich verstehe euch ja, dass es hier um Umsätze und ums Überleben im harten Softwaregeschäft geht, aber das Spiel ist ein Schritt in die Steinzeit, ich weiß nicht ob ihr damit nun glücklich werdet. Mit Crysis 1 habt ihr euch die Messlatte selbst sehr hoch gelegt, aber Crysis 2 ist euer Absturz. Denkt an das Flair vom 1. Teil, es war eine coole Story, es gab raffinierte Gegner und die open World war einfach genial gemacht. Wer Crysis 1 noch nicht kennt, dem wird Crysis 2 gefallen, der ist nichts anderes gewöhnt, aber der Crysis 1 Zocker wird wütend auf euch sein. Mein Tipp, wer Crysis 1 noch nicht hat, kauft es euch im Bundle mit Crysis Warhead and Wars. Die Welt ist genial, die Story super und die Gegner schlafen nicht ein, sondern warten auf euch. Meiner Meinung nach der beste Ego-Shooter auf der Welt. Ach und noch was, vergesst bei Crysis 2 den Multiplayer, der ist noch nicht mal ungenügend. Sie hätten den ohnehin schon erstklassigen Multiplayer von Crysis 1 einfach nur etwas aufpeppen müssen und schon wären alle zufrieden gewesen. Was macht Crytek. Sie rüsten den Multiplayer ab wie ein Auto auf dem Schrottplatz. Extrem kleine Karten, keine Fabriken die es zu erobern gilt, keine Helis oder Tanks, die man fliegen oder fahren kann. Da sind sie wohl eingeschlafen bei Crytek. Hätten sie sich doch den Multiplayer von Bad Company 2 als Vorbild genommen, den zockt jetzt die ganze Welt, aber Crysis 2 zockt in einem halben Jahr keiner mehr. Bleibt mir nach dieser Enttäuschung nur noch die Vorfreude auf Battlefield 3. Ich glaube die schwedischen Entwickler von DICE sind nicht so Ideenlos wie die von Crytek geworden, ich hoffe es mal. In diesem Sinne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2012
Tja, nach Crysis 1 , welches in meinen Augen wirklich phänomenal war, steht Crysis 2 etwas zurück. Lineare Levelführung (jedoch bei weitem nicht so schlimm wie bei CoD), einige Scriptsequenzen, wenig verschiedenartige Gegner. Es gibt also eine deutliche Entschlackung des Gesamtpackets (wohl den Konsoleros geschuldet). Jedoch hat mich das Spiel gefesselt, es macht Spaß in New York zu schnetzeln. Es stört mich auch nicht, dass ich den ganzen Fahrzeugpark nicht wirklich nutzen kann. Bei CoD habe ich diese Railmissionen immer gehasst. Für 10 € bei Steam wirklich bedenkelos zu empfehlen, auch wenn es in Punkto Grafik, Sound, Freiheit hinter dem Vorgänger zurückstecken muss. Der war aber auch genial. Solide bis sehr gute Shooterkost, wie immer mit B-Movie Story.Es reicht bei mir zu 4 Sternen, da 10-12 Spielstunden im SP drin sind (das schafft CoD nie) und mir das Spiel Spaß gemacht hat. MP lasse ich grundsätzlich mangels Zeit aus. Hierzu keine Bewertung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2012
Das spiel ist ok. Die Grafik nicht schlecht, der Singleplayermodus für meine Begriffe etwas zu kurz aber noch ok. Ansonsten muss ich aber sagen, ich habe einen Phenom II X4 960T plus eine HD 6850 und ich kann nur auf Hoch zocken (niedrigste Grafikeinstellung unter DX 11) und ohne highres. pack. Ich hatte aber schon gedacht, das man mit der hardware wenigstens sehr hoch oder gar auf extrem zocken könnte, aber das geht nicht mal wenn man beides übertaktet (CPU 4x4Ghz, RAM 1600, GPU 850/1100) weil es daran wohl nicht liegt.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2013
Also wer bei diesem Spiel wartet oder vorbei läuft, der weis nicht was ihm entgeht. Dieses Spiel ist seiner Art und in der Grafik perfekt. Nur genügend Rechenpower sollte man auf jedenfalls haben. Eine sehr leistungsstarke Gafikkarte ist zum puren Genießen unverzichtbar. Einfach spitze dieses Game. Amazon macht weiter so.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2011
Crysis 2 ist in meinen Augen eines der besten Spiele der letzten Jahre.
Ich habe selten ein dermaßen ausgeglichenes und detailreiches Spiel auf dem Rechner gehabt.
Zum einen wäre da die Grafik...
-Die Grafik ist einfach nur beeindruckend. Spiegelungen in Pfützen und Autos, Lichteffekte beim Verlassen von Gebäuden, eine Umwelt die sich am laufenden Band verändert (einstürzende Gebäude, Straßen usw.) machen das Spiel realitätsnah wie kein anderes. Besonders positiv sind mir auch die vielen kleinen Details aufgefallen. Räume sind wirklich wie reale Räume eingerichtet, und stellen nicht nur eine sinnlose Aneinanderreihung von Möbeln dar. Flugblätter flattern im Wind durch die Straßen, Fahrzeuge werden geblitzt und der Inhalt umgefallener Regale in verlassenen Läden ist über den Boden verstreut. Hatte öfters im Spiel große Lust dazu einfach stehenzubleiben und mir die Szenerie und die aufwendig gestaltete Landschaft anzuschauen. Ständig sind kleine Videoszenen eingebaut welche die Story vorantreiben, Funktionen zu erklären oder einfach nur eine Szene aufzuwerten. Diese Zwischensequenzen sind sehr actionhaltig und spannend, dass sie weder nervig erscheinen, noch den Spielfluss behindern.
