Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
132
3,8 von 5 Sternen
F1 2010 - Formula 1 - [Xbox 360]
Plattform: Xbox 360|Ändern
Preis:17,94 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 16. Februar 2011
Da ich großer F1-Fan bin, habe ich mir das Spiel zugelegt.
Die Grafik und das Fahrverhalten gefallen mir wirklich gut aber das Spiel ist auch sehr frustrierend.
Ich spiele zum Beispiel ein langes Rennwochenende und quäle mich durch jegliches Training und
Qualifying und starte auf Position 5. Im Rennen selbst schaffe ich es auf Position 2 nach vorne bis
dann der Boxenstopp kommt. Ich komme aus der Box und bin 19ter !!!
Das Rennen kann also abgehakt werden. Keine Ahnung was sich die Entwickler dabei gedacht haben aber
das Problem mit der Box habe ich ständig.
Daher gebe ich nur 2 Punkte.
33 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2011
Zu allererst: Man kommt sehr realistisch in das Spiel rein. In einem Interview werden Basisdaten wie Name, Nation usw abgefragt. Dann wird man gefragt für welches Team man fahren will. Sehr großzügig wenn man bedenkt dass nur die besten Fahrer in die F1 kommen. Na ja.

Training: Ein lockeres Zeitfahren, meistens wird der Wagen weiterentwickelt, was ein sehr realistischer Aspekt ist der mich auch ziemlich überrascht hat. Das Boxen-Menü ist auch stimmig. Man sitzt im Rennwagen und kann den Rennmonitor ablesen, das Setup wählen und die Statistik gegenüber dem Teamkollegen ansehen. Raus aus der Box fährt das Auto doch eher gemach durch die Box, man kann jedoch die Geschwindigkeit geringfügig beeinflußen. Im Training sind die KI realistisch, keine Überflieger aber auch keine Bremsklötze.

Qualifying: Hier fängt die Sache an zweifelhaft zu werden: wählt man im Karriere-Menü die Option "kurzes Rennwochenende" besteht das Qualifying aus einer 20-Minuten Session. Wählt man aber ein langes Wochenende, dann werden es drei Sessions. Und da der erste Kritikpunkt. Es kommt durchaus vor, das Q1 im trockenen, Q2 im strömenden Regen und Q3 noch mal anders ablaufen. Das das Qualifying an einem Tag ausgetragen wird, ist den Entwicklern wohl nicht bekannt. Möchte man mehr als nur 3 Runden fahren muss man entsprechend die Spritladung einstellung. Sehr nervig wenn man voll beim Kampf um Platz eins oder konzentriert am fahren ist. Man wird dauernd unterbrochen.

Rennen: Realistisch aber auch lustig!
Die Rennstrategie lässt sich natürlich beeinflußen, allerdings ist die Wettervorhersage so zuverlässig wie eine Blondine beim Fußball. Oft stand ich mit Intermediates im strömendem Regen oder mit Regenreifen auf abtrocknender Strecke. Fährt man dann mal aus der Box hinaus sollte man damit rechnen, dass der Gegner durch einen durch fährt. Was erst zu Schreck führte führt schnell zum Lacher, dann zum Frust. Wenn die Physik des Gegners dann wieder real ist, und er einen dann rammt, hat man schwupp die wupp eine 20 Sek Strafe am Hacken. Ist aber auch klar, wenn der Autopilot jemanden rammt muss man natürlich dafür büßen -.-
Auch mit der Abkürzung ist es nicht anders. Ein mal die Strecke voll ausgenutzt kommt gleich die Meldung: Warnung, wiederholtes Abkürzen. Immer noch besser als in F1 2006, wo die Drehzahl noch stark reduziert wurde und man gleich die nächste Strafe im Sack hatte.
Im Regen kommt es auch mal dazu dass sich der ein oder andere sich von der Strecke dreht, durchaus sympathisch. Allerdings ist so etwas wie das Safetycar immer noch ein Fremdwort. Sollte man Wert auf Unterhaltung legen empfehle ich den Boxenfunk. Immer wieder nervt er einen dass der Motor zu heiß läuft, jedoch kann man problemlos aus dem 7. in den 1. Gang schalten, ohne dass der Motor auch nur ein Zeichen gibt. Reifenschäden entstehen nur bei harten Aufprällen mit der Streckenbegrenzung. Generell ist der Boxenfunk unwichtig. Dazu kommt dass man nie weiß wie die Abstände sind. Allerdings werden die Rundenzeiten immer angezeigt.

