Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive



am 13. Mai 2012
Als ich mir das Album gekauft habe, mochte ich erst nur 2 Songs auf dem gesamten album "The beauty and the Beast" (bester Song auf dem gesamten Album) und "Turn it up" (zweitbester Song). Aber nach und nach gefielen mir auch die anderen Songs, zwar ist es nicht immer mit den alten Alben zu vergleichen (habe sie alle), aber es ist so gut, dass es die anderen alben allein durch meine 2 Lieblingssongs um Läängen schlägt. Es lohnt sich auf jeden Fall sich das Album zu kaufen. Nur man wird bei "My own Life" vielleicht ein wenig erschrecken (aber positiv!) ;D

PS: Das ist nur meine Meinung
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. August 2010
Singles wie "My own Life", die eindeutig in Richtung Mainstream und teilweise sogar in Richtung Pop gingen, ließen Böses erahnen. Letztendlich ist es aber nicht ganz so schlimm gekommen. Ich möchte o.g. Song auch gar nicht verteufeln, mir gefällt er eigentlich mittlerweile ganz gut, aber es ist doch schon weit weg von den "alten" Sonic Syndicate. Der Sängerwechsel hat der Band jedenfalls einen Schub in Richtung Mainstream gegeben, den niemand verneinen kann. Ich kann somit gut verstehen, wenn das Album von manchen Leuten hochgelobt wird, während andere es in Grund und Boden schreiben. Ich bin jedenfalls zwiegespalten. Klangen Only Inhuman und Love & other Disasters noch zu ähnlich, klingt We rule the Night schon fast zu anders.

Alles in allem bekommen Fans hier ein ruhigeres, ausgeglicheneres Album, welches mit seichteren Songs die Masse ansprechen möchte. Habe es bisher jedoch erst einmal durchgehört und möchte keine vorschnelle Wertung rausschießen, doch vorab bekommt die Scheibe von mir "nur":

6,5/10
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. September 2010
Meiner Meinung nach das Beste Album bisher, Balladen, Pop, aber auch altbekannte Rythmen sind vertreten. Genial! Variation, Energie und Leidenschaft... in meinen Augen ist Sonic Syndicate damit auf das nächste Level aufgestiegen.
Nicht nur wer Metal mag kommt hier auf seine Kosten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. August 2010
Mal ehrlich! Echte Sonic Syndicate Fans hatten sich am Anfang doch ein wenig schwer mit dem Gedanken getan, dass Roland die Band verlassen hat hat und wir dafür Nathan bekommen haben. Als dann mit Burn this City das erste stimmliche Werk auf den Tisch gepackt wurde, brauchte ich eine Weile um mich an ihn zu gewöhnen. Jetzt ist es so ne Art HassLiebe! Im ersten Moment könnte ich wütend aufschreien wenn ich ihn höre, aber das gibt sich wen der refrain das erste mal einsetzt. Jetzt liegt dieses Meisterwerk nun endlich vor (We Rule The Night) und bis auf Burn this City (Auf der Rebellion EP die dem Re-release von Love and other DDisasters beilag gibts ne bessere Version und warum sie die nicht aufs fertige WRTN getan haben will ich garnicht erst wissen)ist es was man von eier Band wie Sonic Syndicate (the best in what they do)erwarten konnte - EINFACH NUR GENIAL!!! Für alle Fans ein Muss un für alle die es werden wollen, nicht unbedingt der schlechteste Einstieg, wenn ich auch jedem dazu raten würde,sich jedes der 4 Alben zu holen (Eden Fire wurde von der Band in drei Demotapes unter dem Bandnamen Fallen Angels Released und wer diese drei bestitzt darf sich vorstellen wie ich mich ehrfürchtig verneige)!!

1. Eden Fire
2. Only Inhuman
3. Love And Other Disasters
4. We Rule The Night

Bleibt nur noch zu sagen: Viel Spass beim Hören :-)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. August 2011
Hab mir WRTN ein paar Tage nach dem Erscheinen zugelegt, und ja, ich glaube jeder des sich ein bisschen über dieses Studioalbum informiert hat, wird wohl wissen dass sich das Sound n gutes Stück von den früheren Werken unterscheidet. Gut, ist so, nur ich versteh nicht warum man es trotzdem so verteufelt! XD Ja, das Album ist melodischer, es hat defintiv Radio-Rock-Einflüsse, usw usw. Allerdings, wenn man sich das Album einfach nur anhört ohne darauf zu pochen dass man 100% pure, reine SS anhört, merk man dass dieses Album wirklich extrem gut ist. Alle Songs gehen dir in's Blut, man kann klasse dazu abgehen, wo mir alle die heuer auf'm Summer Breeze SS live erleben durften zustimmen werden, und auch die ruhigeren Stücke sind sowohl textlich als auch melodisch gesehen ein echter Ohrenschmaus.
Ich habe sowohl "We rule the night" als auch "Love and other disaster" sehr, SEHR oft angehört, und beide Alben sind auf ihre Art und weise klasse. Wenn man sich darauf einlässt dass mit dem neuen Sänger eben auch eine neue Seite dazugekommen ist und wer auch mal etwas melodischere Song nicht gleich aus Trotz ablehnt, wird erkennen dass auch WRTN genauso so wie LAOD ein echt gutes Album ist! ;)
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Juli 2011
Hab vor ein Monat das erste mal was von Sonic Syndicate, bei nen Kollegen gehört.
Das erste Lied war Black and Blue und durch das Lied hab ich erst angefangen mich mit der Band wirklich zu beschäftigen und ja früher war der Sound etwas derber.

Aber was ist so schlimm daran das sie nun auch mal etwas softere Songs wie My Own Life, Turn it up oder Leave me alone rausbringen?. Grade mir gefallen diese Lieder besonders gut. Durch diese Songs wird die Band vllt auch für Leute interessant die sich sonst nicht dafür interessieren würden.

Alles in allen tolle musik ich empfehle das Album aufjedenfall
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Juli 2012
Ich kannte Sonic Syndicate schon eine Weile, ehe ich mir dieses Album besorgte. "Only Inhuman" und "Love And Other Disasters" hatte ich nach intensivem Hören schon fest ins Herz geschlossen. Ich war der Überzeugung, das nächste Album kann doch gar nicht schlecht werden!

Zuerstmal: Auch wenn dieses Album anders ist als die Vorgänger, ist es nicht schlecht! Ich muss allerdings zugeben, dass mit den Änderungen auch ein kleiner Leistungsabfall mit sich kam. Aber die Band hat sich weiterentwickelt und musikalisch ist dieses Album trotzdem top. Man musste sich auf Nathan anpassen und das hat auch funktioniert.

Besonders positiv aufgefallen ist mir, dass Sonic Syndicate es geschafft hat, den Stil von harten Klängen und Screams kombiniert mit melodischen Einflüssen, die aufgrund der personellen Umstellungen etwas zugenommen haben, größtenteils zu konservieren. Man hat weitere hochklassige Metalkracher wie "Burn This City", "Plans Are For People", "Break Of Day", "Revolution Baby!" oder auch "We Rule The Night" produziert und sie gepaart mit guten Songs wie "Turn It Up", "Beauty And The Freak" oder auch "Black And Blue". Zudem hat man auch mit "My Own Life" die beste Balade der Band seit "Enclave" hingelegt.

Einzelne Kritikpunkte fallen einem trotzdem ins Auge. Nathans Growl und Screams können nicht an die Qualität von Rolands heranreichen, wodurch die Harmonie des Gesangsduos leidet. Statt einer Einheit erkennt man hier eher zwei Fronten. Zudem gibt es für mich zwei eklatante Schwachpunkte im Setup: "Leave Me Alone" und "Miles Apart". Während "Leave Me Alone" noch als mittelmäßig durchgeht, kann ich "Miles Apart" nichts abgewinnen. Es ist für mich persönlich der schwächste aller Sonic Sydicate Songs.

Insgesamt halte ich 4 Sterne für angebracht. Fans, die sich nicht unbedingt an den alten Stil klammern, wird auch dieses Album gefallen. Es wurde ein neuer Stil gefunden und er weiss auf seine Art zu gefallen. Eine Bürde bei den alten Fans dürfte sein, dass sich das Album mit dem hervorragenden Vorgänger "Love And Other Disasters" messen musste. Wer wirklich noch so an den alten Sonic Syndicate hängt, sollte sich die Band "The Unguided" anhören, da die von ehemaligen Mitgliedern von Sonic gegründet wurde (Roland Johannson, Roger und Richard Sjunesson und John Bengtsson) und einen ähnlichen Stil verfolgt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. September 2010
Singen SONIC SYNDICATE im zweiten Track REVOLUTION BABY:shock the system!",kann ich nur verhalten mit den Ohren schlackern,denn das neue Album ist eher ein Schock für alle,die nach dem guten letzten Album LAOD einen weiteren Schritt nach vorne erwartet haben,ist das neue Album auch aber definitv einer in Richtung Pop!!Es liegt nicht nur am neuen Sänger aber was zum Teufel sollen Songs wie TURN IT UP,MY OWN LIFE,MILES APART und PLANS ARE FOR PEOPLE????????Geht gar nicht!Klar hört man hier und dort mal das raus,was SONIC SYNDICATE in meinen Augen so einzigartig macht,nämlich das Zusammenspiel von Härte und Melodie aber WE RULE THE NIGHT nervt mich irgendwie total beim hören,da werden Tracks wie z.B. BURN THE CITY die wirklich gut beginnen so dermassen zerhackt,das man genervt weiterzappt aber bei BLACK AND BLUE hauts einen endgültig um,denn das klingt wie LINKIN PARK für arme,traurig!!!Dann aber doch noch ein wirklich gut gelungener Song,wenn auch ruhig aber mit dem gewissen etwas,nämlich LEAVE ME ALONE.BREAK OF DAY beginnt dann schon wieder nervig,geht dann aber richtig gut nach vorne und macht richtig spass,allerdings nur bis zum Chorus,warum denn nur so das Tempo rausnehmen??Trotzdem geiler Song!WE RULE THE NIGHT beginnt auch wieder elektronisch geht aber auch gut nach vorne,klingt irgendwie nach nem ruhigen IRON MAIDEN Song,geht aber in der Bridge und im Chorus gut zur Sache,allerdings mir persönlich etwas zu elektronisch!Doch dann mit DEAD AND GONE versöhnen mich SONIC SYNDICATE dann doch noch richtig,denn der Song klingt wieder richtig gut und macht Druck,leider ist dann danach schon Schluß und man bleibt etwas ratlos zurück,denn schlecht ist das Album auch nicht aber leider auch keine Offenbahrung,sondern nur müder Durchschnitt.Fakt ist auch,das es dieses Album nicht annähernd so oft in meinen CD Player schaffen wird,wie heute noch LOVE AND OTHER DISASTERS,das ich jetzt ersteinmal hören werde!Komisch,liegen nur 2 Jahre zwischen diesen beiden Alben aber klingen wie von 2 verschiedenen Bands,3 Sterne für das neue Album,da leider nicht mehr als Mainstream und Durchschnitt!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Januar 2014
Man,warum müssen denn immer alle rummeckern?
Es ist ein super Album und ich verstehe nicht, wie man es als Pop bezeichnen kann...
Es muss doch nicht immer das selbe sein,das ist doch langweilig.
Seit einfach offen für neues ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. September 2014
Es wurde angeschafft aus privaten Gründen und das Preis/ Leistungs -Verhältnis stimmt auch auch. Würde es immer wieder weiter empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Sonic Syndicate
15,99 €
Only Inhuman
15,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken