find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
5
4,4 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. April 2012
Das ist eine ganz wunderbare Veröffentlichung,hatte schon 2Versionen.Aber das ist zweifellos die beste Ausgabe.Klanglich hervorragend und natürlich damals die beste Besetzung-David Byron Vocal, Mick Box Guitar, Ken Hensley Keyboards, Gary Tain Bass, Lee Kerslake Drums.Ein einzigartiges Konzert,ausführliches Booklet und Bonus CD.Diese DOCD muss man als Fan von Uriah Heep haben,das ultimative Livekonzert. Kaufrausch(Sofort zugreifen!Absolut unverzichtbar!)
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2016
Die "Live 1973" ist sicher neben der "Look at Yourself" (1971) und der "Demons and Wizards" (1972) d i e Platte überhaupt von Heep. Ich denke, sie muss in einem Atemzug mit der "Made in Japan" von Deep Purple genannt werden! Uriah Heep waren David Byron (Lead Vocals), Mick Box (Lead Guitar, Vocals), Gary Thain (Bass Guitar), Lee Kerslake (Drums, Vocals) und Ken Hensley (Keyboards, Guitar, Vocals).

Zunächst ist hier erstmal alles Live, heutzutage nicht immer selbstverständlich. Dann merkt man deutlich, mit welcher Freude die Herren Box, Byron und Hensley und die damals noch recht neuen Kerslake und Thain bei der Sache sind. Auch spieltechnisch zeigen Heep, dass sie auf einem hohen Stand sind. Als Tipps könnte ich jetzt die ganze erste CD nennen, will aber mal die nicht so ganz bekannten Stücke `Sunrise`, `Circle of hands` und `Love machine` hervorheben. Auch das Rock`n`Roll Medley ist mehr als nur gelungen.
Die 2. CD (Bonus) hält die Qualität der ersten nicht ganz, gut ist aber auch sie allemal. Hier will ich das Stück `I won`t mind` hervorheben.

Für Heep Live `73 kann es dann auch nur die 5 Sterne geben. Viel Spass beim hören. Heep auf einem absoluten Höhepunkt!
Übrigens, auch die "Live 1979 in Europe" kann ich ohne wenn und aber empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2013
Vorneweg: Uriah Heep ist seit Jahrzehnten (!) eine meiner absoluten Lieblingsbands und "Uriah Heep Live" für mich ein Klassiker unter den Live-Alben und über jeden Zweifel erhaben.

Was soll diese "Expanded Deluxe Edition"?
Die Aufnahmen von der 73er-Tour werden vermutlich nie "expanded" werden, denn meines Wissens sind davon keine zusätzlichen, bisher unveröffentlichten Stücke erhalten.
Die Shepperton-Aufnahmen von '74 sind, ich drück's mal vorsichtig aus, klangtechnisch zweifelhaft und allenfalls "historisch" interessant, sowas braucht kein Mensch (außer wir ganz großen Fans natürlich).
Beides zusammen zu verpacken kann den Gesamteindruck nur runterziehen, was schade ist. Hier scheint es mir vorrangig um Geldschneiderei der Plattenfirma zu gehen. Tja, so ist die Welt ...
22 Kommentare| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2011
Für mich ist das immer noch die beste CD von Uriah Heep.
Die besten Hits in einer sehr guten Tonqualität.
Diese CD ist jeden Cent wert.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2012
1973 erschien das erste Live-Album von Uriah Heep unter dem schlichten Titel *Uriah Heep Live*. Es wurde eingespielt in der klassischen Besetzung bestehend aus David Byron (vocals), Ken Hensley (keyboard), Mick Box (guitar), Gary Thain (bass) und Lee Kerslake (drums).

In Art und Umfang stellte das Album alles in den Schatten was vorher an Live-Platten auf dem Markt gekommen war. Die Doppel-LP erschien im Hochglanz-Klappcover und eingearbeitet war ein mehrseitiges Booklet mit Bilder der Bandmitglieder und der Band. Eine dermaßen edle Liveplatte gab es damals noch nicht, vor allem schon deshalb weil zum Großteil das veröffentlichen von Liveplatten verpöhnt war. Es haftete ihnen das *Geschmäckle* von kreativen Niedergang einer Band an.

Musikalisch konnte die Scheibe komplett überzeugen und ist heute zu recht ein Klassiker das Hardrock-Genres. Uriah Heep bieten das Beste von Besten. Herausheben muß mal keinen einzigen Song, das ist Hardrock von seiner schönsten und spannendsten Seite. Besonders gut gelungen ist dabei auch die Live-Version des langen Songs *July Morning* und die hammergeniale Jamversion von *Gypsy*.

Die Expanded Deluxe Edition bietet zusätzlich die Aufnahmen von Shepperton 1974 in unterschiedlichen Mix-Fassungen. Es konnt dadurch natürlich zu einigen Songüberschneidungen, die aber zu verschmerzen sind, weil man nun endlich die wichtigsten Live-Aufnahmen von 1973 und 1974 in einer einzigen Edition erhält.

FAZIT: großartige Neuauflage eines Klassikers...
22 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

15,78 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken