Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
16
4,6 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:6,44 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. September 2005
Mit "The Surgeon", "The Apprentice" und "The Sinner" schrieb Tess Gerritsen packende, überzeugende Thriller und schuf mit Jane Rizzoli & Co ein klasse Ermittlungsteam. Mit "Body Double" führt Gerritsen die Reihe solide weiter, wobei "Body Double" jedoch gegenüber seinen Vorgängern abfällt. Und das liegt vor allem daran, dass die Familiengeschichte von Maura Isles zum Zentrum des Kriminalfalls wird. Und hier wird der Zufall schon arg strapaziert: 1. Maura Isles hat eine Zwillingsschwester (das könnte man ja noch glauben), aber 2. dass die beiden ausgerechnet von den Leuten abstammen, von denen sie abstammen (mehr soll hier nicht verraten werden), ist an den Haaren herbeigeholt. Die Geschichte hätte sehr viel mehr Glaubwürdigkeit, wenn nicht Maura Isles die Schwester/Tochter wäre, sondern eine x-beliebige Person. Auch die Klischeehaftigkeit des Ehepaars Purvis und die ständigen Anleihen bei Thomas Harris sind manchmal einfach zuviel.
Ich hoffe auf die frühere Qualität beim neu erschienenen "Vanish" - und nicht, dass für Gerritsen jetzt Masse vor Klasse geht.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Für Maura Isles sollte es das ereignislose Ende ihres Urlaubs werden, als sie auf dem Rückweg vom Flughafen von einem beachtlichen Polizeiaufgebot um ihren Häuserblock überrascht wird und sich zu ihrem Haus regelrecht durchkämpfen muss, nur um sich mit ungläubigen Blicken konfrontiert zu sehen. Ist sie nicht tot? Dann war das Mordopfer, welches in einem geparkten Wagen vor ihrer Garage gefunden wurde eine täuschend echt wirkende Doppelgängerin. Jane Rizzoli ist derweil im achten Monat schwanger und übernimmt die Ermittlungen im Fall Anne Leoni, die sich nach der Autopsie tatsächlich als Mauras unbekannte Zwillingsschwester entpuppt. Doch die Erfahrung bei der Autopsie ihrer eigenen Schwester anwesend zu sein ist nicht die einzige unangenehme Überraschung für Maura, denn wie sich herausstellt ist die gemeinsame Mutter eine wegen Doppelmordes zu lebenslanger Haft verurteilte Mörderin. Als Maura beginnt über ihre verlorene Schwester nachzuforschen stößt sie jedoch schnell auf eine Mordserie die auch in Verbindung mit dem Mord an Anne stehen könnte...

Nach den ersten 3 Jane-Rizzoli-Thrillern hat sich Tess Gerritsen mit Body Double auf eine erheblich persönlichere Ebene begeben, die sich mit dem familiären Hintergrund der adoptierten Maura Isles und ihrer leiblichen Mutter Amalthea Lank befasst. Leider bleiben gerade bei diesen Familienfragen auch einige Antworten aus, die hoffentlich in künftigen Jane-Rizzoli-Thrillern beantwortet werden können, ebenso wie die Anziehungskraft Pater Daniel Brophys so manche Konsequenzen entwickeln könnte.

Wie gewohnt profitiert auch Body Double von Tess Gerritsens Fähigkeit sehr detailreiche und brutale Szenen sehr realistisch darzustellen und nebenher noch einen spannenden und sich rasant entwickelnden Plot zu schaffen. All ihre Charaktere besitzen dabei auch ein sehr hintergründiges psychologisches Profil, dank dessen man auch Einblicke in ihre Gedankenwelten erhält, wobei aber gerade die Beweggründe der "Bösen" (sie scheinen einfach zu tun was sie tun und damit aus) nicht hinreichend erklärt werden, wie auch allgemein so manches im Dunkeln bleibt. Nicht selten nutzt Gerritsen dabei auch sehr simple Klischees um sich aus der Affäre zu ziehen, doch wie bei ebenfalls sehr anregenden doch im Grunde simplen Horrorfilmen verzeiht man ihr das aufgrund eines hohen Spannungsniveaus und blutiger Spektakel gerne, zumindest wenn man ein Fan solcher ist.

Fazit:
Typisch für Tess Gerritsen ein hochspannender Jane-Rizzoli-Thriller, der allerdings viel Raum für künftige persönliche Entwicklungen offen lässt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Dezember 2004
Dieses neueste Buch von Tess Gerritsen gehört zu den besten "medical thriller", die ich gelesen habe und braucht einen Vergleich mit Büchern von Robin Cook, Patricia Cornwell, Michael Palmer und anderen namhaften Autoren nicht zu scheuen. Dieses Buch ist absolut empfehlenswert und für jeden Liebhaber von medical thriller ein Muss. Die englische "large print"-Ausgabe ist aufgrund des großen Schriftbildes hervorragend zu lesen und kann nur empfohlen werden. Außerdem sollte nicht unerwähnt bleiben, dass die englische Ausgabe aufgrund des verwendeten Wortschatzes auch gut von Lesern, deren Muttersprache nicht Englisch ist, gut gelesen werden kann.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2011
This was the first Jane Pezzoli book I read. The plot reminded me a little too much of "Life Support", but it was entertaining enough, so I'm going to read the other books in the series as well (fortunately our local library has all of them).

S
P
O
I
L
E
R
S

I liked the female leads but found it unrealistic how quickly one of them got over the violent death of her budding love interest - in her own car, at that! And it struck me as stupid for the killers to cut the victims open, endangering the babies in the process. Why didn't they just wait until the women had given birth and kill them afterwards? The vivisection made no sense.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2006
Tess Gerritsen ist wieder einmal ein Meisterwerk gelungen. Nach "Die Chirurgin", "Der Meister" und "Todsünde" der nächste Roman, der dem Leser die Nachtruhe raubt, weil man ihn einfach nicht zur Seite legen kann.

Liebevoll und facettenreich gezeichnete Hauptdarstellerinnen (Rizzoli und Isles) entfalten ihren Charakter in einem Plot, der einem dann und wann die Nackenhaare zu Berge stehen lässt.

Dieser Thriller ist sicher nichts für zart-besaitete Roman-Freunde, denn die Schilderung diverser Mordopfer und Obduktionen selbiger wird bild- und detailreich vorgenommen.

Ich persönlich brauche nach dem Genuss eines Gerritsen-Thrillers erst einmal leichtere Lese-Kost, um von dem Trip, auf den die Autorin mich mitgenommen hat, herunterzukommen.

Aber für mich macht gerade dieser beim Lesen fast nicht auszuhaltende Spannungszustand einen guten Thriller aus!

LESEN - und dabei das Atmen nicht vergessen!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 23. Februar 2007
Crime-solving books often leave me cold . . . rather than moved by a sense of admiration for the characters, dread from the evil cast by the wrong-doers or interest in how the story turns out. Body Double was a powerful exception to that normal experience. The characters moved me to sympathy, I admired the main detective very much and I found the evil-doers to be truly creepy. With those emotions coursing through me, I read the book avidly and with great pleasure.

That surprised me because the jacket blurb made me assume that this would be a very formula-driven book about self-identity. While that theme is present, the way it is developed far exceeded my expectations and was very intriguing.

But the best part for me was contemplating the villains. These evil-doers represent an unusual type of wrong-doer in a crime and detection novel, and their characters were developed in a way that intrigued me . . . rather than just repulsing me. That made for a better story.

To get a sense of this book's theme and gut-wrenching qualities, imagine watching an autopsy of someone who looks just like you who has suffered a violent death near your home. What thoughts would be going through your mind?