Die Grafik ist top, vor allem bei Regen muss man vorsichtig sein in der Wirklichkeit zu bleiben. Die Steuerung ist gut, Fahrverhalten auch und vor allem ist das Anbremsen recht realistisch, denn oft blocken die Räder.

Kauf ist empfehlenswert, allerdings nur GEBRAUCHT! Neu ist dann doch einiges einfach zu blöd! Gespannt sein darf man auf F1 2011. Eindeutig ist es jedoch das beste F1-Rennspiel aller Zeiten. (...)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2010
ich finde dieses spiel echt gut. ist auf jedenfall das beste rennspiel was ich zur zeit für xbox 360 besitze. man kann sich im gegensatz zu forza 3 richtig mit der ki um die plätze streiten und nicht andauernd vorne weg fahren.

negative punkte sind allerdings

- auch nach patch dauern boxenstops immernoch 5-7 sekunden bei mir(glaub in der formel 1 reifenwechsel im durchschnitt bei 4 sekunden )
- jedes karriererennen habe ich einmal 2-3 sekunden freezer(standbild) und dann läuft das rennen normal weiter
- wenn man weltmeister mit ferrari wurde und 15 von 19 rennen gewann heißt das noch lange nicht, dass man von denen auch für die nächste saison einen vertrag bekommt(ich habe trotzdem keinen bekommen)
- die erreichten entwicklungsziele sind nicht sauisonübergreifend, wenn man bei einem team mindestens 2 jahre hintereinander bleibt
- in der pressekonferenz werden nach fast jedem rennen die gleichen fragen gestellt,teilweise sogar im gleichen interview 2 mal die selbe frage bei 3 fragen
- bei der setupauswahl sieht man manchmal kein häkchen
- vorbestimmte rundenzeiten im qualifying
- bei trockenem wetter dreher wenn man über die curbs fährt, teilweise sogar wenn man wie vorgesehen auf dem asphalt fährt(mit fahrhilfen an, außer bremshilfe)
- keine siegerehrung und keine einführungsrunden,kein safety car
- strafmaß willkürlich,mal strafe mal nix, selbst wenn man nichtmal abgekürzt hat. bei 2 autos die neben der strecke landen wird der der zuerst wiedetr die kontrolle über sein auto bekommt bestraft, wenn er vorher hinter dem anderen war(soll manw arten bis sichd er andere wieder gefangen hat?!)
- online wird dieses spiel echt "asozial", weil die menschlichen gegner meistens darauf aus sind einen von der strekce zu rammen(bei kurven einem hinten reinf ahren, auf der graden einen ins aus drängen mit berührung und rammen. teilweise bremsen gegner auch einfach auf der geraden wenn sie merken, dass jmd dicht hinter ihnen ist, weil dann derjenige rausfliegt, der hinten aufgefahren ist-->da kann das spiel zwar nix für aber es soltle was dran getan werden)

alles im allen macht das spiel trotzdem irgendwie spaß, es hat lizenzen, es schafft formel 1 atmosphäre, es macht über systemlink mit fairen freunden richtig spaß und wenn man mit "leuten ohne hirn" so was ähnliches wie burnout zocken will spielt man online.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2010
Wer schon immer mal wissen wollte wie es ist Formel 1 Fahrer zu sein, kommt an diesem Spiel einfach nicht vorbei.
Codemasters hat hier wirklich ein sehr gutes Spiel abgeliefert. Klar hat es noch den ein oder anderen Fehler, aber ich finde die fallen nicht wirklich ins Gewicht.
Der Berühmte Boxenstop-Bug kann man z.B einfach umgehen in dem man 1-2 Runden später stoppt als vorgesehen ist.
Wenn man ein Lenkrad und einen Playseat sein Eigen nennt, entfaltet F1-2010 seine volle Stärke.
Es macht einfach einen riesen Spass mit einem Lenkrad zu fahren, weil hier die Kontrolle übers Auto per Lenkrad einfach perfekt umgesetzt wurde.
Man kann sein Auto zentimetergenau über die Strecken bewegen und fühlt sich wirklich mitendrin.
Die Wettereffekte sind hervorragend umgesetzt. Ich habe bis jetzt noch kein Spiel gesehen wo Regen so schön dargestellt wurde wie hier.
Es sieht einfach extrem realistisch aus, wie sich Pfützen bilden, die Ideallinie wieder abtrocknet und dann der Rest der Strecke trocknet.
Das Spiel ist für mich als Formel 1 Fan fast perfekt umgesetzt. Auch wenn das Fahrverhalten mehr Arcade als Simulation ist, macht es einfach nur riesigen Spass !

