Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho Autorip longss17

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
19
3,9 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:14,80 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 21. November 2013
Niko von Glasow hat den Mut schwer behinderte Menschen als Protagonisten für ein Theaterstück auf die Bühne zu holen und mit ihnen so etwas wie DSDS zu machen.Ich fühlte mich bei manchen Szenen an diese Talentschmiede erinnert. Nur dass die Mitspieler bei DSDS am Ende manchmal enttäuscht von der Bühne gehen und die Mitspiele bei Glasow mit sehr viel Freude mit Lachen, auch über sich selbst auf der Bühne stehen.
Will er uns mit diesen Filmen provozieren? Ich glaube nicht. Vielleicht will er zeigen, dass auch Behinderte eine Würde haben. Dass sie intelligent sind. Charmant und liebenswürdig. Dass sie Sehnsüchte haben und dass es normal sein könnte, einen Contergan-Menschen als Rampensau im Theater, als Mitwirkenden in einem Tatort- Krimi zu sehen.
Ich weiß es nicht wie viele Talidomid- Opfer es gegeben hat, es müssen Tausende gewesen sein. Trotzdem hörte man dass das Mittel unter anderem Namen mit anderer Indikation, nach wie vor in einigen Ländern erhältlich ist.
Kleinwüchsig, spastisch, blind, mongoloid zu sein, könnte eigentlich ganz normal sein. Wenn es nicht so viele unzutreffende Zuschreibungen gäbe. Ich wurde mit einer Spastik geboren. Prompt musste ich vor dem Schulbesuch zu einem Test, ob ich „bildungsfähig“ bin. Es begegnete mir viele Male das Vorurteil, dass mit einem körperlichen Leiden auch eine geistige Beeinträchtigung verbunden ist.
Ich finde den Mut, den Nico von Glasow mit seinen Filmen beweist, bemerkenswert. Die sonst am Rand stehen, in den Mittelpunkt zu stellen. Den Spot auf sie zu richten. Diese Menschen in ihrer Lebendigkeit, in ihrer Spontanität, in ihrer Hingabe zu zeigen und vielleicht den Schluss zu hinterlassen: Er / Sie ist nicht nur ein begabter Mensch, er ist einmalig.
Sie ist nicht nur ein besonderer Mensch mit Fähigkeiten und Bedürfnissen. Sie ist ein Mensch wie du und ich. Wie jeder andere, und daher auch sehr verletzlich, so wie sie sich zeigt.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2013
Wer über seine eigene Behinderung lachen kann, hat gewonnen! Wer glaubt, nicht behindert zu sein, hat den Witz nicht verstanden.
Der Witz ist: jeder ist behindert!
Das meint Niko von Glasow, Regisseur von “Alles wird gut“: „ ...bei den einen ist es offensichtlicher, bei den anderen weniger deutlich aber behindert sind wir alle.“ Wie Recht er hat.
Diese Wahrheit wird in dem Film, in dem die Proben zu einem Theaterstück mit - im herkömmlichen Sinne - behinderten und nicht-behinderten Schauspielern gezeigt werden, sehr deutlich. Und uns wird außerdem vor Augen geführt, dass jeder Mensch gerade wegen seiner Besonderheiten so schön und liebenswert und unverzichtbar ist!
Wer sieht, wie entwaffnend klar, direkt und spontan die Protagonisten ihre Empfindungen ausdrücken, wie selbstverständlich sie Wahrheiten aussprechen, ist nicht nur berührt sondern vielleicht auch etwas peinlich berührt: die eigenen kleinen Unzulänglichkeiten bekommen augenblicklich die richtigen Proportionen und die Mühe, die wir oft haben, ehrlich, offen und unkompliziert das auszudrücken, was wir empfinden, kann eindeutig als Behinderungen entlarvt werden.
Dieser Film ist ein unfehlbarer Herzöffner mit Heulsusen-Garantie. Tränen werden kullern: vor herzlichem Lachen und herzlicher Rührung!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2017
sehr hȹbsch. ich denke, der film w?re besser, wenn es noch ein bisschen traurig endete. an regentagen, ich halt mich und sehen sie selbst. wenn ich, muss ich jemanden wie der held. die handlung ist aufregend. der gesamteffekt des films ist nicht schlecht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2010
Einer der besten Lesbenfilme die ich je gesehen habe - und ich hab viele gesehen... "trotz" deutsch - ganz hervorragend, da stimmt alles, egal ob Darsteller oder Story... eine super Mischung aus Komik, Erotik oder auch eine kleine Spur Spöttelei über Rassismus. Ich hatte ihn schon vorher viele Jahre auf Video und seh ihn mir gerne immer wieder an. Spitzennote 1 von mir !
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2010
...gut!Durch Zufall vor Jahren im TV gesehen war ich von dem Film sehr begeistert,weil er witzig,teils ironisch ist und sich stellenweise selbst nicht zu ernst nimmt.
KAnn den Film nur empfehlen und freue mich,daß es ihn endlich auf DVD gibt und ich ihn mir nicht mehr gestückelt bei youtube ansehen muß!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2010
Der Film hat mir gut gefallen: Er ist witzig, unterhaltsam, die Schaupielerinnen sind entzückend und es geht u.A. auch um Vorurteile gegen Afro-Deutsche. Also mal was anderes. Allerdings ist die Handlung sehr konservativ und dadurch etwas zu vorhersehbar und langweilig! Natürlich werden alle Weichen so gestellt, dass am Ende "alles gut wird". Wie beim Traumschiff ;-). Aber das muss ja auch mal sein. Und wenn man weiß, dass dieser Film für das Fensehen und nicht etwa für's Kino gedreht wurde, kann man da leicht drüber hinwegsehen. Bisschen hat mich der Film an "Keiner liebt mich" erinnert, den ich auch sehr mochte. Daher: Sehenswert.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 5. August 2012
Wenn man diesen Film nicht (nur) als lesbische Liebesgeschichte oder gesellschaftskritisch, sondern als das was er ist anschaut, nämlich eine Komödie, hat man nahezu 90 Minuten beste Unterhaltung, gespickt mit viel Humor und Situationskomik.

Nur das Ende wirkt leider etwas kitschig und gekünstelt. Deswegen zwar ein Punkt Abzug, aber
dennoch empfehlenswert!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2010
Ich fand diesen Film sehr lustig und es war eine schöne Komödie.
Den Film kann ich nur empfehlen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2010
Mein absoluter Lieblingsfilm jetzt endlich auf DVD. Jetzt fehlt nur noch die Konkurrentin auf DVD. Alles wird gut ist so witzig und romantisch das es mein Herz erwärmt.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2015
Ich war positiv überrascht, dass es sich um eine deutsche Produktion handelt. Die Auswahl an gut gemachten deutschen Lesbenfilmen ist ja wirklich sehr überschaubar. Am Film an sich gibt es nichts zu meckern, meinen persönlichen Geschmack trifft er nicht vollständig, weil er für mich zu leicht und zu wenig tiefgründig ist, man bekommt nur einen oberflächlichen Einblick in das Leben der Figuren. Dennoch ein schöner Film für einen verregneten Nachmittag, zum Schmunzeln und Wohlfühlen, mit charmanten Schauspielerinnen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken