flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

  • Nobody
  • Kundenrezensionen

Nobody
Format: DVD|Ändern
Preis:9,66 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 19. Mai 2012
Film erinnert etwas an SinCity, zumindest was das Bild angeht. Die Story ist sehr verstrickt. Kaum durchsichtig und nicht spannend. Hatte mir mehr versprochen von dem Film, als ständig mich zu fragen, was das zu bedeuten hat und einem großen Gähnen am Ende.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. August 2010
Bild und Ton dieser BD sind unter Mittelmaß. Extras nicht wirklich und der Inhalt...naja, stark Geschmackssache.

Bewertung*:

Inhalt: 2/5
Bild: 2/5
Ton: 2/5
Extras: 1/5

Amazon-Sterne: 1,83

Ich vergebe die zwei Sterne guten Gewissens. Der Film hätte viel rausreisen gekonnt mit dem Ende, das Ende ist aber....naja, ich sage mal, absolut unspektakulär.
Der Film hat mich zumindest nicht eingeschläfert, von daher kann ich "zwei" verantworten.

*MiSc-Bewertungssystem:
Ich vergebe fünf Sterne jeweils für Inhalt, Bild, Ton und Extras.
Dabei Werte ich Inhalt und Extras "einfach", da sich Geschmack ja bekanntlich unterscheidet und ich Extras nicht für all zu wichtig halte.
Bild und Ton sollen ja speziell bei BD's ein Vorteil sein, daher wird hier "doppelt" gewertet.
Die Rechnung sieht also wie folgt aus: (1x Sterne-Inhalt + 2x Sterne-Bild + 2x Sterne-Ton + 1x Sterne-Extras) / 6 = Amazon-Sterne
Aufgrund des persönlichen Fazits ist eine Aufwertung oder Abwertung der Amazon-Sterne möglich, um z.B. aus 3,5 Sternen nur 3 Sterne zu machen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. August 2010
Dieser Film hält leider überhaupt nicht, was er verspricht.
Ich bin schon ein Fan von "intelligentem Horror oder Thrill" und kann schon auch ein paar Verwirrspiele innerhalb der Handlung vertragen. Auch, daß man sich Einiges "zusammenreimen" muß,und wenig Hinweise auf die Intention des Autors oder Regisseurs bekommt, aber dieser Film ist weder besonders kunstvoll, noch hat er eine halbwegs nachvollziehbare, intelligente Handlung.
Die Sache mit dem Päckchen hat man auch schon nachvollziehbarer gesehen (siehe "Paranoia").
Schade, schade, schade!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Juli 2011
Super schnelle Lieferung.
Super guter Zustand der DVD.
Der Film ,na ja.
Verkäufer ist weiter zu empfehlen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. Juni 2010
Es gibt Filme, die muss man gesehen haben und solche, wo man getrost drauf verzichten kann. Dieser gehört definitiv zu letzterem.
Der Film Nobody ist unter den Filmen ein definitiver Nobody.
Die Filmpackung titelt "In dieser filmisch brilliantenn umsetzung einer Literaturferfilmung wird der Zuschauer auf eine Reise geschickt".
Diese Reise haben wir zu dritt bei einem Videoabend angetreten aber bereits nach 40 Minuten sind wir zur Heimreise angetreten. Die auf der Packung beschriebene "Spannung und Rätsel" werden tatsächlich zur hälfte gehalten. Spannung kam zu keiner Zeit auf. Spannend war nur wer als erster in meinem Wohnzimmer einschläft. Rätsel gab es dann doch viele:

"Wer kann diesen Film gut finden?"
"Warum wird so etwas produziert?"
"Warum habe ich mich von den guten Rezensionen täuschen lassen und habe diesen Film gekauft?"
"Warum hat diese Blu Ray gerade mal Video Qualität?"

Fazit: Ein absoluter Fehlkauf
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. November 2013
Costas Mandylor verkörpert den Auftragskiller, der in einer eisigen Winternacht ins Stundenhotel kommt und fortan von einem unheimlichen Schatten verfolgt wird. Wen hat der fiese Gangsterboss Rolo Toles wirklich beauftragt und warum erkennen ihn Passanten mit einem Mal nicht mehr? Ist der Mann in einer Zeitschleife gefangen oder spielt jemand ein besonders perfides Spiel mit ihm?

man kennt sich wenig aus, man weiß nicht was gespielt wird, auflösungen gibt es keine, Bilder kommen und verschwinden, auch wenn der Film Horror und Mystery vereint ist er nicht gut er ist nicht spannend, es fehlen so viele Dinge die den Film erzählenswert machen und man kennt sich nicht aus, vor allem wieso hat der Hauptdarsteller ein schwazres Gesicht am Anfang?
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Juni 2010
Nachdem die bisherigen Rezensionen sich ausschließlich mit dem Inhalt des Filmes beschäftigen, möchten ich die mal die Qualität der Blu-ray ansprechen.
Denn diese ist ziemlich bescheiden. Das Bildmaterial liegt nur in 1080i, 25 Fps vor. Die Bildqualität erinnert an eine sehr schlechte hochskalierte DVD. Also wer hier gestochen Scharfe Bilder erwartet ist fehl am Platz. Bei dem Ton verhält es sich ähnlich. Dieser wird nur in DD 2.0 angeboten, dementsprechend sind die Surroundeffekte gleich null. Habe mir nur die deutsche Fassung angehört, zur englischen kann ich nichts sagen.
Bonusmaterial ist auch so gut wie nix vorhanden. Ein schlechter Trailer zu "80 minutes". Zu "nobody" selbst gibt es einen normalen und einen Teaser-Trailer. Das wars.
Zum Film selber möchte ich gar nicht viel schreiben. Ich fand ihn ganz passabel. Die erste halbe Stunde ist relativ langweilig, erst dann kommt Spannung auf, die sich dann bis zum Ende hin nochmals steigert. Ein Film, der definitiv nicht für zwischendurch geeignet nicht. Er hat was kafkaeskes, erinnert stellenweise an David Lynch Klassiker wie "Mulholland Drive" oder "Lost Highway", erreicht aber deren Klasse leider nicht. Jedenfalls lädt der Film zum nochmaligen Anschauen ein.
Die schlechte Bildqualität, die an ein selbstgedrehtes Heimvideo erinnert, unterstützt die unheimliche und teilweise bizarre Atmosphäre, so dass dieser Kritikpunkt eher positiv wirkt. David Lynch hat diesen Effekt auch erfolgreich mit "Inland Empire" präsentiert.

Schlussfazit: ein guter Film, der zu Beginn etwas Geduld vom Zuschauer verlangt, sich dann aber richtig entfaltet. Die Qualität der Blu-ray ist schlecht, eine billigere DVD wäre mehr als ausreichend gewesen.
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. März 2017
Eigentlich ist der Film ganz gut, die Story ist genial aber der Horrorfaktor Kommt einfach zu kurz. Eher ist das ein Thriller, der hätte 4 Sterne bekommen als Horrorfilm nur 2
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. August 2013
Auf dem Cover des Films >Nobody< sind zahlreiche Auszeichnungen angegeben, die der Film angeblich eingeheimst haben soll, beispielsweise "Best Triller Trail Dance Filmfestival", "Best Cinematography New York Horror Festival" und zahlreiche andere. Ich fragte mich nach dem Ansehen des Films, wie schlecht dann wohl die Konkurrenz auf diesen Filmfestivals gewesen sein muss. Die Handlung des Films spielt durchgehend nachts. Die Ausleuchtung der nächtlichen Szenen ist gut; man benutzt häufig streifendes Seitenlicht, das z.B. die Konturen von Backsteinwänden hervorhebt. Die Locations sind sehr einfach (Schiffskajüte, Hotelzimmer) und preiswert ausgestattet, so dass die Ausstattung wenig gekostet haben dürfte. Zudem rückt die Kamera den Personen oft so auf den Leib, dass man von den Zimmern sowieso sehr wenig sieht. Es gibt ein paar Außenaufnahmen, die belichtungsmäßig gut geraten sind. Die Handlung dürfte in den 30-iger Jahren des 20. Jahrhunderts spielen, und die diesbezügliche Kleidung der Personen sieht zumindest überzeugend aus. Die schauspielerischen Leistungen der unbekannten Gangster-Darsteller sind auch durchgehend in Ordnung, jedoch sind die Dialoge eher primitiv. Die einfache Musik-Kulisse, die oft nur aus ein paar Piano-Akkorden besteht, unterstützt den Spannungsaufbau ganz gut, nur müsste dann auch tatsächlich mal etwas spannende Handlung kommen... Der Film ist sogar stellenweise etwas blutrünstig und zeigt u.a. einen mit einer Machete abgehackten Kopf, so dass es mich sehr gewundert hat, dass er tatsächlich mit der FSK 16 durchkam. Entnervend fand ich, dass zahlreiche Szenen sich mit anderen Kamera-Blickwinkeln wiederholen. Man sieht so etwas wie ein Deja-vu und hört die gleichen Dialoge - prima für den Regisseur, um den ohnehin mit 85 Minuten kurz geratenen Film, der sowieso extrem wenig Substanz hat, zu strecken. Die Handlung spielt im Gangster-Milieu und hat mit Karma zu tun. Einer der Gangster glaubt, dass er nicht die Wirklichkeit erlebt und hat auch erkannt, dass seine bösen Taten zu negativen Konsequenzen für ihn selbst führen. Diese Prämisse fand ich interessant und habe den Film deshalb mitgenommen (vorher aber bezahlt!!), den ich auf dem Grabbeltisch eines Niedrigpreis-Discounters gefunden habe. Muss böses Karma gewesen sein, dass ich mein schwer verdientes Geld gegen diesen Schund getauscht habe.

Der Film ist auf der DVD in Breitwand 16:9 (wie angegeben) und in ganz guter Auflösung, so dass er auf einem kleinen HD-Bildschirm (21 Zoll) noch scharf wirkte. Erstaunlicherweise enthält die DVD auch noch den Trailer und den Teaser des Films sowie einen Audiokommentar zum Film. Der Film ist in der englischen und der deutschen Sprachversion auf der DVD.

Nach dem Ansehen des Films muss ich sagen, dass er eine einzige große Enttäuschung war. Ich würde ihn noch nicht einmal zum Ausleihen empfehlen. Weniger als zwei Sterne wollte ich aber nicht vergeben, weil die technische Umsetzung des Stoffs und die Boni der DVD zumindest ganz okay gewesen sind. Der perfekte Kandidat für die Hölle der nichtssagenden und langweiligen Schrott-Filme.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|22 Kommentare|Missbrauch melden
am 3. August 2012
Nobody
Thriller und im Besonderen 'intelligente' Thriller haben es mir irgendwie angetan. Daher habe ich mich auf diesen Film riesig gefreut und: ich wurde nicht enttäuscht. Die Handlung lässt sich zu Anfang etwas Zeit, aber das ist vollkommen in Ordnung, weil sich die Handlung, die im Folgenden nicht nur spannender sondern auch um ein vieles komplizierter wird, ein wenig Zeit nimmt um ein solides Gerüst für den Film zu liefern. Wirklich klasse, ist die Story, ohne etwas vorweg nehmen zu wollen, aber wie die zunehmende Entfremdung von Clarence immer mehr Gestalt annimmt hat doch wirklich etwas Großes. Mir gefällt auch sehr gut, dass sich der Film dem Zuschauer nicht aufdrängt, oder versucht ihm jeden Handlungsschritt zu erklären, sondern dass er uns einfach mal selber denken lässt, auch wenn das bedeutet, dass man sich den Film ein zweites Mal ansehen muss. Echt gut!
Warum dann keine 5 Sterne? Weil doch irgendwie n Geschmäckle dabei bleibt, wegen dem ich einfach keine 5 geben kann'aber 4 sind doch wirklich verdient.
Nobody
|0Kommentar|Missbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken