Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17



am 5. April 2017
mit fresch, frischen Dialogen und Handlungen. Man kommt halt nicht so leicht voreinander los und ist manchmal selber überrascht über sich. Mit einer sehr liebenswerten Meryl Streep
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Januar 2017
Wir sind der Meinung, dass es es wunderschöner Film ist, auch durch die bekannten Schauspieler. Die Film ist so richtig nett, wenn man abends gemütlich ohne Streß, ohne Tote, ohne Aktion sich ausruhen möchte.
Enttäuscht waren wir davon, dass wir die letzten 5 Min. des Films, demzufolge auch keine Ende gesehen haben. Was war da los?
Wir haben uns zu Beginn des Filmes schon gewundert, dass der Abspann kam.
Ob es damit zusammenhängt? Vielleicht können Sie da feststellen.
MfG.
A.u.A.K.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Juli 2017
Ich habe so gelacht - aber als Komödie ist es eigentlich nicht wirklich zu sehen. Drei sehr hoch dekorierte (zurecht) Darsteller mit einem wunderbaren Ende einer sehr guten Story. Ich war in jedem Moment sehr gut unterhalten. Die Geschichte wurde in den Rezessionen schon genug zitiert - darum spare ich es hier aus. Den Film kann ich sehr empfehlen - nicht nur für Frauenabende!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Dezember 2017
Eine schöne, leichte und erfrischende Komödie. Leider findet man sowas in der Art heutzutage kaum noch. Ich bin froh, dass ich mir den Film gekauft habe und werde ihn mir in einigen Jahren, wenn diese Art von Komödie schon ausgestorben ist, mit Vergnügen wieder anschauen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Oktober 2010
Meryl Streep (61), Alec Baldwin (52) und Steve Martin (65) in einer romantischen Liebeskomödie - Grund genug um die DVD zu ordern.

Streep verschmilzt mit der Titelheldin Jane wie man es von ihr gewohnt ist nahtlos. Sie zählt zu den wenigen Schauspielerinnen die ihr Metier aus dem ff beherrschen. Die 2fache Oscar-Gewinnerin ist über jeden Zweifel erhaben, sie steht mit Würde zu ihrem Alter und den damit einhergehenden Fältchen und man kann nur hoffen dass sie das auch in Zukunft tut.
Als Jane ist sie seit 10 Jahren geschieden, betreibt ein florierendes kleines Unternehmen und hat sich ganz nebenbei 10 Jahre lang allein um ihre Kinder gekümmert. Nachdem nun auch das Nesthäkchen Gabby ausgezogen ist, ist Jane zum ersten Mal in ihrem großen Traumhaus ganz allein. So lädt sie ihre Freundinnen ein, die ihr den Rat geben endlich mal wieder alleine auszugehen. Jane rafft sich tatsächlich auf, sieht umwerfend aus und trifft ausgerechnet auf ihren Ex-Mann Jake...

Alec Baldwin spielt diesen Jake, der sich nach 10 Jahren wieder in seine abgelegte Frau verliebt, einfach grandios.
Jake hat sein Leben an der Seite einer weitaus jüngeren Frau samt enervierenem Söhnchen gründlich satt und sehnt sich nach seinem früheren ruhigen Leben mit Ex-Frau und 3 mehr oder weniger erwachsenen Kindern zurück. So setzt er alles auf eine Karte um das Herz seiner Jane wieder zu erobern, was ihm auch fast gelingt.
Wie Baldwin bei Streep (mit der er privat gut befreundet ist) Hand anlegt, versonnen 'Home, sweet Home' murmelt, kurze Zeit später auf dem Badewannenrand sitzend seiner Jane versichert dass ihn ihre behaarte Bikini-Zone rattenscharf macht zählt für mich persönlich zu den amüsantesten Szenen des Films - von Baldwins nacktem Auftritt vor dem Laptop bzw. 'dem Auge des Nebenbuhlers' ganz zu schweigen.
Man kannte ihn aus früheren Filmen und seiner Zeit mit Ex-Frau Kim Basinger gertenschlank, die Zeit ist vorbei - Alec hat tüchtig zugelegt und sieht trotzdem gut aus. Als bekennender Vegetarier engagiert er sich aktiv für den Tierschutz und ist auch sonst politisch sehr engagiert.

Steve Martin spielt den Architekten Adam, der seine 2 1/2 Jahre zurückliegende Scheidung noch nicht verkraftet hat. Er ist für einen Anbau an Janes phantastischem Haus verantwortlich, verliebt sich in seine Auftraggeberin und erobert nach einigen Rückschlägen langsam aber sicher ihr Herz.
Die Rolle des farblosen erst nach einigen Zügen an einem Joint auftauenden Adam gibt m.E. nicht viel her.
So wird Martin von seinem Gegenspieler Baldwin als hemmungslosen alles auf eine Karte setzenden Jake glattwegs an die Wand gespielt.

Wie es John Krasinski auf die Besetzungsliste geschafft hat ist mir unbegreiflich? Er sieht gewöhnungsbedürftig aus und zeigt in der Rolle von Janes künftigem Schwiegersohn Harley höchstens mittelmäßiges Talent.

Alles in allem habe ich mich gut und stellenweise dank Alec Baldwin sogar sehr gut amüsiert, von daher erhält der Film von mir 4 Sterne.
Ich wünsche Ihnen gute Unterhaltung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. September 2012
Alte Liebe rostet nicht,

Oh ja wie war. Ich selbst kenn das Gefühl wenn mann jemanden sieht mit dem mann Jahre verbracht hat und dann durch einen Fehler einer Person die Beziehung auflöste.
Jahrelang danach begegnet mann der selben noch mit dem gleichen kribbeln im Bauch und dem WOW das mann einst hatte nur ist eine Beziehung undenkbar, weil der jenige nicht solo ist und sich selbst verändert hat und doch.....
Genauso geht es den Schauspielern hier und das macht den Film so interessant....
Die Frage nach dem Alt werden ist hier auch Thema und das sind beides interessante Themen für einen guten Film der hier gut rüber kommt.....
Nix im TV dann Film rein und Frau in den Arm und das Herz wird warm ........
Viel Spass
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Januar 2015
Tut mir leid um den verschenkten Abend. Der Film plätschert vor sich hin und kann sich nicht für ein Genre entscheiden. Eigentlich hätte das eine sehr gute Comedy sein können, aber Situationskomik und Humor bleiben eher Andeutungen. Tja, wenn großes Kino so einfach wäre!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Januar 2013
Meryl Streep eine der tollsten Schauspielerinnen machts richtig!! Sie wurde vom Ehemann verlassen, wegen einer Jüngeren. Sitzengelassen mit drei Kindern. Doch sie macht das Beste daraus. Geht zum Psychologen, trifft sich mit ihren Freundinnen zum wöchtenlichen Kaffeeklatsch usw. Viel Zeit vergeht und sie trifft wieder auf ihren Ex. Und so beginnt einer der witzigsten (aus dem realen Leben gegriffen) Storys. Mehr verrate ich nicht...guckst du!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
Schade, ich mag die Schauspielerin. Aber der Film ist langweilig und mit wenig Witz. Was daran ehrlich und realistisch sein soll, erschließt sich mir nicht und ich kann mich vorhergehenden Rezensionen daher nicht anschließen. Alec Baldwin war noch nie ein guter Schauspieler und das hat er mit diesem Film erneut bewiesen. Meryl Streep an sich begnadet hätte den Film ablehnen sollen. Un dam Ende die Szene mit den enttäuschten Kindern war mehr als peinlich. - Finger weg. Das Leben ist zu kurz.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Februar 2018
Ich liebe diesen Film. Was ich da schon gelacht habe!! Immer wieder ist es zum schief lachen. Auch meiner Mutter gefällt die DVD sehr gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Das grenzt an Liebe
4,44 €
Der Liebe verfallen
8,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken