flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp BundesligaLive



am 26. Mai 2013
Gut, um lange Romane zu schreiben ist die Tastatur nicht geeignet und auch nicht gedacht, aber als Eingabeeinheit für einen Wohnzimmer-PC, als Ergänzung zum Touchscreen-PC oder zum Tablet-PC ist sie perfekt. Und zum Tippen dieser Rezension reicht sie allemal ;-)

-Liegt gut in der Hand bei freier Bedienung (Couchpotatoe-Style)
-klein und federleicht, trotzdem ordentlich verarbeitet
-sehr gutes und präzises Touchpad.
-Ladestation dient auch zur platzsparenden Ablage bei Nichtgebrauch.
-keine manuelle Installation, Empfängerstick in USB-Port und 5 Sekunden später geht's los.
-schickes Design (o.k., ist Geschmackssache, ich find's gelungen)

Besonders das Touchpad hat mich überrascht. Hier kann sich so manches Netbook oder so mancher Laptop eine Scheibe abschneiden. Absolut präzise ein vollwertiger Mausersatz. Der Mausklick kann mit separaten Tasten oder besser noch mit einem Finger (linke Taste), zwei Fingern (Radtaste) oder drei Fingern (Rechtsklick) auf dem Pad ausgeführt werden. Vertikales Streichen mit zwei Fingern ergibt einen (gut steuerbaren) Bildlauf.

Klare Kaufempfehlung
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. April 2011
Für mein Heimkino habe ich noch eine Tastatur gesucht, um gelegentlich mal auch Computerfunktionen am Fernsehen zu erledigen.

Das habe ich erwartet:

# Stylefaktor sollte zu meinem Heimkino-Ensemble passen.
# Funktechnik, kein Bluetooth
# Kein lästiges Batteriengefummel
# Integriertes Touchpad
# Couchpotatofähig

Zum Stylefaktor: Es passt sehr gut zu einem Flat-TV, um es davor zu stellen. Es ist klein genug, um nicht zu stören. Das es in der Ladestation so elegant untergebracht werden kann ist natürlich ein absoluter Pluspunkt.

Das Funksignal soll bis 10m reichen, bei mir sind es 3,5 Meter. Wie groß soll den die Schrift auf dem Monitor sein, daß man sie bei 10m Abstand noch lesen soll?

Die Tastatur ist superflach, das liegt an dem eingebautem superflachen Akku (den man nicht wechseln kann). Der Akku wird durch den Ständer, also der Ladestation, mit Energie versorgt.

Das Touchpad ist angenehm. Ich bediene es mit dem rechten Daumen. Es ist NICHT Multitouchfähig, muss es aber m.E. auch nicht sein.

Die gesamte Tastatur ist Couchpotato geeignet. Sie ist leicht, flach, kann mit einer Hand gut gehalten werden, während man mit der anderen tippt oder beidhändig und man mit dem Daumen das Touchpad bedient.

Gut, auf Sachen wie Tastenclick, Tastehub, Ergonomie etc. legen ich bei einer Tastatur, die für das Heimkino und dort für das gelegentlich surfen im Internet gedacht ist, keinerlei Wert, man darf bei so einem flachen Gerät auch keine Wunder erwarten.

Die Verarbeitung ist gut, auch wenn man meint, das man die Tastatur mit beiden Händen leicht durchbrechen könnte.

Und sie ist kleiner, als das Foto vermuten lässt. Klein heißt in diesem Fall: Genau richtig.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. November 2011
Ich vergleiche mal mit einer Enermax Aurora Wireless die ich ebenfalls zu Hause nutze.

Trust Thinity:
+ klein und leicht
+ Touchpad funktioniert toll. Einfach-Doppelklick auch direkt auf Touchpad möglich, ohne Button.
+ In der Ladestation platzsparend aufgeräumt und es sieht wirklich gut aus
+ Multimediasondertasten mit Leuchtsymbolen versehen (per fn-Taste zu aktivieren)
+ Anordnung der Sonderfunktionen und Multimediatasten prima (laut, leise, mute)
+ Reichweite ist superklasse! Im Moment steckt der USB-Funker auf der Rückseite des PCs.
Viele Kabel drumherum. Den Enermax Stecker musste ich immer vorne einstecken damit sie
funktioniert.

- Stabilität des Gehäuses könnte besser sein (billiger Kunststoff statt edles Alu)
- Tastaturlayout schlecht. Es sind nur 2 Tasten die für Verdruß sorgen, aber die brauche ich oft:
Windows-Taste liegt rechts von Space und RShift ist völlig Banane. Hätte man "Ende" und "RShift"
getauscht wäre da die Welt in Ordnung. Die Leertaste ist zu weit links, bzw. zu kurz.
- Tasten zu klein für schnelles Schreiben

Enermax Aurora:
+ Durch Aluminiumgehäuse äusserst robust und edel
+ Super Tastatur zum tippen mit gutem Anschlag und Druckpunkt.
+ Layout zum schreiben prima
+ Maustasten und Scrollrad sind super zu bedienen und zum Trackball klasse angeordnet!

- Trackball läuft nicht immer rund. Schmutzanfällig.
- Multimediatasten sind nicht gut aufgeteilt. Wichtige Funktionen liegen auf fn-Funktionen
oder sind gar nicht vorhanden. (Stopp fehlt z.B. ganz)
- Keinerlei Beleuchtung. Nur Batterie Warn-LED
- Keine Ladestation
- Reichweite gerade so akzeptabel

Fazit:
Keine der Tastaturen macht alles richtig. Jede hat Ihre Schwerpunkte in anderen Gebieten. Die Enermax liegt bei mir im Wohnzimmer am Flatscreen der den PC Bildschirm anzeigt. Da surfe ich dann ab und an vom Sofa aus und tippe auch öfter was. Das geht mit der Enermax mal so richtig gut. Dafür ist die Mediacenter Bedienung mit der Tastatur kein Spass. Es fehlen einem ständig die Tasten, die man gerade für die Direktsteuerung braucht, oder sie liegen an nicht gut fühlbarer Stelle. Da die Tastatur unbeleuchtet ist wäre eine Anordnung in logischen 4er oder 6er Gruppen besser.

Die Trust benutze ich am Multimedia-PC im Heimkino. Dort wird hauptsächlich Film am Beamer geschaut, oder Musik über die fette Stereoanlage gehört. Da macht die Bedienung mit der Thinity richtig Spass. Bis man mal etwas tippen will. Nach einem Lied suchen, oder eine Filmbeschreibung im Mediacenter aktualisieren ist mit der kleinen Tastatur und dem misslungenen Layout mit der rechten Shift-Taste und der zu kleinen Leertaste ein Gräuel.

Ich hoffe, ich vergesse die Trust nie auf dem Sofa und setze mich drauf. Bei der Aurora hätte ich keine Angst, die verträgt so etwas durch das stabile Gehäuse. Die Trust ist dann vermutlich "klappbar".

Die ideale Traumtastatur für Multimedia Anwendungen habe ich immer noch nicht gefunden, aber die beiden oben genannten waren für mich bisher die, die am nächsten dran sind.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Mai 2012
Ich habe diese Tastatur nun 1 Jahr in Verwendung und bin zufrieden. Mein HTPC steht fast 10 Meter entfernt und die Verbindung funktioniert einwandfrei. Nur keine Kabelmaus am PC anstecken, das verwirrt das Mousepad. Ich verwende diese Tastatur als Fernbedienung. Problemlos durch eingebaute Accus. Für Internet und E-Mail perfekt, leicht bedienbar, echt super. Bin nicht enttäuscht, habe 15 andere Tastaturen aber diese ist voll empfehlenswert für eingeschränkte Verwendung! (Perfekte Laptopminitastatur, einwandfreie Tastatur mit gutem Tastendruck)

Nachtrag September 2012: Ich habe die Tastatur an verschiedenen PCŽs ausprobiert, dabei ist mir aufgefallen dass das Mousepad bei manchen verrückt spielt, ich habe aber noch nicht überprüft ob das nicht durch Störungen anderer Geräte verursacht wird. Schliesslich ist das Wohnzimmer heute durch viele Fernbedienungen und Handys verseucht und in meinem Arbeitszimmer funktioniert diese Tastatur einwandfrei, es könnte auch vom Rechner abhängig sein dass die vielen verschiedenen MHz die Tastatur verwirren. Diese Ergänzung habe ich mit dieser Tastatur geschrieben ohne eine Korrektur und jetzt benütze ich diese schon mehr als 18 Monate. Mein Touchpad glänzt schon stark durch meine Verwendung aber das Teil sieht immer noch toll aus.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. August 2013
ich benutze die Tastatur als Zweittastatur wenn ich mich gemütlich auf dem Sofa lümmele, aber selbst Eingaben bei Google oder kurze Sätze kann man nicht fehlerfrei tippen ohne sich extrem auf die Tastatur zu konzentrieren.
Mein Fazit ist also, es gibt andere Tastaturen. Selbst meine alte Keysonic und die geschenkte Apple-Tastatur ist um Welten besser als diese. Das Mousepad ist ganz ok und funktioniert recht gut, aber die Tastatur an sich ist sehr dünn und biegt bei leichtem Tastendruck sofort durch, die Leertaste ist viel zu klein und unempfindlich, wie eigentlich alle Tasten. Ein flüssiges Schreiben ist undenkbar, selbst bei einzelnen Worten.
Ich kann sie guten Gewissens nicht empfehlen und wenn ich blöderweise nicht schon die Verpackung entsorgt hätte würde ich sie zurück schicken!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Dezember 2012
Die Tastatur ist sehr flach gehalten und die äußeren Abmaße sind sehr angenehm. Ich benutze diese als gelegentliche Fernbedienung für das Notebook und sollte daher nicht zu groß sein. Somit kann ich diese ohne Probleme mal im Regal oder sonst wo verstauen ohne einen riesigen "Knochen" im Weg liegen zu haben. Und mit der beiliegenden Ladeschale/Ständer sieht dies sogar noch gut aus. Die Tasten an sich entsprechen normaler Größe. Das Touchpad ist zwar winzig, für gelegntliches Arbeiten aber ausreichend. Die Haptik ist ansprechend und fasst sich gut an, der Tastanschlag empfinde ich als angenehm weich und leise. Die Installation ist wirklich PuP. Empfänger in die USB-Buchse gesteckt, kurz warten und die Installation ist automatisch erfolgt. 5 Sterne hätte ich gegeben, wenn ich sie doch etwas günstiger bekommen hätte.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. Januar 2011
Ich nutze die Tastatur seit 2 Wochen und habe meine Standardtastatur und Maus in die Ecke gelegt. Ich nutze meinen PC nur Privat und schreibe keine längeren Texte.
Vorteile
- Klein, nimmt deutlich weniger Platz weg als eine Standardtastatur.
- Tastengröße reicht mir für Privatgebrauch aus. Ich habe allerdings eher kleine Finger.
- angenehmer Tastenanschlag.
- Touchpad funktioniert. Besonders angenehm ist, dass mann mit den Fingern die linke Maustaste und das Scrollrad simulieren kann. Das funktioniert sogar ganz gut.
- Die Mulitmediatasten funktionieren auch und sind gut ausgewählt.
- Einmal aufgeladen, hält die Baterie lange. Ich habe sie bisher ca. 20 Stunden genutzt und ein Nachladen war noch nicht nötig.

Nachteile:
- Bewegungen der Maus mit gleichzeitigem Drücken einer Maustaste können nicht simuliert werden. Hier würden auf der linken Seite 2 weitere Maustasten oder ein Mauslock nützlich sein. So muss man mit beiden Händen auf die Rechte Seite der Tastsatur.
- Ich bin Linkshänder. Deswegen wäre mir eine Version mit Touch Pad auf der linken Seite lieber.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Dezember 2011
Habe mir die Tastatur gekauft weil meine Tastatur von GeneralKeys (Pearl)das Tuchbad immer schlimmer wurde (nachlaufen des Zeigers Sprünge und so weiter)natürlich nach der Garantiezeit.
Die Trust Tastatur hat gleich am Anfang super Funktioniert keine Verbindungsprobleme das Tuchbad ist vergleichbar mit einem Notebook, die Media tasten die zuschaltbar sind über FN funktionieren bei meinen Playern (Media Player Classic - Home Cinema und Cyberlink PowerDVD super.
Das Design ist auch nicht von schlechten Eltern.
Wenn die Tasten jetzt noch beleuchtet wehren..., aber man kann nicht alles haben :-)
Das einzige was nervt ist der Fix verbaute Akku, was tun wenn der Akku defekt ist, austauschen ist da leider nicht.
Aber sonst eine schöne Tastatur und tut was sie soll.
Von mir einen klare Kaufempfehlung!!!!!!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Dezember 2010
Ich kaufte die Tastatur als Eingabegerät für einen PC an einem 55 Zoll TV. Wichtige Kriterien waren Reichweite, integriertes Touchpad und Design. Genau das erfüllt die Trust Thinity perfekt. Man muss sich bewußt sein, dass die Tastatur auffallend klein ist. Etwas mehr als doppelt so groß wie eine typische Fernbedienung eines aktuellen TV. Aber da ich darauf keine Briefe schreiben, sondern den PC bedienen will, ist das völlig ausreichend. Auch mit großen Händen kann man Sie gut bedienen. Das Touchpad funktioniert einwandfrei. Zusätzliche Navigationstasten vereinfachen die Bedienung des Internet Explorers. Ohne Softwareinstallation läuft alles unter W7-64 auf Anhieb. Auch aus 8m (!) Entfernung funktioniert sie bei mir einwandfrei. Sie sieht schlicht, ansprechend und wertig aus. Was will man mehr.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Dezember 2014
Das Trust Thinity war 2011 bis Anfang 2014 unter meinenTop 3 und ich habe ca. 10 verschiedene Funk-Tastaturen mit integriertem Touchpad längere Zeit ausprobiert.
Sehr gut sind:
+ wird schon beim Boot von allen PCs erkannt.
+ Die Tasten sind sehr angenehm, ziemlich präzise (unter den besten) und nicht zu klein (für normale Hände) und dennoch kompakt.
+ Funktioniert sofort an meiner PS3 und an meiner Xbox 360
+ Preis/Leistung

Nicht so gut ist:
- Das Touchpad: hatte oft Zittern oder Sprünge (wie bei vielen vergleichbaren Produkten, aber ebend nicht bei allen)
Gerade beim Fingerauflegen und besonders nervend beim Finger abnehmen springt der Mauszeiger ein kleines Stück, das könnte daran liegen, dass das Touchpad nicht hart genug ist und die Membran durchgebogen ist und schon geringer Entlastung sich verformt und so auf den Kontakten schleift.

Ich war seit Mitte 2011 recht zufrieden damit. Heute würde aber ganz klar das "Logitech Wireless All in One Keyboard TK820" empfehlen, aber der Preis ist viel höher, aber nach so viel Fehlkäufen ist es das jetzt endlich wert und stellt meine Ansprüche viel mehr zufrieden.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken