Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WS HW16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
103
4,4 von 5 Sternen
Format: Misc.|Ändern
Preis:21,21 €+ Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. März 2012
Bis vor kurzem habe ich mir über den Inhalt von Felix, Wiskas + Co. keine Gedanken gemacht, da ich annahm, die Hersteller würden doch sicher Futtermittel verwenden, die eine Katze nicht nur mag, sondern die auch gut für sie ist.
Nachdem ich eine entsprechende Lektüre las und mich weiter im Netz schlau machte, musste ich feststellen, dass das sogenannte Fleisch ("und tierische Nebenprodukte", heisst: Knochen, Fell, Hörner und anderer Abfall) ein Kategorie 3-Fleisch ist, das für den menschlichen Verzehr ungeeignet und schlichtweg Abfall ist. Mit anderen Worten, es handelt sich AUSSCHLIESSLICH um Schlachtabfälle aller Art. Es geht zwar hier um Katzen, wer aber schon mal Bilder von Kategorie 3-Fleisch gesehen hat, weiss wie unappetitlich das aussieht. Desweiteren beinhalten diese und andere übliche Produkte Getreide, das eine Katze aufgrund ihrer Darmbeschaffenheit nicht verwerten kann. Vom Zucker ganz zu schweigen.
Der Katzenkot meiner beiden Katzen stank bisher ganz entzetzlich. Und ich ging idiotischerweise davon aus, dass das "normal" ist.

Nun bin ich auf ANIMONDA Carny umgestiegen, das schonend verarbeitetes richtiges Fleisch und Brühe beinhaltet. Zusätzlich wird Taurin gegeben, das Katzen ebenfalls benötigen. Man kann allerdings davon ausgehen, dass das Taurin künstlich hergestellt wurde, aber nu....

Fazit: Die Katzen vertrugen die Umstellung sehr gut, sie mögen das neue Futter gerne, fressen insgesamt weniger (zuvor insgesamt 400g, jetzt ca. 300g), da sie die Inhaltsstoffe besser verwerten können und der Kot stinkt überhaupt nicht mehr. Die etwas dünnere, ältere Katze hat zugenommen und bei der zweiten, etwas zu dicken Katze kann man mittlerweile sowas wie eine Tailie erkennen.

Ich kann ANIMONDA Carny nur jedem Katzenbesitzer an's Herz legen und bin sehr zufrieden.

Informieren, ausprobieren!
77 Kommentare| 60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2014
und hat tolle Bestandteile. Echtes Katzenfutter ohne viel Getreide.
Was mir jedoch sauer aufstösst ist die Tatsache, dass nicht in einer Dose die volle Gramm-Zahl enthalten ist. Ich habe das Gefühl, ich werde das aber noch weiter recherchieren und den Herstellern wissen lassen, das für das Amazon-Sparabo Dosen mit gerigem Gewicht verwendet werden. Dosen, die quasi bei der Qualitätskontrolle aussortiert werden. Wir haben die letzten 20 Dosen gewogen und nicht eine (!!) hatte netto 400 gramm. Teilweise nur 376 gramm - Kein Scherz!!
22 Kommentare| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2012
Ich kann das Carny Katzenfutter nur empfehlen.
Gekauft habe ich Carny, weil ich ein Futter mit hohem Fleischanteil ohne Zucker haben wollte und das im Laden gar nicht so leicht zu finden ist. Im Vergleich zu einem Futter mit ähnlicher Zusammensetzung, dass meine Katzen nach ein paar Wochen nicht mehr angerührt haben, mögen sie dieses Futter sehr gerne. Auch der Preis ist völlig in Ordnung.
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2016
... dem heimlichen und unangefochtenen Herrscher unseres Haushaltes und nur das zählt!

Seine Lordschaft hat von Kindesbeinen an auf Bestreben seiner engsten Vertrauten und Beraterin (in Person meiner Frau) auch schon die Kitten-Variante in seine Schüssel bekommen!

Der erbärmliche Versuch meinerseits seiner Lordschaft während eines Klinikaufenthaltes der Beraterin hier mal Kitkat schmackhaft zu machen, wurde ohne Rücksicht auf die Kosten und meinen Geldbeutel zunichte gemacht!
Wie konnte ich nur, ich Unwissender! Schande über mein Haupt, der Todesstrafe nur knapp entronnen!

Nun bekommt seine Lordschaft wieder sein Carny, mittlerweile die Adult-Ausgabe und ist inklusive seiner engsten Beraterin wieder zufrieden!

Klar ist dieses Futter etwas teurer als Whiskas, Kitkat, etc., aber dafür auch ohne Zusätze und mit hohem Fleischanteil!

Fazit: Ist der Kater zufrieden, dann ist es deine Frau erst recht!

Das allein liebe Freunde, ist unbezahlbar!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2016
Mit dem Katzenfutter, das wir bisher genommen haben, könnte man fast sagen, unsere Katzen waren bisher Vegetarier (ca 4-8% Fleischanteil, der Rest Getreide, Gemüse, etc.). Deswegen sind wir auf Animonda Carny umgestiegen, da es neben einem sehr hohen Fleischanteil auch kein Getreide enthält. Unsere Katzen sind auch sehr zufrieden und wirken gesund. Sie bekommen es jetzt schon seit 3 Monaten.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2016
Von den Inhaltsstoffen her ist das Futter gut.
Preis/Leistung finde ich hier stimmig.
Die Katzen vertragen das Futter überwiegend gut.
Was mich hier nur etwas stutzig macht, daher 1 Stern Abzug: Bei dem Futter in den 400g Dosen mäkeln einige der Katzen ein bisschen rum.
Sie lassen das Futter stehen oder fressen immer nur ein wenig davon, obwohl sie es aus den 800g Dosen immer anstandslos gefuttert haben.
Da fragt man sich natürlich doch, ob da irgendetwas anders ist als vorher...

Nachtrag:
Inzwischen habe ich meine Bewertung auf 5 Sterne geändert.
Keine Ahnung, warum sich unsere Katzen bei dem Futter am Anfang angestellt hatten, inzwischen futtern sie es genau so gut weg, wie bei den 800g Dosen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2016
Da ich sehr darauf bedacht bin, dass meine Katze Fleisch und kein Getreide ,zu essen bekommt,
achte ich genau auf die Inhaltsstoffe.

Dies Nassfutter hat endlich mal kein Getreide, kein Zucker, viel Fleisch, und das zu einem fairen Preis.
Wer gutes für sein Tier möchte, sollte daran denken und lieber etwas mehr bezahlen, als dem Tier mit dem gekauften Essen, zu schädigen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2015
Meine zwei Racker (Flocke, m und Franzi, w) fressen so ziemlich alles, was ich ihnen vor die Pfoten werfe, stelle oder lege. Alternativ auch so ziemlich alles aus meiner Hand. Dazu gehören Leckerchen, die sie wirklich nur ganz selten bekommen (z.b. ein kleines bischen Kuchenteig), normales Futter, Belohnungsleckerli und was weiss ich nicht alles. Im Gegensatz zu den meisten anderen (verwöhnten :)) Kätzchen lassen sie auch nie etwas stehen oder verweigern das Futter. Auch wenn ich die Zwei sehr liebe lasse ich mir hier auch nicht gerne auf der Nase herumtanzen wie manch anderer Katzenbesitzer (Stichwort : Katze frisst das Futter nicht sofort, also werfe ich es weg). Ich habe allerdings auch keine Zuchtkatzen sondern "selbst gefangene" Streunerbabies. Vielleicht sind die Zwei deshalb auch etwas dankbarer und weniger zickig.

Wie dem auch sei :

Als unwissender Katzenpapa habe ich schlauerweise den Fehler gemacht, auf Stiftung Warentest zu vertrauen und anfangs den "TESTSIEGER" verfüttert - irgendein Abfallprodukt von Kaufland. Beide haben es gerne gegessen, Flocke (der Kater) hatte jedoch zu dieser Zeit große Probleme, ständig Durchfall, regelmässig gekotzt, kurzum : ich war mit den Nerven am Ende und hab mir grosse sorgen ohne ebendieses gemacht. Leider hatte ich keine Möglichkeit mit ihm zum Tierarzt zu gehen (siehe oben, Streuerkitten, damals 13,14 Wochen alt und nicht im Ansatz handzahm) bzw wollte ihm den extremen Stress eines forcierten Einfangens nicht erneut antun. Also habe ich systematisch überlegt, woran es liegen kann (später stellte sich heraus, dass er auch starken Spulwurmbefall hatte, aber das nur am Rande) und habe mit dem Futter experimentiert. Was soll ich sagen, nach Umstellung auf "Raiffeisen Tierfreund" hat er so gut wie nie mehr gekotzt oder durchfall gehabt (Franzi hatte diese Probleme eh nie). Leider hat Raiffeisen das Rezept geändert (Futter sieht anders aus und kam nicht mehr so gut an wie früher, wurde gegessen, aber mit weniger Enthusiasmus).

Und hier kommen wir dann zu Carny. Beide Futtersorten werden in der selben Fabrik hergestellt und ich bin nur bei Tierfreund gelandet, weil es "noch besser" zu sein schien als Carny und ich über Carny die eine oder andere negative Rezension gelesen hatte (zu salzig, selbst probiert, Durchfall usw). Nach Monaten des Fütterns mit Tierfreund hatte ich aber einfach Lust Carny mal auszuprobieren - und was soll ich sagen, das Futter kam hervorragend an. Es ist nicht übermässig salzig, wie einige behauptet haben (überempfindliche Personen?), meine Katzen lieben es, vertragen es hervorragend (kein Durchfall, keine sonstigen Probleme) und es gibt jede Menge verschiedene Sorten.

Wer sich viel mit seinen Katzen beschäftigt und auch im Netz nach Informationen forscht wird an mancher Stelle regelmässig und penetrant die Meinung antreffen, dass nur Menschen, die sich teures Katzenfutter (am besten Lebensmittelqualität für 10 Euro/Kilo) leisten können auch eine Katze haben dürfen. Diese Argumentatoren vergessen aber, dass es Dinge gibt, die noch viel wichtiger sind als teures Futter oder anderes Zeug, nämlich die Liebe und Zuneigung, die man seinen Tieren entgegen bringt und sie spüren lässt. Wenn Euch also einer dumm von der Seite anmachen will, weil ihr "Nur" günstig füttert, hört einfach weg. Behandelt eure Tiere gut, das ist VIEL wichtiger als das teuerste Premiumfutter.

Wenn es geht, versucht aber ohne Getreide zu füttern - und hier ist, wie beschrieben, Carny eine wirklich gute Wahl. Wem 1 Euro/Dose zu teuer ist, der findet aber auch bei Aldi und co "noch günstigeres" Futter ohne Getreide (welches aber auch eindeutig schlechtere Qualität besitzt).

Als Kleiner Nachsatz : Wie oben erwähnt bekommen meine Zwei Hasen Leckerli beim Spielen und auch zum Rumtoben (sie LIEBEN es die geworfenen Leckerli durch die ganze Wohnung zu jagen) benutze ich ausschliesslich "Cats Country Natural Cat Fees Favorite". Dies kann ich jedem, der auf der Suche nach Leckerli ODER Trockenfutter ist, nur wärmstens Empfehlen.

und mit diesen letzten Worten verabschieden sich Flocke, Franzi und Wutzlana!

*nachtrag vom 10.11.*

ich lasse die bewertung bei 5/5, obwohl das futter bei mir wohl nicht mehr ins haus kommen wird. wie in den vorherigen edits erwähnt hat franzi (das weibchen) grosse probleme mit dem futter - zuerst schien es als wäre es nur die sorte "pute & shrimps", ein paar wochen nachdem ich diese weggelassen hatte ging alles gut, dann gab es plötzlich die selben probleme mit "pute & kaninchen", daraufhin habe ich testweise carny komplett ausgelassen und bin temporär auf bozita und mac's umgestiegen (die komplette zeitlang keine probleme) und nachdem ich gestern mal wieder carny zwischenfüttern wollte (1 dose "rind und huhn") heute das selbe problem wie zuvor. franzi würgt und spuckt, und das nicht nur einmal sondern mehrmals. da ich diese probleme vor carny (tierfreund über viele monate) noch nie hatte und sie immer in direktem zusammenhang mit diesem futter standen, muss ich mich schweren herzens davon trennen. irgendeine der zutaten scheint ihr nicht zu bekommen (unverträglichkeit oder übelkeit, welches dann zum würgen und "kotzen" führt).
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2015
Früher hat unsere Katze nur Felix, Wiskas oder Kittekat bekommen. Unsere Miezi (mittlerweile 11 Jahre) litt sehr unter Magen Darm Problemen.
Keine Würmer gehabt und laut Tierarzt gesund also mussten wir das Futter umstellen.
Dann wurde uns das Animonda Carny Empfohlen und unsere Katze hat es sofort angenommen als neues Nass Futter.
Wir hatten noch ca 1 Monate nach der Futter Umstellung, mit dem Magen Darm Problem unserer Katze zu tun.
Aber es ist von Tag zu Tag besser geworden. Mittlerweile ist unsere Katze Beschwerdefrei und wartet jeden Tag punkt 17 Uhr auf Ihr essen.
Das Große Geschäft unserer Katze stinkt auch nicht mehr so heftig wie früher.
Hoffe das hilft jemanden bei der Entscheidung.
:)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2013
Wir haben wegen der Diabeteserkrankung unserer Katze von Trockenfutter auf Nassfutter umstellen müssen. Wichtig ist bei Diabetes ein geringer Kohlenhydratanteil und der Verzicht auf Zucker. Weiterhin wollten wir ein hochwertiges Futter mit hohem Fleischanteil. Nach längerer Recherche sind wir auf Animonda Carny gestoßen.

Geschmeckt hat es der Katze sofort. Allerdings hat die Futterumstellung sich zunächst ungünstig auf den Stoffwechsel ausgewirkt (Durchfall und stark riechender Kot). Das legte sich jedoch nach einigen Wochen. Wahrscheinlich wäre das bei jedem anderen Futter auch der Fall gewesen. Bei einer gesunden Katze empfehle ich daher eine stufenweise Umstellung, um den Stoffwechsel an das neue Futter zu gewöhnen.

Das Futter macht nach nunmehr längerer Nutzung einen sehr guten Eindruck. Es sättigt, hat einen hohen Fleischanteil, keinen Zucker und schmeckt der Katze auch noch 2 Monaten noch sehr gut. Das Preis-Leistungsverhältnis ist absolut in Ordnung. Wenn ich überlege, was eine Schale S**ba mit ca. 4% Fleischanteil kostet! Bei Animonda Carny ist genau angegeben, wie sich das Futter zusammen setzt. Hier hat man das Gefühl, auch wirklich Fleisch im Futter zu haben und nicht irgendwelche Füllstoffe und was sonst noch alles...

Wir kaufen dieses Futter immer im Abo im Megapack. So kann man zusätzlich sparen und muss nicht immer in die Zoohandlung fahren. Wir haben übrigens beide Mix-Varianten getestet. Beide zu empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)