Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen PrimeMusic BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
7
4,6 von 5 Sternen
Live at Montreux - 1991 & 1992
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:15,69 €


am 25. Februar 2012
Vor über 20 Jahren noch zu Beginn ihrer Karriere spielt Tori Amos diese/Solo-Konzerte in Montreaux. Ihre Virtuosität am Klavier gepaart mit ihrer klaren Stimme, die vielleicht nicht das große Volumen besitzt, aber teilweise mit den Songs verschmilzt und dann diese enorme Authentizität ausstrahlt, machen diese Platte zu einem Juwel.
Es sind nicht irgendwelche Geschichten, die irgendjemand geschrieben hat: Tori singt ihre Geschichten.
"Winter" ist für mich eine der schönsten Balladen und bei "Crucify" stellen sich mir die Haare auf - Großartig. Tori verbindet ihre Jugendlichkeit und leichte Nervosiät mit einer enormen Autorität auf der Bühne, wenn sie Hörer zurechtweist, nicht in die Stücke hineinzureden. (Das macht auch Sinn, denn sie spielt sehr dynamisch.) Und richtige Charmpunkte erntet sie bei mir, wenn sie ihren eigenen Text vergisst ("Happy Phantom") und das ganze mit viel Humor nimmt. (Welcher Künster veröffentlicht schon eine CD und lässt solche "Patzer" unkorrigiert stehen?!)
Vor gut zwei Jahren habe ich sie das letzte mal live gesehen und all das was Tori heute so besonders macht, hat sie auf dieser CD vor 20 Jahre gezeigt. Sie hat damals klarer gesungen und das eine oder andere Tremolo (zum Glück) ausgelassen. Tori Amos ist einzigartig, eine großartige Musikerin und eine echte Persönlichkeit.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2011
Vor zwei Jahren hatte ich in einem Saturn-Markt ein Aha-Erlebnis der besonderen Art. Beim Stöbern in Neuveröffentlichungen hörte ich im Hintergrund eine Stimme, die mich unweigerlich zu der Feststellung veranlasste, ich müsste eine neue Veröffentlichung von Kate Bush verpasst haben. Der von mir diesbezüglich kontaktierte Verkäufer lächelte vielsagend und deutete dann auf einen Großbildschirm, auf dem eine junge rothaarige Frau in einer unglaublichen Sitzhaltung am Piano musizierte und dazu ihre faszinierende Stimme erklingen ließ. Nein, das sei natürlich nicht Kate Bush, sondern Tori Amos mit einem Mitschnitt vom "Live in Montreux"-Festival aus den Jahren 1991 und 1992, erklärte der Verkäufer. Diese tolle Sängerin muss ich wohl die letzten 17 Jahre verpennt haben, dachte ich mir, und beschloß, dieses Defizit umgehend auszugleichen. Inzwischen habe ich nahezu alles von Tori Amos im CD-Regal. Immer wieder greife ich jedoch zu dieser CD aus den Anfangsjahren von Toris Karriere, als sie noch ganz allein mit ihrem Piano die Zuhörer bezauberte, was auf allen späteren Veröffentlichungen stets die Ausnahme darstellte. Dieser Mitschnitt wurde auch als DVD veröffentlicht und kann allen Hörern, die auch das visuelle Erlebnis schätzen, wärmstens empfohlen werden.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2013
Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten, somit kommentiere ich das auch nicht.
Die Tonqualität erinnert allerdings stark an die Anfänge der CD. Alles ist von einem unüberhörbaren Grundrauschen überlagert. Sehr schade, das stört insbesondere in den vielen ruhigen Passagen erheblich.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2015
Sehr schöne Mitschnitte und es ist faszinierend zu hören, wie sich Tori Amos innerhalb eine Jahres entwickelt hat.
Im ersten Konzert beinahe schüchtern und nur ein Jahr später absolut extrovertiert.
Die Aufnahme rauscht zwar stärker, ist aber absolut offen und nicht Tod komprimiert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2008
Es gibt wenige Musikerinnen, die den Titel 'Superstar' verdienen. Tori Amos ist der vielleicht größte unter ihnen. Bei ihren Live-Auftritten stehen nicht perfekt einstudierte Showelemente und gefällige Tanzeinlagen am Programm, sondern Tori und ihr Piano. Es geht tatsächlich noch um die Musik, um die Texte, die einen in Kombination in andere Sphären mitzureißen verstehen.

"Live At Montreux 1991 & 1992" ist ein gutes Beispiel für Toris Genie und Kampfgeist. Die erste CD hat Songs vom Montreux Jazz Festival 1991 oben, auf der zweiten erklingt beinahe dieselbe Songauswahl vom Montreux Jazz Festival 1992. Es handelt sich um Nummern der "Little Earthquakes"-CD wie "Silent All These Years", "Crucify", "Precious Things" oder "Winter" bzw. um Cover-Versionen von "Thank You" (Led Zeppelin) oder "Smells Like Teen Spirit" (Nirvana). Die Doppel-CD ist so was wie ein Zeitdokument, das Tori Amos' Aufstieg wiedergibt. 1991, als Noname, klimperte sie hauptsächlich kleine Londoner Clubs ab, Montreux war ihr bis dahin größter Gig. Dann - ein Jahr später - ist Tori schon die gefeierte Newcomerin.

"This is my stage, this is mine, not yours motherf....., and you will know it is mine within two seconds of me walking on", mit dieser Einstellung schaffte Tori 1991 in Montreux den Durchbruch.

"Live At Montreux 1991 & 1992" hat einfach keine Schwachstellen, es ist Tori Amos pur!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2013
Tori Amos live! Die Stimme, das Klavier, die Leidenschaft, schade, dass man nicht persönlich dabei war.
Wer auf die Frau steht bekommt ein echt tolles Album.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2008
Als das erste Konzert aufgenommen wurde, kannte ich Tori noch nicht, 1992 hingegen hatte ich bereits das erste, fantastische Album in Händen. Umso mehr war ich gespannt auf die 2 Konzerte. Einfach schön, wirklich. Auf CD1 hört man die noch eher schüchterne Tori, auf CD2 dann mit mehr Power - und sie weist auch schwatzende Zuhörer -mitten in ihrem ersten Lied- zurecht. Toll. Die DVD habe ich auch, hatte aber noch keine Zeit dafür...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken