Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Juni 2010
Vorab möchte ich noch kurz erwähnen, dass ich viele Jahre zufriedener Besitzer eines FR 305 war (dessen vielfältige Funktionen in max. vier Anzeigenfelder dargestellt wurden, die ich aber als Hobbyläufer nie richtig ausgenutzt hatte. Außerdem besaß ich kurzzeitig die 405,von deren Bedienung (Touchring) und Aufbau des Menüs ich nicht angetan war. Umso erfreuter gab ich dem neuen FR110 eine Chance und wurde bisher nicht enttäuscht.

Bedienung:

Das klar strukturierte Menü ist einfach in der Bedienung, die drei Anzeigenfelder ausreichend. Wer sich im Vorfeld über diese Uhr informiert, weis das die Darstellungsmöglichkeiten nicht in der Vielfalt des 405 bzw. 305 vorhanden sind. Aber genau hierauf hat es Garmin abgezielt und eine Uhr für Leute entwickelt, denen die gebotenen Funktionen ausreichen. Die Bedienung erfolgt diesmal ausschließlich per Knopfdruck und nicht wie beim 405 per Touchring, was ich als deutliche Erleichterung empfinde. Insgesamt gibt es hier keine Kritikpunkte.

Optik/Gewicht:

Auch hier kann der FR110 punkten. Im Gegensatz zum eher globigen 305 ein deutlicher Fortschritt in punkto Design und Gewicht, einfach schick. Die GPS-Einheit konnte hier ggü. der 405 sogar noch etwas verkleinert werden (ohne Einbußen beim Empfang),so dass sie beim Tragekomfort sogar dieser leicht überlegen ist.

GPS Signal:

Schnelle Ortung der Satelliten, besser als beim 305. Auch im dichten Wald ist immer Empfang vorhanden.

Sonstiges:

Da ich die Uhr ausschließlich als Laufuhr verwende, hätte ich mir einen echten Ausschalter (ohne Anzeige der Uhrzeit) gewünscht. Aufgrund der guten Akkulaufzeit und des schnellen Aufladens, ist das jedoch zu verschmerzen. Da sich der ein oder andere über diese Funktion sogar freut, soll dies kein echter Kritikpunkt sein.

Fazit:

Ich bin bisher sehr zufrieden und kann die Uhr daher bedenkenlos weiterempfehlen. Wem die Darstellungsmöglichkeiten ausreichen, der bekommt hier eine wirklich durchdachte, weiterentwickelte, sowie optisch auch sehr ansprechende (im Vergleich zu anderen GPS-Uhren) und komfortabel zu tragende GPS-Uhr.

Update 20.10. Nach vier Monaten Nutzungen stellten sich nun die ersten Mängel - und bei mir Ernüchterung - ein. Leider musste ich die Uhr heute zurückschicken, sie lässt sich plötzlich nicht mehr einschalten (Akku ist voll geladen). Auch ein "Hard Reset" lässt sich nicht durchführen. Zudem hatte ich kürzlich auch die in anderen Rezensionen bereits festgestellten Kondensationsprobleme, die Uhr beschlug bei kälterem Wetter von innen und das Display ließ sich kaum mehr ablesen. Deshalb gibt es von mir auch zwei Punkte abzug.

Wie immer war die Rückabwicklung von Amazon tadellos, Danke hierfür!
33 Kommentare| 169 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2013
... für den Anfänger, sowie für den fortgeschrittenen Läufer.
Die Uhr ist klein, leicht und gut zu bedienen.
Während des laufens werden die Geschwindigkeit, die zurückgelegte Strecke und die gelaufene Zeit angezeigt.
Mit einem Tastendruck kann zwischen gelaufener Zeit, aktueller Uhrzeit und dem Puls gewechselt werden.
Die Satelliten werden in ca. 1 bis 2 Minuten gefunden. Die Zeit hat nun wirklich jeder ;-)
Die Verbindung ist stabil auch bei dicken Wolken und im Wald.

Das Einrichten der Uhr war einfach und ging recht schnell.
Garmin Connect runterladen und einrichten hat dagegen etwas länger gedauert und war für mich nicht sehr intuitiv. Aber man gewöhnt sich schnell an die Bedienung.
Über Garmin Connect werden zig Daten angezeigt, wie z.B. die gelaufene Strecke, die Pace, Herzfrequenzen, man kann Läufe mit einander vergleichen und viele anderes mehr. Finde ich persöhnlich sehr motivierend
Das runterladen der Daten von der Uhr über ein USB-kabel nach einem Lauf ist kinderleicht.
Sehr gut ist, dass der Akku der Uhr mit dem selben Kabel aufgeladen werden kann (Es gibt noch verschiedene Adapter für die Steckdosen im Lieferumfang).
Man kann über Garmin Connect, wenn die Uhr angeschlossen ist, noch Einstellungen an der Uhr ändern.

Ich habe die Uhr seid 1 Monat und bin ca. 60 Kilometer gelaufen.

Ein neutraler Punkt: Gestern konnte die Uhr für mehrere Stunden nicht mehr gestartet werden. dann funktionierte sie wieder einwandfrei???
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2014
Ich kann diese Uhr jedem Läufer ans Herz legen. Die Anzeige ist übersichtlich, die Uhr aber dennoch nicht zu globig. Die Knöpfe sind auch blind einfach zu bedienen, die integrierte Beleuchtungs-Taste lässt auch bei Läufen im Dunkeln stets einen schnellen Blick zu.

Funkionen:
Das Hauptdisplay zeigt drei Dingen gleichzeitig an. Ich lasse mir - wie im Produktfoto auch - oben die Gesamtkilometerzahl, in der Mitte die Zeit (oder die Herzfrequenz, je nach Trainngsart) und unten die Pace anzeigen. Die Pace errechnet sich nicht an der Gesamtstrecke, sondern bei jedem Kilometer neu. So lassen sich auch Intervalle gut trainieren.

Zwischenstops bei der Zeit für Runde und Intervalle sind ach möglich. Die Uhr kann sicher noch mehr, aber das ist für mich schon mehr als genug.

Datenübertragung: Ich nutze Runtastic als Datenbank und die Übertragung funktioniert nach Installation eines PlugIns via Mozilla Firefox problemlos. Auch das mitgelieferte Garmin-Programm geht und erfasst alle gewünschten Daten. Runtastic gefällt mir optisch und in der Gesamtauswertung allerdings etwas und ist auch auf meinem Handy dabei. Angezeit werden Pace für jeden Kilomete, Strecke, Pausen, Herzfrequenzen für alle Streckenbereiche und jede Menge Statistiksachen.

Der Akku hat den Härtetest beim diesjährigen Frankfurt-Marathon bestanden. Fast 5 Stunden bin ich gelaufen, der Akku war aber noch lange nicht leer.

Die Verbindung mit dem mitgelieferten Brustgurt dauert je im Freien bei mir zwischen 30 Sekunden und 2 Minuten. Ich nutze die Zeit immer um mich kurz zu dehnen und sehe deshalb auch kein Problem in der kurzen Wartezeit.

Die Uhr wurde bereits bei Regen, Hitze, Minusgraden, am Strand und versehentlich sogar unter der Dusche getragen. Die beschriebene Probleme von Wasser im Display oder Beschlagen des Displays sind bei mr noch nicht aufgetretn.

Für mich vom Preis-Leistungs-Verhältnis absolut top und für jeden Hobbyläufer zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2010
Vorab zur Kondenswasserproblematik: bei meiner Uhr beschlug das Display bei Kälte/ hoher Luftfeuchtigkeit von innen, teils so stark, dass ein Ablesen nicht mehr möglich war. Das scheint ein generelles Problem bei diesem Modell zu sein. Ob das ausserdem auf Dauer gut für die empfindliche Elektronik ist? Unkonventionelle Abhilfe: die Uhr regelmäßig in einem Zip-Beutel mit etwas trockenem Reis (besser Trockenmittel wie Silikalgel) aufbewahren!

Ansonsten:

Neu ab Firmware 2.20 (aktuell 2.70): die Uhr läßt sich nun komplett aus und ohne "Gedächnisverlust" wieder an schalten (Lichtknopf gedrückt halten).

Anzeige oben (Trainingsmodus): Distanz (km, fix, Auflösung 10m), unten: Durchschnittsgeschwindigkeit (km/h) oder Average Pace (Minuten/km Auswahl über Menü) bezogen auf die zurückgelegte Strecke oder auf die zurückgelegte Strecke innerhalb des Intervalls (manuell Lap oder AutoLap, hierbei Auswahl: 400m, 500m, 800m, 1000m, 1500m, 2000m, gut hörbares Signal bei Intervallgrenze, Intervallwerte werden anschließend für 5 Sekunden eingeblendet). Keine Momentanwerte (Geschw., Pace) oder Höhenangabe da bei GPS u. niedriger Geschwindigkeit eh zu ungenau und daher generell unbrauchbar.

Kalorienverbrauch: wird auch ohne Pulsgurt berechnet, Variablen dann: Streckenlänge, Gewicht, Geschlecht, Alter, Größe und Aktivitätsklasse (Pace und Streckenprofil egal).

AutoStop: hat die Uhr nicht, man kann aber manuell auf Pause stellen (Start/Stop). Und wenn man mal vergisst, an der Ampel auf Pause zu drücken: bei der anschließenden Auswertung in z.B. "Garmin Connect" (Online Software) wird der Stillstand korrigiert, aus "Avg. Pace" inkl. Pause wird "Avg. Moving Pace" exkl. Pause.

Genauigkeit der Streckenaufzeichnung: die Auswahlmöglichkeit "sekundengenaue Aufzeichnung" oder "intelligente Aufzeichnung" (Aufzeichnung nur bei Änderung von Geschwindigkeit o. Richtung o. Herzfrequenz usw.) wie bei den größeren Modellen (205, 305, 310, 405, 610) existiert bei der 110 nicht. Das Einzoomen in aufgezeichnete Strecken läßt aber auf eine intelligente Aufzeichnung schließen. Der Algorithmus zur Streckenaufzeichnung ist aber gut und scheint auch besser als bei der 210, dort wird wohl wegen des größeren Funktionsumfangs Speicherplatz gespart. Abweichung: auf 10 km wird ca. 100 m "zuviel" angezeigt, aus 42.2 km wurden bisher auf meiner Uhr immer "zuverlässige" 42.6 km. Das ist etwas schlechter als bei einer 305 mit sekundengenauer Aufzeichnung.

Kaltstart und Empfang: mit dem (neuen) SiRFstarIV Chipsatz und InstantFixII/Garmin's HotFix® sehr schnelle Ortung (insb. im Vergleich mit der 205/305, diese haben noch den alten SiRFstarIII Chipsatz), gute Empfangsleistung, kein Signalabriss selbst in verwinkelten Ecken, noch nie "Ausreisser" in der Aufzeichnung gehabt.

Diverses: ohne Software-CD, neue Firmware per WebUpdater, "Garmin Training Center" (Desktop Software) unausgereift, besser "Garmin Connect" (Online Software) oder externe Lösung (z.B. SportTracks, perfekte Kombination/Ergänzung, viele zusätzliche Daten in der Auswertung die man beim Laufen nicht wirklich in der Anzeige braucht). Pulsgurt funktioniert einwandfrei, nicht feuchtigkeitsempfindlich wie der teure Textilgurt von Garmin, Pulsfunktion kann im Menü der Uhr auch deaktiviert werden. Keine Navigationsfunktion, wer braucht das auch beim Joggen? Farbe: die Uhr ist etwas heller (grau) als abgebildet. Äußerst kompakt: 4.5cm breit, 1.4cm dick, 51Gr. leicht.

Positiv:

+ Äußerst kompakt und leicht (und schön) für eine GPS Uhr
+ Display sehr gut ablesbar, Kontrast und Beleuchtung ausgezeichnet
+ Sehr solides Armband, Uhr macht einen robusten Eindruck
+ neuer SiRFstarIV Chipsatz und InstantFixII, daher:
+ Guter Empfang (im Vergleich mit Garmin 205/305 und Conrad MULTI NAV-2, baugleich Ultrasport 8in1)
+ Schnelle Satelliten-Ortung (im Vergleich s.o.)
+ Zukünftige Firmware Updates für (doch) noch mehr Funktionen (?)

Negativ:

- Nicht wasserdicht, lediglich IPX7 (Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen), daher:
- Kondenswasserproblematik (Display beschlägt bei Kälte/ hoher Luftfeuchtigkeit von innen)
- Magere Dokumentation
- Minimalistischer Funktionsumfang
- Keine Herzfrequenz-Zielzone/Alarme einstellbar
- Graue Knöpfe schwergängig
- Garmin Training Center (Desktop Software) unausgereift
- Anschlußklammer umständlich zu handhaben

Update: August 2014
------------------
Auch nach 4 Jahren intensiven Gebrauchs (4-5 x die Woche) zeigt die Uhr keine Schwächen, die Kapazität des Akkus ist noch gut und reicht für meine Bedürnisse (max. Marathon) ohne dass es knapp wird. Die Kondenswasserproblematik ist mit der "Behandlung" wie beschrieben kein Thema mehr. Die Empfindlichkeit des GPS-Empfängers ist erstklassig: zuletzt hat die Uhr im Flugzeug (am Fenster) in 11km Höhe innerhalb weniger Sekunden den Sat-fix realisiert (im Vergleich: Samsung Smartphone, gar kein Sat-fix). Leider hat sich der Herzfrequenz-Sender nach 3 Jahren verabschiedet.
0Kommentar| 116 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2014
Für Frauen mit einem XS-Oberkörper ist der Gurt leider zu groß und ich musste diesen noch umnähen,
damit dieser beim Laufen auch richtig sitzt. Die Uhr erfüllt genau meine Vorstellung und ist einfach zu handhaben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2013
Ich verwende die Forerunner zum Laufen, Radfahren und Bergwandern.

Ich war jahrelang Besitzer einer Forerunner 305 und sehr zufrieden damit, was Funktionalität, Akkuleistung und Übernahme der Daten auf den Computer betrifft. Leider hat sich nach mehreren Jahren die Akkulaufzeit so verringert, dass ich mich nach einer neuen Uhr umsah - natürlich Garmin, war ja zufrieden.

Ich wollte keinen Schnickschnack, sondern nur eine einfache Uhr vorwiegend zum Laufen und Radfahren und eventuell Bergwandern. Dazu schien mir die Forerunner 110 am Besten.

Funktionalität beim Laufen und
Super, wie beim Forerunner, alles für mich relevante leicht ersichtlich (pace, puls, dauer, Uhrzeit, Streckenlänge). In der ersten Zeit ist sie ein paar Mal abgestürzt, das hat sich aber mit dem neuen Firmwareupgrade nun stabilisiert. Der GPS Track ist weiterhin ziemlich genau.

Akkuleistung:
Ist ausreichend für laufen und radfahren - Bergwandern war sie noch nicht mit. Ärgerlich ist, wenn man sie mal mehrere Tage nicht verwendet muss der Akku aufgrund der sinnlosen Uhrfunktionalität geladen werden - und dann kann man wieder ohne Garmin los :( - Sehr ärgerlich.

Übernahme der Daten:
Das ist eine Spielerei, die mich zu dieser Rezension angeregt hat. Einerseits muss man bei den Kontakten zwischen Uhr und USB Kabel herumfummeln (so eine fehlerförderliche Verbindung habe ich soweit ich mich erinnern kann noch nie gesehen - und ich arbeite in der IT) , solange bis diese anscheinend passen - anscheinend deshalb, weil das lange noch nicht bedeutet, dass Windows sie dann erkennt. Und selbst das Erkennen durch Windows (Win 7) bedeutet nicht, dass man loslegen kann. Nein, da kann es schon mal passieren, dass die Verbindung gleich wieder weg ist und nix ist es mit der Datenübernahme. Die Steigerung von ärgerlich. Da denkt man gar nicht mehr daran, dass es Garmin geschafft hat, dass die Uhr als normales Laufwerk angezeigt wird.

Fazit:
Für Menschen mit Geduld, die unbedingt ein Garmin wollen aber möglichst wenig Geld ausgeben können, eventuell ein Gerät. Für richtig Spass und Freude würde ich mich nach Alternativen umsehen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2010
...ist dieser Laufcomputer. Hat alles, was (für mich) zum ambitioniertem Laufen gehört. Die Grundfunktionen sowieso und Distanzmessung u Tempo werden spätestens dann interessant, wenn man sich gezielt nach Trainingsplan vorbereiten will.
Und das tut sie sehr zuverlässig. Der Satelit ist wirklich schnell gefunden u der Kontakt wird auch im Wald mit dichten Bäumen gehalten.Ebenfalls bei dichter Wolkendecke. Klasse ist auch die bildliche Darstellung anschl. am PC. Mag sein, das das Spielerei ist, aber ich finde es sehr motivierend, Höhenprofil, Tempo-uHerzfrequenzprofil und die Strecke im Diagramm vor mir zu sehen. Ich finde, tolles Spielzeug;)
Dazu kommt, das das Handling wirklich einfach ist, die Instalation am PC unkompliziert und das "Einrichten" der Uhr incl. erster Testlauf selbst einem Techniklegastheniker wie mir alleine und ohne Schwierigkeiten gelungen ist.Beim Auspacken ging es mir wie einigen Anderen: oh je, etwas spärliche Anleitung, aber sie ist wirklich ausreichend. Beim Stöbern im Netz bin ich allerdings auf eine interessante Seite gestossen, die auch noch Zusatzinfos gibt: [...] 110 im Test ,die ich noch empfehlen möchte.
Einzigster klitzekleiner Punktabzug: man muß wissen, das das Tempo, welches die Uhr anzeigt, immer "nur" der Durchschnittspace pro km ist, der hochgerechnet wird. Heißt: sehr verzögerte Anzeige auf Tempoänderungen, bzw. keine genaue Angabe, wie schnell ich aktuell jetzt in dieser Minute laufe. Das war mir vorher nicht so klar. Allerdings zeigt mir nachher am PC die Auswertung für jeden km Durchschnitt u best pace.
Dies ist vielleicht der Kompromiss, den man eingehen muß, wenn man nicht zusätzlich Fußpad oder sonst ein "Riesenteil" mit sich rumtragen will.
Ansonsten, wie gesagt, eine schöne Uhr, einfach zu bedienen und Alltagstauglich(kann als normale Armbanduhr getragen werden).
Ich hab mir übrigens die Herrenuhr gekauft, da ich nicht so auf rosa stehe. Trotzdem nicht zu groß, auch Frauenhandgelenkstauglich! (Falls das jemand wissen möchte :) )
0Kommentar| 128 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2017
Nach zwei Jahren kann ich die Daten nicht mehr direkt auf connect.garmin hochladen, PlugIn funktionierte nur noch bei runtastic. Aber auch die haben die Unterstützung eingestellt. Habe mir Garmin Express installiert mit dem Ergebnis: "Gerät wird nicht unterstützt". Nach zwei Monaten Konvertierungstools und Files hochladen hab ich mir ein Gerät von Tom... gekauft. Nie wieder Garmin, ich bin beleidigt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2014
Die Laufuhr funktioniert gut und tut was sie soll. Einen Stern abzug gibt es allerdings - es dauert manchmal sehr sehr lange bis di Uhr einen Sateliten gefunden hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2013
Die Uhr ist in Ordnung, das System der Verbindung Uhr/Computer ist störanfällig. Die Datenübertragung klappt deshalb manchmal erst nach mehreren Versuchen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 26 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)