flip flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 1. Dezember 2016
Der Einsatz von Vintage-Instrumenten, -Verzerrern, -Klangbildern und viel Hall ist für die Black Keys kennzeichnend. Das allein macht aber noch kein großes Album aus: Was die Songs dieses Albums indes wirklich auszeichnet, sind Melodien- und Einfallsreichtum, der mit der druckvollen und eindrucksvollen Instrumentierung kombiniert den besonderen Charakter des Albums ausmacht. Stellvertretend sei hier der Opener "Everlasting Light" genannt, ein Song, dessen monotoner, langsamer Rhythmus des Schlagzeugs in Kombination mit dem verzerrten Falsettgesang Auerbachs und der E-Gitarre einen nahezu hypnotischen Effekt hat. Ganz großes Kino.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Juli 2016
Ich muss zugeben, dass mein erster Kontakt mit den Black Keys nicht besonders gut war. War nicht mein Ding. Durch eine bekannte Gitarrensimulation (wenn man das so nennen darf) wurde ich dann auf den Song Next Girl aufmerksam. Ich war wirklich überrascht.
Ein, zwei Songs könnte man locker in die Schublade der White Stripes stecken, was mir natürlich entgegen kommt :D
Alles in allem handelt es sich bei dem Silberling um ein durchaus gelungenes Album. Reinhören lohnt sich.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. September 2014
Ich wurde sehr spät auf die Black Keys aufmerksam, nachdem ich "Gold On the Ceiling" (aus "El Camino") einem Video unterlegt gehört hatte und spontan dachte "welche Glamrock-Band der 70er ist denn das?". Nach dem Reinhören in diverse Alben entschied ich mich "Brothers" zuerst zu erwerben - ich habe es nicht bereut!

Dieses Album bluest und rockt, dass es eine Freude ist. Nebenbei kommt es in einigen Stücken angenehm, nicht übertrieben, soulig - in anderen psychedelisch. Aber welche Stilrichtungen und Stimmungen auch dominieren - die Black Keys spielen immer mit Inspiration und viel, viel Leidenschaft.
Der Sound ist absolut "fett" - beeindruckend für eine Zwei-Mann-Kapelle ohne Bass.
Mit "Everlasting Light" kommt gleich zu Beginn ein Kracher, danach lässt einen die Scheibe nicht mehr los. Weitere persönliche Highlights in einem Album ohne echte Schwächen: Die Orgel-Orgie "The Only One", das ruhigere und doch sehr intensive "Unknown Brother" oder auch "She's Long Gone", das mich stark an Led Zeppelin erinnert.
Ich schmeiße nicht gern mit Sternen um mich, aber hier kann ich nicht anders als die volle Zahl zu geben. "Brothers" ist nicht perfekt, aber es kann mich von Anfang bis Ende begeistern - und es wurde, auch weil es abwechslungsreich ist, bislang mit jedem Hören besser, was nur wirklich guten Werken gelingt.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. August 2014
Meine absolute Lieblings Band!
Was soll ich dazu groß sagen?
Eine meiner Lieblings CDs von The black keys.
Einfach gute Musik.
Ich habe in die Lieder rein gehört und die CD bestellt und was nicht enttäuscht.
Auf jedenfall zu empfehlen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. April 2013
Ich mochte ihre alten Sachen nicht sonderlich. Mal einen Song, mehr aber auch nicht. Ja, es muss halt auch den kommerziellen Mainstreamtypen geben. ;-) Tighten Up und Howlin for you sind zwei geniale Stücke. Mir persönlich gefällt der Nachfolger El Camino noch einen Tick besser! Live sind die Jungs übrigens auch ganz ganz stark!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 31. Oktober 2012
Eine stellvertretende Rezension für alle Alben der Band. Bei denen ist kein Album schlecht und manche wollen nicht mehr aus dem CD-Player raus! Um so mehr man die Keys höhrt, um so mehr brennen sie sich in die Gehöhrgänge!! Immer ist auch eine neue Note in ihrem Spiel zuentdecken ohne nun radikal das Gesamtbild zuverändern. Auch der Nachfolger "El Camino",etwas eingängeiger als die Vorgängerscheiben,hat wieder Klasse. Kann jedem diese Combo ohne Einschränkung ans Herz legen,Kaufen und freuen!!!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. September 2013
dieses album stand unter meinen empfehlungen und ich habe da mal reingehoert. ich mag jedes einzelne lied und das ist selten. bei mir erweckt es ein aehnliches feeling wie folgende kuenstler es auch tun: led zeppelin, jimmy hendrix, war, mitch ryder, cream und ein bisschen beatles.
eine bestellung, die ich bestimmt nie bereuen werde. der klang ist auf vinyl bestimmt riiichtig gut...
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. September 2015
Der unverkennbare Stil der Black Keys hat mich schon beim ersten Hören gepackt und nicht mehr losgelassen.
Beim Durchforsten dieses Albums stieß ich auf einige für mich unbekannte Tracks und Ohrwürmer.

Würde es wieder kaufen
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. November 2014
also die Qualität vom CD ist natürlich ausgezeichnet, kommt auch gut verpackt und erfüllt deswegen all meine Erwartungen. War ein Geschenk, also vom Geschmack und Styl der Musik kann ich nicht viel sagen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Juni 2013
Ich habe mir gleich mehrere Alben der Black Keys bestellt und bin nicht enttäuscht worden. Jede Platte hat ihre Eigenheiten und speziellen Highlights. Von Brothers habe ich zuerst "The Only One" gehört und finde es ein wunderbares Stück. Wer sich überlegt diese CD zu kaufen sollte auch in die weiteren Platten der The Black Keys reinhören.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

El Camino [Vinyl LP]
29,99 €
Turn Blue
9,99 €
Thickfreakness
10,99 €
Magic Potion
10,99 €
Attack and Release
11,62 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken