Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT BundesligaLive Fire Tablet Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
28
4,8 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:19,23 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. September 2010
Das ist nun endlich die CARMEN auf die wir schon lange gewartet haben. Wie schon in meiner Rezension der HABANERA-CD erwähnt, habe ich diese Aufführung in New York gesehen. Elina Garanca und Roberto Alagna sind grossartig als Carmen und Don José.
Die Inszenierung ist sehr interessant und das Schlussduett ist einfach fantastisch. Es ist schon unglaublich mit welchem Stolz Carmem auf den Tod wartet. Ich glaube Elina Garanca ist in dieser Szene einmalig, schauspielerisch wie auch gesanglich.
Kein Wunder dass diese "Carmen" eine Sensation in New York war und ab November 2010 wiederholt wird. Ein MUSS für alle CARMEN Freunde.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2010
Diese Carmenaufführung ist unglaublich großartig. Ich habe sie schon im Cineplexx-Kino bei der Direktübertrag der MET gesehen und war hingerissen.
Die Garanca ist eine der besten, wenn nicht die beste Carmen, die ich je gesehen habe, sowohl, was die gesangliche Leistung, als auch was ihr Spiel betrifft. Sie hat nicht nur eine fantastische Stimme, sondern ist auch eine grandiose Schauspielerin. Wenn man bedenkt, dass sie aus Lettland stammt, also aus einem Land kommt, in dem, wie ich vermute, die Leidenschaft nicht zu den Hauptmerkmalen der Bevölkerung zählt, ist das für mich wie ein Wunder.
Und den Alagna mag ich sowieso, auch wegen seines enormen Einsatzes, mit dem er seine Rollen gestaltet. Er scheint mir am Anfang nicht so bei Stimme zu sein, steigert sich aber im Laufe der Vorstellung und ist vor allem auch im Spiel ein grandioser Don José.
Teddy Tahu Rhodes ist als Escamillio eingesprungen, er hat erst drei Stunden vor der Aufführung von seinem Glück erfahren. Es war sein MET-Debut und er war sehr sehr gut. Sang wunderbar und passte ausgezeichnet in die Rolle.
Und die Michaela der Frittoli ist sehr innig, sie singt sehr schön und stellt die Figur auch sehr glaubhaft dar.
Alle anderen Protagonisten sind ebenfalls sehr gut, es tut sich was auf der Bühne und das Auge kann sich wieder einmal erfreuen. Die Inszenierung ist endlich wieder einmal nicht nur 'normal', sondern auch optisch sehr sehr schön und fanatsievoll. Viele Menschen auf der Bühne in einem sehr dynamischen quirligen Spiel.
Was mir auch sehr gefällt, sind zwei Pas de deux am Anfang nach der Ouvertüre und vor dem dritten Akt mit einem wunderbar harmonisches Tänzerpaar.
Das Schlussduett, das ich ja zu den besten und dramatischsten Opernszenen zähle, die je komponiert wurden, war so dramatisch und berührend gesungen und gespielt, dass mir die Tränen kamen, was mir bei Carmen selten geschieht.
Resümee: Ein grandioser Opernabend, der alle Sinne anspricht und die Seele bereichert. Eine DVD, die in keiner Sammlung des wahrens Opernfreundes fehlen sollte.
0Kommentar| 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Es ist schon erstaunlich, welche Meisterleistungen gerade Komponisten erbrachten, die nicht einmal ihr 40. Lebensjahr vollenden konnten. Mozart und Schubert sind ebenso in aller Munde wie eben auch der französische Komponist Georges Bizet (1838-1875), der nach eigener Aussage vor allem in den Opernhäusern der Welt zu Hause gewesen sei ' obschon er freilich auch einige bemerkenswerte Instrumentalwerke komponierte. Man sagt ihm nach, dass er mit seiner "Carmen" die "Oper aller Opern" geschrieben habe, basierend auf einer Novelle von Prosper Mérimée und einem Libretto von Henri Meilhac und Ludovic Halévy.
Und tatsächlich handelt es sich hierbei um ein herausragendes Stück Musikgeschichte. Die Geschichte der emanzipierten, nymphomanischen Zigeunerin, die einen kleinen, pflichtliebenden Soldaten ins Unglück stürzt und dafür sterben muss, berührt und ist hinlänglich bekannt. Die vorliegende Inszenierung stammt aus dem Jahre 2010 und entstand an der berühmten Metropolitan Opera. El'na Garan'a als Carmen feiert hier ihr Met Debüt. Roberto Alagna tritt als Don José auf, Barbara Frittoli ist Micaëla und Teddy Tahu Rhodes begeistert als Escamillo. Begleitet werden die Solisten vom Metropolitan Opera Orchestra, Chorus und Ballett, die musikalische Leitung hat Yannick Nézet Séguin ' ebenfalls als Debütant ', die kreative Leitung fällt an Rob Howell. Die Bild- und Tonqualität sind hervorragend und authentisch, neben der eigentlichen Oper enthält das Programm einige Einführungen und Interviews durch Renée Fleming.

Die schauspielerische Leistung ist herausragend. Garan'a haucht ihrer Rolle Leben ein. Das widerspenstig Grobe kauft man ihr von Anfang an ab. Auch Alagna als Don José ist glaubwürdig und innig. Auf der Bühne findet kein Schauspiel statt, nein, denn die Akteure ' alle, auch das Ballett und der Chor ' projizieren uns hier die Wirklichkeit, einen Ausschnitt aus dem wirklichen Leben. Derart viel Emotion, Liebe und Hingabe wird man wohl selten erlebt haben.
Bombastisch sind zudem das Bühnenbild sowie die Kostümierung der Darsteller. Die überwältigende Szenerie ist auch das einzige, was der grandiosen darstellerischen Leistung gerecht werden kann. Rob Howell hat ein durchdachtes Konzept perfekt in die Tat umgesetzt.
Bleibt, zuletzt die brillante Orchesterleistung zu erwähnen. Nézet Séguin versteht es trefflich, zu unterscheiden zwischen Sequenzen, während er nur begleitet, und solchen, die er kräftig akzentuiert und mit farbigem Kolorit ausstaffiert. Leidenschaftlich nimmt sein Orchester seine präzisen, differenzierten und transparenten Weisungen an.

Fazit: Hier stimmt einfach alles ' Bühne, Schauspieler und Orchester auf einem Topniveau, das neue Maßstäbe setzen wird!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2010
ich kann den bisher veröffentlichten rezensionen nur meine begeisterung über diese gelungene aufführung hinzufügen.
da ich im besitz mehrerer aufnahmen dieser oper bin,sowohl als dvd als auch cd, kann ich vergleiche anstellen.
alle diese vergleiche ergeben, diese gefällt mir am besten.
schönes bühnenbild, eine besetzung die kaum zu überbieten ist und eine dermaßen laszive carmen, daß ich den skandal den diese oper in früheren zeiten auslöste nun endlich verstehe.
wer sich eine wirklich gute aufführung zulegen möchte, kommt an dieser dvd nicht vorbei!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2010
Elina Garanca ist DIE Carmen unserer Zeit: selbstbewusst, frech, cool UND heißblütig, emanzipiert, überlegen UND leidenschaftlich liebend. Super Stimme, super Auftritt. Man muss nicht von südlich der Alpen sein, um eine 100%ige Carmen zu geben.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2010
In Wien hat Garanca abgesagt. Nach Ansicht dieser Produktion bedauere ich das sehr, weiß aber auch, dass die mangelhafte szenische Instandsetzung der wunderschönen Wiener Zefirelli Inszenzierung viel von der Wirkung der Garanca genommen hätte.
Die New Yorker Produktion ist sehr gut und musikalisch in jeder Richtung hinreißend. Da gibt es nur eines: Kaufen. Ein Muss für jeden.
22 Kommentare| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2011
Über die Inszenierung an der Met ist eigentlich alles gesagt und alles ist meines Erachtens richtig. Es kann leidlich darüber diskutiert werden, inwieweit die Konserve einer Oper denn das tatsächliche Bühnengeschehen optisch und akustisch wiedergibt. Ich habe die Carmen in November in der Met gesehen und Elina Garanca hat die Bühne, die Mitspieler und das Publikum jede Sekunde fest im Griff. Sie liefert gesanglich und darstellerisch DIE Carmen ab, wie man sie sich nicht leidenschaftlicher, verführerischer, liebender und mitreissender vorstellen kann.Diese DVD überträgt die Konzerterfahrung eins-zu-eins. Ich habe nichts von dem vermisst, was mich in der Aufführung so fasziniert hat.
Ein Genuss allerersten Ranges und eine reuhefreie Investition für alle die nicht mal eben rüber nach New York können um sich das Spektakel an der Met anzusehen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2011
Bei dieser Carmeninszenierung stimmt einfach alles. Die Sängerrauswahl ist einfach phaenomenal, der Chor hervorragend, die Tonqualität exellent. Ich habe schon viele Carmenaufführungen gesehen, aber keine hat mich so ergriffen wie diese aus der Met. Elina Garancha ist wirklich als Carmen das Mass aller Dinge. Wer den absoluten Seh- und Hörgenuss erleben will, dem empfehle ich diese DVD.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2013
So stelle ich mir Carmen vor ! Elina Garanca ist umwerfend, und auch die anderen Sänger sind überzeugend. Vor allem: die Gratwanderung zwischen (etwas antiquiertem) Zigeunerklischee und (jammervollem) Regietheater wird mit Bravour bewältigt.
Warum kann man das auf europäischen Bühnen nicht ?
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2015
Das Werk hat mir sehr gut gefallen: Eine ausgezeichnete Aufzeichnung mit starken Interpreten. Elina Garanca ist eine großartige Carmen, und überzeugt sowohl als Sängerin wie auch als Schauspielerin. Gut und überzeugend fand ich auch Regie und Inszenierung, weil nach klassischem Muster aufgeführt, d.h., so wie Autor und Komponist sie konzipiert hatten.
Leider hat das Libretto mit dem Text der Oper gefehlt, und auch die Untertitel wie die Sprachauswahl sind sehr mangelhaft. Trotzdem: 5 Sterne.
Eliana Müller
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

13,99 €
40,98 €
7,49 €
13,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken