Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Marteria longss17

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. April 2017
Von vorn bis hinten mit konstanter Steigerung. Sehr hörenswert. Sehr unterhaltsam. Hab mir den Film angesehen und musste sofort zugreifen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2013
Klasse Film! Klasse CD! Macht auch nach dem 20ten Mal hören, Spass!

Aber nicht vergessen: Musik ist nunmal Geschmackssache! ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2011
Paul Kalkbrenner hatte mich mit "Self" ja schon immens beeindruckt. Hatte mir dann auch ungehört "Berlin Calling" zugelegt und wurde nicht enttäuscht.

Kalkbrenner versteht es schlichte Beats und genauso schlichte Melodiebögen perfekt zu verpacken, sodass nie übermotivierte Dance-Klumpen in den Ohrmuscheln wabern, sondern Dance-Perlen mit perfekter Balance zwischen Eintönigkeit und originellen Arrangements.

Ich möchte hier keine einzelnen Tracks hervorheben, außer vielleicht "Sky and Sand" - ein einfach wunderschöner Vocal-Track.
Nebenbei bemerkt: Wem die Musik von Paul Kalkbrenner sehr gefällt, besonders "Sky and Sand" zum Beispiel, der sollte mal in das Album "Arabian Horse" von Gus Gus reinhören (speziell "Over").... Ein Hammer-Werk!

Da ich auf "Berlin Calling" einige Tracks von anderen Veröffentlichungen von Paul Kalkbrenner bereits kenne, vergebe ich hier nur 4 Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2010
Mit Berlin Calling ist Paul Kalkbrenner ein wirklich sehr gutes Album gelungen, dass (in den meisten Fällen) treibend aber entspannend zugleich ist. Im Vergleich zum Vorgänger-Album "Self" überwiegen aber die technoiden Songstrukturen im Vergleich zu den wärmeren Tracks deutlich... Deshalb gibts für mich leider einen Punkt Abzug- Self war besser, finde ich.
Nichtsdestotrotz ein gutes Electronica-Album, aber wenn man die Messlatte mit Wärme und Melancholie hoch legt, und die beim 2. Album knapp verpasst, ist das natürlich schade.

EDIT: Auch wenn man beachten muss, dass das ein Soundtrack ist...
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2008
Der Soundtrack ist einfach nur mit dem Wort "Gigantisch" zu beschreiben.Man kann einfach alles fallen lassen und hat das dringende Bedürfnis zu Tanzen und das alles ohne eine einzige Ausnahme,den jeder einzelne Track ist für sich faszinierend und fesselt vom Anfang bis zum Ende,welches man sich aber doch nicht wünscht.Ein Highlight herauszuheben kann mir in diesem Fall einfach nicht gelingen,den jeder Track ist ein Meisterwerk der elektronischen Tanzmusik...Und das alles im Rahmen des melancholischen Tanzwutes,welcher sich im verlaufe des Hören einfach einstellt und es gibt kein zurück mehr.Der Soundtrack dient im Zusammenhang mit dem Film "Berlin Calling" ebenfalls als guter Einstieg in die Sphäre elektronischer Musik.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2010
Moin Kollegen...

nun möchte ich einmal eine Lanze für den guten Sascha Funke brechen...

sein Söngchen namens MANGO ist auf der Berlin C. von PK ja auch vertreten, und (lieber Paul, sooo viele Brenner auf der Scheibe...)
meines Erachtens eine ganz heisse Nummer - eine wie fast beiläufig hingeschmissene musikalische Köstlichkeit die sowohl Drive als auch Langlebigkeit in sich vereint - ein Ohrwurm (nicht zu verwechseln mit "Ohrwürmern" wie z.B. Biene Maja, ..., o.ä. Liederchen die einem manchmal leider nicht mehr aus dem Kopf geht) sondersgleichen, der einen egal wo man gerade sitzt / steht / oder fährt einen Kick mitgibt der einen ins "schwingen und grooven" bringt...

Danke Paul für Deine Scheibe und das Hammerkonzert in München - ich (und viele andere) warten auf eine neue PK-Message

Sascha Funke - MANGO (Song und Album)

PK: Berlin Calling - mehr wie empfehlenswert

Life fast - stay well

GREYZYBOY von CooleHoseShop auf AMAZON
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2009
Es ist ein ganz toller Moment, wenn Ickarus so ziemlich am Anfang des Films in dem Club auflegt und der Bass bei dem Song "Altes Kamuffel" noch fehlt und der dann mit einem kräftigen Wums durch den Club (und auch durch den Kinosaal - ich habe es selbst erlebt) fegt. Der Soundtrack funktioniert mit, aber auch wunderbar ohne den Film. Die vielen, vielen Tracks (CD mit langer Laufzeit!) sind fluffig und gehen gut ins Ohr, sind aber keineswegs anspruchslos. Es werden verschiedene Elektronik-Felder beackert, zu der Platte lässt sich tanzen oder trainieren oder knutschen oder träumen oder kochen. Natürlich kann hierbei nicht außer Acht gelassen werden, daß die Musikstücke die jeweilige Stimmung im Film unterstreichen sollen, deshalb gibt es alles mögliche zwischen fluffig/mellow bis knallig/härter. Einige Tracks gab es von Paul Kalkbrenner schon vorher (zum Beispiel "Queer Fellow" oder "Altes Kamuffel") die sind hier in bearbeiteten Versionen drauf. Ein Highlight ist "Sky and sand", was eins der schönsten Lieder des Jahres 2008 für mich ist.
Jetzt braucht nur noch die DVD von dem Film zu kommen...!
0Kommentar| 60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 13. Oktober 2013
Paul und Fritz Kalkbrenner sind für ihre Elektronische Musik bekannt, die nicht der üblichen Chartmusik entspricht. Dieses Album ist meiner Meinung nach in den Charts gelandet, weil es eben etwas neues ist. Die Musik ist Loungeartig, was bedeutet, dass die Höhepunkte erheblich ruhiger sind. Das gesamte Album enthält viel Musik die sehr ähnlich ist, was bedeutet, dass es schwierig sein kann das Album von A bis Z zu hören. Es kann nach einiger Zeit eintönig werden, was an der Ähnlichkeit der einzelnen Lieder liegt.

Ich finde jedes der einzelnen Lieder gelungen, jedoch hätte die Reihenfolge geschickter gewählt werden können.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2010
Hi die Verrückten da draußen! =D

Dieser Soundtrack von Paul Kalkbrenner war mein ganz persönlicher Wiedereinstieg in die elektronische Tanzmusik, der ich lange ferngeblieben bin. Warum? Das kann ich euch auch nicht recht erklären, ich höre sehr viel Rock und Metal und hab mich in den letzten Jahren intensiv mit dieser Musik auseinander gesetzt und vor allem gelebt.

Ist das jetzt ein zu starker Kontrast? Ich sage Nein! Denn Musikgeschmack lässt sich nunmal nicht kategorisieren, egal was einem auch an Schubladendenken so vorgelebt wird. Das ist mir ehrlich gesagt zu blöde und wenn einem etwas gefällt soll man das auch gefälligst leben und tun!

Zur CD: Dieser Soundtrack zum gleichnamigen Film ist die Krönung des modernen Elektro/Technosounds! Der Anfang mit "Aaron" ist schon mal schön gediegen und macht Laune auf mehr. Weiter geht es mit "Queer Fellow" und "Azure" - einen meiner Lieblingtracks auf der Platte. Dann kommt "Sky and Sand" was ja wohl mal der Traum der Leichtigkeit und ein bissl Melancholie in Tönen ist. Wahnsinn!

Es folgen "Square 1" (einer meiner Fav's), "Altes Kamuffel", "Torted", "Mango" (Hammer Beginn, Träumen, am Pina Colada schlürfen und tanzen), "QSA", "Castenets", "Bengang" (fette Beats, mega zum abgehen), "Peet" (cooler Floorfiller), "Train" (wunderbarer Sound von den U-Bahnen Berlins, hätte mir da aber auch eine coolen Mix mit Beat gewünscht!) und natürlich "Gebrünn, Gebrünn" welcher der Song ist der mich tatsächlich wieder zur Elektromusik getrieben hat! Der pure Spass, erinnert mich immer wieder an meinem (einzigen) Loveparadebesuch! Wenn die Party richtig los geht und 1MIL. Peoples zusammen das Leben und die Liebe feiern! Unglaublich!

Insgesammt wohl mein ALLTIMEFAVORIT der elektronischen Musik!

* * * * * von mir und lasst die Party niemals enden!

MfG
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2012
was Paul Kalkbrenner hier rauslässt, ist für alle Lebenslagen taugliche ( und nicht flache!) Mucke mit Sogwirkung. Ganz klar sein bestes Album , da hier das Feeling knallt. Herausragend natürlich Sky and Sand, aber auch Square 1, Bengang, sowie jeder weitere Song passen auf Ihre Weise absolut zum Konzept des Albums. Ich finde der Sound hat auch aufgrund der verschieden Stimmungen ( zB. melancholisch ) hohes Identifikationspotenzial in der heutigen Welt. Also ein Soundtrack im hier und jetzt : BERLIN is CALLING!.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,29 €
6,59 €
6,59 €
10,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken