Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. April 2013
Ich muss gestehen, spülen liegt mir einfach nicht. Seit vielen Jahren nehme ich mir vor alles direkt weg zu spülen, aber es klappt einfach nicht! Aus diesem Grund biss ich in den sauren Apfel und nahm das viele Geld in die Hand für diese Maschine. Und ich muss sagen ich wurde nicht enttäuscht!

Aufgrund meiner Erfahrungen aus Wohnheimszeiten kennen ich andere, günstigere Tischgeschirrspüler. Diese sind nicht ansatzweise so geräumig, wie dieses kleine Schätzchen. Wenn sich nur normales Geschirr ansammelt reicht es mir vollkommen sie 1x die Woche zu starten. Sobald ich jedoch koche sieht es anders aus. Ich will einfach nicht mehr mit der Hand spülen und da bei mir fast alles in die Spülmaschine kann, nutze ich diese auch häufiger dafür. Meiner Meinung nach wirkt sich das auch positiv auf meinen Stromverbrauch aus, da ich IMMER heiß spüle und mein Wasser durch einen Durchlauferhitzer erwärmt wird, der garantiert mehr Strom verbraucht als dieser Spüler. Genaue Daten kann ich hier leider nicht liefern, vielleicht schließe ich demnächst aber ein Messgerät an um die Stromkosten aufs Jahr hochzurechnen.

Ich spüle selber mit Pulver, da die Dosierung für ein kleines Gerät so einfach besser ausgelegt ist als mit Tabs. Anfangs musste ich mit der Dosierung des Klarspülers etwas rumspielen, jetzt habe ich jedoch die optimale Einstellung gefunden. Wenn sich nicht viel angesammelt hat und nichts hart verkrustet ist, so nutze ich gerne das schnellste Programm (ggf. inkl. einmal Vorspülen von 10 Min), welches zusammen mit der Extra-Trocken-Funktion nur 35 Minuten dauert. (Dabei muss ich erwähnen, dass hier evtl. noch ein Rest auf dem Geschirr zu finden ist, falls es doch zu sehr eingetrocknet war. Da reicht ein Spülgang von 29 Minuten einfach nicht aus!)

Dass dieses Gerät laut sein soll empfinde ich nicht so, jedoch halte ich mich seltenst während eines Spülvorgangs in der Küche auf. In meinem Wohnzimmer (wird von der Küche durch einen Flur und eine Tür getrennt) höre ich im Gegensatz zur Waschmaschine nichts und ich hätte auch kein Problem damit diesen Spüler spät am Abend laufen zu lassen.

Ich denke, dass mich - solange die Lebensdauer des Geräts das mit macht - dieser Geschirrspüler lange begleiten wird, da er nicht nur für einen Single-Haushalt reicht. Auch für 2 Personen ist das Gerät optimal. Man muss nicht zu lange warten, bis die Maschine voll ist, aber sie muss auch nicht jeden Tag gestartet werden, da sie sehr geräumig ist. Der Wasserverbrauch ist gering und in meinem Fall wird der Stromverbrauch auch geringer sein als das händische Spülen. Von mir volle fünf Sterne für das Gerät!

[Einziger Wermutstropfen: das erste Gerät, welches ich erhalten habe, war defekt. Es zog Wasser, pumpte es aber nicht mehr ab. Amazon hat darauf toll reagiert und mir direkt ein Ersatzgerät geschickt und das alte abgeholt. Dies gibt jedoch keinen Punktabzug, da ich davon ausgehe, dass es ein Montagsgerät war und das schon mal vorkommen kann]
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2011
Dieser Geschirrspüler ist derzeit der beste Kompaktgeschirrspüler auf dem Markt. Das Gerät ist baugleich mit dem Modell Siemens SK26E201EU.

Der Geschirrspüler ist sehr leise und verbraucht im Gegenteil zur Konkurrenz sehr wenig Wasser, unter anderem durch den Aqua Sensor (überprüft die verschmutzung des Spülwassers und entscheidet ob das Wasser in den nächsten Spülgang übernommen werden kann) und Strom.

Das Geschirr wurde bisher immer sauber und trocken. Auch die Restlaufanzeige und voreinstellbare Startzeit ist ein riesen Helfer!

Ich kann das Gerät jedem weiterempfehlen der einen kleinen Geschirrspüler braucht. Gegenüber der günstigeren Variante, die 6 db lauter ist, keinen AquaSensor und keine Restlaufzeitanzeige hat, würde ich diese Version definitiv bevorzugen. Die Mehrkosten lohnen sich auf jeden Fall!
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Wir haben uns diese Maschine ohne Zögern zugelegt. Warum? Unsere Vorgängermaschine ist auch eine Bosch Tischgeschirrspüle und hat mehr als 12 Jahr tapfer unser Geschirr gereinigt. Ohne Murren. Dann ging es plötzlich zu Ende.

Die Maschine kam wie gewohnt schnell innerhalb von zwei Tagen mit der schnellen Amazone. Sie wird nicht als Grossgerät geliefert sondern kommt als normales Paket. Dieses wiegt knapp 25 Kg. Die Maschine läßt sich recht einfach tragen. Der Lieferschein klebt seitlich auf em Paket.

In der Maschine (in unserer war noch Wasser vom Probelauf) liegen die Schläuche, eine Probepackung Geschirrspüler (Finish), das Netzkabel und ein Packen Bedienungsanleitungen in diversen Sprachen. Alles schön eingeschweißt.

Nach dem Auspacken schnell die Maschine bei Bosch registeriert und die Garantiekarte ausgedruckt.

Damals waren die Maschinen noch lauter und die neue ist mit 48 Dezibel schön Leise. Man hört (wie schon geschrieben) das Wasser einlaufen und dann tut sie unauffällig ihren Dienst. Für 2 Personen ist sie völlig ausreichend. Wir nutzen Sie in unserem Sommerhaus. Wenn da mal Gäste sind, kann man sich um diese kümmern während das Geschirr gereinigt wird.

Warum waren uns die Dezibel sehr wichtig? Die Dezibelskala ist eine logarithmische Skala. Einige wenige Dezibel weniger machen sich sehr bemerkbar. Die Maschine steht in der Küche, dies ist der größte Raum und damit der Hauptaufenthaltsraum. Da wollten wir keine laute Maschine haben.

Im Gegensatz zur Alten stehen jetzt mehr Programme zur Verfügung und die Arbeit ist schneller erledigt, das ging damals noch nicht. Dies spart Zeit und Strom.

Wir haben die verschienden Modelle miteinander verglichen und uns dann für diese leise Variante entschieden. Dann noch die Preise Bosch/Siemens verglichen; Bosch ist bei gleicher Maschine günstiger und zugeschlagen.

Wir werden weiter berichten.

10.10.2012
----------

Wir haben unsere Maschine bei Bosch registriert. Bosch gewährt eine Garantie gegen Durchrostung von Innen nach Aussen von 10 Jahren. Diese Registrierung muss innerhalb von 8 Wochen nach dem Kauf erfolgen. Das Durchrosten von Innen ist unwahrscheinlich, jedoch gibt diese Garantie einen gewisse Sicherheit Seitens des Herstellers. Auf der anderen Seite es kostet nichts, also warum nicht registrieren?

12.10.2012
----------

Was bietet die Kleine?
----------------------

6 Programme:

* Intensiv 70
* Auto 45-65
* Eco 50
* Sanft 40
* Schnell 45
* Vorspülen

- Sie hat alles wie eine Große. Unsere Alte Maschiene bot deutlich weniger.

2 Sonderfunktionen:
VarioSpeed
ExtraTrocknen

Spültechnologie und Sensorik

ActiveWater Hydrauliksystem
* EcoSilence Drive
* Innenbehälter/Boden: Edelstahl/Polinox
* AquaSensor, Beladungs-Sensor

- Spart Zeit und vor Allem Spülmittel

* Glasschutz-Technik

Korbsystem

Flexibles Korbsystem:
* Korbfarbe silber
* Vario-Besteckkorb
* Tassenetageren

Anzeige und Bedienung

* Elektronische Restzeit-Anzeige in Minuten
* Startzeitvorwahl: 1-24 Stunden
* Elektronische Salz-Nachfüllanzeige

- unsere Alte hatte nur eine mechanische Anzeige (Schaufenster) für Salz.

* Elektronische Klarspüler-Nachfüllanzeige

Der innere Behälter besteht oben aus Edelstahl; unten aus Kunststoff.

Welche Spülmittel werden verarbeitet?
-------------------------------------

Dem Handbuch nach erreicht man mit Pulver die besten Resultate; die Maschine verarbeitet aber auch Tabs. Wer lieber Tabs verwendet verschwendet nicht Salz und Klarspüler, da die Maschine (im Automatikprogramm) je nach Wasserzustand dosiert.

Wir verwenden aber am liebsten Pulver, da dies am besten dosierbar ist. Die Tabs sind mehr für große Maschinen gemacht und nicht für die Kleine.

Der Maschine liegt eine Proberpackung Finish Powerballs bei. Diese haben wir noch nicht probiert.

Jedoch sind solche Tabs für große Maschinen ausgelegt und ich gehe von einer Überdosierung aus. Der Anleitung nach ist man mit Pulver am besten bedient.

Erste Erfahrungen
-----------------

Salz einfüllen. Im Gegensatz zur alten Maschine wird das Salz in einen Behälter im Boden eingefüllt. Bei der alten Maschine wurde es in eine herausnehmbare Lade in der rechten Seitenwand eingefüllt. Man hatte dabei kein Gefühl, wann der Behälter voll war. Dagegen konnte man über ein Schauglas sehen wann der Behälter leer war.

Bei dieser neuen Maschine füllt man einfach wir bei einer große Maschine das Salz ein. Ein Sensor ermittelt dabei die Salzkonzentration und zeigt an, wann wieder nachfefüllt werden muss.

Analog geht es mit dem Klarspüler. Dieser wird wie gewohnt in die Tür eingefüllt.

Man bekommt als Besitzer einer kleinen Maschine den Komfort einer großen. (Das war bei der alten Maschine nicht so. Wenn auch die Waschergebnisse immer sehr gut waren.)

Die Maschine wäscht einwandfrei und das Geschirr wird gut getrocknet. Uns gefällt das Schnellprogramm, da man zügig alles sauber bekommt wenn Gäste da sind. Das Programm setzt allerdings frische Speisereste voraus. Wenn diese schon angetrocknet sind, dann muss man ein Normalprogramm verwenden.

Angenehm ist, dass der Besteckkorb an verschiedenen Positionen in den Geschirrkorb eingesetzt werden kann. Das erhöht die Flexibilität.

Die Maschine ist wirklich leise und man hört sie im Wohnzimmer nicht mehr. Der Vorgänger hatte sich noch deutlich bemerkmar gemacht. Das ist ein echter Fortschritt.

13.11.12
--------

Die Maschine tut im Sommerhaus unauffällig ihren Dienst. Normalerweise arbeiten wir mit dem Automatikprogramm. Hier adaptiert sich die Maschine automatisch an die Gegebenheiten. Angenehm ist auch, dass sie sich automatisch abschaltet.

Unser Wasser ist so weich, dass wir ohne Salz auskommen. Nut Klarspüler wird zugemischt. Hier verwenden wir die Werkseitige Standardeeinstellung.

Bei Bedarf kann sowohl die Salzanzeige als auch die Klarspüleranzeige abgeschaltet werden. Dies ist aber nur bei entsprechendem Wasser empfehlenswert.

Als kleinen Kritikpunkt haben wir zu bemerken, dass sich die Spiesse nicht umklappen lassen. Auf der anderen Seite ist der Korb geschickt gebaut, so dass man auch Töpfe in den Korb bekommt.

Breite des Geschirrkorbes
-------------------------

Wir haben die Körbe unserer Vorgänger Bosch Geschirrspüle und der neuen einmal gegeneinander gehalten. Der neue Korb ist ca. 10 cm breiter als der alte. Da die Elektronik und die Bedienelemente im Boden angeordnet sind, kann der Korb breiter sein. Dies war uns zunächst gar nicht aufgefallen.

21.11.12
--------

Wir haben die Maschine Winterfest gemacht. Zwar ist der Raum in dem sie steht gegerell frostfrei, aber man weiß ja nie. Die Leerung der Maschine zu diesem Zweck ist simplel. Die Prozedur dauert nur 5 Minuten. Man startet das Programm mit der höchsten Temperatur für 4 Minuten und drückt dann den Startknopf bis die Anzeige auf 1 Minute springt. Dann pumpt die Maschine ab. Fertig.

Jetzt kann unser Sommerhaus Überwintern. - Insgesamt keine schwere Prozedur.
review image review image
22 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2011
Für unseren Zweipersonenhaushalt ist die Maschine top! Sie läuft bei uns ca. alle 2 Tage und nimmt somit in sehr zufriedenstellender Weise alles Geschirr auf, das bei uns anfällt. Dazu zählen unsere normal großen Essteller vom schwedischen Möbelhaus, mittelgroße Töpfe, Gläser etc.
Das einzige Ärgernis, ist die Tatsache, dass wir diese Maschine nicht schon viel eher gekauft haben. Unsere Küche ist sehr klein, daher: Wer Platz hat, soll eine größere kaufen, wer keinen Platz hat, soll diese kaufen. Wir haben übrigens von dem oben genannten Möbelhaus einen Servierwagen gekauft, der von den Maßen her ideal zu der Maschine passt (sie muss möglichst hoch stehen, damit das Wasser ablaufen kann. Das schont die Pumpe!).
Sehr solide Verarbeitung, die Schläuche, die mitgeliefert werden, können problemlos mit Druckschlauchverlängerungen aus dem Baumarkt verlängert werden. Die Programme sind sehr gut, wir verwenden das mit 45° und ca. 1,5h Spüldauer am häufigsten. Auch angetrocknete Speisespuren werden problemlos entfernt. Das Kurzprogramm mit ca. 30 Minuten Dauer ist für frisches Geschirr geeignet, angetrocknete Speisespuren schafft dieses Programm dann aber nicht. Es gibt auch längere Laufzeiten, aber das halten wir für übertrieben.
Der Geräuschpegel: Man hört, wie das Wasser in die Maschine einläuft und wie es innen versprüht wird. Das ist aber auf gar keinen Fall als laut zu bezeichnen (ich bin geräuschempfindlich) und ich gehe nur darauf ein, weil andere Kunden dies bemängelt haben. Ich genieße diese Geräusch ehrlich gesagt geradezu, weil es Arbeitsersparnis signalisiert!
Fazit: Wir haben diese Maschine trotz des hohen Preises gekauft, der durch die solide Verarbeitung und die Spülqualität auch gerechtfertigt erscheint. Konkurrenzprodukte zum halben Preis kennen wir aber nicht, daher kein Vergleich möglich. Wir würden die Maschine bei unverändert kleiner Küche jederzeit wieder kaufen!
0Kommentar| 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2012
Ich habe den Geschirrspüler heute bekommen und er vollrichtet gerade seinen 3. Waschgang.

Postbote / Auspacken:
a) Bei der Lieferung gab es wohl mit dem Karton Probleme, die Postbotin war mit dem 20KG völlig überfordert, auch der Karton war etwas in Mitleidenschaft gezogen. Es ist eine kleine(!) Delle an der oberen Seite zu erkennen, die aber so klein ist, dass nichteinmal Lack abgesprungen ist.
b) Gleich nach dem Auspacken viel auf, dass die Spülmaschine innen feucht war. Aber das gehört sich ja so, weil ja kurz vorher noch eine Funktionsprüfung stattfindet.
c) Mitgeliefert wurde bei mir eine Probe von den Tabs "Calgonit finish Quantum". Diese erfüllen ihren Zweck und konnten überzeugen. Dennoch ein interessantes Detail: In der Bedinungsanleitung selbst wird empfholen lieber Puverlösungen mit extra Klarspüler und Salz für sauberere Ergebnisse zu nehmen, nicht Tabs.

Aufbau:
a) Der Aufbau war schnell erledigt. Die Verschlüsse sitzen bombenfest und dank des "KLICK" beim Einrasten muss man auch keine Angst haben, ob es nun wirklich fest und dicht ist.
b) Bei uns hängt die Maschine dank einer gekauften Perlator-3/4"-Kupplung jetzt am Küchenarmatur/Einhandmischer.

Funktion:
Anmachen, einstellen und bei Bedarf noch zusätzliche Funktionen wie "VarioSpeed" (schneller Waschen) und "extra Trocknen" aktivieren. Leider ist die Kurzanleitung hier ein wenig zu kurz, denn gerade die einzelnen Programme sind doch interessant. Letztendlich erklärt ein Blick in das Handbuch die einzelnen Funktionen.

Reinigung:
Ich habe gleich einen extremtest gemacht: Teller mit eingetrocknetem Spinat, Müsliteller, und mittendrin Glas. Es wurde alles perfekt sauber. Nur die Kunststoffsachen sind noch etwas feucht, wenn das Programm fertig ist.

Größe:
In unserem 2 Personen-Haushalt psst das Geschirr von 2 Tagen rein (während der Woche).

Wasserschutz:
Bei der baugleichen Siemens stand "Mehrfachwasserschutz", bei Bosch genauso. Nur bei den technischen Details sah man "1-fach Wasserschutz". Was stimmt denn nun? Ein Anruf bei Bosch klärte alles (Super Service übrigens!): Der "Mehrfachwasserschutz" ist in Wirklichkeit ein "1-fach Wasserschutz", also ohne Aquastop. Den gibt es in der Serie nicht. Dennoch: Die Maschine hier ist trocken, da läuft nichts raus.

Alles in allem bin ich sehr positiv überrascht von diesr Tisch-Geschirrspülmaschine.

Und ja, dieses Exemplar ist baugleich zu der Siemens, beide werden von der BSH GmbH hergestellt.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2012
Wir fragen uns immer wieder: "Warum haben wir das nicht schon viel früher getan?"
"Weil wir in der Küche keinen Platz für eine Spülmaschine hatten."
Und dann fand ich bei Amazon diese kleine Spülmaschine von Bosch.
Sie paßt genau auf den Eckschrank neben der Spüle.
Töpfe und Bratpfannen, das Geschirr eines 2-Personen-Haushalts, Blumenvasen und Gläser.
Alles habe ich schon drin gehabt und alles wird blitzeblank.
Beim Ausräumen muss man ein Tuch zur Hand haben, denn auf
senkrecht stehenden Tassen und Gläsern bleibt eine kleine Pfütze.
Ich tupfe mit dem Tuch darüber und das Problem ist keines mehr.
Ein Tipp: Ausräumen, wenn das Geschirr noch warm ist. Kaltes Geschirr ist eher mal feucht.
Der Geschirrkorb ist auf Rollen und man kann ihn weit genug zum Befüllen und Ausräumen hinaus ziehen.
Ich spüle mit 45°, das ist vollkommen ausreichend für normales Geschirr und Gläser.
Bei fettigeren Tellern oder Pfannen reichen 50° mit den Tabs von Aldi.
Weil der Eckschrank innen nur das Drehregal hat, dröhnte die Spülmaschine.
Wir haben aus dem Baumarkt eine von den bunten Gummimatten (gibt es als Meterware bei Obi) druntergelegt.
Nun ist die Maschine wirklich leise, es rauscht nur ein wenig.
Es kommt auch darauf an, wie voll die Maschine ist. Ganz voll ist sie leiser als halbvoll.
"Poltern" tut's nur einmal, wenn der Tab aus der Klappe fällt.
Für diese Maschine würde ich auch 10 Punkte geben, so zufrieden sind wir mit ihr.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2012
Ich habe mich für Dieses Gerät wegen den vielen positiven Bewertungen entschieden und bereue es nicht.

Diese Spülmaschine ist hervorragend für den kleinen Haushalt bis 2 Personen.
Sie ist kompakt in den Abmaßen, leicht und überall in der Küche aufstellbar, wo ein Wasseranschluss, Abfluss und eine Steckdose sind.

Spülleistung und Trocknung sind auch sehr gut.
Lautstärke selbst ist zwar etwas höher als bei Einbauspülmaschinen aber für mich jetzt nicht störend.

Auch der Versand und die Verpackung sind sehr gut und schnell gewesen.

Ich bin begeistert und würde dieses Gerät weiterempfehlen.

Bosch ist eben Qualität.

Für zukünftige Käufer:
Das Wasser in der Maschine nach dem Auspacken kommt vom Werkstest und ist absolut kein Fehler oder Mangel am Gerät!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2013
Wir hatten das Vorgängermodel von Bosch der lief knapp 10 Jahre.
Im Vergleich zum alten Modell läuft dieses super leise, "Silenceplus" steht vorne drauf das ist nicht übertrieben.
Ich kann die Maschine problemlos Nachts laufenlassen (Küchentüre zumachen) kein Problem.
Der Geschirrkorb ist im Vergleich zum alten Modell auch größer.
Ganz toll ist bei diesem Modell die Vario Speed Funktion, damit verkürzt sich die Spülzeit im Automatik Programm auf 1std 15min.
Bei uns kommt das Geschirr immer absolut Sauber heraus.
Wir verwenden Pulver/Klarspülmittel und Salz.
Der Besteckkorb ist variabel.(Mann kann ihn an verschiedenen Stellen plazieren.

Insgesamt ein toller ausgereifter Spüler, ich würde ihn wieder kaufen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2012
Ich habe diesen Geschirrspüler für meine Eltern gekauft.
Vom Anfang an waren wir ein bisschen skeptisch, aber jetzt sind meine Eltern von dieser Maschine voll überzeugt.
Die Maschine ist nicht gerade billig, aber, wie wir alle wissen, Qualität hat =IMMER= ihren Preis.

Einige Fakten:

- Die Verarbeitung und die Materiale sind top;
- Das Geschirr ist nach einem normalen Spülgang klinisch sauber;
- Die Bedienung ist super einfach auch für etwas ältere Leute die mit moderner Technik nicht immer zurecht kommen

Die Maschine kann auch an einem Warmwasseranschluß problemlos benutzt werden;
Ganz wichtig! Nicht am falschen Ende sparen und nur das richtige Waschmittel benutzen (z.B. Finisch")!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2013
Naja, also wer den Vergleich hat, gibt keine 5 Sterne!

Wir haben die Maschine mittlerweile seit 2 Monaten im Einsatz und im Vergleich mit der vorherigen AEG kann ich nur sagen, dass die Bosch auch deutliche Nachteile hat!

- Die Form des Geschirrkorb ist suboptimal! Große Tassen kippen gerne mal um, auf die seitliche Ablage passen große Tassen schon mal gar nicht! Die seitliche Ablage lässt sich auch nicht in der Höhe verstellen. Das war bei der AEG alles deutlich besser gelöst!

- normale Teller passen zwar in der Höhe gut rein, aber es ist alles sehr eng, so dass man mit den Teller oft irgendwie verkanntet. Auch das war bei der AEG besser!

- Einfach nur dumm ist, dass der Besteckkorb hinten angeordnet ist! Mal eben Besteck in den Korb legen, ist bei halb befüllter Maschine sehr mühsam, also Korb außerhalb befüllen! Dann aber bekomme ich den befüllten Besteckkorb kaum rein in die Maschine, weil ich ihn in der Maschine kippen muss um ihn zu fixieren. Das ganze hat was von "Tetris"... Unabhängig davon nervt der Deckel mit seinen Standard Schlitzen, gerade größere (dickere) Küchenmesser passen nicht! Das ganze ist zudem wackelig!

- Die Spülleistung ist auch nicht so gut wie "versprochen". Beim Automatikmodus finden wir regelmäßig immer wieder Reste am Geschirr und besonders am Besteck! (die Maschine läuft täglich, also NEIN das ist nicht tagelang eingetrocknet!)

Grundsätzlich geht einfach weniger rein, das merken wir daran, dass jetzt doch wieder Geschirr in der Küche steht und auf den nächsten Durchgang wartet!

Bitte die Rezension nicht falsch verstehen, aber die Maschine verdient keine 5 Sterne! Da wir einen Vergleich ziehen können zu einer Bauart ähnlichen AEG sind 3 Sterne das Maximum. ...und auch die AEG hat ihre Nachteile! Große Teller gingen nur leicht gekippt, der Spülarm bliebt gerne mal hängen (Distanz Spülarm - Geschirrkorb sehr gering) und sie war nach 8 Jahren defekt!

Trotzdem würden wir mittlerweile wieder zur AEG greifen!
22 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)