- Der Sound ist eigentlich an allen Stellen passend. Man hat in jeder Szene und zu jedem Moment die passende Geräuschkulisse. Soundtracks aus dem Spiel lassen sich nach und nach freispielen.
- Gameplay: Für Alle die Crysis und Crysis Warhead gespielt haben sind kleine Umstellungen nötig, an die man sich allerdings schnell gewöhnt, und deren Vorteile erkennt. So lässt sich der Tarnmodus beispielsweise schnell mit E aktivieren, was besonders praktisch ist um nach Abgabe eines Schusses nicht die gesamte Energie wieder aufladen zu müssen. Der Nanosuit kann nun auch erweitert werden. Durch das Einsammeln von Nanokatalysatoren getöteter Aliens lassen sich Upgrades für den Nanosuit kaufen. Diese lassen sich ein oder ausschalten, und sorgen für ein hohes Maß an Taktik in Crysis 2. Generell ist Crysis anspruchsvoller als seine Vorgänger. Wer stets nach dem Motto Abenteuer Dauerfeuer durch die Gegend rennt wird schnell an seine Grenzen stoßen. In Crysis 2 ist Taktik angesagt. Hierbei ist sowohl der Nanosuit und seine Upgrades, als auch die Vielfalt an Waffen und Bewegungen nötig. Das ganze gestaltet sich anfangs zwar recht schwierig und gewöhnungsbedürftig, hat man jedoch erst Mal den Dreh raus fördert das den Spielfluss ungemein.
- Leveldesign: Als ich anfangs vom Schauplatz von Crysis 2 erfuhr, war ich selber noch skeptisch, da ich dachte die eng nebeneinander gebauten Hochhäuser von New York würden den Spieler die Bewegungsfreiheit kosten. Aber dem ist nicht so. Zwar verlaufen die ersten 1 oder 2 Levels recht linear, dennoch sind diese wohl als eine Art Einführung zu sehen, und spätere Level bieten oftmals unglaublich viele Möglichkeiten zu einem Punkt zu gelangen. So kann man beispielsweise eine der 3 übereinanderliegenden Straßen verwenden, über Hausdächer links neben der Straße springen, sich rechts neben der Straße durch 3 geplünderte Läden schlagen, die Kanalisation entlanglaufen oder alles irgendwie kombinieren.
- Physik: Die Physik spielt eine recht große Rolle. So lassen sich größere Objekte wie zerstörte Autos und Ähnliches einfach wegtreten, und somit als taktische Waffe einsetzen. Wie bereits bei Crysis 1 setzt das Spiel hier neue Standards.
- Story: Die Story ist eigentlich typisch für einen Egoshooter und wird Fans des Genres weder sonderlich beeindrucken noch enttäuschen. Wobei meiner Meinung nach die Story in Egoshootern sowieso keine allzu große Rolle spielt. Ist eben einfach nicht das richtige Genre um große Gefühle und ne Lovestory unterzubringen. Die erzählte Geschichte ist immerhin stimmig und wird lückenlos erzählt.
Doch leider ist nichts perfekt und so auch nicht Crysis 2:
Hier und da treten einfach noch ein paar Bugs auf. So schweben hin und wieder getötete Gegner in der Luft, oder besiegte Aliens verschwinden einfach ganz von der Bildfläche, und mit Ihnen auch die kostbaren Nanokatalysatoren. Diese Fehler sind aber dennoch zu selten um wirklich störend zu wirken. Hoffe auf einen baldigen Patch seitens Crytek.
- Systemanforderungen waren bei den beiden Vorgängern einer der Hauptkritikpunkte. So wurde damals ein neuer Gamer Pc mit Crysis auf mittleren Einstellungen an den Rand des Überhitzens gebracht. Hier hat sich allerdings bei Crysis 2 einiges getan. Habe das Game mit meiner gtx 260 amp und meinem Intel E 8400, sowie 4 Gb Arbeitsspeicher auf höchsten Einstellungen gespielt. (1920 x 1200, Details auf Extrem, Vsync und Vollbild an) und das Spiel lief konstant auf meinem 26 Zoll Bildschirm auf 29 Frames/s. Dies ist zwar kein optimaler Wert, bewegt sich aber durchaus im Bereich des spielbaren.

Zum Multiplayer kann ich derzeit noch nicht viel sagen. Außer dass es verdammt viel Spaß macht mit dem Nanosuit auf Hausdächern und mit recht vielen Mitspielern Hightech Krieg zu spielen. ;)
Zusammengefasst:
Grafik 10/ 10
Sound 9/10
Gameplay 9.5/10
Story 8/10
Spielspaß 11/ 10 ;)
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2014
Das Spiel ist sehr Anspruchsvoll, meine Grafikkarte war ungeeignet und so musste eine neue her. Allerdings ist das Spiel gut aufgebaut, der Storymode ist schon sehr unterhaltsam, Mehrspielermodus nur was für Cracks.

Mfg
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2013
Crysis 2 ist ein würdiger Nachfolger von Crysis.
Die supergute Grafik, gutes Spieldesign und gute Spielbarkeit heben das Game über die Masse der "Konkurenz" hinaus.
Für jeder Zocker ein absolutes MUSS.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken