Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
98
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
89
4 Sterne
9
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:13,20 €+ 3,00 € Versandkosten

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Oktober 2009
Katzenjammer warten mit einer Musik auf, die stark an die Klänge von Bands Gadjo erinnert. Die vier (zuckersüßen) Mädels aus Norwegen kombinieren geschickt Folklore mit Melodien, die aus Jahrmärkten oder Zirkuszelten erschallen könnten. Dabei verwenden sie sage und schreibe 28 Instrumente. Ihr vierstimmiger Gesang ist vom allerfeinsten und umfasst ein Spektrum, dass von einfühlsam, zu ausgelassen, bis brachial reicht.

Kein Wunder also, dass David Byrne (Talking Heads), der sich dieser Kombo angenommen hat, ihnen unter die Arme greift. Falls sich die jammernden Katzen in ihren nächsten Alben nicht von diversen Produzenten verbiegen lassen, soll heißen in die ekelerregende Soße es Mainstream-Pop einkochen lassen, kann man sich schon jetzt auf die neuen Songs freuen.

Das vorliegende Album bietet Abwechslungsreichtum wie man ihn nur selten findet. Jeder Song hat seinen eigenen Charme, wird anders instrumental arrangiert. Mal mit, mal ohne Schlagzeug. Einstimmig oder vierstimmig...

Ein absolutes Kaufmuss!
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2016
Man kann die Musikrichtung der vier Katzenjammerinnen nicht kategorisieren, liegt mir auch fern, schließlich ist die Musik irgendwie innovativ.
Die Spielfreude der vier Norwegerinnen kommt auch bei dieser CD voll zum Ausdruck.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2011
Ich habe die Mädels im SAT1-Frühstücksfernsehen gesehen und innerlich schon die Augen gerollt - schon wieder so eine Looser-Band, die mir nur auf die Nerven geht... (ich hasse Musik im Frühstücksfernsehen, bin morgens extrem unleidlich).
Und oh, ich stand da, Kaffeetasse in der Hand, irritierter Blick Richtung Fernseher und war hingerissen. Die sind ja richtig gut!

Was soll ich sagen, die neue CD ist ja noch nicht raus, aber die andere wurde sofort gekauft.

Wer DAS schafft, mich zu quasi nachtschlafender Zeit zu überzeugen, Respekt!

Die Musik an sich kann ich nicht so recht beschreiben, da ich aus der Klassik-Ecke komme und nicht wüßte, was ich außer einfallsreich, ausgefallen, professionell sagen könnte, das überlasse ich anderen Rezensenten, die da besser drin sind.

Von den Katzenjammer gerne mehr :-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2010
Durch einen Bericht bei Arte Tracks kam ich zufällig zu Katzenjammer. Über Youtube Videos hab ich mir dann auch die CD gekauft und ich muss sagen, so eine tolle CD hab ich selten gehört. Verzweifelt habe ich ein schlechtes Lied gesucht, aber keins gefunden. Jedes Lied ist toll und klingt völlig eigen, so dass die ganze CD nie langweilig wird. Die vier Frauen aus Norwegen sind einzigartige Künstlerinnen mit einem unglaublichen Talent.

Vor ein paar Tagen kam ich dann auch endlich in den Live Genuß und konnte mich auch von ihren Bühnen-Performances überzeugen und ich verspreche nicht zuviel wenn ich sage, dass sie live noch viel viel besser sind. Auch nach dem Konzert kann man auf Schnupperkurs gehen und trifft so völlig normale, leicht ausgeflippte, norwegische Frauen, die einfach nur symphatisch und toll sind. Ich bin absolut begeistert und mit mir hat Katzenjammer nun einen sehr treuen Fan gefunden, der voller Erwartung auf weitere Alben, bzw. DVDs wartet.

Aber noch ein paar Worte zur CD. Wie Katzenjammer passend ankündigt klingt die CD wie "nach Montmartre in Paris, nach russischem Zirkus, Zigeuner-Jahrmärkten und düster-verrauchten Whiskey-Bars in Oslo" und das tut sie in der Tat. Teilweise kommen Klänge die an Die fabelhafte Welt der Amelie erinnern, teilweise kommen Lieder die an eine Manege und viel Popcorn erinnern :-) Dann kommen (wenn auch wenige) langsame Lieder und welche die zum Schunkeln einladen. Alles aber nicht mit einem faden Volksmusik oder Mainstream Beigeschmack. Man kann etwas völlig neues erwarten und man bekommt es auch, denn wenn Katzenjammer eins nicht sein will (wie ich in einem Interview gehört habe), dann leicht-zu-berechnender-Mainstream.

Ich wünsche dieser Gruppe, die Anerkennung und die Resonsanz die sie unbedingt verdienen, denn sie verstehen ihr Handwerk wirklich.
11 Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2011
Willkommen auf dem Jahrmarkt des ungeschönten Lebens!
Dort wo Gaukler Feuer spucken, da wo Ballerinas auf Seilen tanzen und der traurige Clown gute Miene zum bösen Spiel macht.
Dort wo Luftballons zerplatzen, die Zuckerwatte klebt und die Drehorgel pfeift.
Da wo der Teufel auf dem Karusellpferd reitet und der stärkste Mann der Welt die Kugeln stemmt.

"A storm is a'coming cross the hills tonight..."
Und er bläst direkt in den Gehörgang. Er pustet durch, er schüttelt durch und fährt direkt ins Herz und die wundgetanzten Füße.

Eine Wunderplatte haben sie da gezaubert die vier norwegischen Katzen. Der Titel "Le Pop" gleicht fast schon Ironie... Denn mit Pop hat dies nur bedingt etwas zu tun. Doch ganz egal... Pop oder Folk - Rock oder Folk...

Diese Platte ist das pure Leben. Mit all seine Höhen und Tiefen, all dem Kitsch, den Tränen und dem unüberhörbaren Lachen.
Ein großes Gefühlskarussel. Irgendwo zwischen Himmel und Hölle.

Gäbe es sechs Sterne, man würde sich einen siebenten Wünschen.

Taste the tea with cinnamon!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2010
gestern war ich mit meiner familie bei einem katzenjammerkonzert - so viel spaß an der performance und musikalische power hab ich schon lang nicht mehr erlebt. sowohl mein 10-jähriger war begeistert und durfte kurz mitsingen, meine frau schwoofte und sogar der 17-jährige metalfan war richtig bespasst und wollte die auf dem konzert gekaufte cd danach sofort haben für seinen ipod.
die 4 norwegerinnen sind musikalich unglaublich gut und vielseitig - vom zarten vierstimmigen gesang bis hin zum hingerotzten rhythm 'n blues, von jahrmarkstmusik bis hin zum joik der samen - und das alles mit einem gerüttelten touch anarchie und punk 'n polkadrive. mich überzeugen sie gesnaglich genauso wie auf ihren instrumenten - wozu eine ausbildung an einer musikhochschule doch gut sein kann...
die cd hat als studioaufnahme nicht ganz die sprühende lebensfreude der sehr spontanen und witzigen bühnenpräsenz, ist aber dennoch ein aussergewöhnlich erfreuliches stück musik - der spaß am musikmachen kommt voll rüber in diesem abwechslungsreichen album.
kaufen und vor allem live hingehen, die sind gerade auf deutschlandtournee!
22 Kommentare| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2011
Ich hatte zufällig einen Bericht auf arte gesehen über "Frauenbands" und zum Glück waren auch diese Mädels aus Norwegen dabei. Noch nie vorher hatte ich etwas über sie gehört oder gelesen. Natürlich bin ich dann gleich auf Youtube gegangen und habe nach ihnen gesucht. Gleich bei den ersten Einspielern habe ich mich in diese tolle Band verliebt und auch gleich die CD `LePoP' bestellt. Und ich wurde nicht enttäuscht.... Mann, sind die vier Mädels großartig! :)). Ich habe die CD auch meiner 25jährigen Tochter geschenkt, und auch sie ist begeistert. So etwas gab es schon lange nicht mehr - eine Musik, die sofort gute Laune macht und beschwingt...
Ich bin froh und glücklich, diese 4 großartigen, talentierten Frauen "entdeckt" zu haben und freue mich jeden Tag auf diese coole, mitreißende Musik, denn sie hilft auch bei trüberen Tagen, das Leben zu genießen und die kleinen Sorgen und Problemchen ganz schnell zu vergessen!
Danke, danke Ihr Lieben, für diese tolle Musik!!! Ich freue mich schon heute auf die nächste CD der Mädels! :) - R -
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2011
In den Rezensionen liest man etwas von abwechselungsreich, jedes Stück anders, keine Flops. Wo gibt es denn das noch? Glücklicherweise hat meine Neugier gesiegt.
Eine CD, die in Sachen Gesang, Instrumentalisierung, Arrangements und einfach guter Stimmung mit diesem Album mithalten kann, muß man in der Branche wirklich lange suchen. Offenbar hat sich hier eine Band echter Künstlerinnen formiert und keine Casting-Group von Plastikmodels. Lassen Sie auf das Experiment "Katzenjammer" ein, es lohnt sich auf jeden Fall.
Da es den Plattenfirmen selbst mit einer solchen Vorlage nicht gelingen kann, etwas Perfektes auf den Markt zu bringen, verärgert man den Kunden noch schnell mit einer billigen Papphülle und einem minimalistischen Booklet, in dem man allenfalls die Texte nachlesen könnte, wenn es nicht gerade schwarz auf dunkelgrün gedruckt wäre.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2011
Normalerweise höre ich mir eine CD an und bin nach 30 bis 60 Minuten durch - je nachdem, wie lange die Spielzeit ist. Bei dieser Platte war ich nach einer knappen Stunde immer noch bei Lied Nummer 4 (also Track 5). Ich MUSSTE mir die Lieder immer wieder anhören, so perplex und begeistert war ich ob der Power und dem musikalischen Reichtum. Ich dachte nicht, dass mich eine CD noch so von den Stühlen reißen kann.

Andere Rezensenten haben die Facetten des Albums bereits hervorragend beschrieben. Bleibt nur noch zu bemerken, dass eigentlich jeder halbwegs interessierte Musikhörer dieser dynamischen Musikmischung verfallen dürfte - man muss schon sehr verbohrt und eindimensional ausgerichtet sein, um den Zauber und die Originalität von LE POP nicht zu spüren.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2011
Ich hatte die Band zunächst nur bei "Inas Nacht" gesehen und war von der Energie und dieser ungewöhnlichen musikalischen Komplexität von "A bar in Amsterdam" überrascht. Also habe ich youtube bemüht um etwas mehr von diesen Damen zu hören und wurde prompt von dem wohl leider erst auf dem nächsten Album erscheinenden "When the laughter's gone" umgehauen. Katzenjammer beherrschen nicht nur ihre Instrumente und die Rhythmik auf höchstem Niveau, sondern sie komponieren ihre Stücke auch in einer Vielschichtigkeit, die sie für mich unvergleichbar mit jeder anderen mir bekannten Band machen.
Nachdem ich mir nun das Debüt-Album gekauft und bereits vier Ohrwürmer habe, die jeder für sich schon ein gutes Kaufargument gewesen wären, kann ich diese CD nur weiterempfehlen. Besonders interessant finde ich das schon erwähnte "A bar in Amsterdam", den "Demon Kitty Rag", "Hey Ho On the devil's back" und "To the sea". Aber auch "Wading in deeper" sticht als Ballade in wohltuender Weise heraus. Letztlich kann ich nur zwei Punkte anführen, die möglicherweise dem einen oder anderen missfallen könnten. Zum Einen bewirken die hohe musikalische Dichte und das forcierte Tempo zusammen mit den gewollten Disharmonien, dass das Hören des Albums in seiner Gesamtheit irgendwann in Stress umschlagen kann. Die genannte Ballade ist das einzige ruhigere Stück (mit Ausnahme der etwa 1 Minute langen "Ouvertüre") und so sollte man sich nicht gerade auf andere Dinge konzentrieren wollen, wenn man "Le Pop" laufen lässt. Zum Anderen mag es ähnlich textfixierte Menschen wie mich auch irritieren, dass Katzenjammer selbst die traurigsten und geradezu melodramatischen Texte noch immer durch eine Musik begleiten, die eher nach Zirkus oder Rummelplatz klingt als nach Besinnung und tiefem, ehrlichen Gefühl.
Da mich persönlich die genannten Punkte aber nicht vom Genuss der Stücke abhalten, und zudem das Debüt-Album einer so jungen Band noch eine lange Entwicklung erwarten lässt, gebe ich hier mit Begeisterung die vollen 5 Sterne und warte schon gespannt auf das nächste Album.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €
15,04 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken