Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Juli 2010
Hab einige Zeit überlegt ob ich die Karte kaufe, nachdem ich die vorhergehenden schlechten Rezensionen bei amazon gelesen hatte.

Zum Glück, habe ich das dann doch gemacht, die Karte ist nämlich super. DVB-S2 funktioniert einwandfrei und auch der analoge Anschluss, der für mich sehr wichtig ist um meinen Digitalreceiver am PC nutzen zu können, funktioniert sehr gut. Dafür hab ich dann meine KNCOne DVB-S2 Plus Karte wieder ausgebaut, deren analog Anschluss ist nämlich zum Fernsehen über einen externen Receiver nicht geeignet. Die Tuner-Funktionen über DVB-T und Kabel habe ich nicht getestet und kann sie daher nicht bewerten.

Es war allerdings recht aufwendig die Karte zum einwandfreien Laufen zu bringen. Beim ersten Start wurde kein einziger Sender gefunden. Mit Hilfe der FAQ von der Hauppauge Seite und einer kleinen Änderung in der Registry konnten dann aber alle gewünschten Sender empfangen werden. Auch sonst habe ich alle updates und patches für die Karte von der Hauppauge Seite installiert. Und jetzt läuft alles einwandfrei.

Fazit:
In der aktuellen Version sicherlich keine Karte für absolute PC Neulinge aber der erfahrene Benutzer der bereit ist etwas Zeit in die Installation zu investieren, erhält hier eine tolle TV-Karte.

Mit der extra zu kaufenden WinTVExtend Software von Hauppauge kann man die Fernsehsendungen dann sogar auf sein iphone oder ipad streamen und innerhalb eines WLAN Netzes mobil fernsehen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2010
Die 4400 habe ich mir vor zwei Wochen gekauft. Aus jetziger Sicht sehe ich gute und schlechte Dinge, habe allerdings keinen Vergleich zu anderen Karten.

Ein toller Vorteil der HVR 4400 - den ich speziell gesucht habe und der bei der Hauppauge auch wirklick zickenfrei funktioniert:

+ Die Hauppauge Software WinTV 7.2 hat einen kleinen Server ("WinTV Extend") dabei, mit diesem habe ich über LAN und WLAN auf allen Iphones/Ipads, Smartphones und PCs im Haus TV-Empfang, ohne auf den diversen Clients eine Software installiert haben zu müssen. Ich muss im Browser einfach nur die IP-Adresse des PCs mit der WinTV 4400 angeben. Angeblich geht das sogar kanalbezogen, das heisst, ich schaue am Iphone einen Sender und zeitgleich auf dem nächsten Gerät einen anderen Sender (ich habe aber noch nicht kontrolliert, ob das tatsächlich stimmt). Das Streamen mit WinTV-Extend ist ur- einfach, das umständliche Hantieren mit komplexeren Tools (zb. DVB-Viewer Server mit VLC als Client, etc.) ist ja nicht jedermanns Sache ... ?

Nachteil: Die höchstmögliche Übertragungsqualität ist mit 592Kb/sec. fürs Ipad und Tablets bzw. 10"-Books super, beim 107cm LCD-TV ist es aber schon unschön. Mir ist aber schon gelungen, diese Schranke zu umgehen, nur, ich weiss nicht mehr, wie. Ich glaube, das ging deswegen, weil ich einen alternativen Browser verwendet hab. Muss ich aber noch austesten.

+ Die HVR-4400 kann zwar S2, allerdings geht das nur mit freien HD-Sendern wie zB. ERSTE HD, ARTE HD, ZDF HD usw. Die verschlüsselten Sender wie ORF HD, Sky HD, etc. könnten zwar theoretisch mit einem separat erhältlichen externen Hauppauge-CI-Modul auf USB-Basis decodiert werden, das Teil kann allerdings kein HD, nur SD. Warum? Der USB-Anschluß erlaubt die hohe Datenmenge nicht. Lösung gibt es bis Dato meines Wissens nach keine. EDIT: In einem anderen Forum behauptet ein User, bei ihm ginge es. Eventuell ist es meine IrdetoCam mit ORF? Wer weiss ... Laut Hauppauge-Homepage geht es jedenfalls nicht. Weiters: Ist der Treiber für das externe CI-Modul einmal installiert, blockiert er in der mitgelieferten Software "WinTV 7.2" auch alle freien HD-Sender. Allerdings ist das kein wirkliches Problem, es gibt ja auch noch andere Software, zB. funktionieren diese HD-Sender im Windows MediaCenter 7 weiterhin.

Wenn man bedenkt, dass die HVR-4400 schon etwa 130 Euro kostet und für das externe CI-Modul € 40,00, für das CAM dann noch € 35,00 und zb. für die ORF-Karte (SKY-Preise weiss ich nicht) nochmals € 45,00 fällig werden, muss man sich schon überlegen, ob das ganze ohne HD-Tauglichkeit Sinn macht.

Da ist es wohl besser, entweder auf Pay-TV von vorne herein zu verzichten oder eben auf diese Karte. Eine Terratec oder Technisat wollte ich mir aber ehrlich gesagt auch nicht antun, obwohl die ein internes CI-Modul hätten. Zuviel negative Usermeinungen haben mich davon abgehalten.

Jetzt habe ich meine Hauppauge aber schon und zurückgeben werde ich sie nicht mehr, denn Sie hat ja tolle Vorteile. Sie ist nämlich fast zu 100% stabil in der Anwendung, läuft gut mit der mitgelieferten Fernbedienung, auch perfekt das Streamen aufs IPad ist geil und bei Ipads 9"-Display braucht es kein HDFull mit 1024, denn das kann ohnehin 720dpi und das reicht ja bei dieser Diagonale. Achja, die Umschaltzeiten bei SD-Sendern liegen bei einer überraschend "guten" schnellen Sekunde (etwa 1,0 bis 1,2 Sekunden, je nach Sender). Das ist ja schon mal was - bei Billigkarten war ja auch schon negativere Kritik zu lesen ...

lg, Heini

EDIT, Dezember 2014:

Nach etwa 4 Jahren ist diese Karte noch immmer problemlos in Verwendung. Einige Dinge möchte ich dazu noch anmerken:

+ Ich betreibe sie seither in Windows 7 X64 problemlos, mein PC ist übrigens seit dem Jahr 2009 unverändert mit demselben Windows 7 x64 (ultimate) ausgestattet. Berichte, wonach sie damit nicht geht, kann ich also nicht bestätigen

+ Der externe TV-Server WinTV Extend kann entgegen meinen damaligen Vermutungen (siehe Bericht weiter oben) immer nur ein Programm gleichzeitig ins Wlan streamen. Was eigentlich logisch ist, weil ja nur ein SAT-Receiver verbaut ist.

+ Genial: Ich besitze zwar die offizielle ORF-Karte, die nur für uns Österreicher erhältlich ist. Aber nachdem diese TV-Karte keinen CI-Slot hat, musste eine andere Lösung her. Anstatt der beigelegten Software WinTV verwende ich den "DBViewer" vom Entwickler Bernd Hackbart (siehe Google), dazu gibt es gar nette Zusatz-Tools im Internet, und der DBViewer samt dieser Tools machen auch heute noch (Dezember 2014) unseren ORF (I,II,III), ATV1, ATV2 und Puls4 hell - wie gesagt, ich weise ausdrücklich darauf hin, das ist rechtlich bitte nur mit vorhandener ORF-Karte und Lizenz erlaubt. Wlan und DBViewer: Das geht zwar irgendwie, allerdings habe ich selbst damit den ORF nicht mehr im Wlan - es ginge zwar mit diversen freien Servern und Anleitungen aus dem Internet, das war mir dann aber doch zu aufwändig.

+ Die letzte Release der Streamingsoftware "WinTV Extend" findet man auf der Hauppauge-Homepage, damit geht auch jetzt noch TV-schauen auf Android und am IPad, aber nur mehr mit einem Workaround, von dem dort natürlich nichts steht - ich finde das etwas fies vom Hersteller, besonders was die Hoffnungen der Kunden punkto Android betrifft. Dazu hier einige wichtige Anmerkungen, die man auch ergoogeln kann:

ANDROID UND WINTV-Extend:

Google hat in den neuen Androidversionen (ab Version 4.4) Adobe Flash komplett verbannt, somit geht WinTV-Extend nicht mehr. Als Workaround habe ich dann eine leicht "verbogene" Android-Flashversion (zu finden im Internet) am Tablet installiert und den "Dolphin-Browser" aus dem Google Play-Store. Mit dieser Kombination könnt Ihr auch weiterhin auf Eurem neuen Tablet mit WinTV Extend wie früher in gewohnter Perfektion fernsehen. Anleitungen gibt es im Internet inzwischen und zu finden auf Google (das hier zu erklären, würde den Rahmen sprengen).

IPAD UND WINTV-Extend:

Zur IPad-Welt gibt es von mir auch eine wichtige Anmerkung: Beim IPad genügt es nicht, im Browser TV zu schauen. Man brauch dazu aber eine Gratis-App aus dem AppStore - und hier gleich die Warnung für Leute wie mich, die noch ein Uralt-IPad haben: Mein IPad 1 ist einfach nicht umzubringen, leider verweigert Apple die neuen Betriebssystemversionen, bei IOS 5.01 ist somit Schluß. Die WinTV-Extend-App verlangt aber IOS 7.00 oder höher, somit bitte darauf achten, wenn man, so wie ich, ein älteres IPad bzw. eine ältere IOS-Version hat! Hätte ich noch die alte App, würde es gehen. Leider finde ich die nicht mehr und auch im Intenet finde ich sie nicht.

Gruß, Heini
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2010
Habe die Karte erworben, weil ich meinen HTPC auf HDTV umrüsten wollte. TV schaue ich ausschließlich über Windows Media Center in Windows 7. Karte eingebaut, Treiber installiert, Mediacenter starten und Sendersuchlauf durchführen hat reichlich 30 min. gedauert und alles auf Anhieb funktioniert.

Gut ist ebenfalls, dass eine Media Center-kompatible Fernbedienung beiliegt. Diese hat gegenüber der original MS Fernbedienung nur einen Nachteil: Sie ist nicht lernfähig. Bei der MS Fernbedienung kann man On/Off und Volume für andere Geräte umprogrammieren, so dass man z.B. die Grundfunktionen des Surround-Receivers steuern kann. Das geht mit der Hauppauge nicht.

Hinweis: Ich habe mich zunächst über ruckelnde HDTV-Wiedergabe bei 100% Prozessorlast geärgert. Hintergrund war, dass die beiden Hauptprozessoren mit der Decodierung überlastet waren. Abhilfe schaffte eine neue Grafikkarte, welche MPEG2-Decodierung unterstützt. In meinem Fall eine ASUS ENGT240. Diese Erkenntnis hat mich einige Stunden in einschlägigen Foren gekostet.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2012
Da mein Text nun doch etwas lang geworden ist wollte ich für alle die sich so viel Text antun wollen eine kurze Zusammenfassung voranstellen:

- Die Karte scheint alle Sender gefunden zu haben, die auch ein TV gefunden hat (DVB-S)
- TV - Karte recht lang -> bei meinem Motherboard (Gigabyte (siehe ganz unten)) sind die RAM -Slots im Weg
- WinTV7 (mitgelieferte Software)
---> Kanäle umordnen sehr mühselig und Zeitaufwendig
---> Programmführer aktualisiert sich schlecht und ist nicht immer auf dem neuesten Stand
---> Manchmal kein Bild nach Kanalwechsel
- Gutes und einfaches Einbinden in Windows Media Center
- Bildqualität sehr gut (vll ein wenig verschwommener als am Fernseher)
- Flüssig mit 2,66 GHz Dualcore (Keinerlei Performance-Probleme)

Nach längerem durchforsten der Angebote auf amazon.de sowie diversen Läden stellte sich amazon als der bei weitem günstigste Anbieter für mich heraus. Zuerst schwankte ich noch zwischen der SkyStar HD2 von TechniSat und der Hauppauge HVR-4400, vor allem der doppelt so hohe Preis der Hauppauge-Karte gab Grund zum genaueren nachdenken. Diese Karte machte im gesamten einen besseren Eindruck und da die alternative Karte nur über den Marketplace zu erhalten war entschied ich mich letztendlich für die teurere Karte. Zudem war in einer der Rezessionen bei der TechniSat - Karte die Rede von eier unverträglichkeit mit nvidia-Chips. (Da ich nicht wusste ob sich das auf die Grafikkarte oder auf andere Chips bezieht war ich mir auch nicht ganz sicher ob das so funktionieren würde.)

Die Karte wurde dann - wie gewöhnlich - sehr schnell geliefert und ich wollte sie auch gleich einbauen. Dabei stieß ich dann auf das erste Problem. Da ich eine riesige Grafikkarte eingebaut habe (Geforce GTX260) werden von dieser 1 PCIe Slot komplett verdeckt und ein weiterer sitzt viel zu nahe an dieser daran. Der dritte sitzt oberhalb und ist daher der einzig nutzbare. In diesen wollte ich nun die Karte einstecken jedoch stellte sich heraus, dass die Karte so lange ist, dass sie auf den RAM-Slots aufsitzt und diese minimal zu hoch sind, so dass die Karte nicht ganz in den PCIe Slot eingeschoben werden kann. Danach war ich kurz davor die Karte wieder zurück zu schicken.
Später versuchte ich es ein weiteres mal, steckte die Karte so gut es ging hinein und schraubte sie fest. Die Anbringung ist nicht optimal aber die Karte steckt ausreichend im PCIe Anschluss.

Die Karte funktionierte dann einwandfrei, die Installation stellte kein Problem dar. Es wurden von der mitgelieferten Software WinTV7 alle Sender erkannt (über 1000). Jedoch lässt diese mitgelieferte Software auch noch einge Wünsche über. Beispielsweise ruft der Programmführer nicht die Vorschau aus dem Internet ab. So muss jedes Programm erst angewählt werden um eine Vorschau zu erhalten, was jedoch auch nicht immer funktioniert auch nicht nach längerer Zeit. Zudem scheint der Programmführer nicht immer aktuell zu sein. Außerdem habe ich noch keine schnellere Möglichkeit gefunden in WinTV7 die Kanäle anderst als mit einem Pfeil nach oben/unten zu verschieben. Dies kann ziemlich lange dauern da bei mir z.B. das Erste HD auf 1078 lag. Manchmal passiert es auch noch, dass beim Umschalten nur Ton und kein Bild kommt.

Das Einbinden in das Windows Media Center ging einwandfrei. Dieses gefällt mir persönlich bisher auch besser als WinTV7.

Das Bild ist sehr gut und ruckelt kein bisschen mit einer 2,66GHz Dualcore CPU.(bei der Skystar HD2 werden als minimal 3,0 dual angegeben). Das Bild verschwimmt kaum, ich konnte bisher awber auch noch keinen Sender mit schnellen Bewegungen finden (Fußball etc.)

Mein Motherboard, bei dem die RAM - Slots im weg sind ist ein Gigabyte GA-P35-DS3/S3, bei einem GA-Z68X-UD3-B3 (ebenfalls Gigabyte) dürfte es zum selben Problem kommen.

Wichtigste Daten zu meinem System, auf dem die Karte wunderbar läuft:
CPU: Intel Dual Core 2,66 GHz
Grafik: Geforce GTX260
RAM: 6GB
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2010
Kann diese interne TV PCIe Karte für DVB-S nur weiter empfehlen!

Habe Windows 7,eine Nvidia 8800GTS,4GB DDR3 RAM.
Ein Kinderspiel die Karte zu installieren,
ich kann die schlechten Rezensionen absolut nicht verstehen,
die Karte ist super und ausgereift,bin mehr als zufrieden!
HD Fernsehen,Videotext,aufnehmen und gleichzeitig ein anderes Programm anschauen,....
Zur Installation,ist wirklich sehr einfach,
Karte in den PCIe Slot stecken,festschrauben,Gehäuse schließen,
Sat-Kabel anschließen,Virenscanner vorübergehend aussetzten,
Treiber-,Win TV7 installieren,Suchlauf für DVB-S (bzw.Astra) starten,
alle Sender wurden sofort gefunden!
Die Aufnahme ist ebenso leicht,Programmführer öffen,Sendung auswählen,
aufnehmen!
Ein weiteres wichtiges Kriterium für den Kauf,
war für mich der sehr gute Support von Haupauge!
Da wird einem wirklich schnellstens geholfen,hab das bei meinem Nachbar gesehen,
der eine ältere HVR Karte hat,sehr guter Support!
Für mich stimmt hier das Preis-Leistungsverhältnis
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2010
Hallo,

ich habe die Karte seit einigen Wochen drinn und kann nur sagen, einfach Spitze.
Einbauen, CD rein und installieren - alles ist gut und Fertig.
Selbst für Layen Super geeignet. Diesen Artikel kann ich nur wärmstens Empfehlen!
P.S. Auch der HD Empfang klappt wunderbar.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2014
Ich war schon kurz vor dem Verzweifeln, nachdem ich mir im Frühjahr 2014 einen neuen HP-Rechner mit Windows 8.1 als Betriebssystem gegönnt habe. Ich bin gar nicht auf die Idee gekommen, dass meine erst zwei Jahre alte AVerMedia-DVB-S-Karte aus meinem Windows 7-Rechner nicht mit umziehen könnte. Doch so war es: Keine Chance, Trotz allerneuerster Treiber: Der Rechner erkannte gar keine neu installierte Hardware. Und laut Support sei auch kein Windows 8.1-Treiber in Arbeit.
Dann also recherchiert: Doch man man glaubt es kaum: Egal ober TerraTec, Technisat oder Digital Devices: So gut wie kein Hersteller interner TV-Karten gibt an, dass die Karte unter Windows 8.1 läuft.

Hauppauge tat das zwar auch nicht, auf der Supportseite habe ich aber gesehen, dass dort ein Treiber für WIN 8.1 angeboten wird. Also bestellt und, juhu, auf Anhieb Karte erkannt, brillantes HD-Bild geliefert und sogar die mitgelieferte Programm- und TV-Software WinTV 7 lässt mich den Verlust des MediaCenters leicht verschmerzen. Timeshift, Planung von Aufnahmen, Aufwecken des Rechners aus dem Standby-Modus - alles funktioniert einwandfrei. Und das für Aufnahmedateien verwendete ts-Format wird sogar - wenn man will - vom Windows Mediaplayer abgespielt.

Ich bin glücklich mit dieser TV-Karte und kann endlich wieder bei langweiligen Routinearbeiten am PC nebenher Tatort gucken!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2014
Zuerst hatte ich eine TechniSat Hd 2 express bestellt und eingebaut. Kostet halt nur die Hälfte. Nach zwei tage Kampf und Krampf mit Einstellungen gegen Ruckler, Klötzer und Aussetzer ging diese zurück und die hauppauge als Ersatz bestellt.

Heute ist die Hauppauge 4400 angekommen. Eingebaut und wunschlos glücklich. Die Treiber sind schnell installiert. Die Bildqualität gut. Ich fand die Technisat Bildqualität einen Tick besser, aber was nützt es bei den Aussetzern? Bei der Hauppauge ist eine Software 'WinTV7' dabei. Diese tut ihren Job, hinterlies aber so den Eindruck "Na ja". Im Schnelltest läuft die Karte mit ihrer eigenen Software, der DVBViewer Pro(meine persönliche Empfehlung) nutzt sie klaglos und das Windows MediaCenter hat sie auch mit 'weiter, weiter, akzeptieren, Fertig stellen' erkannt. Die mitgelieferte Fernbedienung ist MediaCenter kompatibel, so das sich das Win MediaCenter damit bedienen läßt. Somit sollte einer Nutzung mit meiner Logitech Harmony nichts im Wege stehen.

Jetzt muß ich es noch hinbekommen das alles in xbmc zu integrieren und meiner Frau zu erklären. Aber das hat nichts mit der Karte zu tun. ^^ ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2012
Karte eingebaut, Treiber installiert, Software installiert - fertig. Die Bedienung der Software ist umständlich, die Benutzeroberfläche und das Design erinnern an Prog-DVB ahnliche Software von vor 10 Jahren!
Ich verwende die Karte jetzt mit win7 Media Center - funktioniert perfekt - sehr gute Qualität sowohl dvb-t als auch dvb-s2.
Aufgrund der "schwachen" Software nur 4 von 5 Punkten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2010
Die TV-Karte lässt sich einfach einbauen und anschließen. Bei mir läuft sie unter Win7 Ultimate 64 auf einem PC mit einem Intel Quad-Core 9650, 8 GB RAM, 64 GB Samsung SSD und einer 2 TB Western Digital Platte für die Daten. TV konsumiere ich auf einem von zwei 24 Zoll BenQ LED-Monitoren die an einer passiv gekühlten ATI HD 5750er Grafikkarte von PowerColor angeschlossen sind. Der Empfang erfolgt über eine digitale SAT-Schüssel. Die wirklich aktuellen Treiber bekommt man auf der Homepage des Herstellers - also Finger weg von der beiliegenden CD. Die passende WinTV-7-Software lässt sich problemlos installieren. Ebenso geht der Suchlauf sauber ab. Anders ist es dann mit dem tatsächlichen Fernsehen. Abstürze beim Umschalten oder einfach so mal zwischendurch. Das Aufnehmen habe ich daher erst gar nicht getestet. Software wieder deinstalliert, aber Achtung: Der Treiber für die Infrarot-Fernbedienung ist in der Software enthalten, kann aber separat installiert werden. Der TV-Betrieb über das windowseigene Media Center geht prima und absturzfrei. Radio empfange ich weiterhin via Internet, da auch dort die Hauppauge-Software Aussetzer hatte. Insgesamt kann man sagen, dass die Karte super ist und letztendlich kommt es auf diese an. Ohne Windows Media Center wäre sie allerdings praktisch wertlos.
22 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)