Grafik: 90%
Sound: 95%
Umfang: 90%
Karriere: 90%
Motivation: 90%

Gesamtwertung: 90%
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2010
Endlich gibt es wieder ein Formel 1 Spiel für die Konsole und eins vorweg: das lange Warten hat sich gelohnt! Auf den ersten Blick fällt natürlich die umwerfende Grafik auf. Sowohl die einzelnen Rennstrecken, als auch die Boliden sind extrem detailliert und 1:1 umgesetzt! Es wird nicht mit Effekten gegeizt, vor allem bei starkem Regen lässt Codemasters die Muskeln spielen! Einfach ein Augenschmaus!!!

Im Spiel selbst gibt es die üblichen Modi, wie Multiplayer, Zeitfahren, einzelne Rennen und natürlich Karriere. Bei letzterem kann man sich entscheiden, ob man 3, 5 oder 7 Saisons fährt. Danach muss man sich für einen der Rennställe entscheiden. Hier stehen die drei neuen "Hinterbänkler-Teams" zu Verfügung.

Während den Trainingseinheiten lernt man die einzelnen Strecken kennen und passt das Setup des Boliden an. Hier gibt es zwei Varianten. Technik-Fanatiker können sich richtig austoben und Anfänger bzw. Gelegenheitsspieler können die Setup-Empfehlung des Ingenieurs verwenden.

Die Steuerung der Boliden ist einstellbar. Es gibt jede Menge Fahrhilfen, wie ABS, Traktionskontrolle oder Ideallinie, die optional gewählt werden können.

Um die Motivation zu steigern gibt es bestimmte Vorgaben des Teams, die man im Qualifying und Rennen erfüllen sollte, um im Team an ansehen zu gewinnen.

Bei einigen Rezensionen habe ich gelesen, dass es zu Rucklern oder Ähnlichem gekommen ist. Dies kann ich nach 5 Rennwochenenden nicht bestätigen. Alles läuft einwand- und ruckelfrei!
Auch gibt es von einigen Beschwerden darüber, dass es keine Einführungsrunde oder Safetycar-Phasen gibt. Ich bin ehrlich gesagt ganz froh, dass dies weggelassen wurde. Eine Einführungsrunde ist zwar die ersten paar mal nach ganz spannend, aber wird zunehmend ermüdend (Vgl. F1 Championship Edition PS3). Eine Safetycar-Phase ist genauso ermüdend. Ich möchte nicht bei einem Rennen von 10 Runden, 3 Runden lang hinter dem Safetycar her tuckern.

Formel 1 2010 von Codemasters ist einfach sensationell und den Vorgängern, vor allem von EA, aber auch von Sony, weit überlegen; und das nicht nur in grafischer Hinsicht.

Fazit: Jeder Rennspiel Fan sollte mal einen Blick riskieren. Formel 1 Begeisterte können bedenkenlos zugreifen und sich auf spannende Stunden freuen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2010
Man musste leider lange warten bis man endlich ein anständiges Formel 1-Spiel für alle Plattformen kaufen konnte, doch Codemasters hat ein insgesamt sehr gutes Spiel entwickelt, welches leider ein paar kleine Fehler enthält, die den sehr guten Gesamteindruck ein wenig trüben.
Die Grafik finde ich sehr gut, vor allem die Regenrennen haben es mir angetan. Was hier aber leider nervt sind die gelegentlichen "Hänger" die fast an jedem Rennwochenende vorkommen. Das Fahrgefühl finde ich überragend, egal ob man das Spiel mit dem normalen Controller oder einem Force-Feedback-Lenkrad steuert. Die KI ist insgesamt in Ordnung. Nervig bei der KI sind vor allem die Boxenstopps, denn es kann sein das man das halbe Fahrerfeld an sich vorbeiziehen lassen muss, wenn man als erster an die Box fährt und die Gegner einem direkt folgen, denn dann wartet die eigene Boxencrew solange bis alle vorbei sind um einen wieder losfahren zu lassen. Der Karrieremodus ist in meinen Augen auch gut gelungen mit der Möglichkeit die Rennen auch nur mit z.B. 20% der Renndistanz zu fahren. Mich persönlich nerven nur die Interviews, die in meinen Augen reine Zeitverschwendung sind, da sie sich relativ schnell immer wieder wiederholen. F1 2010 hat mich nach einigen Wochen des spielens auf jeden Fall überzeugt, wenn auch nicht restlos. Für Formel 1 und Rennsimulationsfans ist dieses Spiel aber auf jeden Fall ein absolutes Muss und ich hoffe das Codemasters noch ein paar Patches entwickelt um noch ein paar der nervigen Fehler auszubügeln. Für die Formel 1-freie Winterzeit ist Spiel auf jeden Fall zu empfehlen damit die Wartezeit bis zur nächsten Saison ein wenig verkürzt werden kann.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2011
F1 2010 ist codemasters meiner meinung nach gut glungen. grafik ist top.am anfang der saison kann man zwischen einer 3 jahrers, einer 5 jahres und einer 7 jahres-karriere wählen.
mir gefällt besonders,dass man sich von den "schlechteren" teams zu den guten wie RBR oder Mclaren hocharbeiten muss.man muss interviews führen, damit dein ansehen bei anderen teams steigt und man muss auch natürlich gute leistungen bringen.
in der mitte von einer saison kann man zwischen 3 verschieden fahrern auswählen, welcher dein rivale wird.
am ende der saison kann man dann zu dessen team wechseln, wenn man mehr punkte hat.
bei mir traten bisher noch keine bugs auf und auch der spielspaß ist top!
ich hätte nicht gedacht, dass es so viel spass machen kann im mittelfeld rumzueiern.
die strecken sind alle real wie genau bei der wm 2010 und auch die wagen sehen exakt gleich aus.

negativ finde ich, dass die boxenstoppzeiten oft über 7 sekunden betragen, was wirklich sehr übertrieben lang ist und man dadurch wertvolle plätze verliert.

am besten gefällt mir allerdings, dass codemasters es einem möglich macht zwischen sehr vielen spieloptionen zu wählen, zb. ob die flaggenregel real ist oder nicht, ob man mit idealline fährt, bremshilfe, ob man selbst in die box zum team fährt oder ob der computer den wagen steuert und noch viel mehr ;)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2010
Ich habe das Game nun ausgiebig getestet und muss sagen, dass es nicht so gelungen ist, wie überall behauptet.

Positiv ist ganz klar der Karrieremodus von den bin ich auch ganz klar angetan und fesselt mich grade zu an der Konsole. Am Anfang der Karriere kann man zwischen 3 schlechte Teams wählen, bei mir waren das Lotus, HRT und Virgin. Ich schloss mich das HRT Team an. Während der Saison muss man Interviews, Pressekonferenzen halten, die Auswirkungen auf die Beziehungen zu den anderen Teams haben. In der Saison entwickelte sich ein Machtkampf zwischen mein Teamkollegen und mein von mir gewällten Rivalen. Es hat mir noch nie bei ein Rennspiel so viel Spaßgemacht im Mittelfeld rum zu gurken, wie bei F1 2010. Das Team stellte natürlich auch hohe Erwartungen an mich, wie zum Beispiel die Erreichung einer bestimmten Platzierung mal 18ter, mal 12ter usw. Während der Saison wurde das Auto natürlich auch stetig weiterentwickelt, so dass ich immer konkurrenzfähiger wurde. Nach Platz 8 in der Meisterschaft mit 1 Sieg und 4 Podiumsplätzen war es seit am Ende der Saison Zeit das Team zu verlassen. Leider erhielt ich trotz Ruf 17 nur Angebote von Virgin, HRT, Lotus und Toro Rosso. Bei meiner 2ten Saison führ ich als zweiter Fahrer beim Toro Rosso Team und wurde überraschend Weltmeister. Die Angebote wurden immer noch nicht besser also ging ich dann zu Renault und änderte die Schwierigkeit.

-Die Grafik beim Regen ist einfach nur klasse auch die Nachtkurse können sich sehn lassen.

-Die Steuerung geht gut von der Hand und reagiert ausgezeichnet.

-Man muss sein Auto perfekt abstimmen, um den Gegnern weg zufahren

Allerdings gibt es auch sehr viel zu bemängeln.

Mir fehlt der Splitscreenmodus, wo man mit Freunden zusammen an einer Konsole zocken kann. Dieser Scheiß SystemLink braucht kein Mensch.
Zu viele Buggs: Ich fahre mit mein Auto in die Boxengase und die Gegner fahren einfach über mich drüber oder ich bin auf meine schnelle Runde der Gegner verlässt die Boxengasse und setzt sich vor mich auf die Strecke und ich kann einfach über ihn drüberfahren, als ob es ein Ghostauto wär. Kommt aber relativ wenig vor, nervt aber extrem.

Was mich auch noch extrem nervt man bekommt für jede Kleinlichkeit Strafen aufgebrummt. Der Gegner rammt mich ich bekomme eine 10sek Zeitstrafe,weil ich das verschuldet haben soll.

Und ein weiterer total unrealistischer Punkt ist, dass nie ein Gegner rausfliegt. Ich habe bestimmt über 50 Rennen gefahren und immer sind alle ins Ziel gekommen. In der Realität sieht das ganz anders aus.
11 Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2010
Die erste F1 Simulation seit langem. Sie ist Codemasters grösstenteils gelungen, ja macht sogar stellenweise richtig Spass und sieht klasse aus!
Aber die anfängliche Euphorie kann schnell umschlagen wenn man die Fehler bemerkt:
- Rundenzeiten der K.I. werden nur berechnet und nicht erfahren!
- die K.I. fährt im Rennen mit leerem Tank los, also gilt die Benzinsimulation für diese nicht und rasen einem dementsprechend davon
- Regen ist schön anzusehen, jedoch kommt der Übergang beim fahrerischen von Trocken auf Nass zu abrupt
- Flaggen- und Strafensystem sind einfach lächerlich
- das Schadensmodell hätte man sowie es hier ist auch weglassen können
Dazu gesellen sich noch einige andere Kritikpunkte die aber grösstenteils zu vernachlässigen sind.

Wer jetzt noch nicht abgeschreckt ist kann getrost zuschlagen, die Karriere im Spiel ist motivierend und im Ganzen ist es ein guter Arcade- Simulationracer der 5 Sterne von mir bekäme.
Nur in diesem Zustand des Spiels frage ich mich wer es getestet haben will, wenn einem Gelegenheitsspieler wie mir sowas z. T. schon nach 2 Stunden auffällt.
Allen anderen rate ich zu warten was der/die Patch/es bewirken und verbessern. Weil die 55€ ist es in meinen Augen bei Weitem nicht wert.
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2011
Nach langer Zeit gibt es endlich wieder eine Formel Eins Simulation, diesmal von Codemasters. Das Spiel macht richtig Laune auch für Anfänger, da es genügend Fahrhilfen gibt die den Einstieg in die Formel Eins Welt erleichtern.
Pro:
- Tolle Grafik, detailierte Strecken und Autos.
- Sehr gute Steuerung.
- Guter Karrieremodus.
- Toller Sound.
- Gutes Schadensmodel.
Contra:
- Interviews werden langweilig. ( immer die gleichen Fragen )
- Teilweise zu leicht.
- Fahrer der anderen Teams wechseln während der Karriere nicht die Teams.
Alles in allem ist das Spiel aber eine durchaus gelungene F1 Simulation die viele aufregende Spielstunden garantiert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

F1 2012 - Formula 1
19,95 €
F1 2013 - [Xbox 360]
29,00 €-149,00 €
F1 2014 - [Xbox 360]
78,45 €-139,99 €
F1 2013 Complete Edition - [Xbox 360]
29,00 €-149,00 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)