Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
43
3,9 von 5 Sternen
Plattform: Xbox 360|Version: Standard|Ändern
Preis:4,99 € - 103,99 €


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. August 2010
Prince of Persia - die vergessene Zeit ist das zweite Abenteuer des Metzelprinzen, das ich auf einer meiner Konsolen spielen durfte. Bislang habe ich lediglich das 2008er Spiel komplett durchgespielt. Und da es als Zugabe bei der CBS irgendwann letztes Jahr The Two Thrones gab, habe ich das auch mal angespielt. Allerdings nicht bis zum Ende, da ich lieber ganz in Ruhe auf dem Sofa zocke. Ist also nicht so, dass ich nun der totale PoP-Fanatiker wäre - aber so ganz unbeleckt bin ich auch nicht. Das Spiel aus 2008 hat mir durchaus Spaß gemacht, aber Die vergessene Zeit ist wirklich um Längen besser. Das erinnert mich vom Gameplay wirklich an das CBS-Zugabe-Spiel.

Grafik:
Die Grafik ist alles in allem eine gute 2. Natürlich können Spiele, die vorwiegend im Freien-und dabei möglichst irgendwo im Dschungel- spielen, ganz anders mit An- und Weitsichten protzen, aber die Voraussetzungen dieses Spieles sind ja auch ganz andere. Ein teilweise verfallener Palast irgendwo in der Wüste bietet nun mal nicht die gleichen Möglichkeiten. Viel wichtiger ist doch auch, dass die Bewegungen des Prinzen und aller anderer Personen/Dschinns/Dämonen absolut flüssig und natürlich ablaufen. Und wirklich schlecht ist die Grafik selbst in dunklen Gängen mit den typischen Fallen nicht.

Sound:
Der Sound ist auch gut. Man hört um sich herum schön den Sand rieseln, Wasser plätschern und Kampfgeräusche. Also absolut angemessen. Über Synchronstimmen kann man ja sowieso streiten bis zum jüngsten Tag. Manchmal glaube ich, dass es heute halt zum guten Ton gehört, alles, was mit unserer Muttersprache zu tun hat rundum zu verdammen und die englische Synchro per se für deutlich besser zu erachten. Sehe ich absolut nicht so. Im Gegensatz zu anderen Rezensenten hier finde ich die Stimme jedenfalls sehr passend für den Prinzen.

Gameplay:
Viele Rezensenten haben sich darüber beschwert, dass einem die KI zuviel abnimmt. So kann man eigentlich nicht von einem Balken herunterfallen (wenn man es nicht drauf anlegt), Sprünge gehen fast wie von selbst und bei den früher komplizierten Klettereinlagen genügt heute ein kurzer Druck des Analogsticks in die halbwegs richtige Richtung. Da gibt es auch nicht viel drum rumzureden - das stimmt einfach. PoP ist damit auf dem Niveau angekommen, auf dem Tomb Raider und Uncharted bereits seit längerem sind. Der eine mag das bedauern, andere werden es zu schätzen wissen, da Balancieren mit dem Controller nun mal nicht jedermanns Sache ist. Außerdem gibt es ja auch noch die höheren Schwierigkeitsgrade.

Schwierigkeitsgrad:
Das führt direkt zur Beurteilung des Schwierigkeitsgrades. Das Spiel ist leicht. Punkt. Zumindest auf dem leichten Schwierigkeitsgrad. Auch die großen Bossgegner sind sehr leicht zu besiegen (wenn man erst einmal herausgefunden hat wie). Auch hieran werden sich die Geister scheiden. Der eine möchte die Herausforderung - andere kommen nach einem 10-Stunden-Tag nach Hause und wollen einfach nur leichte Unterhaltung. Und dafür eignet sich dieses Spiel perfekt.

Rätsel:
Als letztes noch zu den Rätseln. Es könnten ein paar mehr sein. Wirkliche Herausforderungen unserer kleinen grauen Zellen sucht man hier vergebens. Im Zweifel ist jedes Rätsel mit einfachem herumprobieren innerhalb weniger Minuten gelöst. Es sind halt die typischen PoP-Rätsel. Es müssen Maschinen in Gang gesetzt und Dreh- und Schieberätsel gelöst werden. Die Hauptaufgabe im Spiel ist jedoch eine andere: nämlich vom Ausgangspunkt eines jeden Raumes zu einem Punkt irgendwo am anderen Ende zu kommen. Das WIE stellt hier die Herausforderung dar. Aber wirklich schwierig ist auch das nicht - wenn man erst einmal die Kräfte der Zeit beherrscht. Dann ist es halt einfach eine festgelegte Folge von tastendrücken, im richtigen Augenblick wieder loslassen (und erneut drücken).

Zusammenfassung:
Zusammenfassend kann man sagen, dass mir das Spiel großen Spaß gemacht hat. Eine Einschränkung muß ich allerdings machen: Das Ende eines Spieles ist mir persönlich schon wichtig - denn für mich ist es eigentlich das Schönste, nach dem finalen Kampf noch entspannt auf dem Sofa zu bleiben und den Fortgang der Geschichte (bis zu einem möglichen Cliffhanger wie im 2008er Spiel) zu genießen. Hier ist einfach abrupt Schluß - und das enttäuscht schon etwas.

Ich kann auch Leute verstehen, die ein wenig enttäuscht sind, weil PoP ja früher mal für deutlich höhere Schwierigkeitsgrade stand. Hier merkt man ganz deutlich, dass das Spiel in Richtung Casual-Gaming (wie es so schön auf Neudeutsch heißt) getrimmt wurde. Insofern: Wer -wie ich- in erster Linie Entspannung vor seiner Konsole sucht um einen harten Arbeitstag zu verdauen, liegt mit Prince of Persia - Die vergessene Zeit goldrichtig.

Insofern 4 Sterne von mir...
33 Kommentare| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2010
Was erwartet man von einem Prince of Persia? Und was nicht?
Ich habe mir ein actionreiches Adventure mit vielen Jump'n Run Einlagen gewünscht und genau das bekommen. Nicht weniger und auch nicht mehr. Es ist ein klassischer Button-Smasher - eben mal was anderes.

Das Spiel
Die Story ist recht belanglos und orientiert sich nur bedingt am aktuellen Kinofilm. Eigentlich könnte man auch ganz auf die sehr vorhersehbare Geschichte verzichten, denn sie dient nur dazu das eigentliche Spiel zusammen zu halten. Dieses ist gegenüber der allgemeinen Meinung eigentlich ganz gut gelungen. Man darf halt in diesem Fall nur ein recht einfaches Casual Game erwarten und dann passt das schon. Da ich sowieso nicht mit größeren Erwartungen an das Spiel gegangen bin, wiurde ich vorzüglich unterhalten.

Der Prince ist moderner, junger und fitter als zuvor und das macht sich in den später recht kompliziert aufgebauten Level auch gut bemerkbar. Leider und das ist wohl das größte Manko des Spiels, sind fast alle Level gleich. Es geht um das Schloß (oder Königreich, wie immer man das nennen will) herum, rein, runter in die Unterwelt und wieder raus und hoch hinaus. Das ist kurz zusammengefasst der Spielablauf. Dabei sieht man wunderschöne Gärten, Bäder und weitere Gemächer, aber alles in allem sieht jeder Ort den anderen sehr ähnlich.
Spielerisch wird dagegen zumindest bedingt Abwechslung durch ein interessantes, wenn auch bislang den Prine of Persia Spielen unbekanntes Upgrade System, geboten. Bei Erfolgreichen Kämpfen sammelt der Prince Orbs ein, die zum Teil seine Energie (Leben und Spezialfähigkeiten) auffrischen und zum anderen für ein einfaches Level-Up System verwendet werden können. Hier kann der Prinz besondere Fähigkeiten lernen die das Leben einfacher (als es sowieso schon ist) gestalten sollen. Bis auf mehr Lebens und Zauberenergie und eine Windwaffe, sind die anderen Fäigkeiten aber nicht zu gebrauchen (als Xbox 360 Spieler gibt es aber wenigstens dafür ein paar Achievements zu erspielen).

Die Kämpfe gestalten sich bis zum Ende recht einfach und sind immer nach dem selben Prinzip gestrickt - möglichst oft und schnell die Knöpfe des Gamepads bearbeiten. Mehr ist nicht nötig. Das ist anfangs noch ganz nett, wird zum Ende hin aber doch recht eintönig. Mehr Spaß machen da die anspruchsvollen Jump'n Run Einlagen, welche sich kontinuierlich steigern und ziemlich anspruchsvoll werden (vor allem für Anfänger).

Grafik & Ton
Grafisch ist das neue Prince of Persia eine Wucht - viele Orte sehen einfach grandios aus und das ganze sogar ohne Slow-Downs und Hänger. Hier wurde ganze Arbeit geleistet. Die Zwischensequenzen tun ihr übriges für eine tolle Atmosphäre und spätestens beim letzten Endkampf wird man von der Wucht der Bilder überwältigt. Auch musikalisch ist das Spiel gelungen und macht Lust auf eine Soundtrack CD.

Pro
- grandiose Grafik
- tolle Musik
- anspruchsvolle Jump'n Run Passagen
- kurzweiliges Gameplay

Contra
- recht kurz

Fazit
Prince of Persia: Die vergessene Zeit ist ein nettes Jump'n / Button-Smasher. Es richtet sich mehr an Casual Gamer (obwohl dafür manche Sprungpassagen vielleicht schon zu anspruchsvoll sind) und bietet nette Unterhaltung für zwei oder drei Abende. Wer mehr erwartet ist hier falsch bedient, wer dagegen ein nettes Spiel für Zwischendurch sucht, der kann getrost zufgreifen und wird sicher nicht enttäuscht werden. Mir hat das Spiel Spaß gemacht, auch wenn es selbst im hohen Schwieriegkeitsgrad doch recht einfach war.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2010
Ich habe mir das Spiel in der VT ausgeliehen, weil ich unsicher war bei den vielen nicht allzu guten Bewertungen. Nun Geschmäcker sind verschieden. Mir haben die letzten PoP Games nicht gefallen. Besonders das letzte war aufgrund der Grafik nicht so mein Ding. Mit mein erstes Videospiel überhaupt (damals auf PS2) war Prince of Persia Sands of Time. Ich habe im Vorfeld dieses Spiels hier nun gehört, dass die Macher dahin zurück woll(t)en. Viele haben geschrieben, dass das misslungen sei. Ich hingegen habe jetzt ca. 2 Stunden das Spiel gespielt und muss sagen, dass es mir viel Spass und Freude macht. Die Sprungpassagen sind bisher alle machbar. Das die Kamera manchmal nicht ganz so gut mitarbeitet kennt man ja aus den Teilen davor auch schon. Hier muss man halt vorher gucken, wohin man springen muss. Also geht alles. Dass das Spiel nicht so lang ist ... nun das ist bei vielen anderen Spielen auch so. Speicherpunkte sind alle gut gesetzt und das Spiel ist insgesamt nicht schwer, was für mich kein Manko ist. Nicht jeder sucht eine absolute Herausforderung sondern einfach nur chilliges gamen. Es ist einfach wieder schön Prince of Persia zu spielen. Ich schlage vor das Spiel erstmal anzutesten, wenn man die Möglichkeit hat.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2010
Hallo Zusammen,

Ich möchte mich hier einmal zu dem Spiel äußern!
Gespielt und hier bewertet: X-Box 360-Version des Spiels.

Ich versuche das ganze etwas zu gliedern:

- Die Geschichte (4.5 Sterne):
Die Story des Spiels ist mal wieder, wie bereits bei allen Vorgängern sehr gut gelungen. Leider ist sie etwas zu durchsichtig für meinen Geschmack und man weiß schon zu Beginn des Spiels recht schnell, was denn noch alles passieren wird. Aber da es ein Spiel ist und kein Film, muss ich der Kategorie 4.5 Sternen geben.

- Witz und Charme (3 Sterne):
Für mich persönlich fehlt diesem Teil der Saga einfach ein wenig der Humor! Ich denke da an die vielen genialen Kommentare, die der Prinz im Vorgängerteil so vor sich hin säuselte. Der Prinz selbst ist optisch irgendwie auch nicht so recht gelungen.

- Neueinsteigerfreundlichkeit (5 Sterne):
All diejenigen unter euch, die noch keinen "Prince of Persia"-Teil in den Händen hielten, sei gesagt: "Kauft euch die Vorgänger". Allerdings ist dieser Teil auch ohne irgendwelche Vorgänger zu empfehlen. Man kann das Ganze als komplett eigenständige Geschichte ansehen.

- Steuerung (5 Sterne):
Die Steuerung des Spiels ist an die Vorgänger angelehnt und unterscheidet sich auch von vergleichbaren Spielen nicht groß, somit ist gewährleistet, das man schnell in ein Spiel wiedereinfindet, auch wenn es mal 2 Monate ungespielt im Regal lag. Die Tastenbelegungen liegen sinnvoll verteilt und ein Finger-Verkrampfen ist damit ausgeschlossen.

- Schwierigkeitsgrad (4 Sterne):
Die Schwierigkeit des Spiels ist aufgeteilt in "Leicht" und "Normal" und kann auch während des Spiels gewechselt werden. Sollte einem also der "Normal-Modus" zu viel abverlangen, kann ganz leicht im Menü auf "Leicht" gewechselt werden. Für mein "Erfahrener-Spieler-Verhältnis", wäre allerdings ein schwerer Modus angebracht gewesen.

- Abwechslung: (3 Punkte):
Das ganze klettern, kämpfen, klettern, etc. ist recht eintönig. Einzig durch weitere Fähigkeiten, die man verliehen bekommt, wird das Ganze dann etwas aufgelockert. Ab und an kommen auch ein paar trickreichere Klettereinlagen, die etwas Geschick erfordern. Alles in allem aber nicht so abwechslungsreich. Allerdings ist das zu den Vorgängern schon ein wenig besser.

- Secrets (3 Punkte):
Außer irgendwelche Sarkophage, die man suchen und zerstören soll, gibt es nichts weiter zu entdecken.

- Wiederspielwert (4 Punkte):
Aufgrund dessen, das man sich in diesem Spiel upgraden kann, macht das Spiel beim zweiten mal noch etwas Spaß, da man seine Fähigkeiten so noch aufpushen kann.

- Spielmodi (5 Punkte):
Neben dem normalen Storymodus haben die Entwickler nun noch einen so genannten "Challenge-Modus" eingebaut! Ich persönlich habe das Spiel durchgespielt und anschließend Stunden mit diesem Modus verbracht. Dabei geht es hauptsächlich um die meisten Gegner getötet in schnellst möglichen Zeit.

- Spieldauer (2 Punkte):
Von der Spielzeit war ich maßlos enttäuscht. Von den Vorgängern bin ich etliche Stunden Spielspaß gewohnt, doch diesen Teil habe ich an zwei Abenden 'a 2-3 Stunden durch gespielt gehabt. Da hätte man doch mehr verlangen können. Hatten die Hersteller denn Zeitdruck um das Spiel zeitnahe mit dem Kinofilm zu veröffentlichen? Mir ist das ganze jedenfalls sehr suspekt.

- Sonstiges:
Auf der X-Box 360-Version, die ich ja spielte, gibt es neben dem bekannten "U-Play" eigentlich nicht viel besonderes. Allerdings finde ich es recht cool, wenn man im Enzio-Gewand an den Wänden entlang klettert. Für alle, die Enzio nicht kennen: Das ist der Haupt-Charaktere aus dem Spiel "Assassin's Creed 2"

- Fazit:
Das Spiel ist an und für sich echt gelungen. Man findet kaum Kritikpunkte und es steht seinem Vorgänger "Prince of Persia - The Sands of Time" in nichts nach. Im Gegenteil, es hat sich um 300% verbessert.
Einzig wahrer Kritikpunkt ist für mich die extrem kurze Spielzeit.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2011
Also ich habe die Triologie zu Prince of Persia gespielt und war natürlich begeistert, dass ein neuer Titel in der Reihe erscheint!
Meiner Meinung nach könnte dieser Titel mit den anderen Teilen mithalten, wenn sich die Entwickler in einigen Bereichen mehr Mühe gegeben hätten.

Pro:

- Grafik
- Kletterpassagen und Fallen überwinden
- neue Fähigkeiten wie Wasser gefrieren lassen oder bereits zerstörte Plattformen wieder erscheinen lassen
- Aufwertungssystem mit verschiedenen Kampffähigkeiten
- Rätsel nicht zu schwer gewählt (dennoch nicht jedes ohne ein bisschen grübeln zu lösen)

Kontra:
-schlechte Synchronstimmen
-die Story fängt gut an, lässt aber im Verlauf des Spiels immer mehr nach
-Geringe Gegnervielfahlt (auch die Bosskämpfe sind langweilig und wenig fordernd, mit der Steinrüstung kann einem der Gegner so gut wie nix mehr anhaben)
-dumme KI (in großer Anzahl)
-keine Sekundärwaffen
-Kampfsystem ist lahm (zwar hat der Prinz ein paar nette Kunststücke auf lager, Kombos sind aber leider Fehlanzeige es gibt nur a zum springen, x zum angriff und y zur wegstoßen, es sind also keine Kombos wie zum Beispiel x, x , y möglich)

Fazit :
Wer ein Spiel mit teils fordernden Kletterpassagen und Fallen sucht ist gut bedient. Die Kämpfe im Spiel sind eher langweilig gehalten.
Wie gesagt, hätten sich die Entwickler mehr Mühe im Bereich Kampfsystem, KI und Story gegeben, hätte aus dem Spiel ein echter Spitzentitel werden können. So gibts von mir leider nur 3 anstatt 5 Sterne.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2012
Ich habe jeden Teil der modernen PoP Reihe gezockt und fand jeden grandios,leider hat dieser Teil sich zwar wie die anderen angefühlt,aber es ist kein Eigenständiges Werk sondern eher ein schlechter Lückenfüller zwischen Teil 1 und 2.Der Werdegang und die Veränderung des Prinzen wurde rein gar nicht in Zusammenhang gebracht. Ich hätte mir wirlich gewünscht zu erfahren wie der Prinz aus Teil 1 sich so zum Prinzen aus dem 2. Teil verändern konnte. Mal wieder verschenktes Potential. Schade.Vom Gameplay auch nichts großes. Sogar ein weniger komplexes als es noch im 2er der Fall war.Grafik ist mir im Grunde egal, aber der Charme ist wieder zu sehen.Story ist wie gesagt ,ein nicht geglückter Lückenfüller der nicht die Fragen beantwortet die man sich stellt und kommt recht unoriginell vor(lag aber daran dass die Story schon seit Teil 2 feststand wer die Extras gesehn hat)
An sich ein schönes Spiel für zwischendurch aber leider der schlechteste Teil der Reihe. Für 10-15 Euro zu empfehlen aber mir tuen die armen Leute leid die es für den Vollpreis gekauft haben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2010
Ich weiß nicht, wieso es hier so viele enttäuschte Rezensenten gibt, meine Erwartungen hat das Spiel bestens erfüllt und auch übertroffen!
Nach dem ersten, tollen PoP-Teilen bis "Warrior within" kam der für meinen Geschmack zu comic-artige und zu leichte Prince of Persia heraus, bei dem man bei den Akrobatikeinlagen eigentlich nur die A-Taste und eine Richtung angeben musste.
Bei diesem Teil haben die Macher wieder Wert auf eine anständige, fordernde und Spaß machende Controllerbelegung und Spielmechanik gelegt. Dazu kommen noch die Gegnerhorden, die zwar nicht besonders Schwer (je nach Schwierigkeitsgrad) zu bekämpfen sind, dafür aber in großer Zahl erscheinen ;-)
Dadurch ist dies der bisher beste Teil der Serie. Es hat mich von Anfang bis Ende gefesselt, und hat einfach nur Spaß gemacht.
Und zum jetzigen Preis kann man sorgenfrei zuschlagen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2013
Vor etwa drei Jahren kam das Spiel raus und ich hätte schon damals zugreifen sollen. Wie auch immer.

Nun hab ich es über den Store der XBox 360 für kleines Geld geholt und mag es.

Warum? Es erinnert mich an die guten Zeiten von Tomb Raider.
Man springt und klettert fast nur und verzichtet auf Ballereien. Auch wenn sich der Ablauf immer wiederholt mach es auch auf Dauer Spass.

Was mich aber etwas nervt ist die schlechte Steuerung. Trotz des guten XBox360 Controllers läuft der Prinz unsauber auf die Wände zu. Man braucht viel Geduld um die Macken dieser Steuerung umzugehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2010
ich habe mir nach langem hin und her prince of persia geholt und muß sagen ich bin begeistert von story, grafik und gameplay.
obwohl ich mich an letzteres erstmal gewöhnen mußte weil ich die damaligen teile auf der ps2 gezockt habe und daher noch die steurung kenne und mich immer wieder ertappt habe die falsche taste zu drücken weil man ist es ja gewohnt von den alten spielen mehrere tasten zu drücken um etwas auszuführen aber ich finde die vereinfachte steuerung einfach nur klasse.
nur eins vermisse ich das combosystem.
aber ansonsten fünf sterne für den neuen prinzen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2011
Ich habe noch nie zuvor ein Prince of Persia-Spiel gespielt deshalb kann ich jetzt nichts dazu sagen wie das spiel zu den vorhärigen Teilen steht aber ich finde es super. Meiner Meinung nach ist es ein klasse Hack 'n Slay spiel mit guter Steuerung (andere werden behaupten das ist kein HnS aber ich finde es so), die Kletterabteile machen richtig viel Spaß und die Story ist gut erzählt. Es macht einfach Spaß. Hab es 3 mal hintereinander durchgespielt. Wer sagt ihm interrsiert das Spiel der soll es kaufen, ich kann es nur weiter empfehlen. Kaufgrund
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,95 €
14,01 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken