Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
108
4,1 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:7,94 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Januar 2007
Ich habe mir das Set vor einiger Zeit bei Karstadt gekauft - ein echtes Schnäppchen, wie ich finde. Habe das Ganze zwar auch noch auf alten Videokassetten, aber wir (besser: ich) wollten es im Originalton anschauen. Kürzlich war es dann soweit: Etwas überrascht war ich schon, als ich die Box öffnete und zwei nahezu unbedruckte DVDs darin vorfand.

Wie schon von anderen hier beschrieben, ist es schon etwas schwierig, rauszufinden, welche Seite auf welcher DVD den ersten Teil enthält, aber wenn man das Problem erstmal gelöst hat, kann man sich ungestört dem Filmgenuß hingeben.

Die Bild- und Tonqualität finde ich soweit völlig in Ordnung (ich hatte schon schlechtere Qualität auf DVD). Das Menü für die Kapitelanwahl und den Ton und die UT ist etwas umständlich, aber da hatte ich schon schlimmere Fälle. Man kann mehrere Sprachen und Untertitel auswählen, auch das ist nicht für jede Kauf-DVD selbstverständlich. Der Originalton ist in recht guter Qualität, bei den Untertiteln sollte man schon einen etwas größeren Fernseher haben, da die weißen Buchstaben ansonsten manchmal doch schwer lesbar sind. Das mit dem Fehler in der deutschen Tonspur (nachdem Pater Ralph zu Fee gegangen ist, die auf das Klavier eindrischt nach der Beerdigung von Mann und Sohn) - wie hier schon erwähnt - ist wahrscheinlich auf dieser Edition allgemein so, aber auf Grund des sehr guten Preises meiner Ansicht nach verzeihbar.

Das knapp halbstündige Interview am Ende der letzten DVD-Seite (Die Hauptdarsteller und der Produzent zwanzig Jahre nach dem Dreh) fand ich recht interessant, auch solche Extras sind auf (oft wesentlich teureren) DVDs nicht unbedingt vorhanden.

Was wirklich nervt, sind die Vorschauen jeweils am Ende der ersten drei Teile (noch vor dem Abspann): Anscheinend gehen die Herausgeber dieser Box davon aus, daß die Leute, die sie sich gekauft haben, den Film schon kennen, denn es werden gnadenlos die besten Szenen vom nächsten Teil schon vorab gezeigt. Wer also den Film noch nicht kennt, sollte zum Ende des jeweiligen Teiles die Fernbedienung zum schnellen Abschalten bereit halten.

Fazit: Ich würde mir die Box auf jeden Fall wieder kaufen. Obwohl ich den Film und das Buch schon kannte, im Originalton wirkt das Ganze dann doch noch etwas anders und die Folgen sind immer wieder schön anzusehen. Auch jemand, der mit dem Thema nichts anzufangen weiß und vielleicht erst gar keine Lust hat, die DVDs zu gucken, kann meiner Ansicht nach Feuer fangen bei dieser wunderschönen Geschichte um Meggie und Ralph. Na ja, bei uns war's jedenfalls so :-).

Also:
+
* Preis
* gute Auswahl an verschiedenen Sprachen/Untertiteln
* halbstündiges Interview mit den Hauptdarstellern auf der letzten DVD-Seite

-
* DVDs schlecht beschriftet
* in der jeweiligen Vorschau zum nächsten Teil wird zuviel verraten"
33 Kommentare| 56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2006
Also ich wollte diese Saga schon immer mal anschauen, und habe die Box nun geschenkt bekommen. Muß dazu sagen, bis ich dann den Anfang gefunden habe bei den beiden DVD's, 4 Seiten, das war schon eine puzzelei. Das ist wirklich sehr schlecht gemacht, im Menü ist kein Hinweis auf die einzelnen Folgen und auf den DVD's steht auch nichts drauf. Man kann nur hoffen das sie das noch ändern und eine neue Box rausbringen. Das ist wirklich nicht zu empfehlen..
11 Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Männer verdrehen die Augen, wenn sie von den "Dornenvögeln" nur irgendetwas hören. Ahhh, Pater Ralph! Unerträglich lange TV-SChnulze ... Richard Chamberlain! - So viel fällt aber dennoch jedem dazu ein und ein Stück weit merkwürdig ist es schließlich doch, dass diese (Mini-) TV-Serie doch so hohen Bekanntheitsgrad genießt.
Ich war 13, als diese Serie im Fernsehen lief. Man muß dazu allerdings erwähnen, dass es damals wenig Auswahl gab, was TV-Sender betrifft. In Österreich hatten wir damals FS1 und FS2. Von Privaten Sendern war noch lange nicht die Rede. Im Fernsehen wurde noch nicht rund um die Uhr gesendet und Serien wie "Columbo", "Dallas", "Die Waltons" oder "Bonanza" waren so ungefähr das einzige, was über den großen Teich zu uns rüberschwappte. Damals waren die "Dornenvögel" so richtige Blockbuster. Wie auch zB. "Shogun", oder "Sandokan".
Soweit ich mit erinnere haben wir soager mit unserem Religionslehrer über die "Dornenvögel" geredet im Unterricht. Bei uns ging's streng katholisch zu; rein theoretisch, jedenfalls. Die Fernsehserie war jedenfalls in aller Munde und ich war total happy, dass die Serie nun auf DVD erscheinen sollte!
Ich konnte schon damals allerdings nicht ganz verstehen, wieso der Pfarrer Ralph de Bricassare, der ja in Meggie Cleary verliebt war, nicht schlimmere Konsequenzen von seinem Vorgesetzten in Rom erwarten konnte. Und schon gar nicht, als klar wurde, dass er sämtliche seine Gelübde gebrochen hatte - für sie! Unser Pfarrer hatte uns das von klein auf beigebracht, dass ein Pfarrer, der so einen Fehler vergeht niemals mehr weiter Pfarrer sein kann. Einmal das Gelübde gebrochen und man ist raus aus der Kirche. Das war mein "Wissensstand". Darum habe ich mir damals schwer getan zu kapieren, worum es in den Dornenvögeln überhaupt geht. Für mein Verständnis war es ein einziges Hin und Her. Ralpf liebt sie, darf aber nicht. Sie liebt ihn, kommt aber nicht an ihn ran - bis sie sich endlich doch bekommen. Und dann geht er zurück nach Rom. Der Sohn, den sie von ihm bekommt erfährt nicht, dass Ralph sein Vater ist. Und Ralph erfährt auch erst als es zu spät ist, dass Dane sein Sohn war. Bis vor kurzem hätte ich die "Dornenvögel" auch einfach nur als TV-Kult bezeichnet und habe mir daruma uch die DVDs gekauft. Um der alten Zeiten Willen. Um die Sereie "einfach so" noch einmal in Ruhe zu sehen ...
... Aber dann geschah etweas Merkwürdiges ... !
Ohne detailliert auf die Handlung einzugehen, stelle ich fest: All die "Guten" sterben im Lauf der geschilderten 40 Jahre, in denen die Serie spielt. Meggie steht von klein an im Mittelpunkt der Handlung - es sind "ihre" Lieben, die ihr genommen werden (sterben) oder nicht zu ihr gehören können, wie Ralph, weil dieser Gott mehr liebt. Meggie steht am Ende alleine da. Ich weiß nicht, ob es für sie dann noch ein großer Trost ist, dass sie von Ralph, ihrem Sohn, ihrer Tochter und all den anderen ebenso geliebt wurde. Aber ich fing an mir Gedanken darüber zu machen ...
Das Leben ist schon eins der härtesten. Und nicht immer gerecht. Ganz davon abgesehen, dass so manches Ereignis einem schier sinnlos erscheint. Mir war das schon vor "Dornenvögel" klar.
Dass die Bedeutung der Liebe in unserem Leben tatsächlich eine so große Rolle spielt, das war mir - diese Erkenntnis hat mich hart getroffen - leider nicht so ganz klar. Einige von uns werden es in ihrem ganzen Leben nicht erkennen, dass die Liebe uns durchs Leben leiten kann und uns helfen kann so manchen Schicksalsschlag zu ertragen. Ich war bisher auch so beschäftigt mit diesem (meinem) Leben, dass das Wort Liebe für mich gar keine so große Bedeutung hatte. Zumindest nicht die, wie sie in "Dornenvögel" so eindrücklich geschildert wurd.
Ich erwarte nicht, dass jemand versteht was ich ausdrücken will ... - ich wollte eigentlich nur sagen, dass mich das erneute Ansehen dieses (XXL)Filmes nachhaltig beeindruckt hat. Das heisst nicht, dass da einfach nur Tränen geflossen sind, sondern, dass da noch etwas passiert ist, was ich noch gar nicht so ganz verstehe. Ich bin recht dankbar für diesen Film. Auf der anderen Seite tut es mir leid, dass es so viele Menschen gibt, die "Dornenvögel" nur als dumme Liebesschnulze ansehen. Ich weiß, dass es unmöglich ist einen Mann dazu zubringen, sich die "Dornenvögel" anzusehen und ich weiß auch, dass der Großteil der Männer diesen Film regelrecht verteufeln. Mir ist allerdings ein Grund eingefallen warum das so sein kann. Dieser Pater Ralph, das ist so einer, den sich jede Frau wünscht. Aber so wie Ralph, so werden unsere Männer nie sein. So wollen sie auch gar nicht sein ... oder kenne ich da etwa die eine oder andere Ausnahme? - Oh ja ... !
Die DVD-Ausgabe an sich ist so ziemlich das mieseste, was mir bisher unter die Augen kam. Wie hier schon erwähnt sind die beiden DVDs doppelseitig bespielt und der Hersteller hat sich nicht die Mühe gemacht die beiden DVDs mit DVD 1 und DVD 2 zu kennzeichnen. Die Logik mit den Beschriftung der Seiten (A und B) hat sich mir auch nciht erschlossen. So war ich darauf angewiesen beide DVDs erst mal von beiden Seiten anzuspielen um herauszufinden, wo die Serie beginnt. Der nächste Witz ist dann der, dass das DVD-Menü auch in keinster Weise darauf hinweist, welchen Teil man gerade ansehen will. Und dann der nächste Hammer. Vor Beginn der Serie kommt ein US-TV-Trailer (also NUR in englisch) der sich auch automatisch startet und der m. E. nur für zusätzliche Verwirrung sorgt.
Wenn man tatsächlich wissen will, auf welcher DVD amn gerade ist, muss man im Schnellvorlauf (nicht Szenenweiterschalten!) vorspulen, weil irgendwann anch dem Vorspann immer Jahreszahlen erscheinen, die erklären in welchem Jahr die Handlung grade stattfindet.
Alles in allem war das höchst ärgerlich. Und es will mir nicht in den Kopf, was man sich bei sowas denkt.
Im Grunde genommen, scheint der Herausgeber "Dornenvögel" eher lieblos auf den Markt geworfen zu haben, wohl sicher auch in der Hoffnung auf großen Umsatz. Das Cover ist nichts Besonders, es gibt kein Booklet dazu, die eine Dokumentation auf der letzten DVD ist zwar nur in englisch, aber auch nicht eben rühmlich. Besteht aus lauter Interviews der mittlerweile gealterten Stars.
Wenn ich die DVD-Ausgabe von "Dornenvögel" mit der von "Shogun" vergleiche, verblassen die "Dornenvögel". Genauso, wie das Bild. Die Serie ist nicht besser, als wenn ich eine VHS ansehe. Der Ton auch nicht. Der Vorteil der DVD ist dann vielleicht doch der, dass ich mir die Serie im Original ansehen kann, was zuweilen auch sehr amüsant ist, alleine der für mich ungewohnten Slangs wegen. Besonders rühmlich ist die DVD-Ausgabe jedenfalls nicht.
Der Film hingegen hat mir allerdings besser gefallen den je.

*****
PS. Sollte die Bewertung gefallen oder geholfen haben, würde ich mich über eine Bewertung freuen. Auf diese Art kann der Rezensent erfahren, ob solche Erfahrungen/ Berichte nützlich sind. Dankeschön! ;-)
88 Kommentare| 76 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2004
Zum Inhalt möchte ich eigentlich nichts sagen-der ist ohne Zweifel hervorragend.Richtig schade ist allerdings,daß sich die Firma Warner mit der DVD-Box so wenig Mühe gegeben hat.So sind die beiden DVDs jeweils von beiden Seiten bespielt,d.h. man muß die DVD jeweils umdrehen.Außerdem sind beide DVDs im Innenring auf der einen Seite mit A und auf der anderen Seite mit B beschriftet,wobei der Aufdruck Disc 1 bzw. Disc 2 fehlt.Alles in allem also eine wirklich schwache Umsetzung dieses Klassikers auf DVD.Da hätte Warner besser eine Box mit 3 oder 4 DVDs herausgebracht,die auch jeweils vernünftig bedruckt und gestaltet sind .Das hätte dann auch rein optisch etwas dargestellt!Wegen der schlechten Umsetzung auf DVD gebe ich diesem Produkt,das eigentlich 5 Sterne verdient hätte, nur 3.
0Kommentar| 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2002
"Die Dornenvögel" ist die außergewöhnlich gelungene Verfilmung des gleichnamigen Romans von Colleen McCullough - eine Familiensaga, die - beginnend 1920 in Australien - Jahrzehnte und Kontinente umspannt - immer geprägt von der anrührenden Legende vom Dornenvogel, die sich im Leben der Protagonisten wiederzuspiegeln scheint. Es ist die schicksalhafte Lebens- und Liebesgeschichte des katholischen Priesters Ralph de Bricassart (Richard Chamberlain) und der Farmerstochter Meggie (Rachel Ward), geprägt von Stolz, Ehrgeiz, Eifersucht und Hingabe. Exzellent besetzt bis in die Nebenrollen, aufwändig umgesetzt, romantisch und poetisch ist dieser Film ein absoluter Klassiker, den man trotz seiner Länge mehr als einmal ansehen kann. Auch die wunderschöne Filmmusik von Henry Mancini ist 5 Sterne wert.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2015
Es stimmt nicht was manche hier schreiben . Es sind 4 DVD's da ja auch 4 Teile. Super beschriftet und auch in deutscher Sprache die Qualität ist für das Alter der Filme sehr gut. Ich finde der Preis ist der Hammer und ich würde die so empfehlen für den der die Serie mag. Danke für nostalgische Stunden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2006
- in diesem Fall ist gemeint, ich habe es geschafft, die Teile in ihrer richtigen Reihenfolge zu sehen.
Dia Sage verdient absolut 5 Sterne, aber das unbrauchbare DVD Menü verdirbt einem den Spass am Film.
Ich empfehle zu warten, ob nicht eine andere (normale) DVD Box der Dornenvögel erscheint, ich werde mir dann sicher wieder diesen Klassiker kaufen, aber die vorliegende 2-3 Disk Edition ist etwas für Abenteurer, die darin Spannung finden, welchen Teil der Saga sie jetzt sehen, da weder eine Beschriftung auf den Scheiben noch ein funkt. Menü vorhanden sind.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2004
Wieviele vergossene Tränen auf das Konto dieses Kultklassikers aus dem Jahre 1983 gehen, wird wohl immer ein Geheimniss bleiben....immerhin hatte diese Miniserie die zweithöchsten Einschaltquoten in den USA.
Die Familiensaga der Clearys, die ihren Anfang zu Beginn des 20. Jahrhunderts nimmt, als Paddy Cleary sich mit seiner Familie auf den Weg von Irland nach Australien macht, um auf der Farm Drogheda für seine Schwester zu arbeiten, ist ein kleines Epos für sich.
Unsterblich Richard Chamberlain in der Rolle des katholischen Priesters Ralph de Bricassart, der sich zwischen Gott und seiner Liebe, der Farmerstochter Meggie Cleary (Rachel Ward) nicht entscheiden kann. Unvergesslich auch der Soundtrack von Henry Mancini.
Endlich kein lästiges zurück spulen mehr, was bei 9 Stunden Filmlänge, wirklich Zeit in Anspruch nahm. Die Veröffentlichung auf DVD war längst überfällig....
Ein Muß für jeden Fan von damals und heute....
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2010
Wie "Die Dornenvögel" vom Inhalt und Story her sind, brauch ich nicht zu erwähnen.
Aber diese sch... DVD - mich hat es echt gewundert das soviel fehlt und mir war nicht bewusst das man diese DVD beidseitig abspielen kann - sowas hab ich noch nie erlebt. Totaler Mist wer sich sowas ausdenkt. Hätte ich hier nicht die Kommentare der Anderen gelesen hätte, dann hätte ich das bis heute nicht kapiert.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2006
Nach Jahren mal wieder die "Dornenvögel" - als Teenager hab ich sie das erste Mal gesehen, und jetzt wieder als Endzwanzigerin.

Der Film selber ist und bleibt ein Klassiker, der mit den Jahren für mich nichts an Faszination verloren hat. Richard Chamberlain ist zwar für mich noch nie ein Adonis gewesen - tut mir leid, Mädels - aber er und alle anderen Charaktere sind fabelhaft besetzt. Pater Ralphs Ehrgeiz kann man, so denke ich, nicht nachvollziehen, wenn man solch einen Charakter nicht selber hat. Ich werde bis ans Ende meiner Tage nie verstehen, warum er nicht einfach liebt und glücklich ist. An sich sind alle menschlichen Verstrickungen und Abgründe dieser Saga für mich nachvollziehbar - nur Ralphs Entscheidung nicht. Ralph behauptet, seine Liebe zu Gott sei stärker als die zu Meggie. Aber in Wahrheit - so sehe ich es - ist es sein krankhafter, durch und durch menschlicher Ehrgeiz, der alles zerstört - teuflisch gut erkannt und in die Wege geleitet von Droghedas Matriarchin Mary Carson. Das ist auch der Grund, warum ich Pater Ralph überhaupt nicht umwerfend oder auch nur liebenswert finde. Aber ohne diesen Konflikt gäbe es keine "Dornenvögel" - und einen Einblick weniger in die eigenartige Vorstellung der katholischen Kirche, man müsste auf menschliche bzw. körperliche Liebe verzichten, um Gottes Liebe weitergeben zu können.

Meine Lieblingscharaktere sind Meggies Tochter Justin und ihr fabelhafter, zum Dahinschmelzen wunderbarer Freund Hartheim. Schon allein für die beiden lohnt sich die Saga. Nicht zu vergessen der einzig sympathische Bursche in der ganzen klerikalen Truppe: Ralphs väterlicher Freund Bischof Vittorio im Vatikan. Gott hat auch den Humor geschaffen - und diesen Bischof überreich damit gesegnet.

Die Ausstattung - eindeutig ein Minuspunkt. Dass die DVD doppelseitig läuft, finde ich in Ordnung, man hätte es nur nutzerfreundlicher gestalten sollen.
11 Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken