20% Rabatt Hier klicken Superhero studentsignup Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. November 2009
Wir sind bei unseren ersten Einsätzen mir der Trage gleich in die Vollen gegangen, längere Wanderungen an der Küste.
Das heißt Wind, Regen, wandern im tiefen Sand und Dünenbesteigungen.
Dabei hat sich die Trage ganz ordentlich bewährt, nachdem es einige Versuche gebraucht hat diese so einzustellen, dass unser Sohn bequem unterwegs ist, ist er dann unterwegs auch prompt darin eingeschlafen.

Allerdings hat die Trage auch einige Verbesserungsmöglichkeiten:

- Die Regentauglichkeit beschränkt auf leichtes Wind- und Regenwetter, da die hintere Befestigung des Regendachs in Form von zwei Kunststoffstäben nur durch zwei Stofflaschen geschoben und auf der Vorderseite mit zwei Gummibändern befestigt wird. Das Dach ist insofern etwas wackelig, im Seitenbereich ist der Regen- und Windschutz o.k., frontal gibt es keinen Regen- und Windschutz, was für das Kind in der Trage(und dann zwangsläufig auch für die Eltern)schon sehr unangenehm werden kann.

- Die Polsterung des Beckengurts ist etwas zu spärlich und zu kurz geraten.
Das führt dazu, dass sich das Gewicht der Trage samt Kind nur eingeschränkt auf die Hüften verteilen lässt und die Trage schon zu einem sehr ordentlichen Anteil an den Schultern hängt, was so nicht sein soll bzw. nicht sein darf und je nach persönlicher Leidensfähigkeit nach einiger Zeit sehr unangenehm werden kann. Wäre der ansonsten stabile Beckengurt etwas länger nach vorne hin gepolstert, ließe sich die Trage sicherlich deutlich angenehmer Tragen. Ich bin selbst häufiger mit Wanderrucksäcken und teilweise größeren Lasten auf dem Rücken unterwegs, hierbei ist durch eine großzügigere Gestaltung des Beckengurts ein deutlich besserer Tragekomfort realisiert worden.

- Es fehlt eine Befestigungsmöglichkeit, um den hinteren Abstützbügel am unteren Rohrgestell zu befestigen. Das führt dazu, dass der Abstützbügel nach hinten wegsteht oder beim laufen auch schon mal pendelt und herumschwingt. Das Thema ist aber mit einem Stück Klettband, mit dem man den hinteren Abstützbügel mit dem unteren Rohrgestell zusammenklettet, erledigt.

Das war es erfreulicherweise aber auch schon mit den Verbesserungsmöglichkeiten.
Die Trage ist gut und solide verarbeitet, bietet dem Kind einen guten Komfort, den Eltern super viel Stauraum und ist vor allem in Sachen Preis - Leistung ein echter Hammer und durchaus zu empfehlen. Ich werde sie auf jeden Fall behalten und weiter benutzen, da ich nicht bereit bin, für die wenigen Vorteile eines "Wachtower" oder ähnlichem den doppelten Preis oder mehr zu zahlen.
0Kommentar| 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2008
Problem: Dreijährige, sehr große Tochter (17 kg), schwangere Ehefrau (soll also wenig tragen)und ich will bergwandern gehen.
Was nun, da beinahe alle Kindertragen die ich im Netz gefunden habe, eine Gesamtgewichtsbegrenzung von ungefähr 20 kg angeben?
Da blieb für mich nur eine Trage der mir bis dato unbekannten Firma Montis (bis 25 kg).
Diese wurde also bestellt, kam außergewöhnlich schnell und funktioniert sehr gut.
Minus: Etwas fummeliges Regendach, etwas fummeliger Ein- und Ausstieg.
Plus: So bequem, dass die Tochter regelmäßig in der Kraxe einschlief, große Zuladung, ordentliches Tragesystem, Regen- Sonnendach gleich dabei, günstiger Preis.

Es mag aufwendigere Tragesysteme auf dem Markt geben und es mag Tragen geben, bei denen weniger Gefummel (s.o.) nötig ist. Diese kosten dann aber mutmaßlich erheblich mehr.

Besonders gut ist die Zuladekapazität bzw. das mögliche Gesammtgewicht.
Ich war mit der Kraxe und dem Töchterchen auch alleine unterwegs. Ohne die entsprechende Zuladung (Brotzeit, Getränke, Regenjacken, Pulli, kleine Notfallausrüstung etc.) wäre dies nicht möglich gewesen.
Einziges "Problem" dabei: Wieweit ein Elternteil in der Lage ist, 25 kg länger bei einer Wanderung zu schleppen sollte jeder selber bedenken. Ich bin durchaus das Tragen von erheblichen Lasten in den Bergen gewöhnt (ehemaliger Gebirgsjäger) und war trotzdem einige Male am Limit.
Dafür kann die Kraxe aber nichts, man sollte halt nur genau überlegen, wieviel man denn tatsächlich tragen kann. "Montis Hoover" dürfte hier regelmäßig nicht der leistungslimitierende Faktor sein.
0Kommentar| 85 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2015
Wie wohl die meisten bin ich auf die mir bisher unbekannte Marke erst beim suchen im Webshop gestossen. Der Montis Hoover trifft genau den Kompromiss zwischen den viel teureren Bergsportmarken und den teilweise recht billig wirkenden und schlecht verarbeiteten Günstigmarken.

+++ Schultergurte für Junior lassen sich bequem von oben schliessen, ebenso sind der Beckengurt und alle anderen Einstellgurte bequem und ohne grosses Gefummel zu erreichen.

++ Bequem zu tragen, Gurtzeug gut gepolstert

+ "Kindersitz" lässt sich sogar abnehmen und man hat ein bequemes Lasten-Tragegestell für andere unhandliche lasten

-- Regendach lässt sich nirgends verstauen und ist nur locker gesteckt. Aufpassen, wenn Helfer nach dem Rucksack greifen und das Regendach erwischen!!! Am Regendach ist ausserdem ein Reissverschluss angebracht dessen Sinn sich mir absolut nicht erschliessen will.

Fazit: Klare Kaufempfehlung wenn einem VauDe oder Deuter zu teuer sind!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2013
Ich kenne keine andere Kraxen. Aber die ist wirklich gut. Habe mit meiner inschwischen 10 Kg schweren Tochter einige Tagestouren gemacht. Beim Einschlafen fällt ihr Kopf nach vorn, was er auch soll und dann zur Seite in eine eigenartige Schräglage, was meine Tochter wohl weniger stört aber meine Frau. Wen sie dann ein Badetuch unter den Kopf trapiert sind alle glücklich. Die Kraxe lässt sich individuell gut auf das Kind einstellen. Das Dach ist Klasse mit der Ausnahme, dass es super wäre, wenn es sich zusammklappen und in die Kraxe verpacken ließe. Die Tragegurte könnten etwas breiter und komfortabler sein aber da zahlt man für normale Rucksäcke schon mehr.
Daher für diesen Preis keinen Punktabzug und für den normalen Gebrauch (Tagestouren) eine unbedingte Kaupempfehlung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2012
Unsere Tochter ist nun zwei und vor ein paar Monaten haben wir überlegt, wie wir kleine bis mittlere Wanderunge mit ihr auch ohne Kinderwagen hinbekommen, denn nicht jeder Weg ist Kinderwagentauglich.

Also fingen wir an nach einer Rückentrage zu suchen, die sowohl praktisch ist, wenn man allein mit Kind unterwegs ist, als auch mit mehreren. Also war es uns wichtig, dass sie einen vernünftigen Sitz für Mini hat, aber auch Staumöglichkeiten. Beides bietet die Trage und das ganze auch zu einem sehr guten Preis.

Unsere Tochter sitzt sehr gern in der Trage und auch Wanderungen bis zu 5 Stunden macht sie locker mit (sie läuft dann aber auch zwischendurch und Pausen sind hier eingerechnet). Die Anschnallmöglichkeiten für's Kind sind sehr einfach aber gut und auch das reinsetzen des Kindes, wenn man allein ist, ist mit ein wenig Übung kein Problem mehr.

Die beiden Rucksäcke sind sehr praktisch und es sind noch einige Außentaschen für Flaschen (an den Seiten), kleiner Gegenstände (am Hüftgurt) oder auch ander Dinge im Außenbereich des oberen Rucksackes vorhanden.

Das Gestell und auch der Stoff sind gut verarbeitet und auch das Sonnen-/Regenverdeck sind sehr praktisch und schnell angebaut. Einzig mein Mann hat die Tragegurte getauscht und welche von einem seiner Wanderrucksäcke angebracht. Er fand die originalen ein wenig zu schmal, aber das ist eher geschmackssache.

Naja und ein Hingucker ist man mit dem Teil sowieso, da man es bei uns in der Gegend eher weniger sieht. Ich persönlcih nutze die Trage weniger, liegt aber wohl daran, dass unsere Tochter mit ihren 14 Kilo inzwischen ein wenig zu schwer für mich ist. Aber auf kurzen Strecken nutze ich die Trage dann doch auch und fühle mich damit immer sehr wohl.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2009
Lange haben wir nach einer Kraxe / Kindertrage gesucht, die zum einen dem Anspruch an Nutzungsdauer (bis 25kg) und Nutzbarkeit (maximaler zus. Stauraum) und einem "familienfreundlichen Preis" gerecht wird. Mit der Montis Hoover scheinen wir genau das gefunden zu haben. Die Abwicklung zum einen sehr unkompliziert und die gut Ware verpackt, stellt dies aber noch nicht die Eigentschaften des Artikels heraus. Fertig montiert und schon zum Einsatz bereit traf der Hoover bei uns ein. Ein kurzer Blick und auch das Dach konnte platziert werden. Alles klar zu einem kurzen Testspaziergang. Alles sitzt perfekt und unsere Kleine fühlt sich pudelwohl in der Kraxe. Gut, ein wenig kniffelig ist die Platzierung schon mit all den Schlaufen, doch einmal in die Kraxe verfrachtet, geht das Grinsen der Kleinen los. Leicht zu tragen (wenig Eigengewicht) und eine gute Rückenposition sind schon gegeben, alles Weitere kann mit den Schlaufen und Einstellmöglichkeiten verändert werden.

Nicht nur fürs Kind bietet die Hoover ausreichend Stauraum, auch für die elterliche Brotzeit ist noch Platz, aber - was auch nicht erwartet werden kann - ist es natürlich ratsam einen zweiten Rucksack mitzuführen. Auch hier ein absoluter Vorteil: Was bei anderen Herrstellern teuer hinzugekauft werden muss, wie Zusatzrucksack, Staufach unterhalb des Sitzes und Regendach sind hier inklusive!

Fazit: Rund um gelungen und empfehlenswert. Für den Profi-Alpinisten ist es vielleicht noch ein wenig unprofessionell, für den Familiengebrauch jedoch über Durchschnitt nutzbar. Die gute Verarbeitung schafft Vertrauen und der Preis überzeugt allemal. Das (Stau-) Raumangebot ist sehr gut!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2009
Wir haben uns im Vorfeld in Outdoorgeschäften kundig gemacht und sämtliche gängigen Marken (VauDe, Deuter, Jack Wolfskin, etc. ) begutachtet. Unser Fazit: Der Montis Hoover bietet alle relevanten Ausstattungsmerkmale der bekannten Markenprodukte - und das zu einem wesentlich besseren Preis-Leistungsverhältnis. Die Verarbeitung sowie die Handhabung sind gut. Sinnvoll und durchdachte Details. Gute Qualität.
Unsere Tochter ist im Montis Hoover auch auf längeren Stecken glücklich und zufrieden.
Schnelle Lieferung. Alles in allem: Sehr empfehlenswert
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2012
Kann auch nur positives wie meine Vorredner weitergeben.
Und das mit dem Schlafen klappt auch spätestens nach ner 1/2 h. Wobei der Kopf dann relativ unbequem in der Position liegt.
Wir haben uns überlegt vielleicht eine kleine Nackenrolle zu besorgen.
Alles in Allem eine klare Kaufempfehlung. Auch der Tragekomfort ist gut, jedoch tut das Absetzen nach einer Tragestunde gut :-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2013
Wir haben bereits einen deuter kid comfort 2, mit dem wir sehr zufrieden sind. Weil wir mit dem zweiten Kind auf Tour gehen wollten wurde ein zweiter Tragerucksack benötigt. Der Blick auf das Portemonnaie und das Gewicht der großen Tochter (20 kg) ließen mich nach einer Alternative schauen. Die haben wir mit dem Montos Hoover gefunden. Er ist zwar nicht ganz so überzeugend und wertig ausgeführt, überzeugt aber durch die vielen Details und "Anbauteile", die im Standardlieferumfang bereits enthalten sind. Er sitzt bequem, das Kind fühlt sich in der "Sitzhose" sichtbar wohl.

Dass es beim Ein- und Aussteigen etwas fummelig wird finde ich OK, wenn die Tragedauer eher einer Wanderung entspricht als kurzen Gängen in der Stadt.

Empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2015
Ich brauche nicht günstig. Es muß Qualität haben, und das wurde geliefert. Es gefällt meiner kleinen Familie sehr.
Danke für die Bewertungen die ich lesen konnte. Die Bewertungen haben mich im Kauf bestärkt und ich bin mit dem Kauf zu frieden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 16 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken