Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
5
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: DVD|Ändern
Preis:19,74 €+ 3,00 € Versandkosten

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. April 2010
Ein empfehlenswertes Zeitdokument zu den gerade erschienenen Live-Best-Ofs "Moments...", auch wenn dieser Mitschnitt (dem ersten Konzert der Belgier in Ungarn überhaupt) vom 6.12.2008 im Sportmax2 in Budapest mittlerweile auch schon fast 2 Jahre alt ist.

Dank frühzeitiger Bestellung via 'Transmission 242' in Belgien und schneller Lieferung habe ich bereits Mitte April diese Konzert-DVD (als auf 4.000 Exemplare limitierte Edition) in die Finger bekommen, zeitig zu den parallel laufenden Club-Konzerten von Front 242 in Deutschland. Die normale DVD ist inhaltlich aber dieselbe wie bei diesen Fan-Paketen, denen nur Goodies beigefügt sind, insofern wage ich die Rezi für Interessierte.

Meine Meinung: es lohnt sich. Vergleicht man das Live-Erlebnis (habe das Konzert am 18.4. in Berlin als Referenz) mit dieser "Konserve", muss man einen hohen Grad an Authentizität attestieren - insbesondere, weil z. B. Jean-Luc DeMeyers kleiner Texthänger bei "Loud" nicht wegeditiert wurde. Es menschelt, was man gar nicht vermuten sollte ;)

Die Trackliste:

1 Happiness
2 Religion
3 Take One
4 Moldavia
5 Funkahdafi
6 Together
7 Welcome to Paradise
8 Commando Mix
9 Loud
10 Don't Crash
11 No Shuffle
12 Masterhit
13 Triple X Girlfriend
14 Lovely Day
15 Im Rhythmus Bleiben
16 Headhunter
17 Circling Overland [Zugabe]
18 Punish Your Machine [Zugabe]

Man bekommt mit "Moments in Budapest" einen sehr hochwertig und im tollen Sound produzierten (u.a. in Dolby 5.1) Live-Mitschnitt, das Konzert von A bis Z in 81 Minuten. Hinzu kommt die dramatische Atmosphäre einer relativ großen Bühne mit zusätzlichen Videoscreens (gegenüber den kleineren Clubs), was einige Titel visuell eindruckvoll in Szene setzt und was von der Kamera sehr schön eingefangen wurde. Selbst wenn man dieses Konzert live erlebt haben sollte, lohnt sich schon deswegen die Anschaffung.

Die Kameraeinstellungen sind gut, manchmal hat es die Regie mit Schwenks, Zoom oder Video-Effekten für meinen Geschmack aber zu gut gemeint - weniger wäre da m. E. mehr gewesen. Aber das ist wirklich geschmäcklerisch und soll dem Gesamtwerk keinen Abbruch tun.

Als Bonus gibt es außerdem noch ein mehr als 20minütiges Interview mit Richard Jonkheere a.k.a. Richard 23 im Rahmen des aufgenommenen Konzertes, sowie eine Diashow mit Bildern rund um das Konzert, z. B. vom Aufbau, Proben, etc.

Was man kritisch anmerken kann ist, dass die belgische Truppe sich hart aufs Recycling konzentriert - was Richard Jonkheere aber im Interview offen zugibt, weil es zur Zeit keine Bestrebungen zu neuem Material gibt. Also wird getourt und die eigene Historie gefeiert, was ich mit den nach Re:Boot eher werktreuen Neuauflagen zahlreicher "Frühwerke" aber sehr gut finde - angereichert um die wenigen Vokal-Stücke vom letzten echten neuen Album PULSE, die live besser herüberkommen als ich persönlich gedacht hätte.

Dennoch: wer die 'Moments...' CDs hat/kennt, bekommt hier an sich musikalisch nichts Neues. Es gibt leider auch keine Überraschungen in puncto Titelauswahl (wie etwa in Berlin, wo es "See the Future" als Prolog mit Text gab sowie ein unvermitteltes "Tragedy FOR YOU", das auf keiner der offiziellen Releases rund um die "Moments..."-Tour veröffentlicht worden war). Das sollte aber von vornherein bekannt sein, immerhin tourt Front 242 mit diesem Programm bzw. diesen Aufbereitungen der Titel seit mehr als 3 Jahren durch die Lande.

Mein Fazit: W.Y.H.I.W.Y.G.! Was für Fans, vielleicht auch Sammler mit Hang zur Vollständigkeit, aber ein netter Beleg, dass man auch jenseits der 50 noch rocken und SEHR viel Lärm und Atmosphäre produzieren kann, auch wenn die Bühnenperformance nicht mehr ganz so wild ausfällt ^^.

4 Sterne, ein gutes Paket. Play loud or not at all!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2010
Genau wie keine zwei Jahre zuvor bei "Moments" hinterlässt auch "Moments in Budapest" trotz aller Begeisterung einen mehr als faden Beigeschmack bei mir. Im ersten Moment löste die Nachricht einer neuen Live-DVD der von mir verehrten FRONT 242 ein entnervtes: "Nicht schon wieder" hervor. Nachdem ihr "Vintage" Konzept schon bis zum erbrechen auf CD dokumentiert wurde, nun das ganze auf DVD. Während sie auf "Catch the Man"(das letzte Release vor "Moments") einen Open Air Gig filmten, sehen wir nun ihren ersten Auftritt in Budapest vom 06.12.2008. Da ich 242 live schon immer "Indoor" bevorzugt habe, gibt das schon mal ordentlich Pluspunkte, ein weiterer Pluspunkt ist, dass sie nicht wie SKINNY PUPPY auf der DVD "The greater wrong of the right-Live" den Fehler begehen, die Tonspur hinterher drauf zu ziehen und somit Bild und Ton nicht zusammenpassen.

Ausstattung:

Um ordentlich Kohle "abzuzocken" hat "Alfa Matrix" dieses Release wieder in einer schier unübersichtlichen Vielzahl von Möglichkeiten veröffentlicht. Diesem Konsumterror habe ich mich diesmal entzogen, habe auf Shirt und Box verzichtet und nur die DVD gekauft, die als überflüssige Gimmecks eine Postkarte, Metallpin und einen Aufnäher enthält.

Ton:

Zwei Audiooptionen sind enthalten: Linear PCM 2.0. und Dolby Digital 5.1. Da die heutigen AV Reciever auch eine große Auswahl an Soundoptionen haben, gibt es eine Menge zu entdecken. Ich besitze einen Onkyo Reciever, habe standesgemäß mir das ganze in Dolby Digital, sowie dem von Onkyo entwickelten "Studio-Mix" komplett angehört. Der Sound ist gut und fett, wenn ich aber bedenke, welchen Sound 242 live entwickeln und das die vor einigen Jahren von Daniel und Patrick veröffentlichte MORF DVD bei selber Lautstärke fast das Haus zum einstürzen bringt, scheint es fast so, als ob noch mehr möglich gewesen wäre.

Bild:

Das 242 wiederum nicht nur eine Band sind, die viel Wert auf den Sound, sondern auch auf das visuelle legen, sieht man "Moments in Budapest" dann aber absolut an. Da sie in Budapest in einer etwas größeren Halle spielten, haben sie in Form von rund einem Dutzend Flachbildfernsehern zu der obligatorischen Leinwand im Hintergrund ordentlich aufgefahren. Das Ergebnis ist ein visueller Overkill. Licht, Effekte und Kunstnebel geben ein perfekt abgestimmten Gesamtbild ab. Ob es nun glühendes rot mit Stroboskoplicht bei "Happiness", wabender Kunstnebel bei "Funkahdafi" oder "Commando", kalte Farben bei "Take one" oder "No Shuffle" ist, alles paßt.

Songauswahl/Show:

Jeder der schon mal auf einem 242 Konzert war, wird zwar wissen, dass es keine großen Überraschungen bei der Songauswahl gibt, aber das einen voller Einsatz auf der Bühne erwartet und das bei einem Alter zwischen 45 - 55 Jahren, absolter Respekt. Der Großteil der Songs stammt aus den Achtzigern, aber auch Songs wie "Triple X Girlfriend", "Load" oder "Together" von der "Pulse" passen mittlerweile perfekt in das Livekonzept. Einziges kleines Manko ist hier, dass der Index mit den 18 performten Songs nicht mit dem Index von 22 Kapiteln übereinstimmt, dass hätte sicherlich besser gelöst werden können.

Extras:

Als Extras ist einmal eine Slideshow mit Fotos vor und während des Konzertes enthalten. Desweiteren noch ein knapp 20minütiges Interview mit Richard, der einige interessante Aspekte der Anfangsjahre, ihrer Auftritte auf verschiedensten Festivals, ihrer Stellung in der Szene und der technischen Entwicklung der elektronischen Musik im allgemeinen erläutert.

Fazit:

Ganz klar, Pflichtkauf für jeden Fan, hohe Qualität, geile Show, der Ton hätte zwar noch etwas besser sein können und über ihre Veröffentlichungspolitik verliere ich jetzt mal kein Wort.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2014
Für einen Fan der Band ein MUSS. Tolle DVD macht spaß zuzuschauen und erinnert mich an meine ganzen Konzerte die ich dabei war als wir noch jung waren :-)
Nur schade das es nichts neues mehr gibt :-((
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2017
Was soll ich groß schreiben? Top Konzert in Budapest. Leider kein HD aber trotzdem voll in Ordnung. Der DVD lag noch nen kleiner Front242 Aufnäher und ein Metallpin (z.B. für nen Cap) bei.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2012
War überrascht über die gute Qualität der DVD + Sound, an die neuen Versionen mußte man sich gewöhnen, ansonsten war's fast wie in Offenbach 1993 ;-)
Topp-Lieferung, lief super!
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

15,49 €
14,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken