Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Januar 2016
Das Frostschutzkabel wurde sehr schnell von BioGreen per UPS versandt. Ich benötigte es angesichts des nahenden Frostwetters zum Schutz meines Orangenbäumchens und einer winterschlafenden Landschildkröte auf dem Balkon. Nach den durchwachsenen Rezensionen habe ich das Kabel nun seit einer Woche in Betrieb und argwöhnisch beobachtet. Die ersten beiden Tage war es draußen noch relativ warm und das Kabel blieb kalt. Ich habe zur Sicherheit neben dem Temperaturfühler des Kabels ein 2. Thermometer aufgestellt. Im Falle des Nichteinschaltens stünde das Leben der Schildkröte auf dem Spiel. Da muss alles klappen. Wunderbarerweise schaltet sich das Kabel tatsächlich ein, sobald die Temperatur an der Messstelle unter 3 Grad fiel. Das Kontrollthermometer zeigt dauerhaft Temperaturen zwischen 4 und 7 Grad im Gehege, egal ob es draußen friert (letzte nacht hatten wir -6 Grad) oder die Sonne tagsüber die Stelle aufwärmt. Ich bin froh, ein 4m Kabel genommen zu haben und nicht etwa nur 2m. So habe ich den Topf des Orangenbäumchens zweimal umwickelt und dann den Behälter mit der Schildkröte mehrfach. Darüber liegt noch Noppenfolie zur isolation. Ich schätze, ab -10 Grad könnte es schwierig werden, aber eine Temperatur knapp über Null sollte möglich sein. Das Kabel macht exakt das, was es soll und ich bin sehr zufrieden damit! Die Verpackung und Beilagen sind allerdings mehr als dürftig. Das Kabel sieht anders aus und hatte bei mir keine Umverpackung. Wenn es funktioniert, ist das aber wohl egal.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2013
1) Das Kabel wird in der Produktbeschreibung als "wasserdicht" angepriesen. In der Gebrauchanweisung hingegen steht, daß es nicht ins Wasser getaucht werden darf. Was gilt denn jetzt? Daß der elektrische Anschluß nicht ins Wasser gehört, versteht sich ja von selbst. Aber in der Dachrinne oder im Fallrohr hängt bzw. liegt der größte Teil des Kabels im Wasser. Hier sollte sich der Hersteller bzw. Händler um unmißverständliche Wortwahl bemühen.
2) Nirgendwo steht in der Produktbeschreibung, daß im Fallrohr oder in der Dachrinne das Kabel u-förmig, also hin und zurück, verlegt werden sollte. Mit anderen Worten: ein 10 Meter langes Kabel heizt somit nur 5 Meter Dachrinne oder Fallrohr auf. Und damit werden aus rund 80 Euro für 10 Meter Dachrinnenheizung unerwartet 160 Euro. Für die Verlegung werden Abstandshalter vorgeschrieben, die der Sendung nicht beiliegen. Es gibt andere Produkte, die legt man ohne "Hin und zurück" einfach in die Dachrinne und fertig.
3) Andere Dachrinnenheizungen bestehen aus Anschlußkabel und Heizkabel. Das heißt: ein dickes Anschlußkabel, sagen wir 3 Meter, führt zu dem eigentlichen Heizkabel, und nur dieses erwärmt sich. Nicht so bei dem vorliegenden Produkt: Hier wird das ganze Kabel vom Stecker bis zum Thermostaten am anderen Ende erwärmt. Wie stellt sich das der Hersteller vor? In der Regel ist ja unmittelbar an der Dachrinne oder dem zu erwärmenden Rohr keine Steckdose. Das heißt, das Kabel führt erst einmal einige Meter durch die Luft, bis das zu erwärmende Objekt erreicht ist. Und so heizt das ungeschützte Kabel munter und die ganze Zeit die Winterluft. Steckt da Verstand dahinter? Ich verwende an anderer Stelle eine andere Dachrinnenheizung, die genauso funktioniert wie zuerst beschrieben: nur das Heizkabel heizt sich auf und sonst nichts; das zuführende Kabel bleibt kalt.
4) Die Heizwirkung ist miserabel. Ich habe das Kabel in einer Dachrinne vorschriftsmäßig installiert und auf kalte Witterung gewartet. 24 Stunden habe ich bei -4 bis -8 Grad die verschneite und eingefrorene Dachrinne versucht abzutauen. Fehlanzeige. Das zuführende Kabelstück, das in der Luft hing, war zwar die ganze Zeit leicht warm, aber an der Dachrinne selbst zeigte sich keine Wirkung.
Fazit: unüberlegte Konstruktion. Vielleicht habe ich ja ein defektes Heizkabel erwischt. Dennoch täuschen die anderen Punkte nicht darüber hinweg, daß es sich um einen Fehlkauf handelte, der zum größten Teil der miserablen Produktinformation anzulasten ist.
33 Kommentare| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2013
Das Teil war ein Geschenk, der Beschenkte hatte jedoch andere Vorstellungen. Als Pflanzenheizung nur bedingt geeignet, da gibt es bessere mit mehr Einstellungsmöglichkeiten und weniger Stromverbrauch.
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2013
ausprobiert alles io. eingebuddelt ausprobiert und geht nicht mehr. was führ ein MÜLL. Da ich das Kabel eingebuddelt habe, ist es mir nicht mehr möglich es aus zu buddelt. nur nicht kaufen.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2017
Ich bin mit diesem Heizkabel vollstens zufrieden! Ich habe es gekauft um meine Trachycarpus Fortunei auf meinem Balkon zu überwintern. Es hat, wie in der Beschreibung, perfekt funktioniert! Ich habe einen Styropor Mantel um den Kübel gebaut und im Inneren das Kabel um den Kübel herum gelegt. Es waren konstant Plusgrade im inneren, obwohl die Temperatur stellenweise auf -18 Grad gefallen waren. Es schaltet sich bei ca. 3 Grad ein und bei ungefähr 10 Grad wieder ab. Damit werde ich meine Palme immer sicher durch den Winter bringen können. Ich kann es jedem Palmenfreund nur empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2017
Ware kam wie bestellt.
Das Kabel ist realtiv dünn und flexibel und kann deshalb gut verbaut werden.
Mann sollte die Rohrisolierung eine Nummer größer wählen, dann passt es perfekt.
Stecker einstecken, fertig.
Verbaut ist es in einem Pferdestall.
Habe das System jetzt seit einer Woche im Einsatz und es funktioniert sehr gut bei
dem derzeit extrem kalten Wetter
Das Kabel wird im Heizbereich ca. 35 Gard warm
Über das Langzeitverhalten kann ich aktuell noch keine Aussagen machen.
Deswegen aktuell nur 4 Sterne
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2017
 Vorsicht für Alle die dieses Produkt im Einsatz haben.

Per Zufall hat jemand gesehen dass dieses Heizkabel feuer fing und dies sofort löschen konnte.
ein paar Sekunden später und meine Scheune hätte gebrant....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2013
Das Heizkabel war als Geschenk gedacht, der Beschenkte hatte leider andere Vorstellungen und damit geht das Teil zurück. Als Pflanzenheizung nur bedingt geeignet, es gibt bessere mit weniger Stromverbrauch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2017
Haben dieses Heizkabel seit Anfang Dezember in Betrieb. Es funktioniert sehr gut, daher kann ich es nur weiterempfehlen.
Würde es wieder bestellen sofern wir ein weiteres benötigen würden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2017
Funktioniert super.
Gerade jetzt bei Dauerfrost sehe ich immer nach den Temperaturen in meinem Plastik gewächshaus und alle meine Kakteen leben noch. Alles perfekt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken