Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17



am 26. Dezember 2014
Der Arbeitsspeicher von Kingston mit 2 x 4 GB war Teil einer Sockel-Komplettaufrüstung, dazu kamen ein Intel Core i5 4670K sowie ein Gigabyte Z87X-D3H...

GeForce GTX 760, 3 x Samsung HDDs in verschiedenen Grössen, Xigmatek Dark Knight CPU-Kühler, Coba Nitrox Netzteil waren bereits vorhanden und wurden weiter verwendet...

Die Kingston-Riegel wurden vom ersten Start weg sofort vom EFI erkannt, um mit den vollen 1600 MHz zu laufen musste allerdings das XMP-Profil geladen werden, was reibungslos funktionierte...

Mein PC läuft jetzt seit Mitte März und bisher gab es keine Probleme die auf den RAM zurück zu führen wären...durch einen günstigen Zufall kam ich an weitere 2 x 2 GB DDR3 RAM von Corsair, hab sie einfach dazugesteckt und bin jetzt mit 12 GB unterwegs, keine Kompatiblitätsprobleme, läuft prima...

Dies war mein erster Kingston-Kauf, bisher bin ich immer mit Corsair gefahren, weil es zum Zeitpunkt meiner Komponentenauswahl aber nichts passendes in deren Lager gab wurde es Kingston, ich habe den Wechsel nicht bereut...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. April 2013
Habe in meinen bisherigen PCs über Siemens, Infineon, Nanya, und zuletzt Kingston die verschiedensten Speichermodule verbaut und bin bei Kingston hängengeblieben, weil der Speicher einfach der zuverlässigste und unkomplizierteste ist, reinklatschen und läuft und läuft und läuft.

Auf meinem AsRock H55M-GE R2.0 wurden die Riegel zwar nach JEDEC standardmäßig als DDR3-1333 erkannt, aber das Intel XMP Profil für 1600 ließ sich übers Bios Problemlos laden und sie laufen wie angegeben auf 800 MHz DDR mit CL9.

Habe für das 4er Kit im Oktober 2012 nur 67 € bezahlt und bisher alles Tip Top.

Systemüberblick:
AsRock H55M-GE R2.0
Intel Core-i7 860 4x2.8 GHz
16 GB Kingston HyperX DDR3-1600
nVidia Geforce GTX 580
Windows 7 64-Bit Home Premium
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Mai 2014
Ich hab mich nach langem hin und her für die Kingston
Speicherchips entschieden
Grund waren der Preis und die anderen Rezensionen
Ich bin kein Techniker, aber mein PC hat die Chips erkannt
und ohne Problem ins System integriert
Denn Schub von 8 auf 16 GB hab ich natürlich bemerkt
was ja auch der Sinn des Aufrüstens war

Ich schätze mal es gibt bessere ( auch Teurer ) aber man muss wohl auch die Sinnhaftigkeit
erfragen oder solche HiEnd Dinger brauchen

Für mich sind die Kingstons das was ich brauche und wollte
Danke
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. März 2014
Da ich weder Übertakte noch sonst jemand bin der sich signifikant für die einzelnen Latenzen seiner Module interessiert kann ich nur als stinknormaler Anwender sagen, ausgepackt, eingebaut... läuft!

Alle 4 Module werden anstandslos erkannt und auch nach 2-3 Stunden Prime-Testlauf um die CPU Temeratur zu ermitteln haben sich die Speicher nichts anmerken lassen. Preis/Leistung stimmen hier, zudem sind die Passiv-Kühler ganz nett anzusehen, wenngleich ich glaube, dass diese oftmals überflüssig sind.

Board ist das MSI G45-Gaming.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. März 2014
Ich habe diesen Speicher bereits beim Bau meines Rechners ausgewählt, damals waren es 4x 2GB Riegel.
Es gab nie Probleme, der RAM arbeitete bis heute einwandfrei.
Auch die jetzigen 16 GB erledigen ihren Dienst hervorragend.
Besonders gut dabei, ich habe einen AMD 1090T mit einem Noctua Lüfter verbaut, dessen Kühlkörper über die RAM-Bänke ragt.
Durch die geringe Bauhöhe der RAMs, konnte ich sie wunderbar einsetzen, ohne den Kühlkörper demontieren zu müssen.
Noctua: http://www.amazon.de/gp/product/B002W81KTI/ref=oh_details_o06_s02_i00?ie=UTF8&psc=1
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Februar 2012
Mein drei Jahre alter Rechner hatte bisher 4 GB DDR3 RAM mit 1333 MHz. Damals kosteten die 4 GB noch fast 300 €. Da ich relativ viele Tabs im Browser geöffnet habe und diverse Arbeitsprogramme (Visual Studio, etc.) nutze, die viel RAM benötigen, habe ich mich entschieden auf 8 GB mit 1600 MHz umzusteigen. Vorallem, da der Preis für Arbeitsspeicher massiv gesunken ist.

Man merkt den Geschwindigkeitszuwachs sofort. Die Programme öffnen schneller und das System läuft insgesamt flüssiger. Der Kingston HyperX RAM ist gut verarbeitet und die Kühlbleche fallen durch ein schönes Design auf. Der Kingston RAM hat meine Erwartungen voll erfüllt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Mai 2014
Lieferzeit, Verpackung und Ware sind einwandfrei.
Kingston gilt bei Speichern seit vielen Jahren als "von hoher Qualität". Der jeweilige Produzent ist für mich natürlich nicht "erfahrbar". Jedoch scheinen die Auswahlkriterien von Kingston die Qualität zu halten. Ich habe Kingston-Produkte vor 20 Jahren als auch vor 5 Jahren und vor 2 Jahren bezogen, und sie waren gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. März 2012
Wie immer war die Lieferung schnell und unkompliziert. Der Einbau ging auch relativ schnell. Durch die angebauten Kühlkörper ist die einzelne Bank ziemlich breit und es wird dann schon ziemlich eng bei den Steckplätzen. Da ich alle vier Bänke ausgetauscht hatte, brauchte ich mich an keine Reihenfolge halten. Die Installation war eigentlich keine. PC zusammenschrauben, Stecker rein und starten. Win 7 hat die Bänke sofort erkannt. Im Vergleich zu meinen 4x 1GB vorher ein Unterschied wie Tag und Nacht. Arbeitsintensive Anwendungen, wie rar-Dateien packen oder entpacken, Dateien verschieben, etc. laufen jetzt probelmlos parallel. Muss aber ganz ehrlich sagen, 16GB sind schon etwas übertrieben. Ich bin bisher noch nicht über 50% Speicherbelastung gekommen.
Alles in Allem eine gute Sache, da die Kingston Speicherbänke auch in den Tests gut abgeschnitten hatten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Januar 2014
Habe 16GB davon in meinem PC verbaut und war sehr angenem überrascht das man doch einen Unterschied zum 1333Ghz Ram merkt. Habe viel gelesen ob sich es lohnt oder nicht aber ich kann nur sagen das einige Programme nun doch schneller aufgehen wie vorher^^
Würde diesem Ram immer wieder kaufen
mfg
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Januar 2015
heutzutage sollte man schon 8GB Ram sein eigen nennen, zumindest wenn man moderne Spiele spielt,.. ich habe 16GB und hoffe das es erstmal ausreicht,..

Die Riegel funktionieren auch mit geringerer Spannung (1.5 V) habe aber die Spannung auf 1.65V

Meine Empfehlung ist im handbuch für die Hauptplatine (Mainboard/ Motherboard) nach zu schauen ob die erwünschten Riegel aufgelistet sind, wenn man welche kauft, kann man ja die nehmen die empfohlen werden auch wenn es mit anderen geht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 8 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)