Next, imagine that you are about to give birth and are confronting a remorseless killer. How would you try to save your life and that of your baby and eliminate the killer?

If you find those circumstances to be gripping, read this book.

I have not read any of the earlier books in the series, but I intend to read future installments after having been very impressed with this one.

The only reason I didn't grade the book higher is that the plot structure could have been tightened up a bit . . . and been even more powerful. It's actually more of a 4-and-a-half stars book, but there's no way to do that on Amazon.

I won't go into the plot which is thoroughly described in the editorial reviews.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 26. Februar 2006
An sich ein spannendes Buch mit einer ungewöhnlichen Schlusspointe. Jedoch ist die Ausgangsituation zu unwahrscheinlich: Dr Isles kehrt von einer Konderenz zurück und erfährt, das ihre unbekannte Zwillingsschwester ermordet wurde. Ausgehend hiervon forscht Isles in ihrer Familiengeschichte und entrollt einen Plott, der aufgrund von parallelen Handlungssträngen zum weiterlesen animiert und am Ende sogar ein überraschendes Ende parat für den Leser parat hält. Leider erkennt man, das es nicht das letzte Buch sein wird, das sich mit der Vergangenheit beschäftigen wird, es ist wohl ein ähnlicher Rückblick zu erwarten. Jedoch ist dieses aktuelle Buch sehr kurzweilig, lässt sich flüssig lesen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2008
In Body Double beweist Tess Gerritsen, dass Sie die Spannung über das ganze Buch hinweg halten kann. Dieser Roman ist genauso fesselnd wie Vanish!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2005
Als die Pathologin Maura Isles von einer Konferenz nach Boston zurückkehrt, erwartet sie daheim ein enormes Polizeiaufgebot. Vor ihrem Haus wurde eine Leiche in einem Auto gefunden. Erst als sie einen Blick auf die Tote werfen kann, weiß sie, warum sie von allen Anwesenden wie ein Geist angesehen wird: Die Ermordete gleicht ihr bis aufs Haar. Maura ermittelt auf eigene Faust und macht eine verstörende Entdeckung. Die Frau war ihre Zwillingsschwester Anna, die, genau wie sie selbst, als Baby adoptiert wurde. Annas gewalttätiger Ex-Freund gerät unter Verdacht. Tief im Herzen fürchtet Maura jedoch, dass ihr Zwilling das Opfer einer Verwechslung wurde und an ihrer Stelle sterben musste.
Erneut stellt die Autorin ihre Rechtsmedizinerin in den Mittelpunkt des Geschehens. Eindringlich wird beschrieben, wie Maura durch die Ermordung ihrer Schwester, die sie nie kennen gelernt hat, mit der eigenen Sterblichkeit konfrontiert wird. Ihre Suche nach dem Mörder wird zu einer Reise in die Vergangenheit und der Erforschung der eigenen familiären Wurzeln. Was Maura dabei zu Tage fördert, lässt sie wünschen, nie von der eigenen Herkunft erfahren zu haben. Zwar liegen Gerritsens Anfänge als Liebesromanautorin schon einige Jahre zurück, dennoch haben die Protagonisten auch mit Beziehungsproblemen zu kämpfen. Während Detective Jane Rizzoli neben einem Ehemann auch bald ein Baby haben wird, hat Dr. Isles ihr Glück noch nicht gefunden. Romantische Gefühle für einen Priester und die Anziehung zu einem Polizisten bereiten ihr Kopfzerbrechen. In erster Linie ist der Roman jedoch ein Thriller mit Hochspannung.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2010
The story is full of suspense right from the start. The plot is complex - which only adds to the suspense throughout the whole book.
Quite a few spots in the plot are really breathtaking and absolutely not straightforward.
A few times the reader is capable of predicting the next piece of unpleasant news - this may or may not add to the pleasure of reading on. There are multiple heroines and heros of different make and character. Body Double. (Bantam Press)Conclusion: worth reading from my point of view.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden