Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen PrimeMusic Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
2
4,5 von 5 Sternen

am 19. Januar 2010
Wenn man nach 50 Jahren mit Erleichterung die Erklärungen für viele Vorfälle der in Kindheit, Jugend und auch bis heute vorkommenden "Seltsamkeiten" erhält, nachdem man sein Leben auch ohne die Diagnose "Asperger" gemeistert hat, hilft es einem zwar nicht weiter im Selbstverständnis (eher warum die "anderen" einen nicht verstanden haben), aber es tut einfach gut nicht alleine zu sein mit seinem komischen Gehirn.
Früher dachte man sich, man sei eben einzigartig und lernte eben damit zu leben, (ja sogar sich zu zwingen, den Leuten mal in die Augen zu sehen, ächts) aber heute finde ich es schön Leute mit ähnlichen Lebensereignissen gefunden zu haben: John Elder Robison ist einer von Ihnen und man findet sich selbst leicht wieder, wenn man seine Memoiren ließt.
Für Nicht-Aspies oder Leute mit Kindern die diese Art Informationen zu verarbeiten (denn es ist KEINE KRANKHEIT) sicher auch ein nützliches Buch. Wie die deutsche Übersetzung ist, kann ich nicht sagen, aber im Original ist es mal schön mal schrecklich wie oft man sich dort wiederfindet. Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen...
Zitat: "It took a long while for me to get to this place, to lern who I am. My days of hiding in the corner or crawling under a rock are over. I am proud to be an Aspergian."
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2016
I have worked with some Aspergians and reading this book made me understand so many things I did not at the time. I wish I'd read it sooner.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)